Blackbox KW 16 – Präsidenzlose Vorfälle

Die SPD studiert eine „neue Körperhaltung“ ein, die FDP lässt Oma Courage auf die Bürger los, Annalena verwirrt die Welt, und unser Präsident Frank-Walter …, ach, lesen Sie selbst …

Das Wichtigste zuerst: SPD-„Frühjahrstagung“ auf der Nordseeinsel Norderney, wo es laut Kurdirektor „den einzigen linksdrehenden Leuchtturm“ gibt. Hier will die SPD „Signale setzen“, eine „neue Körperhaltung“ (Klingbeil) einstudieren und sich auch mal wieder bei „Absackern in Bars bis tief in die Nacht“ den Frust von der Seele saufen. Fraktionschef Mützenich erzählte den ungläubigen Genossen, „auf dem Weg von der Fähre zum Konferenzsaal hätten ihn zahlreiche Bürger angesprochen und gebeten, dem Kanzler ihren Dank auszurichten“ (laut „Vorwärts“) – dabei waren doch auf der Insel mehrere hundert Polizisten im Einsatz (NDR), um den Sozi-Bonzen den Kontakt zur Basis zu ersparen.

♦ Apropos Märchen: Die ebenfalls anwesende Yasmin Fahimi, DGB, empfahl den Genossen dringend, eine „eigene Erzählung“ von der Welt „aufzubauen und bis zur Bundestagswahl vor sich herzutragen“, wenn es noch was werden soll. Denn die bisherigen ‚Leistungen‘ der Spezialdemokraten wären wenig hilfreich. Fahimi: Die SPD solle sich nicht vertun, die Mehrheit der Bürger schätze das Bürgergeld „nach dem Heizungsgesetz als das zweitschlechteste Gesetz“ ein.

♦ Chef Olaf konnte auf Norderney einiges aus China berichten. In Chongqing durfte er nämlich die nach China ausgelagerten Arbeitsplätze der Firma Bosch besichtigen und für die mitgereiste Presse mit einem Akkuschrauber spielen. Dann erklärte er chinesischen Studenten das Ziel der Cannabis-Freigabe – die jungen Leute äußerten die Sorge, dass kiffen jetzt Pflicht sei in Schland. Im Gegenteil, so der Kanzler, die Absicht sei, den Cannabis-Konsum zu verringern. Das verstand allerdings niemand, was wohl an der Übersetzung lag.

♦ Warum wurde unser Chef am roten Teppich nur vom Küchenpersonal empfangen? Keine Kapelle, kein Mandarin in Sicht? Nun, Minister und Staatsführung hatten keine Zeit. Außerdem wussten sie schon, dass Olaf ihnen nur Mahnungen und Warnungen aus Washington überbringen und nebenbei seine unrentablen Wasserstoffideen andrehen wollte. Trotzdem durfte der Kanzler später beim Essen mit „China-Diktator“ (Baerbock) Xi zusammensitzen. Huang Xi, der Erhabene Xi, servierte dann zum Tee eine Weisheit des Konfuzius: „Alle Länder müssen Platz am Tisch haben. Kein Land darf auf der Speisekarte stehen.“

♦ Unsere Delegation verstand mal wieder nur Bahnhof, und der mitgereiste Pressetross konnte auch nicht helfen. Denn leider ist es im Westen aus der Mode gekommen, bei unangenehmen Themen stets einen Klassiker parat zu haben. Dabei hätte sich nach Olafs Standpauke (Uiguren, Russland, Taiwan, u.v.m.) ein Schiller gut gemacht:
„Zum Werke, das wir ernst bereiten,
Geziemt sich wohl ein ernstes Wort;
Wenn gute Reden sie begleiten,
Dann fließt die Arbeit munter fort.“

♦ Frank-Walter hat wohl mal wieder den Nerv des Volkes getroffen. Bei der FAZ durfte unser Genosse Präsident (leider hinter pay) dieser Tage eine ganze Seite vollschreiben zum Thema „Wer sind wir?“, und er fügte gleich hinzu: „Diese Frage ist schwer zu beantworten.“ Bild hat lange nachgedacht und möchte lösen: „Sind WIR noch BIER?“

♦ Krieg mit Iran? Oder hat Israel nur einen Vergeltungsschlag gegen den Iran durchgeführt (Washington Post), aber nichts getroffen (iranische Medien). Auge um Auge, Zahn um Zahn, sagt die Jerusalem Post, die Iraner hatten vorher in Israel ja angeblich auch nichts getroffen (Bild-Zeitung). Wir haben nicht mitgemacht, so US-Außenminister Antony Blinken, und wir wussten von nichts (deutsches Außenministerium). Türkenchef Recep Tayyip Erdogan weiß nun gar nicht mehr, „wer überhaupt noch die Wahrheit sagt“. Das wäre also das.

