Wolfgang Herles
Fernsehautor

Der Schriftsteller und Journalist Wolfgang Herles schrieb mehrere Romane und zahlreiche politische Sachbücher, zuletzt Die Gefallsüchtigen, in dem er das Quotendiktat der öffentlich-rechtlichen Medien und den Populismus der Politik attackiert. Sie erhalten es in unserem Shop: www.tichyseinblick.shop.

Vierzig Jahre lang, zunächst beim Bayerischen Rundfunk, dann beim ZDF, moderierte er Magazine, Talkshows und zuletzt die Literatursendung Das Blaue Sofa.
Als Autor und Regisseur gestaltete er Dutzende Dokumentationen. Er porträtierte Persönlichkeiten wie Bill Gates und Joseph Ratzinger, in mehrteiligen politischen Reisereportagen auch den Atlantik und den Pazifik.

Als Redaktionsleiter verantwortete er u.a. zehn Jahre lang das Kulturmagazin aspekte und das Studio Bonn, aus dem er auf Betreiben des damaligen Bundeskanzlers Kohl entfernt wurde.

1950 in Tittling bei Passau geboren und in Lindau am Bodensee aufgewachsen, studierte er Literaturwissenschaften, Geschichte und Psychologie in München, absolvierte dort die Deutsche Journalistenschule und wurde mit einer Arbeit über den „Beziehungswandel zwischen Mensch und Natur“ in der zeitgenössischen Literatur promoviert. Er lebt in München und Berlin.

Foto: Hans Scherhaufer

Mehr
AKTUELLSTE ARTIKEL
Wat is´ eigentlich ne Bundeskanzlerin?

Sollten Sie sich fragen, weshalb ich mich seit längerem nicht über…

VON Wolfgang Herles | Sa, 11. Januar 2020
Theologie ist keine Wissenschaft

Früher einmal waren Apokalyptiker auf schlechte Zeiten angewiesen. Heute haben sie…

VON Wolfgang Herles | Sa, 4. Januar 2020
Theodor Fontane

Als 13-jähriger Schüler der Friedrichwerderschen Gewerbeschule zog Theodor Fontane 1833 nach…

VON Wolfgang Herles | Mo, 30. Dezember 2019
Strukturell humorlos

Vergangene Woche schrieb ich an dieser Stelle eine Satire über die…

VON Wolfgang Herles | Sa, 28. Dezember 2019
Die Verblödung ist menschengemacht

Reden wir ausnahmsweise mal über die größte Bedrohung der Menschheit. Es…

VON Wolfgang Herles | Sa, 21. Dezember 2019
Herles fällt auf

Dass die Demokratie die schlechteste aller Staatsformen ist außer allen anderen,…

VON Wolfgang Herles | Sa, 14. Dezember 2019
TE empfiehlt: Durchblick schenken!

„Haut rein!“ „Lieber sich den Bauch verrenken, als dem Wirt etwas…

VON Wolfgang Herles | Sa, 7. Dezember 2019
Vorwärts Genossen, es geht zurück

Die Gewählten reden schön. Und Klatschen können Sozis auch. Statt einer…

VON Wolfgang Herles | Sa, 7. Dezember 2019
Nicht anders, nur schlimmer

Heute mach ich mal was Neues. Mich unbeliebt. Das geht ganz…

VON Wolfgang Herles | Sa, 30. November 2019
Führungslos

Die CDU versucht, sich am eigenen Schopf aus dem Sumpf zu…

VON Wolfgang Herles | Sa, 23. November 2019
Bundeskunstscheune

Ein Dreifachskandal ist aus der sogenannten Hauptstadt zu melden. Die Rede…

VON Wolfgang Herles | Sa, 16. November 2019
Nach Erhard und Schmidt: nun Merkel?

Erst zweimal in der Geschichte der Bundesrepublik sind Koalitionen vorzeitig, also…

VON Wolfgang Herles | Sa, 9. November 2019
Wort der Woche: voranscheitern

Das Wort der Woche: voranscheitern. Der JU-Vorsitzende Tilman Kuban hat es…

VON Wolfgang Herles | Sa, 2. November 2019
Vorwiegend festkochend

Die Esskultur spiegelt die Mentalität eines Volkes. Natürlich wandelt sie sich,…

VON Wolfgang Herles | Mi, 30. Oktober 2019
Kein Bissen ohne schlechtes Gewissen

Bauernproteste in deutschen Städten. Gleichzeitig beschließt der Bundestag neue Bekehrungsversuche der…

VON Wolfgang Herles | Sa, 26. Oktober 2019
Man beurteile nach der Qualität ihrer Sprache

Wie mache ich das jetzt? Soll ich mir schon wieder einen…

VON Wolfgang Herles | Sa, 12. Oktober 2019
Weder patriotisch noch demokratisch

Es ist schon paradox, dass die allseits propagierte innere Einheit Deutschlands…

VON Wolfgang Herles | Sa, 5. Oktober 2019
Klimawandel

Man kann natürlich den Klimawandel für ein Hirngespinst linker Weltverbesserer halten.

VON Wolfgang Herles | Sa, 28. September 2019
Der große Selbstbetrug

Da sitzen sie, die grünen Nullen des Klimakabinetts, gackern etwas von…

VON Wolfgang Herles | Sa, 21. September 2019
Verhängnisvoll

Der Wir-schaffen-das-Slogan taugt nur noch für Satire. Also muss ein neuer…

VON Wolfgang Herles | Sa, 14. September 2019