Blackbox KW 49 – Wo kommen wir da raus? In China?

Für ein paar lumpige Cent wird das TV-Programm jetzt noch besser und der Meinungskorridor verbreitert. Sonst ...! Und Dr. Merkel ist wohl in das Fass mit dem Quasselwasser gefallen.

Ja, die Zeiten sind hart und dank Corona-Maßnahmen der Regierung sogar noch härter, aber gibt es wirklich Leute, die Tom Buhrow (WDR) keine 30 Riesen monatliche Rente gönnen? Die Kai Gniffke vom SWR die 343.000 Euro Gehalt neiden? Wären TV-Freunde tatsächlich bereit zu riskieren, dass sich das ZDF die halbe Mio. für einen Claus Kleber bald nicht mehr leisten kann? Wer soll einem denn dann so nett erklären, warum der Dr. Drosten immer Recht hat? Und das alles wegen 400 Millionen Euro Gebührenerhöhung?

♦ Die Grünen und die Roten haben mit den zusätzlichen 400 Millionen kein Problem, schließlich wird ihr Partei-Programm täglich in Dauerschleife über die 21 TV-Sender und 74 Radiosender des Staatsfunks verbreitet. Auch Markus Söder ist gerne bereit, die 86 Cent zu zahlen, seit er immer wieder als Pandemie-Prediger in die Talkshows eingeladen wird.

♦ Um letzte Zweifel an der Objektivität und Programmausgewogenheit der Öffentlich-Rechtlichen zu beseitigen und die Erhöhungsverweigerer zu besänftigen, durfte Florian Silbereisen drei Stunden lang mit Volksgeklingel im Lichterglanz (oder so ähnlich) auf die Begriffsstutzigen einwirken. Und der Programmchef des WDR („Oma ist ‘ne Umweltsau“), Jörg Schönborn, versprach, den Meinungskorridor ein wenig zu verbreitern, um auch denen etwas zu bieten, „die sich ausgegrenzt fühlen, weil sie eine andere Meinung haben oder weil sie nicht mithalten können oder weil sie nicht modern sind so wie andere …“ Sprich: die Doofen.

♦ Und was sagt Frau Dr. Merkel dazu? Die glaubt, „das bisherige Maß an Unterstützungen ist nicht endlos fortzusetzen“. O halt! Sie meint nicht die endlose Unterstützung des Staatfunks, sondern die Unterstützung für Bürger und Betriebe, die durch die Corona-Maßnahmen der Regierung an den Rand des Ruins getrieben wurden. Wobei die Lösung für alle Probleme doch auf der Hand liegt: Würden dieselben, die nun demnächst 86 Cent für die Rente von Hayali, Restle, Illner und Co solidarisch mehr zahlen, noch 86 Euro im Monat als Corona-Soli drauflegen, könnten Merkel und Söder die Zügel sogar noch ein wenig anziehen.

♦ Überhaupt hat unsere Kanzlerin – man kann es nicht anders sagen – zuletzt ordentlich Quasselwasser getrunken. „Wo kommen wir da raus?“ fragte sich Merkel, und „Wo kommt China raus?“ Denn „wenn die alle mal viel besser die Masken tragen und nicht so viel ,Querdenker‘-Demos haben, sondern derweil schon wieder wirtschaftlichen Aufschwung, dann fragt sich, wo Europa landet nach dieser Pandemie“. Also, Freunde, Masken auf, Klappe halten! Denn wenn wir „so viel-Querdenker-Demos haben“, wandert die Industrie nach China ab. Es sind schon Bessere an der Übersetzung der Merkel-Ansprachen gescheitert, aber wenn wir es richtig verstanden haben, sind alle, die nicht reinen Corona-Glaubens sind, schuld am kommenden Zusammenbruch. Die folgende Aussage allerdings verstehen wir nicht. Die „Welt“ zitiert, Merkel „respektiere natürlich das Demonstrationsrecht“.  Weil es in der Verfassung steht?

♦ Selbst für „Bild“ fiel noch was Exklusives ab. Die Wäsche bei den Merkels „macht mein Mann“. Aber niemals in der Nacht, denn „da müsste meine Wand dicker sein, weil man möchte das Rumpeln nicht immer hören“.

