Das Cabinet des Dr. Caligari

Der berühmte Stummfilm handelt von einem Schlafwandler. „Das Cabinet der Dr. Merkel“ handelt von einer Laienspielschar, die wie in Trance den Willen ihrer Herrin vollstreckt.

Der deutsche Stummfilm „Das Cabinet des Dr. Caligari“ schrieb vor 100 Jahren Filmgeschichte. Ein expressionistischer Horrorfilm. „Das Cabinet der Dr. Merkel“ macht nun ebenfalls Geschichte. Als Kabinett des Grauens.

I.

Der Film handelt von einem Schlafwandler, der tagsüber von Dr. Caligari als Jahrmarktsattraktion herumgezeigt wird und nachts unter Caligaris Einfluss mordet. „Das Cabinet der Dr. Merkel“ handelt von einer Laienspielschar, die wie in Trance den Willen ihrer Herrin vollstreckt.

II.

Caligari: Es ist der alte Topos des Psychiaters, der sich selbst als Wahnsinniger entpuppt. Die Analogie zur Politik ist keineswegs an den Haaren herbeigezogen. Der berühmte Soziologe und Filmtheoretiker Siegfried Kracauer schrieb 1947 das seinerzeit stark beachtete Buch „Von Caligari zu Hitler“ und zeichnete eine sozialpsychologische Parallele zwischen dem Filmstoff und dem aufkommenden Nationalsozialismus. Caligari erscheint als Prototyp eines Tyrannen, der die psychotische Disposition der Deutschen in der Weimarer Republik nutzt. Der Wahn des großen Führers wird vom Bewunderungsnebel seiner Untertanen verdeckt. Und umgekehrt wohnt der Autoritätsgläubigkeit der Gefolgschaft ein Erlösungswahn inne. Caligari symbolisiert den Führer. Dessen Geschöpf, der Schlafwandler, ist das irre Instrument in den Händen eines Irren. Ein prophetisches Kunstwerk.

III.

So weit wollen wir hier nicht gehen, auch wenn sich mühelos ein Buch mit dem Titel „Von Caligari zu Merkel“ verfassen ließe, oder eben ein Horrorfilm drehen mit dem Titel: „Das Cabinet der Dr. Merkel.“ Es stockt einem der Atem, wenn man das Panoptikum betrachtet, das Dr. Merkel in ihrem Kabinett versammelt hat. Sie ist wie Dr. Caligari nicht von ihren Geschöpfen zu trennen; die eine ist nicht ohne die anderen zu verstehen. Dr. Merkel mag als halbwegs intelligent gelten, solange sie nur an ihrem Umfeld gemessen wird. Sie hat sich mit unfähigen Stiefelküssern umgeben. So wie sie emanzipierte Bürger nicht ausstehen kann, würde sie auch emanzipierte Minister nicht dulden. Die Frage, warum Dr. Merkel Versager nicht entlässt, ist deshalb leicht zu beantworten. Sie züchtet Versager, zieht sie an. In ihren Augen versagen sie gar nicht, sondern erzeugen die beabsichtigte Wirkung. Beispiel: Der bürokratisch und rechtswidrig prolongierte Dauerlockdown wäre ohne Unfähigkeit nicht durchzusetzen gewesen. Wird das Versagen dann doch unübersehbar, sieht es so aus, als hätten andere versagt, bloß Dr. Merkel nicht.

IV.