♦ Hat unsere Annalena eine Eskalation im Nahen Osten verhindert? Israels Netanjahu ließ die Frage offen, bedankte sich aber bei Annalena „für alle möglichen Vorschläge“, die sie bei ihrem jüngsten Fototermin in Jerusalem gemacht hatte.

♦ Von Capri aus, wo die rote Sonne im Meer versinkt (Klimawandel!) erklärte Annalena, in die Tagesthemen geschaltet, sieben lange Minuten die Lage im Nahen Osten. Leider wieder ohne Untertitel, so dass die meisten Zuseher nichts verstanden haben dürften. Jedenfalls kam da wohl „ein präsidenzloser Angriff“ direkt aus dem Iran, aber „Israel hat ein Defensieg“ erringen können. Und wir werden jetzt „unser Sanktionsregime ausweiten“, auch wenn „der Iran bereits das am meisten sanktionierte Sanktionsregime“ ist. Capisci?

♦ US-Medien haben errechnet, dass die eine Nacht iranische Drohnen- und Raketenangriffe auf Israel eine Milliarde Dollar an Abwehrraketen kostete, und der alte Joe in Washington findet, nun sei es auch mal gut, schließlich randalieren schon jetzt auch auf amerikanischen Straßen muslimische Militante und die radikalen Jung-„Demokraten“ von der Antifa. Bei uns ist es nicht minder übel, aber unsere Muslime haben eingesehen, dass Sprüche wie, Allemannda stehe „unerschütterlich an Israels Seite“ nicht ganz wörtlich gemeint sind, und man nimmt nicht übel, wenn unsere Regierung den iranischen Angriff „mit aller Schärfe“ (Chef Olaf), sowie „aufs Allerschärfste“ (Annalena) verurteilt.

♦ Es grübeln die Unionisten: Welcher Satz gehört ins Grundsatzprogramm der Christlich Demokratischen Union? „Ein Islam, der unsere Werte nicht teilt und unsere freiheitliche Gesellschaft ablehnt, gehört nicht zu Deutschland“? Oder: „Muslime, die unsere Werte teilen, gehören zu Deutschland“? Und was ist mit muslimischen Werteteilern, die noch gar nicht hier sind? Gehören die auch zu Deutschland? Kein Wunder, dass sich Parteichef Merz den Unsinn nicht weiter antun wollte und lieber tanzen ging

♦ Marketenderin Marie-Agnes Strack-Zimmermann („Oma Courage“) tingelt derweil in Schland von Marktplatz zu Marktplatz, um für die Ukraine zu fouragieren. Die derbe Landser-Sprache beherrscht sie bereits aus dem Effeff, wie sich zeigt, wenn’s mal Widerworte gibt. Marie Agnes (wirklich FDP) im „Bürgerdialog“: „Atmet mal flacher, ich hab das Mikrofon.“ „Wo arbeiten Sie denn?“ „Weiß Ihr Chef, was sie hier machen?“

♦ Falls Sie es noch nicht bemerkt haben: „Es ist wieder kälter geworden.“ Das ließ die Tagesschau per Eilmeldung wissen. Denn eigentlich folgt ja nach grüner Wetterfroschlogik auf den „heißesten März aller Zeiten“ logischerweise der heißeste April aller Zeiten. Wenigstens zeigt sich in Dubai der Klimawandel von der klimareligiös gewünschten Seite, indem es plötzlich wie aus Eimern schüttet. Heilige Greta, bitte für uns!