♦ Auch im Dienst wäscht sie die schmutzige Wäsche nicht selbst, das macht zum Beispiel Parteifreund Haseloff, der wäscht reiner. Damit die CDU-Rebellen von Sachsen-Anhalt endlich die GEZ-Erhöhung absegnen, entließ Reiner seinen Innenminister Stahlknecht. Der Kerl wollte doch tatsächlich seine Wahlversprechen einhalten (keine GEZ-Erhöhung)! Nicht auszudenken, wenn das Schule macht!

♦ Interessiert es noch jemanden? In unserer „epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ ist für die letzten zwei Monate eine Übersterblichkeit von fünf Prozent zu verzeichnen. Die WHO weiß nicht, ob Masken überhaupt schützen, und wenn ja, welche. Die Impfstoffe sind mal so gut wie fertig, dann leider noch nicht ausreichend geprüft. Gut, dass Facebook demnächst „falsche Informationen über Corona-Impfungen löschen will“. Die richtigen Infos liefern weiterhin wie gewohnt auf Anfrage Markus Söder oder Dr. Drosten.

♦ Segensreich sind die Maßnahmen gegen Corona nicht nur in Allemannda. Auch die Griechen sind erfinderisch. Dort darf jedes Taxi nur einen Fahrgast befördern, ein Ehepaar muss mithin zwei Taxis nehmen. Das ist zwar dem Corona so wurscht wie Söders Eiertänze, hilft aber der Taxi-Innung.

♦ Corona ohne Merkel ist längst so unvorstellbar geworden wie „eine begeisternde EM 2021“ (DFB) ohne Fußball-Merkel Jogi. Deshalb wird auch auf dem Rasen der „eingeschlagene Weg“ (kein Körperkontakt, Antirassismus) alternativlos fortgesetzt.

♦ Dem Laschet wurde seine Van Laack Maske ordentlich stramm gezogen (Korruptionsverdacht durch die in diesen Fragen besonders erfahrene SPD), der Merz sieht seine Felle schwimmen, nur Norbert Röttgen bleibt heiter im Sattel. Er hat sich eine Gefährtin für seinen Weg an die CDU-Spitze gesucht, was ihm die Herzen der Frauen-Union zufliegen lassen dürfte. Außerdem ist sie „weiblich, jung und digital“ (Röttgen) und damit bestimmt auch bald bei Anne Will.

♦ Wo wir schon bei den Unterdrückten der Welt sind. In Berlin ließen sich ganze 14 Personen als Diverse eintragen (bei 3,8 Millionen Einwohnern), selbst in der Homo-Hauptstadt („Bild“) Köln gab es ganze zwei Pass-Diverse. Und warum? Wegen der anhaltenden Diskriminierung! Sagt die Antidiskriminierungsstelle des Bundes. Und wehe, jemand sagt was anderes!

♦ Die Berliner SPD hat einen genialen Weg gefunden, die gefährliche Clan-Kriminalität endgültig abzuschaffen. Sie will einfach den Begriff verbieten. Und was nicht mehr benannt werden darf, existiert folglich auch nicht mehr. Capice? Wenn wir jetzt die Begriffe Klimawandel, Erderwärmung … War ja nur mal ‘ne Frage.

♦ Unsere Abgeordneten freuen sich wie Bolle über den Berliner Mietendeckel. „Die meisten Abgeordneten wohnen in Laufnähe um den Bundestag herum, Berlin-Mitte, teuerstes Pflaster, das man überhaupt haben kann“, rechnet der CDU-MdD Kai Whittaker vor, „die kriegen jetzt ihre Miete um die Hälfte gesenkt im Schnitt.“ Deshalb hörte man fast nur Gutes darüber.

Jetzt hat er es aber mal allen Seinen gesagt, der Jörg Meuthen. „Wir werden nicht mehr Erfolg erzielen, indem wir immer aggressiver, immer derber, immer enthemmter auftreten.“ Also sich besser mal ein Beispiel nehmen an Helge Lindh, Karl Lauterbach oder Claudia Roth.

Lesen Sie Stephan Paetow auch auf
https://www.spaet-nachrichten.de/


Unterstützung
oder

Kommentare ( 61 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

61 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Manuela
10 Monate her

Merkel geht normalerweise nie an die Öffentlichkeit, außer sie kann sich dadurch irgendwie profilieren. Wenn sie aber nun an die Öffentlichkeit geht und die Querdenken-Demonstrationen kritisieren muss, muss sie sich durch diese ziemlich bedroht fühlen.

