Blackbox KW 32 – Macht & Magie. Von Elfen, Zwergen und Trollen

Happy Weekend für Merkel in Spanien. Annegret hat nur mal so daher geredet, Ursula war shoppen, und Daniel Günther träumt von Blockschokolade ...

So entstehen Sommermärchen: Basis an Kramp-Karrenbauer: „Annegret, sag doch auch mal was, jetzt wo die Kanzlerin im Urlaub ist.“
Kramp-Karrenbauer an Basis: „Ja aber was denn? Es ist meine heilige Dienstpflicht, zu schweigen, wenn ich nichts gefragt werde.“
Basis an Basis: „Das wäre die richtige Dienstpflicht für alle! Großartig, die Annegret!“
Kramp-Karrenbauer an Basis: „Aber ich habe doch überhaupt nichts gesagt.“
JU-Chef Paul Zimiak, der selbst leider zu alt wäre, um noch mitmachen zu können, hat allerdings sofort erkannt, Dienstpflicht für alle bedeutet: Parteifreund Spahns Pflegenotstand gelöst, Trumps 2%-Aufrüstungsforderung beinahe erfüllt. Jetzt müsste nur noch ein symbolischer Name her. Wie wäre es mit „verpflichtendes Gesellschaftsjahr“? Das müsste doch auch den Sozis gefallen…

♦ Ursel von der Laientruppe hat von dem ganzen Sommertheater gar nichts mitbekommen. Sie war shoppen. Die Ausgehuniformen für die Soldatinnen sitzen perfekt, nur die neuen Puma-Panzer sind ‘ne Nummer zu klein (Panzergrenadiere über 1,84 Meter passen nicht rein…).

♦ Ist es nicht erstaunlich, dass Sozialisten auf der ganzen Welt unter den gleichen Wahrnehmungsstörungen leiden? Da lobt der spanische Außenminister Merkels Flüchtlingseinladungen von 2015, denn sie habe „die Ehre Europas gerettet“. Nachdem sein Regierungschef die spanische Mittelmeergrenze ebenfalls durchlässig machte, will er eine „Vorreiter-Gruppe in der EU“ gründen, die in Spanien angelandete Asylwanderer (Ziel Germany) übernimmt. Frankreich allerdings macht seine Grenze zu Spanien teilweise dicht – offiziell, weil laut Dublin-Verordnung Schutzsuchende dort ihr Asylverfahren durchlaufen müssen, wo sie europäischen Boden betreten. Inoffiziell aus Sorge, dass La France auf den Geschenken sitzen bliebe, wenn Horsts Grenzpolizei plötzlich auch in NRW und Saarland stehen dürfte.

♦ Aber da ist Merkel vor. Die hat nämlich inzwischen selbst kapiert, dass nach Dublin „nie ein Migrant oder ein Flüchtling in Deutschland ankommen dürfte“. Deshalb sei Dublin „nicht funktionsfähig“. Statt auf vernünftige rechtliche Regelungen setzt sie weiter auf einen „gemeinsamen Ansatz“ „im Geist der Partnerschaft“ – also raus aus’m Schlauchboot, rein innen Zug, ab nach Germoney. Für diese vielversprechenden Worte bekam Merkel dann von Pendejo (Genosse) Sanchez ein lecker Mittagessen spendiert und darf sich mit Ehemann Joachim am Wochenende einen Nationalpark anschauen.