Die (unvollständige) Liste der Zombies aus dem Cabinet des Grauens: Altmaier und Braun sind Merkels Abrissbirnen. Karliczek hat man den Niedergang der Bildung überlassen, der „Krampfhenne“ (bayerisch für wichtigtuerische, meist weibliche Person, die viel Unsinn redet) Kramp-Karrenbauer die nur noch satirisch beschreibbare Kampfkraft der Bundeswehr. Der Karrierist Spahn ließ sich von Dr. Merkel kaufen und verantwortet als Chef-Covidiot einen Abgrund an Verfassungsverrat. Der Verlierer Seehofer mümmelt zahnlos sein Gnadenbrot und merkt gar nicht, wie er gerade dadurch gedemütigt wird, dass er bleiben darf. Sein CSU-Kollege Scheuer spürt gar nichts mehr. Von Skandal zu Skandal sitzt er sicherer im Amt. Nicht einmal die Leitung einer Fahrradwerkstatt würde man ihm noch anvertrauen wollen. Die von der SPD dazu nominierten geistigen Flachpfeifen passen ins Anforderungsprofil: Die außenpolitische Null(d)ität Maas, die ideologisch verbohrte Schulze, die sich als Dr. Merkels grüne Scharfmacherin gefällt. Niemals in der Geschichte dieser Republik gab es ein erbärmlicheres Kabinett eilfertiger politischer Kreaturen. Wie aber soll eine Gesellschaft Werte wie Eigenverantwortung hoch halten, wenn an ihrer Spitze Eigenverantwortung nicht erwünscht ist. Wie soll der mündige Bürger zum Maßstab werden, wenn der entmündigte Minister die Regel ist. Wie soll eine Gesellschaft ertüchtigt werden, wenn die Untüchtigen an den Schalthebeln sitzen.

V.

Der aktuelle Film „Das Cabinet der Dr. Merkel“ handelt von Schlafwandlern, die auf dem Jahrmarkt der Medien herum geistern und in Dr. Merkels Auftrag ein blühendes Gemeinwesen zertrampeln. Eine Republik, die so etwas zulässt, verkommt zum Irrenhaus.

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 150 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

150 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Kappes
1 Monat her

Wow! Eine wirklich steinharte Abrechnung mit unseren „Eliten“.

lollorosso
1 Monat her

Deutschland schreit: Mehr davon und wählt die nächste Führerin*INNEN

Deucide
1 Monat her

Realistischer kann man das Gruselkabinett nicht beschreiben, allerdings weiß auch der beste Beobachter, die Merkel-Wirklichkeit ist noch 1000% grausamer als jede noch so präzise Beschreibung.. dieser Text kommt der Ausnahme so erschreckend nah, noch genauer will man es nicht wissen..

CIVIS
1 Monat her

In Abwandlung des Zitats von Hans Kasper:
Die Klugheit des Fuchses (hier: Dr. Merkel) wird oft überschätzt, weil man ihm auch noch die Dummheit der Hühner (hier: die Laienspielschar der Kabinettsmitglieder) als Verdienst anrechnet !

Obwohl, …eine gewisse -wenn auch hinterhältige- Bauernschläue ist dieser Füchsin Merkel nicht abzusprechen, …gerade beim Aussitzen von Krisen und bei der (Nicht)Übernahme bzw. der Abwälzung von Verantwortung für allein durch sie veranlasste Maßnahmen.

horrex
1 Monat her
Antworten an  CIVIS

Bauernschläue???
Sie arbeitet schlicht ab was man ihr in Moskau und anderen Kaderschulen – bzgl. Destabilisierung, Desavouierung, Diskriminierung incl. Kriminalisierung + Spaltung des Klassenfeindes – beigebracht hat. Und gleicht deshalb den Pfeifen die ehemaligen Staatsführung. Lispelnd und unfähig in passablem Deutsch zu formulieren gar zu kommunizieren sondert sie nichtssagende Worthülsen ab.
Wo ist da irgendwas von Schläue?
Was wir in den letzten 10 Jahren hier erleben durften/dürfen halte ich – NOCH verdeckt von einem grünem Mäntelchen – für den späten Sieg der (übrig gebliebenen???) SED-Nomenklatura über den Klassenfeind. –

GG-Sympathisant
1 Monat her

Treffender kann man diese Ochlokratie nicht beschreiben. Aus dem Kolleg:innenkreis kommt leider bei mir an, dass die Meisten damit kein Problem haben. Konformismus ist halt so wunderbar bequem.

