Blackbox KW 41 – Wenn die (Trachten-)Kordeln Trauer tragen

Deutschland sucht den Super-Kanzler. Wunschvorstellungen: Bosbach („Bild“), Kurz (CSU). Während Merkel ihren letzten (Pyrrhus-) Sieg feiert. Ganz in Grün?

Natürlich wiederholt sich Geschichte nicht, aber manchmal grinst sie einen zwinkernd an. Die Teilnehmer bei der letzten CSU-Wahlkampfveranstaltung in München hätten augenscheinlich nichts dagegen gehabt, wieder einem Österreicher in letzter Minute die deutsche Staatsbürgerschaft zu geben und ihn zu ihrem Parteiführer zu machen. Der Beifall für Sebastian Kurz klang danach.

♦ Heute Abend erhalten wir auch die Antwort auf die letzte offene Frage zur Bayernwahl. Welche Farbe trägt Merkel zur Feier ihres wohl letzten großen Sieges? Jeder Stimmenverlust der CSU ist schließlich Merkels Pyrrhussieg. Grün?

♦ Blauer Himmel, Sonnenschein, da war natürlich ganz Berlin auf den Beinen (hatten auch „Die Ärzte“ empfohlen!). Komisch nur, dass die Berliner bei ihren Spaziergängen immer hinter Leuten mit Transparenten herlaufen und Schilder mitführen müssen. Wenigstens ging es extra erst früh am Mittag los, da schlief die Antifa noch.

♦ In der Stadt unterwegs war auch Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD). Als er einem berüchtigten Clan-Café in der Sonnenallee (Neukölln) einen Besuch abstatten will, rät Geisels Reiseführer Thomas Böttcher, Leiter des Polizeiabschnitts 53, lieber ab. So schnell kann er auch keine Hundertschaft mobilisieren …

♦ Und noch eine Meldung aus Crazytown. Das Berliner Verwaltungsgericht ordnet Dieselfahrverbote an. Nach flehentlicher Intervention der Polizeibehörden kam es zu einer Einschränkung: Die Fahrverbote gelten natürlich nicht in den Clangebieten!

♦ Bei einem ICE-Brand zwischen Köln und Frankfurt wurde ein Abteil abgefackelt. Jetzt suchen Experten nach der Ursache. Was ist mit den üblichen Verdächtigen? Stand schon was auf dem Antifa-Portal indymedia? Die haben’s doch sonst auch mit Feuer, Zügen und Bahnstrecken.

♦ Jeden Tag mahnen deutsche Medien, Merkel und Steinmeier den türkischen Präsidenten Erdogan, Inhaftierte mit deutschem Pass freizulassen. Stattdessen lesen wir, dass der amerikanische Pastor Brunson aus dem türkischen Gefängnis kommt. Offensichtlich spricht Trump eine Sprache, die man in Ankara besser versteht.

♦ Für Merkel, Grüne und Rote ist Deutschland bekanntlich ein reiches Land und die Erde eine dieselgetriebene Klima-Scheibe. Nun erlauben sich die Ketzer vom Internationalen Währungsfond (IWF) tatsächlich, einmal nachzurechnen! Ergebnis: „So heikel ist die Finanzlage, dass Deutschland sich in der Auswahl der 31 vom IWF untersuchten Ländern unter den letzten sieben wiederfindet – noch hinter Uganda oder Kenia.“ Jetzt verstehen wir auch, warum Merkel ständig nach Afrika reist! Die will was lernen!

♦ Logisch, dass die Griechen noch schnell holen wollen, was zu holen geht. Jedenfalls forderte der Griechenpräsident von Frank-Walter, dem Einfältigen, 376 Milliarden Reparationszahlungen. Bevor Du jetzt wieder alles unterschreibst, Frank-Walter: Haben wir die Reparationen nicht längst bezahlt? Das nennt sich Euro-Rettung, und den Euro gibt’s schließlich nur, weil wir mal Nazi waren …

♦ Ein schönes Beispiel, wohin es führt, wenn man Grüne ohne strenge Aufsicht wursteln lässt, zeigt sich gerade in Wien. Der deutsche Grüne Jan Philipp Albrecht (z.Z. Umweltminister Schleswig-Hohlstein!) hatte über die depperte EU das DSGVO auf den Weg gebracht. Damit begründet nun ein Gesinnungsgenosse den Vorstoß, dass Klingelschilder an der Türe gegen den Datenschutz und die DSGVO verstoßen. Aber das Imperium (in diesem Fall eine Wiener Wohnungsbaugesellschaft) schlägt zurück, und 220.000 Mietern werden die Namensschilder an ihren Türklingeln abgeschraubt. Sollen sie doch sehen, wie sie ihre Amazon-Pakete bekommen. Vielleicht lernen die Wähler ja auf diese Art.

