Staatsanwaltschaft prüft fahrlässige Tötung

Die Hochwasserkatastrophe hat jetzt auch ein juristisches Nachspiel. Die Staatsanwaltschaft Koblenz prüft, ob bei Unwetterkatastrophe fahrlässige Tötung im Spiel war. Als Voraussetzung könnten unterlassene oder verspätete Warnungen oder Evakuierung der Bevölkerung gelten.

VON Holger Douglas | 2. August 2021
Die Herrschaft des akademischen Prekariats

Heinz Theisen glaubt weder an neue Menschen noch an eine ganz neue Moral oder ein ganz neues Denken. Aber die Wiederbegründung, eine Renaissance des soliden bürgerlichen Denkens und Handeln sollte in Erinnerung an deren Erfolge in der Nachkriegszeit möglich sein.

VON Gastautor | 2. August 2021
GESETZLICHE RENTENVERSICHERUNG

Der amtierende Finanzminister und Kanzlerkandidat der SPD fährt einen heißen Kurs. Er leugnet die explodierenden Ausgaben der Rente und wischt ein wissenschaftliches Gutachten vom Tisch. Er könnte damit durchkommen, denn kein Politiker will wieder einmal, dass die Rente zum Wahlkampfthema wird.

VON Oswald Metzger | 2. August 2021
Der Marktausblick

Die Aktienmärkte stehen in diesen Tagen ganz im Zeichen der Quartalsberichte. Allein in der kommenden Woche wird mehr als ein Drittel der DAX-Mitglieder die Geschäftszahlen für die Monate April bis Juni auf den Tisch legen. Da ist es verständlich, dass sich Anleger zurückhalten.

VON Redaktion | 1. August 2021
Verantwortunglos, rücksichtslos

Dass die Sprecher des Herrschaftskartells und ihre medialen Hilfstruppen über die Andersartigkeit der neuen Pharmaprodukte nicht informieren, sondern darauf spekulieren, dass die meisten Leute diese mRNA-Produkte mit den gewohnten Impfungen in ihrer eigenen Kindheit gleichsetzen, ist der Gipfel der politischen Willkür.

VON Fritz Goergen | 1. August 2021