♦ Daniel Günther, Sie erinnern sich, Berufspolitiker und Merkles Grünschnabel in Schleswig-Holstein, glaubt, dass ein warmer Sommer vom Klimawandel kommt, und will schnell auch seinen letzten Steinkohlekraftwerken an den Kragen. Und seit der Daniel regiert, spinnt sich’s nun gänzlich ungeniert. Die CDU solle offen sein für Koalitionen mit der ehemaligen SED. Wie früher, als die Ost-CDU auch pragmatisch war, schön eingekocht als Blockschokolade unter der SED …

♦ Von den 2017 eingebürgerten Iranern, Syrern, Afghanen, Marokkanern, Tunesiern, Algeriern, Libanesen und Nigerianern legte kein Einziger seinen alten Pass ab, meldet die „Welt“. Die sind doch nicht blöd! Irgendwann ist schließlich jedes Schlaraffenland abgebrannt. Und außerdem – wie sagte schon der grüne Habeck: „Ich wusste mit Deutschland nichts anzufangen und weiß es bis heute nicht.“

♦ Und jetzt ins Homeland NRW. Die Leiterin der Duisburger (SPD-regiert, pleite, neue Heimat für Sinti und Roma) Behindertenwerksstatt (Wfbm) kassierte zuletzt ein Jahresgehalt von 370.000 Euro. Weil für sie „verantwortlich zu handeln“ heißt, „die Geschäfte ordentlich zu übergeben“, bleibt sie noch bis zum 30. Juni 2019 im Amt. Was lernen wir daraus? Die Steigerung von Gutmensch heißt Besserverdiener.

♦ Aber auch Wunder geschehen in der beliebten Stadt am Rhein! Vor knapp sechs Jahren lebten 6.000 Bulgaren, vornehmlich Sinti und Roma, in der Stadt, meldet OB Sören Link, inzwischen seien es bis zu 19.000. Also wenigstens auf dem Sozialamtspapier. Wer ruft da „Betrug“? In Sachen Kindergeld räumte die Bundesregierung auf eine AfD-Anfrage ein, dass eine Bundesstatistik über Missbrauchsfälle nicht existiert. Na sehen Sie! Keine Bundesstatistik – kein Problem!

♦ Auf unserem Weg nach Berlin, der Hauptstadt der Deppen, wollten wir an der A2 bei Hannover einen kurzen Halt machen und Melanie Rüter und Marion Lindhof bei der Arbeit zuschauen. Leider hatten Melanie, gelernte Friseuse, jetzt Elfenbeauftragte (sie hält Kontakt zu Naturgeistern, Elementar- und Erdwesen), und Marion, eine Tierflüstererin (sie versichert, sie könne auch mit Mäusen oder Holzwürmern reden), ihre segensreiche Tätigkeit bereits erfolgreich beendet. Die zwei haben nämlich mit Unterstützung der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr und nach Rücksprache mit Geistern und Wildtieren dafür Sorge getragen, dass „wir Menschen mit den Elfen, Zwergen und Trollen“ wieder im Einklang leben können – vulgo: weniger Unfälle auf der A2! Statt Dankbarkeit für seinen unterstützenden Einsatz an der Geisterfront, bekam der Behördenleiter einen Anschiss! Schließlich sind durchgeknallte Aktionen in Niedersachsen der Ministerebene vorbehalten! (Komisch, dass die Grünen in Niedersachsen nur auf 8,7% kamen …)

♦ Da fahren wir gut eingestimmt nach Berlin! Und da, wo der neue Flughafen BER inzwischen als Dieselparkplatz für VW fungiert, vernehmen wir die Klage von Jürgen Kessing, Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes, nachdem Berlin bei den Weitsprung-Messungen ständig fehlerhafte Ergebnisse lieferte: „In einem technischen Zeitalter ist das schon etwas befremdlich, wenn man solche Rückmeldungen hat.“ Was meinst du mit „technischem Zeitalter“? In Berlin? Da können sie nicht einmal mehr einen geraden Fahrradweg bauen!

Heiko freut sich auf Erdogan. Endlich mal wieder großer Bahnhof, und er mittenmang! Heiko verspricht, auch die ernsten Themen anzusprechen. Zum Beispiel, dass die Türkei nicht mehr am Europäischen Gesangswettbewerb teilnimmt, solange die Gefahr besteht, dass da Conchitas mit Vollbart mitsingen dürfen. Und vielleicht befiehlt Erdi seinen deutschen Landsleuten ja sogar, SPD zu wählen!

