Lockdown für Ungeimpfte? NoCovid-Politiker zweifeln an der Aussagekraft der Inzidenz

Der Inzidenzwert war der alles bestimmende Parameter der Pandemiepolitik. Nun hinterfragen führende Politiker seine Aussagekraft. Der Grund könnte weniger Einsicht sein als vielmehr ein Strategiewechsel auf dem Weg zum nächsten Lockdown.

IMAGO / Jens Schicke

Lange schien die Inzidenz trotz offensichtlicher Nichteignung das Hauptkriterium der Pandemie zu bleiben; ungeachtet der Todeszahlen, ungeachtet der Probleme mit den Tests, ungeachtet der Infektiosität. Plötzlich rücken aber immer mehr Politiker von Merkels Lieblingszahl ab: Jens Spahn sagte, die Inzidenz werde mit weiter fortschreitender Impfkampagne „immer weniger aussagekräftig“. Kanzleramtschef Braun äußerte sich ähnlich – zwar würden die Inzidenzwerte weiterhin eine Rolle spielen, „aber wenn wir jetzt in der Situation sind, dass eine hohe Zahl von Bürgern geimpft ist, müssen wir natürlich weitere Faktoren einbeziehen.“ Selbst der Leiter des DIVI-Intensivregisters, Christian Karagiannidis prognostizierte, dass bei steigender Impfquote sich die Inzidenz von der Zahl der Corona-Intensivpatienten ein Stückweit entkoppeln werde: „Wir rechnen damit, dass die Inzidenzwerte im Herbst, wie in England aktuell schon der Fall, stärker steigen werden als die Zahl der Intensivpatienten“ sagte er der Rheinischen Post. 

Heft 07-2021
Tichys Einblick 07-2021: Leistung lohnt nicht
Das Hardliner-Lager ist in einer Art pandemischen Sinnkrise: Denn neue Zahlen aus Großbritannien bringen sie in erhebliche Erklärungsnot. Einerseits steigt die Inzidenz dort trotz hoher Impfquote scheinbar ungebremst auf über 200, andererseits gibt es zumindest ungewöhnlich viele tote Geimpfte. Insgesamt sind zwar deutlich weniger Corona-Patienten auf den Intensivstationen, das erklären manche aber auch mit einer möglichen geringeren Pathogenität der neuen Delta-Variante.

Man kann es drehen und wenden, wie man will, die Corona-Einschränkungen sind nicht mehr zu begründen: Wenn die Impfung wirkt, dann braucht es keinen Lockdown mehr, wenn die Impfung nicht wirkt, ist der Lockdown ohnehin sinnlos, da sein einziger Zweck ist, die Infektionen bis zur Impfung zu verschleppen.

Merkels Ehrenrunde

Und so windet man sich nun, um dann doch wieder einschränken zu können. Ein Szenario: Der Lockdown kommt wieder, aber nur für Ungeimpfte. Das wäre zwar weder epidemiologisch sinnvoll, noch wäre es mit dem verfassungsrechtlichen Gleichheitsgrundsatz vereinbar, aber es wäre wohl ein wenig mehrheitsfähiger und etlichen (geimpften) Journalisten, dürfte das auch eher zusagen. Dazu würde auch Merkels alte Idee wieder passen, dass man die Inzidenz in Zukunft nur noch auf die ungeimpfte Bevölkerung bezogen rechnet – dann bleibt sie weit oben.

Statt Lockdown "mit Viren leben"
SPD ist empört über den "Tabubruch" von Armin Laschet
So weit weg sind diese Szenarien alle nicht, eine weitere Welle im Sinne von Neuinfektionen wird es früher oder später geben, auch wenn die tatsächlichen gesundheitlichen Folgen wahrscheinlich eher gering bleiben würden. Aber das DIVI-Intensivregister hat in der Vergangenheit bewiesen, dass Zahlen im Zweifel auch höher gemeldet werden können, als sie tatsächlich sind. Insofern ist die Zahl der Intensivbetten tatsächlich das ideale Machtinstrument der Politik. Kann man die Inzidenz zwar durch gesteigerte Anstrengungen bei der Test-Kampagne nach oben treiben, sind ihr am Ende doch Grenzen gesetzt. Wie viele Intensivpatienten es aber nun gibt, entscheiden am Ende die Krankenhäuser – setzt man bestimmte Anreize, folgen auch die Zahlen, wie vom Bundesrechnungshof belegt wurde.

Spätestens im Herbst wird man die Ergebnisse dieser Weichenstellungen sehen können. Denn auch nach der Wahl wird Merkel und ihre Lockdown-Regierung erstmal weiter regieren. Und sie werden womöglich versuchen, einen neuen Lockdown auf den Weg zu bringen: Alles andere wäre schon ein halbes Fehlereingeständnis, eine späte Revision. Außerdem kann Merkel mit dem Lockdown Nummer Vier eine Art Ehrenrunde drehen und Armin Laschet den Start ins Amt erschweren.

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 98 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

98 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Carlotta
18 Tage her

und die regierungstreues Verhalten praktizieren, erhalten social points – China, here we follow you..

Manuela
18 Tage her

Ich habe eher den Eindruck, dass der Übergang zur Klimahysterie vorbereitet wird. Es wird sich nicht auf ewig ausblenden lassen, dass andere Länder zurückkehren zur (Beinahe-)Normalität.