♦ Schon winkt der nächste Fall aus der Kategorie „Dumm gelaufen“. VW droht mit massivem Stellenabbau wegen der Klimahysterie. 100.000 Jobs in Deutschland könnten wegfallen. Die Parteien haben ihre Antworten aber schon parat. Die Grünen: Für‘s Klima müsst ihr Opfer bringen! Andreas Sozialistische Internationale: Die Jobs sind nicht weg, die hat nur jemand anderes (China?). Die Union: Jetzt sind sie halt weg, aber wir schaffen das!

Der deutsche Bundestag kostet bald eine Milliarde jährlich. Das entspricht fast einer Million Euro pro Abgeordnetem. Aber das weiß schließlich jeder beleibtere Mensch: Diäten sind teuer! Dann kommt das Schmerzensgeld dazu. Was die im Reichstag alles stumm abnicken müssen, geht am Ende doch ganz schön auf die Gesundheit …

♦ Beispiel? Die Süddeutsche bereitet uns schon mal darauf vor, dass demnächst die Mehrwertsteuer erhöht wird. Liebevoll verpackt in eine Geschichte über integrationsbegeisterte Migranten. Vom Foto schaut uns ein „Flüchtling“ an der Werkbank an, im Text steht dann, dass der Bund die „finanziellen Zuschüsse spürbar erhöhen“, und auch nicht genau hinschauen will, wie die Kohle verbraten wird, … äh … „ob die Länder das Bundesgeld tatsächlich für Integrationsleistungen verwenden“. Wo kommen die Gelder her? „Ein großer Teil über pauschale Anteile am Umsatzsteueraufkommen!“ Und weil der Bund leider auf nichts verzichten kann – Kitas, Bundeswehr-Kitas, Batterie-Fabriken (neue Idee von Altmaier), etc. – bleibt nur … Sehen Sie! Natürlich kam ein Dementi vom Staatsfunk, aber das gehört zur Strategie, die einst Schonklod Juncker erfunden hat: Wie werfen was in den Raum, dann warten wir ab, wie laut das Geschrei ist, und dann ziehen wir es durch. Und? Haben Sie etwa Geschrei gehört? Na, jetzt hören Sie wenigstens schon mal die Nachtigall trapsen …

♦ Apropos Juncker. Jetzt wollen diese undankbaren EU-Länder dem Schonklod auch noch seine einzige große Leistung für Europa, sein Vermächtnis versauen: die Abschaffung der Zeitumstellung! Die einen sagen, sie wollen die Sommerzeit, die anderen möchten bei der Winterzeit bleiben, dritte rufen: Zeitumstellung? Welche Zeitumstellung? Kein Wunder, dass Schonklod wieder Rücken hat!

♦ Nach 15 Jahren Knast in Hamburg soll der Al Kaida-Mordbube Mounir al-Motassadeq (9/11-Helfer) abgeschoben werden, aber Marokko will ihn nicht zurücknehmen (war schließlich ein Geschenk!). Was wir nicht verstehen: Fast 20 Jahre in Deutschland, davon 15 im Knast, warum hat der denn noch keinen deutschen Pass? Frank-Walter, übernehmen Sie!

♦ Was ist nur mit der Springer-Presse los? Seit Tagen laufen Geschichten über Wolfgang Bosbach, den „Kanzler der Herzen“ in „Bild“, und die „Welt“ fragt scheinheilig „Kann Armin Laschet Kanzler?“ Natürlich kann er Kanzler. JEDER kann Kanzler, das sieht man doch!

♦ Dazu passt: Die Geschäftsidee der Woche (noch nicht in der „Höhle der Löwen“). Andreas Ritzenhoff will im Dezember CDU-Chef werden und dann Regierungschef. Das geht ganz leicht, wie er im Interview beweisen konnte.
Frage: „Erfüllen Sie überhaupt die formale Voraussetzung für eine Kandidatur?“
Ritzenhoff: „Ich bin (seit diesem Frühjahr) CDU-Mitglied, und es wird einen Delegierten geben, der mich vorschlägt. Damit sind die formalen Voraussetzungen erfüllt.“ Der Mann hat offensichtlich eines von Donald Trumps Büchern gelesen!