♦ Es ist eine Frage der Ausgewogenheit, auch die Irrlichter der eigentlich irgendwie oppositionellen CSU nicht zu unterschlagen. Entwicklungsminister Müller, ein besonders tragischer Fall von im-falschen-Parteikörper-gefangen, will „die EU-Märkte für Afrika öffnen“, um den armen Menschen zu helfen, der gute Mann! Dabei sind die Märkte längst offen. Willst Du Dir nicht doch ein Herz fassen, Gerd, und zu den Grünen wechseln?

♦ Gut, das ist jetzt am Schluss starker Tobak für empfindliche Seelen. Gottseidank nur im Bezahl-Bereich der „Welt“ stand zu lesen: „Sein offenbar grenzenloses Selbstbewusstsein zieht der US-Präsident auch aus dem historischen Wirtschaftsboom, den das Land erlebt. Dieser ist zu großen Teilen tatsächlich Donald Trump zuzuschreiben.“ Gottseidank ist Merkel im Urlaub!

Unterstützung
oder

Kommentare ( 34 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
„Deshalb sei Dublin „nicht funktionsfähig“. Statt auf vernünftige rechtliche Regelungen setzt sie weiter auf einen „gemeinsamen Ansatz“ „im Geist der Partnerschaft“ – also raus aus’m Schlauchboot, rein innen Zug, ab nach Germoney“. Danke Herr Paetow für Ihre heutige Realsatire. Aber wissen Sie, ich kann kaum noch schmunzeln, wenn ich „gemeinsamer Ansatz“ oder „im Geist der Partnerschaft“ lese, denn ich höre praktisch diese Phrasen mit ihrer „illegalen Stimme“ und meine Ohren verschließen sich. Aus Notwehr. Aus der Verteidigung des hoffentlich noch einigermaßen gesunden Menschenverstandes. Seit drei Jahren blärrrt und schiebt diese „StaatsmännIn“ ihr nachhaltiges Staatsversagen auf Dublin. Und wie peinlich, dass… Mehr

Wie schön für den selbsternannten Retter Europas, das er neben Polizeibeamten auf eine Vielzahl von bis zu 3000 Meter hohen Bergen zurückgreifen kann, die ihm unerwünschte Geschenke vom Acker halten. Die haben ganz nebenbei den Vorteil, das sie unbestechlich sind und nicht nach Bezahlung schreien.

Ich hätte da auch noch was:

– Die Anzahl der vom BKA zu überwachenden Personen muss wohl auf jahrtausendtief gefallen sein, anders läßt sich die Arbeitsbeschaffungsmaßnahme des BKA im Irak nicht erklären, bei dem zwei (deutsche) IS-Kämpferinnen aus einem Gefängnis im Irak befreit und nach Deutschland verbracht wurden um hier auf freien Fuß gesetzt und gleichzeitig vom BKA (bestimmt zu Trainingszwecken) überwacht zu werden.
Vielleicht der Gedanke des BKA hinter dieser Aktion: eine missglückte Überwachung wie bei Amis Amri soll nicht wieder vorkommen, wir brauchen Training?

https://www.focus.de/politik/deutschland/in-geheimaktion-bka-evakuierte-zwei-gefaehrliche-is-frauen-aus-dem-irak-jetzt-einreisesperre-fuer-deutsche-ermittler_id_9394789.html

Oskar Panizza (1853 bis 1921): „Wenn der Wahnsinn epidemisch wird, heißt er Vernunft“. Das ist umso schmerzlicher, wenn man/fraun bedenken, dass (mit zwei „s“ und Komma davor!!) Vernunft jenes Konglomerat aus Herz und Verstand ist, das (mit einem „s“ und trotzdem ein Komma davor!!) so selten ist wie echte Goldstücke. Eine merkwürdige Sache das (ein „s“, kein Komma nötig, könnte man aber …).

