Wolfgang Herles
Fernsehautor

Der Schriftsteller und Journalist Wolfgang Herles schrieb mehrere Romane und zahlreiche politische Sachbücher, zuletzt Die Gefallsüchtigen, in dem er das Quotendiktat der öffentlich-rechtlichen Medien und den Populismus der Politik attackiert. Sie erhalten es in unserem Shop: www.tichyseinblick.shop.

Vierzig Jahre lang, zunächst beim Bayerischen Rundfunk, dann beim ZDF, moderierte er Magazine, Talkshows und zuletzt die Literatursendung Das Blaue Sofa.
Als Autor und Regisseur gestaltete er Dutzende Dokumentationen. Er porträtierte Persönlichkeiten wie Bill Gates und Joseph Ratzinger, in mehrteiligen politischen Reisereportagen auch den Atlantik und den Pazifik.

Als Redaktionsleiter verantwortete er u.a. zehn Jahre lang das Kulturmagazin aspekte und das Studio Bonn, aus dem er auf Betreiben des damaligen Bundeskanzlers Kohl entfernt wurde.

1950 in Tittling bei Passau geboren und in Lindau am Bodensee aufgewachsen, studierte er Literaturwissenschaften, Geschichte und Psychologie in München, absolvierte dort die Deutsche Journalistenschule und wurde mit einer Arbeit über den „Beziehungswandel zwischen Mensch und Natur“ in der zeitgenössischen Literatur promoviert. Er lebt in München und Berlin.

Foto: Hans Scherhaufer

Mehr
AKTUELLSTE ARTIKEL
Die Deutschen mögen Krisen

„Ich halte es in diesem Scheißland nicht mehr aus.“ Man könnte…

VON Wolfgang Herles | Sa, 19. September 2020
Es geht nur noch satirisch

Frau Bundeskanzlerin, meine Damen und Herren Ministerpräsidenteninnen und Ministerpräsidenten, Genesinnen und…

VON Wolfgang Herles | Sa, 29. August 2020
Die Unkultur der Duckmäuser

Wer glaubt, große, klassische und romantische Orchestermusik lasse sich kurzerhand suspendieren…

VON Wolfgang Herles | Sa, 22. August 2020
Viele Infektionen nennen, wenige Opfer nicht

Können wir ganz sicher sein, dass es sich bei dem in…

VON Wolfgang Herles | Sa, 15. August 2020
Eine Ortsbesichtigung und ein Glückwunsch

Alle reden vom Skandal der Mohrenstraße, beziehungsweise dem Skandal der Mohrenstraßen-Umbenennung.

VON Wolfgang Herles | Sa, 1. August 2020
Ohne Kultur und Geschichte

Da kreißt der Berg und gebärt – jedenfalls keine Maus, eher…

VON Wolfgang Herles | Sa, 25. Juli 2020
Anmaßung, Inszenierung, Spiegelfechterei

Das Land liegt danieder. Die Mächtigen gipfeln sich auf. Lassen sich…

VON Wolfgang Herles | Sa, 18. Juli 2020
Ein Dialog

„Warum hat die CDU eigentlich neben der Frauenquote nicht gleich auch…

VON Wolfgang Herles | Sa, 11. Juli 2020
Machtinstrument Alarmismus

Wir hassen Fleischfresser. Sind Fleischfresser nicht irgendwie zugleich Rassisten? Denn auch…

VON Wolfgang Herles | Sa, 4. Juli 2020
Mit Adenauer rauf, mit Kohl runter

Die CDU ist die Partei, der die Bonner Republik zu verdanken…

VON Wolfgang Herles | Sa, 27. Juni 2020
Homo sapiens

Ein außerirdischer Anthropologe aus der Galaxie &)>=?§% fasste neulich seine Beobachtungen…

VON Wolfgang Herles | Sa, 20. Juni 2020
Fort mit der Geschichte

Die Welt ist in Aufruhr. Millionen Menschen kämpfen nicht nur für…

VON Wolfgang Herles | Sa, 13. Juni 2020
Vom Verlässlichsten auf deutschen Tellern

Das Familienoberhaupt am Kopf des Tisches bekam das beste Stück Fleisch,…

VON Wolfgang Herles | So, 7. Juni 2020
Europa fällt aus

Die USA sind in einem bedauernswerten Zustand. Das kann uns nicht…

VON Wolfgang Herles | Sa, 6. Juni 2020
Panikmache

Kaum stehen wir am Anfang der Pandemie, schon quält uns ihr…

VON Wolfgang Herles | Sa, 30. Mai 2020
Populismus pur

Gegen den virtuellen Kleinen Parteitag der CSU ist der Große Volkskongress…

VON Wolfgang Herles | Sa, 23. Mai 2020
Lockdown-Folgen nicht im Blick

Ich bemühe mich stets auch um Skepsis gegenüber meiner eigenen Überzeugung.

VON Wolfgang Herles | Sa, 16. Mai 2020
Erst Gleichheit, dann Freiheit?

Der Wert der Freiheit steht immer in Konkurrenz zu anderen Werten.

VON Wolfgang Herles | Sa, 9. Mai 2020
De facto haben wir die Triage

Der Druck nimmt zu. Und er muss zunehmen. Man mache sich…

VON Wolfgang Herles | Sa, 9. Mai 2020
Appetizer für kulinarische Lese-Reise

Man nehme irgendeinen, gleich welchen Restaurantführer zur Hand. Ein Blick auf…

VON Wolfgang Herles | Do, 7. Mai 2020