♦ In New York versuchen die US-„Demokraten“, Donald Trumps Kandidatur auf dem Gerichtswege zu verhindern und kochen alte Geschichten auf. Hat Donald einer Porno-Darstellerin Schweigegeld gezahlt und das in den Akten falsch verbucht? Für diese verjährte Bagatelle könnte sich Bild 136 Jahre Haft als Strafe vorstellen. Aber vielleicht kriegt Donald ja Bewährung …

♦ RTL beendet die Show „Blamieren oder Kassieren“. Beim Landgericht Halle geht sie anscheinend munter weiter, weil an Höckes Haus „Jedem das Seine“ eingemeißelt ist, nein, warten Sie, der KZ-Spruch steht an der Fassade des Landgerichts. Dummheit schützt vor Strafe nicht, heißt es frei übersetzt (Ignorantia legis non excusat). Auch nicht die Dummheit der Justiz?

♦ Apropos. In Oranienburg, 36 Kilometer vor Berlin, werden Wärmepumpen- und E-Auto-Ladestationen nicht mehr genehmigt, weil der Strom nicht reicht.

Heureka!

Schönes Wochenende!


Nicht genug? Lesen Sie Stephan Paetow täglich auf
https://www.spaet-nachrichten.de/

Unterstützung
oder

Kommentare ( 44 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

44 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Sabine W.
29 Tage her

>’Fahimi: Die SPD solle sich nicht vertun, die Mehrheit der Bürger schätze das Bürgergeld „nach dem Heizungsgesetz als das zweitschlechteste Gesetz“ ein.'< Offen bleibt dabei warum. Wenn knapp 50% des 'Bürgergelds' inzwischen ggf. sanktionsfrei an Menschen ausgezahlt wird, die entweder illegaler als illegal hier sind (sprich: sogar schon zur Abschiebung anstehen), eine Arbeitsaufnahme verweigern oder nicht einmal bemüht sind, so weit den ihnen hintergeworfenen Sprach-, Arbeits- und Integrationsmaßnahmen zu folgen, dass wenigstens nach 2015 mal ein paar Sozialversicherungspflichtler dabei herauskommen… Ja, dann ist das mit dem Bürgergeld ein 'schlechtes Gesetz'. Das Bürgergeld (aka 'Hartz 4') war allerdings auch nie dazu… Mehr

Juergen Semmler
29 Tage her

Frau Baerbock leidet unter einer…. …STÖRUNG DES REDEFLUSSES…. …Fachbegriff „POLTERN“. Alle Symptome des Polterns spiegeln sich sprachlich und syntaktisch in Baerbocks Äußerungen wider. Um nur EIN Beispiel zu geben: – Verschmelzungen von Laut- und Sil- benelementen: „zum Beispiel“ wird „Zeispiel“…) Bei Frau Baerbock wird aus… – „präzedenzlos“ …“ präsidenslos „.. – “ defensiv“ ………“ defensieg“ Sie versucht diese mehrdimensionale Störung, die verschiedene Ebenen ihrer Sprache und ihres Sprechvorgangs betrifft , schon von kleinauf – so gut es geht – zu kaschieren . Mit mehr oder weniger Erfolg, wie bis heute zu sehen und zu hören ist. Eine weitere sprachsystematische Auffälligkeit:… Mehr

November Man
1 Monat her

„Weiß Ihr Chef, was sie hier machen?“
Ja, wir demonstrieren gegen den Linksextremismus, gegen bezahlte Waffenlobbyisten, gegen linksextreme Anti-Demokraten und linke Kriegstreiber.  

HPs
29 Tage her
Antworten an  November Man

Wenn Sie sich mit was vernünftigem beschäftigen würden könnten Sie auch was für die Wertschöpfung tun.

Protestwaehler
1 Monat her

Naja, die FDP Kampfdrohne weis jedenfalls wie man Werbung für die Partei macht hahaha…. aber wer kann schon sagen der Dinge die da kommen werden, EUropa ist schließlich ein irres Haus, vielleicht ersetzt die Agnes ja demnächst die Flintenuschi an vorderster EU-Front, die Bilderberger Knobelrunde sorgt ja für manch verwirrende Überraschung.

