Tichys Einblick 07-2021: Leistung lohnt nicht

Die neue Ausgabe 07-2021 von Tichys Einblick jetzt im gut sortierten Handel, direkt als PDF oder per Abo erhältlich. Hier ein kurzer Überblick.

Die neue Ausgabe 07-2021 von ‚Tichys Einblick‘ jetzt im Handel oder direkt als PDF erhältlich.

Themen der aktuellen Ausgabe:

Titel: Leistung lohnt nicht

Die große Enteignung – Zwei Gruppen müssen sich um die Zukunft wenig Sorgen machen: jene, die kaum Ersparnisse besitzen und von Transferleistungen leben – und sehr Vermögende, die ihr Geld außerhalb Deutschlands parken. Alle anderen holt Schwarz-Rot-Grün 

Weitere Themen:

  • Politik
    Die alles mit sich machen lassen – Da stehen sie entrückt auf dem Gipfel, die Ministerpräsidenten. Halten ein Gesetz für den Tiefpunkt des Föderalismus und stimmen dann zu. In welchem Zustand befindet sich die deutsche Demokratie?
  • Wirtschaft
    Inflationstreiber Frachtraten – Nach den massiven Einschränkungen zu Beginn der Corona-Pandemie zieht die Wirtschaft weltweit wieder an. Doch weil im internationalen Güterverkehr Container und Frachtschiffe fehlen, schlägt die zurückgekehrte Nachfrage auf die Preise der unterschiedlichsten Waren durch
  • Kultur
    „Knockin’ on Heaven’s Door“ – Kinder, wie die Zeit vergeht! Nun ist Bob Dylan 80 geworden, und Matthias Matussek findet eine Menge warmer Worte für Robert Allen Zimmerman aus Duluth, Minnesota

Sie können das aktuelle Heft hier bestellen, hier als PDF, ein Probe-Abo über drei Ausgaben abschließen oder ein Jahres-Abonnement (12 Ausgaben).

Wo Sie das Heft im Handel in Ihrer Nähe finden, verrät Ihnen ein Klick auf mykiosk.com.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 8 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

8 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
JamesBond
3 Monate her

Bin auf Rente (fast) wenn es die BfA mal schafft nach 5 Monaten meinen Rentenantrag zu bearbeiten und (aufgepasst) arbeite noch etwas parallel weiter, (als Selbstständiger) damit ich nicht über Umweltbestimmungen, Benzinpreise, MWSt und sonstige fiesen Abgaben plötzlich und unerwartet zu viele indirekten Abgaben habe.

Schwabenwilli
3 Monate her
Antworten an  JamesBond

100 Punkte. In den nächsten Jahren werden wir sowieso italienische und griechische Steuerzahler Moral bekommen. Die Melkkuh schlägt zurück.

Last edited 3 Monate her by Schwabenwilli
Thorsten
4 Monate her

„Geliefert wie bestellt“ – spätesten im Herbst könnten diese Politiker nicht nur nach Hause geschickt sondern auch juristisch belangt werden.
Alle die jetzt „Angst“ haben, müssten nur FDP oder AfD wählen und der Spuk wäre in wenigen Wochen vrobei und ein weiteres „dunkles Kapitel“ in der deutschen Geschichte.

Schwermetaller
4 Monate her
Antworten an  Thorsten

Wenn doch nur alle dieses oder jenes täten-Sätze sind nur eine Krücke für Hilfslose.

Klaus D
4 Monate her

Zwei Gruppen müssen sich um die Zukunft wenig Sorgen machen: jene, die kaum Ersparnisse besitzen und von Transferleistungen leben – und sehr Vermögende, die ihr Geld außerhalb Deutschlands parken. Alle anderen holt Schwarz-Rot-Grün………..DAS…..ist kapitalismus pure!

drnikon
3 Monate her
Antworten an  Klaus D

Genau. In diesem Land gibt es keinen Kapitalismus, mit Ausnahme eines kleinen Dorfes. 90% der Deutschen sind ökonomische Analphabeten und reden nur mit, weil man ihnen etwas vorkaut. Wissen und Nachdenken finden hier nicht statt.
Wer kritisch einsteigen wil, dem empfehle ich Roland Baader – Geldsozialismus oder die Belogene Generation. Etwas trockener, aber mit Fakten und detailliert, historisch interessant: L. Erhard – Wohlstand für alle

Schwabenwilli
4 Monate her

Leistung lohnt nicht?

Da hat die Redaktion wohl etwas falsch verstanden. Selbstverständlich lohnt sich Leistung in Deutschland noch. Fragt sich nur in welche Richtung😉

Im übrigen bin ich ihnen dankbar dass sie diesmal beim“Männerspielzeug des Monats“ etwas vorgestellt haben das auch in meinen finanziellen Interessen und Lage liegt. Es ist doch so schön mit kleinen Dingen eine Freude zu bereiten. Danke dafür.🙂

Last edited 4 Monate her by Schwabenwilli
Deutscher
4 Monate her

Nun, was ist Leistung? Nicht wenige sind offenbar der Meinung, viel Besitz sei ein Indiz für „Leistung“.

Was leistet der Müllmann weniger als der Bankier, der Mieter weniger als der Vermieter?