Sonny
10 Monate her

Na, Herr Paetow? Das war mal anstrengend, oder? Was wählt man da aus? Die Fülle der Themen zum Kopfschütteln verursachen mittlerweile ein schmerzhaftes Schleudertrauma. Schönste Nachricht für mich übrigens war, dass Boris Johnson sich nach einem einstündigen Telefonat mit vdL standhaft zeigte („erhebliche Differenzen“). Wie man vdL kennt, hat sie bestimmt versucht, Johnson totzuquatschen. Und welch Wunder: Das hat nicht funktioniert! Wobei dann gleich ein Lokaljournalist im lokalen (Madsack-) Blättchen darüber schwafelte, dem Boris Johnson ist sein Land egal. Dümmer geht nimmer. Fröhlichen, zweiten Advent, Leute! Mir gehts gut. Verlasse das Haus nur noch zum Lebensmittel-einkaufen. Und nicht etwa, weil… Mehr

Wantan
10 Monate her

Merkel: „ Wo kommen wir da raus? Wo kommt China raus? Wo kommt Südkorea raus? Wenn die alle mal viel besser die Masken tragen und nicht so viel ,Querdenker‘-Demos haben, sondern derweil schon wieder wirtschaftlichen Aufschwung, dann fragt sich, wo Europa landet nach dieser Pandemie.“ Immer wieder frappierend die geistigen Ausflüge der Frau Bundeskanzlerin! Garniert mit ihrer infantilen Ausdrucksweise bringt sie die Sachen immer wieder auf den Punkt und offenbart ihr Unvermögen! Aber keiner scheint ihr Zuzuhören, da es niemandem aufzufallen scheint.  Grauenhaft diese Grammatik. Ich frage mich ja schon länger ob bei Gesprächen mit anderen Staatenlenkern die Übersetzter… Mehr

Last edited 10 Monate her by Wantan
Wolfgang Mueller-Wehlau
10 Monate her

‚Dieser‘ Stephan Paetow wieder genial, wie kriegt der das bundesrepublikanischen Irrenhaus bzw. den Komödienstadel wöchentlich immer so komprimiert auf den Punkt formuliert? Einfach ein vermutlich ‚Mainstreambefreiter‘ Journalist, eben ein Profi, Danke!

Thomas
10 Monate her
spindoctor
10 Monate her

Für solche Qualitätsinformationen des Staatsfunkes(NDR):

https://www.youtube.com/watch?v=EP8twG3MbVs&feature=youtu.be

zahlen wir doch gerne unsere Zwangsbeiträge, siehe ab Minute 1:35.
In Geesthacht wird das Impfpulver angemischt – danke, wir sind gerettet.

Soeren Haeberle
10 Monate her

Röttgens „Neue“ – Außerdem ist sie „weiblich, jung und digital“ .
Und ich dachte Merkel hätte für den „Russlandexperten“ Sophia ausgesucht:
Sophia – jung, weiblich, digital

Last edited 10 Monate her by Soeren Haeberle
Mozartin
10 Monate her

Zum Fussball der Nationalmannschaft. Ich habe etwas länger in die Pressekonferenz von Oliver Bierhoff hineingesehen und stelle für mich fest, der Mann kann sehr gut analysieren und wäre vielleicht sogar der bessere Nationaltrainer. In jedem Fall kann man weder der Nationalmannschaft noch deren Trainer die sehr schwierigen Bedingungen 2020 vorwerfen, die zwar für alle Mannschaften annähernd gleich waren, aber doch mit erheblich mehr Auswirkungen für UNERFAHRENE Mannschaften. Ich glaube, das trifft es, unerfahren im Zusammenspiel und Umgang mit versierten Gegnern. Da war für mich auch hilfreich zuvor eine Bemerkung von dem Ministerpräsidenten Schleswig-Holsteins, der wohl Handball spielt und sich diesen… Mehr

Hoffnungslos
10 Monate her
Antworten an  Mozartin

„Schuster bleib bei Deinem Leisten“, das gilt auch für Mozart Liebhaberinnen.