Kassandra
1 Monat her

Die Schauspielerdynastie Thalbach mischte sich diese Wochen nicht wenig ins seicht-politische ein. Nicht nur, dass welche davon einer „KI-Oma in Wakanda“ eine Stimme verliehen, nein, auch Katharina die Große meldete sich, eventuell auch mit Knick in der Optik, zu Wort, um uns Einigkeit+Recht+Freiheit zu nehmen und dafür des Brechts „Kinderhymne bei Anlässen singen zu lassen: https://www.bild.de/politik/inland/nationalhymne-schauspiellegende-thalbach-singt-neuen-text-6623d31617584702c4ae57c2 „Allein die Vorstellung, dass ,Und weil wir dieses Land verbessern, lieben und beschirmen wir’s“ in einem Fußballstadion gesungen wird! Das fände ich so herrlich.“ was hinsichtlich „Verbesserung“ seit Merkel, gar seit grüner Beteiligung am vor unseren Augen ablaufenden Zerstörungswerk den Lachmuskel anregen muss, wenns… Mehr

Fragen hilft
1 Monat her

eine „eigene Erzählung“ von der Welt „aufzubauen und bis zur Bundestagswahl vor sich herzutragen“
Du sollst nicht falsch Zeugnis reden!!!

Dieter Rose
1 Monat her

Vielleicht hätte Herr Höcke ein Deutschlandfähnchen in die Ecke pfeffern sollen, da wäre er in den erlauchten Kreis der Deutschlandliebhaber aufgenommen worden!?

mileiisteinanderernamefuermeloni
1 Monat her

Ohne A.C.A.B. gäbe es keine Länder die 100.000km weit weg sind, keine 360Grad-Wenden (eine Wende war bis dahin nur 180 Grad weit, mehr war bis dahin immer eine Drehung) und keine präsidenzlosen Angriffe. Ohne sie wäre unser Land ärmer. Oder verwechsle ich da was? Ach, ich weiß auch nicht mehr. Morgen hole ich mir mein neues Geschlecht. Aber erstmal ziehe ich nen Joint. Wenn ich damit durch bin, einen Booster für die Vogelgrippe.

Judith Panther
1 Monat her

„Von Capri aus, wo die rote Sonne im Meer versinkt (Klimawandel!) …“ Der Klimawandel ist wirklich menschengemacht, allerdings ganz gewiß nicht durch CO2: fr.de/panorama/cloud-seeding-brisante-theorie-wettermanipulation-ueberschwemmungschaos-dubai-emirate UN-Klimawandel-Konferenz 2007: Rosalind Peterson über Chemtrails und Wetterveränderung auf youtube.com/watch?v=njdaaaWui5U Jahrzehnte schon im Gange, aber sicher nicht mehr lange. tkp.at/2024/03/25/us-bundesstaat-tennessee-neues-gesetz-verbietet-chemtrails/ Wichtig ist, daß das Thema jetzt mal endlich in die Köpfe kommt. Manchmal dauert es aber drei Generationen: wikipedia.org/wiki/Lynmouth-Katastrophe: Die Lynmouth-Katastrophe war eine Flutkatastrophe, die sich in der Nacht des 15. zum 16. August 1952 in der Ortschaft Lynmouth im Südwesten Englands ereignete. Nach einem 24-stündigen starken Regen, der rund 229 mm Niederschlag brachte, waren die… Mehr

Last edited 1 Monat her by Judith Panther
Waldorf
1 Monat her

Gemach, Gemach – Deutschland kann nicht (wie Sri Lanka) scheitern, denn jetzt stehen hinter unserer Politik alle Milliardäre aus Silicon Valley, Blackrock und Vanguard, alle WEF Granden, alle NGOs dieser Welt, alle Zivilgesellschaften dieser Welt, alle Medienkonzerne dieser Welt und alle Epsteinkunden dieser Welt! Daher ist der Erfolg unserer Regierung garantiert! Wir werden das Klima und die Ukraine retten, den Welthunger beseitigen und alle Hungrigen zu uns laden und füttern, alle Bedürftigen trösten und versorgen und so – denn wir sind nicht mehr nur Papst, sondern Gott! Der ganze alte Firlefanz mit Paradies, wahrem Sozialismus und so nen Mist ist… Mehr

Kassandra
29 Tage her
Antworten an  Waldorf

Beim Fischer und seiner Frau fanden sie sich nach dem Flug übers Kuckucksnest in ihrer alten Kate wieder – wobei sie älteren Engländerinnen diese wohl schon von Amts wegen strittig machen:
Old British woman is told she must leave and sell her house below market price because homes are needed for „asylum seekers“. https://twitter.com/WallStreetSilv/status/1781697461863448760