Klimalobby
Die Spur des Geldes: Wie Fördermittel, Spenden und Stiftungen den Klimadiskurs bestimmen

Wissenschaft hat sich als beste Erkenntnisressource und erfolgreichste Methode erwiesen, um herauszufinden, wie die Welt funktioniert, aber nicht als Bastion interessenlosen Erwerbs oder Vermittlung von Wissen, denn sie hat erhebliches Mobilisierungspotential. Insbesondere die Umweltforschung ist zu einem Faktor geworden, der über die Legitimität politischer Macht entscheiden kann.

Neu
"Das gilt auch für Messergewalt"
Slowik: "Gewalt in Berlin jung, männlich und hat einen nicht-deutschen Hintergrund"

Zu einem bemerkenswerten Interview hat sich jetzt die Polizeipräsidentin der Bundeshauptstadt hinreißen lassen. Barbara Slowik benennt überraschend klar junge Ausländer als wichtigste Tätergruppe. Ohne politische Rückendeckung würde sie das nicht tun. Aber am Grundproblem redet sie weiter vorbei.


„Bundespartizipationsgesetz“

TE hat bereits am 12. September 2023 den „Braten gerochen“, das heißt, von... mehr »

Plötzliche Legitimität der Delegitimierer

Die Tagesschau kann es nicht verdauen: Javier Milei, der argentinische... mehr »

Anzeige
Regierungsversagen
Asyleinwanderung und kein Ende

Ein Spitzentreffen der Ministerpräsidenten mit Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) endet erwartbar wie das Hornberger Schießen. Verbales Ankündigen von mehr Abschiebungen und angeblich mehr Strenge gegenüber ausländischen Tätern dienen nur der Volksberuhigung. In der politischen Praxis gilt beim Asyl das „weiter so“. Doch Einwanderungszahlen und Kosten bleiben extrem hoch.


Interview mit Prof. Fritz Söllner

Prof. Fritz Söllner lehrt Volkswirtschaftslehre an der Technischen... mehr »

Stübgen fordert Neubewertung von Syrien

Deutschland hat vom Jahresanfang bis Ende Mai mehr als 110.000 Asylbewerber... mehr »

DER PODCAST AM MORGEN

Trittin war sich sicher: nicht mehr als eine Kugel Eis. Selten hat Deutschland... mehr »

Die „Apotheke der Welt“ hat fertig

Jetzt hat es auch das bekannte Schmerzmittel Novalgin mit dem Wirkstoff... mehr »

Erhöhter Migrationsdruck auf Europa

Ungebrochen bleibt der Ansturm illegaler Migranten auf die spanischen Kanaren.... mehr »

Tichys Einblick Magazin 07-2024
Heft 07-2024
Tichys Einblick 07-2024: Mit Vollgas in die Pleite

Die neue Ausgabe 07-2024 von Tichys Einblick jetzt im gut sortierten Handel, direkt als PDF oder per Abo erhältlich. Hier ein kurzer Überblick.


Daili|es|sentials
Plötzliche Legitimität der Delegitimierer

Die Tagesschau kann es nicht verdauen: Javier Milei, der argentinische... mehr »

Stübgen fordert Neubewertung von Syrien

Deutschland hat vom Jahresanfang bis Ende Mai mehr als 110.000 Asylbewerber... mehr »

Anzeige
DER PODCAST AM MORGEN

Trittin war sich sicher: nicht mehr als eine Kugel Eis. Selten hat Deutschland... mehr »

DER PODCAST AM MORGEN

Der Präsident des Verfassungsschutzes, Thomas Haldenwang, sieht im Kalifat... mehr »

Blackout auf dem Balkan

Unklar ist die Ursache des massiven Stromausfalls am Freitag auf dem Balkan. Um... mehr »

Regierungsversagen

Nach den Erfolgen der Alternative für Deutschland und den Teilerfolgen vom... mehr »

Blick zurück - nach vorn

Fußball ist für unsere Agitatoren in erster Linie ein politisches Spiel. Der... mehr »

Anzeige
Tichys Einblick
Deutschland steht Kopf
Das Land wird verschenkt – von der eigenen Regierung

Deutschlands Wohlstand wird buchstäblich verschenkt – von der eigenen Regierung. Das ist historisch wie weltweit ein Vorgang, der noch selten zu beobachten war.


Das Schweigekartell aufbrechen

Viele Entscheidungen von Gerichten verstören – etwa wenn „Flüchtlinge“... mehr »

Wirtschaftspolitik damals und heute

Robert Habeck sieht sich als der neue Ludwig Erhard. Zwar musste er die... mehr »

Anzeige
TE-Interview Hans-Werner Sinn
Die Verteilungskämpfe werden zunehmen

Hans-Werner Sinn kritisiert die Politik scharf: Die Methoden, die die Politik anwendet, um eine CO2-Senkung der Wirtschaft durchzusetzen sind falsch und bringen wenig. Das ist ein „Neodirigismus“, kritisiert er.


Redaktionsschluss mit David Boos

Die Grünen galten lange als Jugendpartei – doch wie die Europawahl zeigt,... mehr »

Videokommentar

Die Europawahlen lassen einen vorsichtigen Schwenk nach rechts erkennen. Im... mehr »

Interview mit Ali Utlu

Der brutale Messerangriff auf Michael Stürzenberger und gegen Polizisten... mehr »

Anzeige
Gastbeiträge
Konservative Hülle ohne Inhalt:

Der Paukenschlag erfolgte im strömenden Londoner Regen: Begossen wie ein Pudel... mehr »

Angebliche "Gräueltat von Grevesmühlen"

Erinnern Sie sich noch an den entsetzlichen islamistischen Polizisten-Mord von... mehr »

"Das gilt auch für Messergewalt"

„Gewalt in Berlin ist jung, männlich und nicht-deutsch.“ Das sagt jetzt,... mehr »

„Bundespartizipationsgesetz“

TE hat bereits am 12. September 2023 den „Braten gerochen“, das heißt, von... mehr »

Haushaltsstreit?

Die Presse inszeniert den großen Haushaltsstreit, der Bundeskanzler meint,... mehr »

Anzeige
Vertuschungs- oder Untersuchungsausschuss?

Im Grunde bedarf es keines parlamentarischen Untersuchungsausschusses mehr.... mehr »

Frankreich herabgestuft:

Die Nachricht lautet, dass die Ratingagentur S&P die Kreditwürdigkeit... mehr »

Tun so, als täten wir

Seit kurzem kursieren vage Reformvorschläge für den öffentlich-rechtlichen... mehr »

ZDF-Dokumentation

Es kam in den letzten Jahren nicht oft vor, dass empfehlenswerte... mehr »

Bücher
Ideologiepolizei im Gesinnungsstaat?
Der freiheitliche Rechtsstaat ist nicht vom »Populismus« bedroht

Kategorienfehler wie die Verwechslung von Regierungs- mit Staatskritik sind kein Versehen, sondern Teil einer Strategie der semantischen Umkodierung: Kritik an konkreten Mängeln und Fehlprogrammierungen aktueller Politik wird in Kritik an »der« Politik überhaupt umgedeutet. Von Till Kinzel


Gott, Freiheit und Unsterblichkeit

Es ist eine verbreitete Ansicht, zu einem rechten Professor gehöre auch ein... mehr »

Narrativkapitalismus

Ich weiß natürlich, dass ich dieses Buch nicht besprechen darf. Ich spiele... mehr »

Anwältin und Augenweide

Kein Mensch der Weltgeschichte ist so oft dargestellt worden wie Maria, die... mehr »