Johnson auf der Intensivstation

Montagabend wurde Boris Johnson auf die Intensivstation eines Londoner Krankenhauses verlegt, wo er mit Sauerstoff behandelt, aber wohl nicht beatmet wird. Seine Covid-19-Erkrankung hatte sich um den zehnten Tag verschlimmert. Für ihn übernahm Außenminister Dominic Raab die Regierungsgeschäfte. Inmitten des allgemeinen Wirbels hielt die Queen eine stoische Rede an die Nation.

VON Matthias Nikolaidis | 7. April 2020
Analyse:

"€uro am Sonntag" hat untersucht, welche Konsequenzen Anleger für ein krisensicheres Portfolio ziehen müssen. Was bedeutet die Ausnahmesituation für Aktien, Anleihen und andere Anlageklassen? Die Pandemie kennt jedenfalls nicht nur Verlierer. Von Stephan Bauer

VON Redaktion | 7. April 2020