Wie immer ein Abriß der Woche voller Irrationalität und Wahnsinn. Das kann man nicht mehr auf die Hitze schieben, die ich sehr genieße, das muss ein Virus sein der mich irgendwie an BSE erinnert. Sollte man nicht langsam darüber nachdenken Leute, die in die Politik gehen, auf ihren psychischen Zustand zu untersuchen? Ich habe Leute aus der Psychatrie kennen gelernt die mehr Realitätssinn hatten als die die uns regieren. Oder wie ein Professor mal schrieb: Die Normalen sitzen drin!! Schöne Woche!

Aber, aber Herr Paetow, was sind Sie bloß für ein Unmensch, so kennt man Sie ja gar nicht. Sie wollen das Leiden der armen geschundenen und traumatisierten Menschen noch um eine tagelange Bahnfahrt ins gelobte Land verlängern? Die setzen wir doch in den Ferienflieger, das geht viel schneller und man kann in der gleichen Zeit viel mehr von diesen Goldstücken importieren. Wie wir lesen konnten sind da jetzt auch Fachkräfte für die Bundeswehr dabei, die mit einfachsten Mitteln Flammenwerfer bauen und Erfahrung im Umgang mit gefährlichen Substanzen (Brandkalk) haben. Sie dürfen halt nur nicht über 1,84 m groß sein. Aber… Mehr

Köstlich, lieber Herr Paetow, da haben Sie sich mal wieder selbst übertroffen!
Darf ich noch mit zwei kleinen Meldungen ergänzen?
Berlin, die „Hauptstadt der Deppen“, arbeitet zu viel und sucht einen zusätzlichen Feiertag. Im Gespräch ist auch der „Tag der Befreiung“. Ja, haben die Deppen denn nicht gemerkt, dass Merkel trotz Urlaub noch im Amt ist?
Da die Beiß- und Spuckattacken gegenüber Polizisten in erschreckendem Maße zunehmen, plädiert die Polizeigewerkschaft jetzt für den bundesweiten Einsatz von „Spuckschutzhauben“. Immer Karneval? Nein, unser schönes buntes Land ähnelt bald einem bunten Zoo.

Warum werden die Polizisten in den USA eigentlich nicht bespuckt?

Wie das so ist, wenn man schon aus Prinzip gegen Elfen, Trolle und Zwerge ist, höre ich nur mit einem Ohr hin…..

…..es müssen nur genug „ durchknallen“, dann ist es wieder „ normal“. Dieser Zustand ist hierzulande beim politisc/ medialen Mainstreampersonal inzwischen erreicht, so dass nur noch der klägliche Rest an „ Vernünftigen“ mit einem hinreichend hohen IQ „ auffällt“. Ziel erreicht, zumal die Mainstreamakteuee selbst den Irrsinn, den sie von sich geben, nicht mehr wahrnehmen und erkennen, weil die präfrontale Kontrollfunktion bei „ Gläubigen“ und „ Ideologen zwingend ausgeschaltet sein muss. So entsteht die hier wie immer treffend skizzierte Realsatire, leider bei „nicht ganz unwichtigen“ Fragen für dieses Land. Im übrigen ist die immer weiter abwärts gehende Negativauslese ein essentielles… Mehr

Wieder ein prima Morgen mit der Blackbox!
Wenn ich allerdings den Namen Merkel lese, bleibt mir der Bissen im Halse stecken.
Muss diese Frau selbst im Urlaub(?) noch Mist bauen? Was man von ihrem anbiedernden Spanien-Besuch erfährt, bringt mich wieder auf die Palme: Merkel muss weg!

… und macht endlich die Grenzen dicht.

Ein perpetuum mobile, gelle…? 😉

Im britischen Parlament täten sie jetzt rufen: YEAH.