Südaustralien: Zwangsapp überwacht Quarantäne mit Gesichtserkennung und Standortdaten

Australien verfolgt eine radikale NoCovid-Strategie mit rabiaten Maßnahmen. Nachdem bereits das Militär den Lockdown kontrollieren sollte, geht man in einem Bundesstaat nun den nächsten Schritt zur totalen Durchleuchtung des Bürgers.

IMAGO / AAP
Der australische Bundesstaat Südaustralien hat neue rigorose Überwachungsmethoden zur Durchsetzung der Corona-Quarantäne eingeführt. In einer Pilotphase gelten diese bisher für Bürger, die aus den Bundesstaaten New South Wales und Victoria einreisen, also für Reisen innerhalb Australiens. Für internationale Besucher sollen sie bald eingeführt werden.

Die Einhaltung der 14-tägigen Quarantäne wird dabei durch eine App der lokalen Regierung gewährleistet, die jeder Bürger in Quarantäne herunterladen muss. Die App verwendet Gesichtserkennung und Standortdaten. Sie fordert die Nutzer zufällig dazu auf, ein Bild von sich an dem vorgeschriebenen Ort zu machen und einzusenden. Passiert das nicht innerhalb von 15 Minuten, wird eine Polizeistreife losgeschickt.

„Wir verwenden es nur, um zu überprüfen, ob sich die Menschen während der häuslichen Quarantäne dort befinden, wo sie sich angeblich aufhalten würden.“ erklärte der Regierungschef des Bundesstaates, Steven Marshall. Die App würde die Polizei entlasten, die sonst die Quarantäne-Einhaltung überwache.

„Ich denke, jeder Südaustralier sollte ziemlich stolz darauf sein, dass wir das nationale Pilotprojekt für die häusliche Quarantäne-App sind. […] Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Technologie, die wir innerhalb der südaustralischen Regierung entwickelt haben, zum nationalen Standard werden wird und im ganzen Land ausgerollt wird“, sagte er weiter.

Innerhalb der letzten zwei Wochen hatte dabei Südaustralien unter seinen mehr als 1,7 Millionen Einwohnern gerade einmal sechs neue Corona-Fälle und keine Todesfälle mehr seit April 2020 zu beklagen.


Lesen Sie auch:

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 51 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

51 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Julius Schulze-Heggenbrecht
22 Tage her

Es bleiben einige Fragen offen. So heißt es: Die Einhaltung der 14-tägigen Quarantäne wird dabei durch eine App der lokalen Regierung gewährleistet, die jeder Bürger in Quarantäne herunterladen muss. Die App verwendet Gesichtserkennung und Standortdaten. Sie fordert die Nutzer zufällig dazu auf, ein Bild von sich an dem vorgeschriebenen Ort zu machen und einzusenden. Passiert das nicht innerhalb von 15 Minuten, wird eine Polizeistreife losgeschickt. Was ist mit Bürgern, die kein Mobiltelefon besitzen? Was ist mit den Aboriginees? Sind die ebenfalls von dieser totalitären Maßnahme betroffen? Wenn ja, wie soll das funktionieren, wenn die meisten Aboriginees gar kein Mobiltelefon haben?… Mehr

Sonny
23 Tage her

Covid 19 war ein Geschenk der Chinesen an alle Diktatoren der Welt, auch die der verdeckten.
100 Jahre Demokratie scheinen sich nicht durchgesetzt zu haben, die Welt tendiert wieder hin zu Diktaturen. Das ist nicht so anstrengend wie die dauernde politische Auseinandersetzung mit politischen Gegnern und dem vermeintlichen Souverän.
Schließlich haben die islamischen Länder ein Beispiel gegeben, dass es auch ohne Demokratie geht. Und das meistens für die Herrscher viel besser. Das Fußvolk muss kontrolliert, gegängelt, genudged und geframend, überwacht und eingeschüchtert werden. Es ist nichts wert und so will und muss es auch behandelt werden, gelle Ihr Politiker?

Last edited 23 Tage her by Sonny
Marco Mahlmann
23 Tage her
Antworten an  Sonny

Das historisch erfolgreichste Modell ist keineswegs der Totalitarismus mit Vollüberwachung und Gängelung der Bevölkerung. Das erfolgreichste Modell ist das Königreich mit einer herrschenden Aristokratie und einem davon klar getrennten Volk, das überall dort frei ist, wo es der Herrschaft egal sein kann, und dort weisungsgebunden arbeitet, wo es notwendig ist.

Alexis de Tocqueville
23 Tage her
Antworten an  Marco Mahlmann

Logisch, denn jede Staatsform ist im Kern eine Aristokratie.
Das kann gut sein (Meritokratie) oder schlecht (Kleptokratie).
Aber es gibt immer eine Hierarchie, auch und gerade in extrem (ergo: totalitär) egalitaristischen Systemen.
Jede Gesellschaft ist pyramidenförmig strukturiert, mal steiler, mal flacher, vielleicht auch hin und wieder eine Stufenpyramide (z.B. rigides Klassen- oder Kastensystem).

Markus23
23 Tage her

Schwacher Artikel und Kommentare. Alles unter Kontrolle in South Australia. Schulen und Restaurants offen, Stadien voll. Keine Faelle und kein Lockdown. Dafuer bedarf es natuerlich etwas Kontrolle. Geniesst Eure Freiheit in Deutschland – mit Covid und demnaechst mit Rot-Rot-Gruen.