♦ Streng ist die Buchmesse (und sind ihre Gesinnungspolizisten). Streng und selbstgerecht, nur helle ist sie nicht. Zunächst war man froh, dass ein bestimmter „rechter“ Verlag keinen Stand buchte, und gab einem ganz neuen Verlag eine prominente Platzierung (Neukundengeschäft). Leider hatten die Gesinnungsprüfer nie von Loki, dem nordischen Gott der List gehört, ebenso waren die altdeutschen Märchen vom Hasen und dem Igel oder das vom Wolf und den sieben Geißlein den Bücherwürmern fremd. So waren sie erstaunt, als am neuen „Loci“-Verlag die altbekannten Gesichter in neuer Verkleidung saßen und grüßten: Ick bünn all dor.


Es ist wieder soweit und Sie können BLACK BOX – das Kultbuch. So war 2018 in unserem Shop vorbestellen >>>

Unterstützung
oder

Kommentare ( 35 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Ich glaube gerade zu bemerken, dass ‚uns‘ die Puste ausgeht.
Das wage ich bei den sehr hochgeschätzten Autoren bei ‚Tichy‘ anzumerken, genauso wie bei den Leserkommentatoren.
Es scheint ein bisschen die Luft raus.

Leute, kneift eure Backen zusammen, beißt die Zähne zusammen und SCHREIBT!
Zerfetzt (statistisch überzeugend, weil wissenschaftlich nüchtern zahlenbelegt) diese Witze von der harmlosen ‚Zuwanderung‘.
Schaut hin!

Ich bemerke nur zunehmend eine Art Fatalismus, der alles relativiert, was irgendwie ‚die Ruhe stört‘.

Man kriegt nichts mehr hin außer zynischer Witze.
Nur werden die nichts ändern.

Die sogenannte Zuwanderung – ich spreche lieber von Invasion – ist, da lag Drehhofer tatsächlich ganz richtig, in der Tat die Mutter aller (lösbaren) Probleme.
Egal ob Wohnungsknappheit, prekäre Beschäftigung im Anlernbereich, Kriminalität, chaotische Schulen, Kitaplätze, Straßenkriminalität, Sozialabgaben usw. usf. – alle diese Probleme wären ohne Massenzuwanderung halb so wild.

Und komme mir niemand mit angeblichem Rückgang des Zustroms: Familiennachzug wird gar nicht berechnet und zudem haben sich die bereits im Lande befindlichen Problemfälle ja nicht in Luft aufgelöst.

Puste ausgehen? Ganz im Gegenteil.

Okay, also dann ‚Backen zusammen‘ und weiterschreiben!
‚TE‘ finde ich außergewöhnlich wertvoll. Bitte weiter, und ich unterstütze (finanziell), so weit ich kann.
Man mag mich in einer ‚Blase‘ verordnen, aber neben wenigen anderen Artikeln in anderen Medien empfinde ich TEs Kommentare/Reflektionen als entweder Aufbrechen des merkel’schen Mehltaus oder als Widerstand gegen die (immer noch minderheitsgeprägten) Meinungshoheiten, die lustig ihre Doktrin dank einer gleichgültigen Regierung, geprägt von einer gleichgültigen Kanzlerin, verbreiten.

Weiterschreiben, bitte.

“ Der deutsche Bundestag kostet bald eine Milliarde jährlich.
Das entspricht fast einer Million Euro pro Abgeordnetem.“
Bei 709 Abgeordneten ist das sogar einiges mehr als 1 Mille pro Abnick – äh – Abgeordneten. Es es eigentlich nur max 15 Überhangmandate geben darf… legal, illegal, sch***egal.

„Das nennt sich Euro-Rettung, und den Euro gibt’s schließlich nur,
weil wir mal Nazi waren …“
Wie drückte es Yiannis Varoufakis so treffend aus:
„Der Euro ist wie Versailles, nur ohne Krieg.“

Wieder trefflich aufgespießt, lieber Herr Paetow! Ihre Bemerkung zur neuerlichen Verleihung der deutschen Staatsbürgerschaft an einen Österreicher kann man allerdings nur unter „schwarzem Humor“ verbuchen …
Bei dem „Al-Kaida-Mordbuben“ vergaßen Sie zu erwähnen, dass unsere Behörden derzeit nach 450.000 (!) – ich konnte es selbst nicht glauben – Ausländern fahnden (Antwort auf eine kleine Anfrage der AfD-Fraktion im Bundestag). Sicher werden die Ärmsten so lange in ihrem Versteck ausharren müssen, bis Frank-Walter und Gesinnungsgenossen bei ihrem Kampf gegen Rassismus für eine schnellere Einbürgerung sorgen.