Eckhard
1 Monat her

Eine „liberale“ Demokratie, in der alle sichtbaren Akteure (Volksfront-Politiker, links-grüne Medien, moralisierende Gerichte, diverse NGO´s, Merkel-Regierung) am real moralisierenden Sozialismus arbeiten, wandelt sich unmerklich in eine Diktatur der „Guten“ und „Reinen“. Alle sollten sich aber eines merken: Der Faschismus ist das Regierungsmittel des Sozialismus.

Hannibal ante portas
1 Monat her

„…und in Dr. Merkels Auftrag ein blühendes Gemeinwesen zertrampeln. Eine Republik, die so etwas zulässt, verkommt zum Irrenhaus.“ Ein für mich ganz wichtiges Lebensmotto: man türmt nicht aus dem Paradies. Da gab es vorher schon erhebliche Defizite und Fehlentwicklungen in dieser Gesellschaft.

Maja Schneider
1 Monat her

Der Vergleich zum Gruselkabinett des Dr. Caligari ist einfach wunderbar, nur dass man dieses angenehme Schaudern beim Ansehen dieses Filmklassikers Film (von dem man ja weiß, dass es nur ein Film ist), leider nicht hat sondern sich eher das blanke Entsetzen, das man auch in den Augen der Opfer im Film sieht, bei einem immer schneller ausbreitet,wenn man feststellt, was das Dr.-Merkel-Kabinett inzwischen unter Politik versteht. Ein Happy-End scheint nicht in Sicht.

Hannibal Murkle
1 Monat her

„„Das Cabinet der Dr. Merkel“ handelt von einer Laienspielschar, die wie in Trance den Willen ihrer Herrin vollstreckt.“ Es geht nicht anders, wenn die Profis (m/w/d) sich in Kurzvideos gegen Herrschende positionieren – dann müssen Laien ran. „…Der berühmte Soziologe und Filmtheoretiker Siegfried Kracauer schrieb 1947 das seinerzeit stark beachtete Buch „Von Caligari zu Hitler“ und zeichnete eine sozialpsychologische Parallele zwischen dem Filmstoff und dem aufkommenden Nationalsozialismus. Caligari erscheint als Prototyp eines Tyrannen, der die psychotische Disposition der Deutschen in der Weimarer Republik nutzt. Der Wahn des großen Führers wird vom Bewunderungsnebel seiner Untertanen verdeckt….“ Hat jemand nicht den Eindruck,… Mehr

Mayor Quimby
1 Monat her

Es ist ja nicht nur das Kabinett. Das ist nur ein Spiegel der Gesellschaft, der Politiker und ihrer Wähler. Dazu diese grandiose Entsetzensrede nach der Auswertung etlicher wissenschaftlicher Studien zur aktuellen Jugend, von einem manchmal blauhaarigen, linken?, und, wie er selbst betont, „areligiösen“ Professor der Psychologie: https://www.youtube.com/watch?v=aV4tMvr7xZY Warnung an junge Leute: Stille, wenn wir alle weg sind. „Entweder war alles, was wir bisher in der Psychologie angenommen haben, seit Adams Zeiten, falsch, oder es ist eine neue Menschenart entstanden. Menschen 2.0. Ganze Generationen von jungen Menschen haben inzwischen geistigen Selbstmord begangen; sie fühlen nichts mehr; sie tun nur noch so… Mehr

Last edited 1 Monat her by Mayor Quimby
Kassandra
1 Monat her
Antworten an  Mayor Quimby

Das, was er sagt, muss sich durch die lockdowns und das Schließen der Schulen weiter verstärkt haben – und vielleicht ist das auch der globale Sinn der Handlung dieses eingesetzten Politiker: eine abgerichtete, abhängige, formbare Masse nicht denkender und nicht wirklich fühlender Lemminge – zu allem zu gebrauchen. Dazu passt natürlich auch sexuelle Früherziehung bereits im Kindergarten!
Danke für den link!