Donostia
18 Tage her

Es gibt keinen Grund für weitere Lockdowns und zwar aus einfachem Grund, Jeder der sich impfen lassen will kann dies tun. Er ist dann nach der Impflogik außer Gefahr. Derjenige der sich nicht impfen lassen will, begibt sich nach der Impflogik in Gefahr und gefährdet alle nicht geimpften. Das bedeutet aber, dass sich alle Nichtgeimpften einig sind sich nicht impfen zu lassen und sie sich somit bewusst in Gefahr begeben. Soll heißen als nicht geimpfter akzeptiere ich die Gefahr und jedem Geimpften kann dies Wurst sein, denn schließlich entzieht er sich der Gefahr durch impfen.

pcn
18 Tage her

Allein die Tatsache spricht Bände politischer Niedertracht, wie sie heute im DLF verkündet, dass die Delta-Variante mit Ursprung Indien zwar um ein Vielfaches infektiöser, als das Wuhan COVID-19 ist, aber es wäre überhaupt kein Problem,die Grenzen von GB und Indien für die Einreise freizugeben. Alles halb so wild, meint auch diese Träne Lauterbach. Herr Lauterbach, das Halb-so-wilde war seit Anfang der Pandemie 2020 so halb so wild. Wir hätten uns die Abermilliarden durch die Lockdowns schon letztes Jahr sparen können! Es ist einfach unfassbar, wie man Leute durch gezielte Panik für politische Ziele, die wirklich hinter diesen Lockdowns stecken, unbeweglich… Mehr

Last edited 18 Tage her by pcn
Kuno.2
18 Tage her

Deutschland hatte schon immer die schlechtere politische Führung. Ausgenommen die Jahre unter Helmut Schmidt.

Ralf Schierhold
18 Tage her

Ein Grossteil des Grundgesetzes (Meinungs-, Demofreiheit, Gleichheit,…) sind schon ausgehebelt und der Rest wird folgen.
Diese Pandemie dient nur dazu den Pharmariesen die Taschen noch voller zu machen, ob mit ungetesteten „Impfstoffen“ oder den nachfolgenden Behandlungen, ist ganz egal, die hauptsache ist es finden sich genügend Herdentiere, welche sich impfen lassen.

U.M.
18 Tage her

Impfschäden, das Thema wir sehr stiefmütterlich behandelt. Der Hausarzt meiner Frau wollte sie impfen. Er pries den Stoff in höchsten Tönen an, alles sicher! Auf die Frage wer bei Impfschäden haftbar zu machen wäre, denn die Pharmaindustrie hat sich einen schlanken Fuß gemacht und vom Staat ist auch nicht viel zu holen, könne doch er die Haftung für Impfschäden übernehmen zumal er doch so davon überzeugt sei. Soweit wollte er dann aber doch nicht gehen.

Elli M
18 Tage her

Man sieht ein erneutes Mal überdeutlich den prekären intellektuellen Zustand dieser Möchtegernbestimmer. Die glauben offensichtlich ganz fest daran, daß die Selbstdenker, die sich aus guten Gründen nicht impfen lassen, sich den Schneid abkaufen lassen, indem sie ansonsten weder in die Kneipe noch in Konzerte „dürfen“. 1. ich kann prima ohne und spare jede Menge Geld für überteuerte Veranstaltungen und Volkserziehungstheater, wo ich eh nicht hingegangen wäre. 2. Ich erspare mir den abstoßenden Anblick der Maskenjünger und Abstandshalter ebendort. 3. Es wird eine Parallellgesellschaft entstehen, in der es sich wirklich zu leben lohnt. 4. Ich freue mich darauf, weil mich das… Mehr

Black Cat
18 Tage her
Antworten an  Elli M

Elli M, so sehe ich das auch. Und vielleicht entwickelt sich dann auch so eine Art „Parallelwelt“ der Ungeimpften. Zum Beispiel Hotels, Restaurants, Busunternehmen, Geschäfte, Kinos, Schulen usw. für die Ungeimpften. Könnte ja sein….

Fulbert
18 Tage her

„Der Lockdown kommt wieder, aber nur für Ungeimpfte. Das wäre zwar weder epidemiologisch sinnvoll, noch wäre es mit dem verfassungsrechtlichen Gleichheitsgrundsatz vereinbar.“ Als ob Grundrechte, Gleichheitsgrundsatz und Datenschutz noch interessieren würden. Ein findiger Jurist argumentierte in einem Beitrag, ein Geimpfter und ein Ungeimpfter seien nicht gleich und müssten daher auch nicht gleich behandelt werden. Denn ein Ungeimpfter ist nach dieser Logik der Schuldvermutung stets ein potenziell Infizierter. Da niemand alle Leute auf der Straße kontrollieren kann, wird wohl künftig eine Kennzeichnung notwendig sein. Vielleicht nicht wie einst an der Kleidung, aber zum Beispiel in Form einer elektronischen Fußfessel. Über diese… Mehr

Last edited 18 Tage her by Fulbert
AlNamrood
18 Tage her

In GB „wütet“ die Delta Variante… währende man bereits von Lambda spricht. Der Mist hört nicht auf bis wir das griechische Alphabet durch haben.

EinDemokrat
18 Tage her
Antworten an  AlNamrood

Herr AlNamrood
Der Mist hört auch dann nicht auf. Wenn wir es noch erleben, folgt die Durchnummerierung des griechischen Alphabets und alle machen wie bisher mit!!!
Für diese „rechtstaatliche Demokrarie“ habe ich kein Verständniss mehr. Dies ist verar..he höchster Kategorie

olympos
18 Tage her
Antworten an  EinDemokrat

Stimmt, nach Omega, der 24.Buchstabe,geht es von vorne los, Alpha 1,Beta 2,Gamma 3 usw. Es geht nicht um Corona, das versteht jeder normale Mensch

Kuno.2
18 Tage her
Antworten an  AlNamrood

Aber gleichzeitig fallen in England alle Beschränkungen!