Wolfgang Herles
Fernsehautor

Der Schriftsteller und Journalist Wolfgang Herles schrieb mehrere Romane und zahlreiche politische Sachbücher, zuletzt Die Gefallsüchtigen, in dem er das Quotendiktat der öffentlich-rechtlichen Medien und den Populismus der Politik attackiert. Sie erhalten es in unserem Shop: www.tichyseinblick.shop.

Vierzig Jahre lang, zunächst beim Bayerischen Rundfunk, dann beim ZDF, moderierte er Magazine, Talkshows und zuletzt die Literatursendung Das Blaue Sofa.
Als Autor und Regisseur gestaltete er Dutzende Dokumentationen. Er porträtierte Persönlichkeiten wie Bill Gates und Joseph Ratzinger, in mehrteiligen politischen Reisereportagen auch den Atlantik und den Pazifik.

Als Redaktionsleiter verantwortete er u.a. zehn Jahre lang das Kulturmagazin aspekte und das Studio Bonn, aus dem er auf Betreiben des damaligen Bundeskanzlers Kohl entfernt wurde.

1950 in Tittling bei Passau geboren und in Lindau am Bodensee aufgewachsen, studierte er Literaturwissenschaften, Geschichte und Psychologie in München, absolvierte dort die Deutsche Journalistenschule und wurde mit einer Arbeit über den „Beziehungswandel zwischen Mensch und Natur“ in der zeitgenössischen Literatur promoviert. Er lebt in München und Berlin.

Foto: Hans Scherhaufer

Mehr
AKTUELLSTE ARTIKEL
Wer die Wahrheit sehen will, sieht sie

Alle Eigenschaften treten nur noch deutlicher hervor. Alle Stärken, alle Schwächen,…

VON Wolfgang Herles | Sa, 4. April 2020
Die Lehre der Epidemie

Zum Virus fällt mir heute wieder nichts ein. Allzu vielen Leuten,…

VON Wolfgang Herles | Sa, 28. März 2020
Mir fällt zu Corona nichts ein

Mir fällt zu Corona nichts ein. Ich bin mir bewusst, dass…

VON Wolfgang Herles | Sa, 21. März 2020
Kulturkampf

Nein, es gibt keinen Grund, Weinstein für unschuldig zu halten. Auch…

VON Wolfgang Herles | Sa, 14. März 2020
Ideologie auf dem Teller

In Deutschland gilt nach wie vor das von Theodor Heuss verordnete…

VON Wolfgang Herles | Mi, 11. März 2020
Hysterie als Volkssport

Es muss nur ein Virus kommen und schon zerfallen Gewissheiten und…

VON Wolfgang Herles | Sa, 7. März 2020
Wer ist der externe Gegner?

Es wird für die CDU nicht alles immer schlimmer. Wie der…

VON Wolfgang Herles | Sa, 29. Februar 2020
Wie man das Falsche sagt

Manchmal wäre es besser, man hielte einfach den Mund. Aber nach…

VON Wolfgang Herles | Sa, 22. Februar 2020
Keine Auferstehung in Sicht

Wer auch immer an die Auferstehung der CDU glaubt: Vor der…

VON Wolfgang Herles | Sa, 15. Februar 2020
Die Weimar-Keule

Auch wenn nun flugs korrigiert werden soll, was nicht ungeschehen gemacht…

VON Wolfgang Herles | Sa, 8. Februar 2020
EU auf dem Holzweg

Zwischen etwas gut finden und gut sein ist oft ein gewaltiger…

VON Wolfgang Herles | Sa, 1. Februar 2020
Preussische Disziplin am Herd

Den größten Eindruck hinterlässt die Esskultur der Deutschen nicht durch Raffinesse,…

VON Wolfgang Herles | So, 26. Januar 2020
Das andere Polizei-Erlebnis

War leider mal bloß eine Woche weg. Auf einer spanischen Insel…

VON Wolfgang Herles | Sa, 25. Januar 2020
Wat is´ eigentlich ne Bundeskanzlerin?

Sollten Sie sich fragen, weshalb ich mich seit längerem nicht über…

VON Wolfgang Herles | Sa, 11. Januar 2020
Theologie ist keine Wissenschaft

Früher einmal waren Apokalyptiker auf schlechte Zeiten angewiesen. Heute haben sie…

VON Wolfgang Herles | Sa, 4. Januar 2020
Theodor Fontane

Als 13-jähriger Schüler der Friedrichwerderschen Gewerbeschule zog Theodor Fontane 1833 nach…

VON Wolfgang Herles | Mo, 30. Dezember 2019
Strukturell humorlos

Vergangene Woche schrieb ich an dieser Stelle eine Satire über die…

VON Wolfgang Herles | Sa, 28. Dezember 2019
Die Verblödung ist menschengemacht

Reden wir ausnahmsweise mal über die größte Bedrohung der Menschheit. Es…

VON Wolfgang Herles | Sa, 21. Dezember 2019
Herles fällt auf

Dass die Demokratie die schlechteste aller Staatsformen ist außer allen anderen,…

VON Wolfgang Herles | Sa, 14. Dezember 2019
TE empfiehlt: Durchblick schenken!

„Haut rein!“ „Lieber sich den Bauch verrenken, als dem Wirt etwas…

VON Wolfgang Herles | Sa, 7. Dezember 2019