November Man
10 Monate her

Im Zuge der angestrebten Massenimpfung gesunder Menschen, durch direkten oder indirekten Zwang mit dem gentechnischen m-RNS Corona-Impfstoff sollte sich jeder vorher selbst über das Spikeprotien und Syncitin und deren schweren Nebenwirkungen informieren.
Die Profiteure des Impfwahnsinns werden das wohl nicht tun, zu mindestens nicht umfassend und ehrlich, die wollen schließlich mit der Impfung Geld verdienen.
Die Haftung für den Impfstoff, seine Risiken und Nebenwirkungen will ja auch niemand übernehmen.
Eltern haften für ihre Kinder.

Silverager
10 Monate her
Antworten an  November Man

Unsere gute Regierung hat die Impfstoff-Hersteller von jeglicher Haftung für Folgeschäden der Impfung freigestellt.
Die Haftung für Spätschäden und Nebenwirkungen will die Gottkanzlerin (in Vertretung der steuerzahlenden Bürger) übernehmen, um den Herstellern ihren bescheidenen Gewinn nicht noch mehr zu schmälern.
Ist doch sehr großzügig von ihr, finde ich. Auf geht’s zur flächendeckenden Impfung !!!

Kassandra
10 Monate her
Antworten an  Silverager

Wenn das so aussieht wie nach dem Weihnachtsmarktattentat in Berlin werden etliche lange warten können oder sogar in die Röhre schauen. Dass sie welche von der Haftung freistellte ist mir bekannt – aber dass sie das auf „ihre“ Kappe nehmen wird und wie – davon weiß ich nichts. Zumal es um des Scholzens Kassen nicht allzu gut bestellt sein soll und die Auszahlung der Hilfen an lockdown-Geschädigte jetzt schon bis voraussichtlich Januar aufgeschoben ist.

Holger Wegner
10 Monate her
Antworten an  November Man

Aber über Putins Impfstart wurde heute berichtet, das sei Russisch Roulette. Doppelmoral überall.

D. Ilbert
10 Monate her
Antworten an  November Man

Da sollte man sich auch mal die Größenordnung vorstellen. Wodurch auch offenbar wird, welches Schindluder mit dieser „tödlichen Pandemie“ getrieben wird. Insbesondere unter dem Gesichtspunkt, wenn irgendwelche „Verantwortlichen“ von „Impfpflicht“ schwadronieren. Einen Impfstoff, der 99,9%ige Sicherheit bietet, würde ich, sollte sich damit eine tödliche Gefahr abwenden lassen, als sehr sicher ansehen. Wenn nur 0,1% der Impflinge schwere oder schwerste Schäden durch die Impfung davon trügen, wäre das angesichts einer tödlichen Bedrohung als noch akzeptabler Kollateralschaden hinnehmbar. Corona hat in Deutschland innerhalb eines Jahres zu knapp 20.000 Todesfällen geführt – wenn man all die hingerechneten, mit Covid Infizierten Unfall- und sonstigen… Mehr

Riffelblech
10 Monate her

Wie könnte man Merkel ,Söder und Spahn ,anbei alle Ministerpräsidenten usw zu Weihnachten glücklich machen ? Dieser Gedanke geht mir schon lange durch den Kopf . Das Beste wäre ,sie dürften sich ein neues Volk suchen . Weit weg von den Queren Deutschen ,mit ein bisschen Corona sollte es schon sein . Weil ,es ist doch schön das regieren . Jeden Tag was Neues , mal rauf auf die Bäume und dann eben wieder runter . Also stramm gegoogelt und die Landstriche gesucht ,die interessant wären . Mir fällt dabei spontan die Sahara ein ,die Wüste Gobi oder die Antarktis… Mehr

eswird
10 Monate her
Antworten an  Riffelblech

Hallo, da hätte ich noch die Idee, dass diese Herrschaften nicht alle an demselben Ort gehalten werden, sonst entwickeln sie gemeinsam wieder irgendwelchen Blödsinn.

oHenri
10 Monate her
Antworten an  Riffelblech

Ich würde diese Leute allesamt nach Berlin senden, und zwar exakt ins Berlin von vor 87 Jahren – WIn-WIn für alle, die Gesendeten würden sich in dieser totalitären Umgebung wohlfühlen, und die, welche schon länger dort sind, würden die ihresgleichen wohl frenetisch begrüssen ….