450.000 nach denen gefahndet wird und die sich bei Verwandten oder Bekannten in Wohnungen rumdrücken müssen, zusätzlich zu denen, die eh dort wohnen und gemeldet sind. Und zusätzlich zu den weiteren 100.000en, nach denen zwar nicht gefahndet wird, die nun aber dennoch mal da sind. Und von denen wir zumeist nicht wissen, wer sie sind, woher sie sind, weshalb sie kommen und was sie hier für Ziele haben. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie beengt das manchmal zugehen wird. Aber in diesen Kulturen ist das Gastrecht noch heilig. Jeder, der anfragt oder angekündigt ist, muss auf Dauer aufgenommen werden.… Mehr
Aus diesem wie immer genauso erheiternden wie deprimierendem Wochenrückblick suche ich mir mal das wichtigste Thema heraus: Die Farbe von Merkels Blazer heute abend. Sie wird die richtige Wahl treffen. Wie immer hoch symbolisch. Für jedes denkbare oder undenkbare Ergebnis haben ihre Lakaien vermutlich schon jetzt den passenden Blazer herausgelegt, da bin ich mir sicher. Merkel muss sich um 18 Uhr nur noch hineinzwängen. Mein Blazer-Tipp für heute abend: Ein staatsfrauliches Grau oder Schwarz oder Dunkelblau. Vielleicht auch was Bayrischblau-Weißes (als populistische Variante). An Grün oder andere Parteifarben glaube ich eher nicht. Das würde in Bayern nur als Bevormundung aufgefasst… Mehr

Herr Paetow, heute ein kleiner Widerspruch. Die Fahrzeue der Clans werden nicht mit Diesel angetrieben. Ich kenne keinen Lambo, Maserati, Carrera, der mit Diesel angetrieben wird…

Tja, bester Paetow, da haben Sie einmal mehr die Finger in die richtigen Wunden gelegt. Und was wird passieren? Das wusste schon der gute Murphy … . Es geht weiter mit der „sozialistischen“ Zerstörung der wirtschaftlichen Grundlagen des dieses Landes und der Nivellierung des Bildungsniveaus nach unten. Womit es endet, dürfte nicht schwer zu erkennen sein. Wirtschaftliche und soziale Verelendung durch den Rückzug der wichtigsten arbeitgebenden Industrie (die neuen Verwaltungszentren im Ausland stehen wohl schon weitgehend). Danach der Zusammenbruch des Immobilienmarktes, vorher erwarten wir eine Mehrwertsteuererhöhung auf knapp 22%. Später folgen dann Preisdiktate für „Warenkorb“-Angebote; staatlich vereinnahmte Versorgungswirtschaft mit nachfolgendem… Mehr
Bildungsbeflissene AM besucht VHS-Kurs ‚Afrika‘. Interessant. Jetzt aber lieber zum Kanzler-Figuren-Kabinett. Der CICERO titelte kürzlich sinngemäß, Schäuble sei der beste Kanzler, den es nie gab. Mein Leserbrief: „Der schwachköpfigste Artikel, den ich nie las“. Dann Kanzler II. Ihr doch blitzgescheiter Kollege, sehr geehrter, lieber, Herr Paetow, der Herr Weimer, faselte den NRW-Armin in die erste Reihe. Mein Leserbrief: „Der schwachköpfigste Artikel, den ich je las“ (wurde aber senkrecht abgeheftet). Und jetzt Sie, wie anders, als mit dem Sahnehäubchen. Aber ach ….um adäquat darauf zu reagieren (ich muß es leider gestehen) fehlt mir das intellektuelle Datenmaterial. Zum Schluß noch kurz zu… Mehr

Eine kleine Korrektur: Bei 709 Abgeordneten sind wir bei mehr als 1 Mio pro Abgeordnetem bei 1 Mrd € Kosten.

Wunderbar und treffend wie gehabt, diese Blackbox!
Zu den Araber-Clans: Die Ursache der Probleme liegt in genau einem Punkt: Der „Kultur“ dieses unterbelichteten **. Die Lösung: Remigration in eben diese Kultur ohne Wenn und Aber und unter Einsatz aller denkbarer Mittel. Notfalls müssen wir eben bei Putin Amtshilfe beantragen. Unsere „Machthaber“, durchgegenderte Weicheier **, sind jedenfalls ungeeignet und deshalb unfähig, das Problem mit den „jungen muskulösen Männern“ sachgerecht zu lösen.

„Kein Wunder, dass Schonklod wieder Rücken hat“:
Immer diese Fake-News. Schonklod hat nicht Rücken, er hat Ischias.