Julius Schulze-Heggenbrecht
22 Tage her
Antworten an  Markus23

„Freiheit“ in Südaustralien durch eine Zwangs-App, die mit Gesichtserkennung arbeitet? Mehr Überwachung geht kaum noch! Klar ist hierzulande die Situation verfahren und wird langsam bedrohlich, aber so weit wie in Südaustralien gehen unsere Politclowns bisher noch nicht …

Sonny
19 Tage her

„aber so weit wie in Südaustralien gehen unsere Politclowns bisher noch nicht …“
Sind Sie sicher, was diese Aussage betrifft? Wir erfahren längst nicht mehr alles, was diese Regierung so anstellt.

Fred Mann
23 Tage her

Tja Australien begann als Häftlingsinsel, und jetzt, wieviele Jahre später?, ist sie es erneut … Back To The Roots 🙁

Zebra
24 Tage her

Wie man sieht, ist Faschismus nicht ein deutsches Alleinstellungsmerkmal.

Julius Schulze-Heggenbrecht
22 Tage her
Antworten an  Zebra

Wie man sieht, ist Faschismus nicht ein deutsches Alleinstellungsmerkmal.

Das war auch noch nie so. Der Faschismus war eine nationalistische Bewegung in Italien. In Deutschland war der Nationalsozialismus ein Konkurrent des aufkommenden Kommunismus. Der Nationalsozialismus ist dem Faschismus zwar in einigen Punkten sehr ähnlich, unterscheidet sich aber in anderen davon (siehe bspw. Antisemitismus). Gleiches gilt für die spanische Variante des Totalitarismus (Falangismus). Ich denke, man sollte die von Stalin eingeführte Gleichsetzung von Faschismus und Nationalsozialismus endlich verwerfen. Es ist nur ein rhetorischer Trick, um zu vertuschen, dass der Nationalsozialismus nichts anderes ist als eine Spielart des SOZIALISMUS.

John Beaufort
24 Tage her

Schöne Neue Welt(ordnung).

AlterDemokrat
24 Tage her

Keine Ahnung, ob mein gutes Klapp-Handy da etwas mit anfangen kann. Ein kleines Display hat es ja, zeigt mir sogar die Uhrzeit und die gewählte Nummer an, klar es gibt auch ein Menue und Lautstärkeeinstellung und sowas, und sogar telefonieren kann man damit. Aber „App“ ? – in der Bedienungsanleitung kann ich das Wort nicht finden – keine Ahnung, ob das geht.

Last edited 24 Tage her by AlterDemokrat
Julius Schulze-Heggenbrecht
22 Tage her
Antworten an  AlterDemokrat

Diese Frage hab ich auch schon öfter gestellt. Die Antwort der Covidiology-Anhänger lautete dann stets: „Dann MUSST du dir eben ein Smartphone kaufen!“ Einwände dagegen („Kann ich mir gar nicht leisten!“) ließen sie einfach nicht gelten. Wahrscheinlich wird – sollte man den australischen Irrsinn übernehmen – der Kauf eines Smartphones auf dem Verordnungswege vorgeschrieben. Woher sozial Schwache das Geld dafür nehmen sollen, wird offen bleiben. Eine andere Antwort lautete: „Dann musst du dir die App auf deinen Laptop laden! Der hat ja eine Kamera, damit kannst du dich dann ablichten und die Kontrolle ist gewährleistet!“ Die Vorstellung, den ganzen Tag… Mehr

CanTrucker
24 Tage her

[„Alles nur gplante, eingeschworene HELLYWOOD-SHOW. Lese das Buch von George Orwell “ 1984″ „ANIMAL-Farm“ Huxleys “ The Brave New World“ und von The New World Order” NWO™ Operation Lockstep from the ROCKEFLLER PLAYBOOOK, by R-Epprson. You will be shocked, , what’s up. Season 4 Episode 2021. WEF: Maurice Strong / Klaus Schwabs : „The 4th Ind. Revolution“ abgeleitet aus den “ 12 Bänden des jiraelisch-babylonischen Talmuds“ ein 4.Babylonisches Einheitsweltreich zu errichten. (UN-O Corp. als Tarnung über die wahre Hauptstadt der Zionisten : NUR SULTAN) Sie benötigen unbedingt den BAR-CODIERTEN damit der BLAUE “ WIR-US“ die volle rechtliche Macht über den Menschen bekommt,… Mehr

dill
24 Tage her

Ob Australien, Neuseeland, Deutschland, Österreich oder diverse andere „zivilisierte“ westliche Staaten: Es geht darum, Aktivitäten und Kontakte der Bürger nach Belieben einschränken, überwachen und nachverfolgen zu können, um Politiker im Machtrausch und einen menschenfeindlichen, lebensgefährlichen Rigorismus, der sich hier austobt.

GP
24 Tage her

Irgendwie scheint die Bevölkerung das ja zu akzeptieren, die Politiker sind gewählt und scheinen sich auch keine Sorgen um ihre Wiederwahl machen zu müssen. In der Demokratie bekommt jeder die Politiker und die Politik die er wählt…..