Blackbox KW 23 – Sie ist wieder da

Long time, no see, aber jetzt gab Dr. Angela Merkel wieder eine Audienz. Das konnte allerdings Robert Habeck (Steuern auf 57,8 Prozent und neues Reinheitsgebot), Claudia Roth, Cem Özdemir und Co. nicht aus den Nachrichten verdrängen. Und Lauterbach hat eine neue Studie …

Weil Nazis offenbar doch weniger vorhanden sind, als Chefin Nancy Faeser ihm weismachen will, hat Verfassungsschutzpräsident Haldenwang die Zahl seiner Zielpersonen deutlich erhöht, indem nun auch die verfolgt werden sollen, die sich der „Verächtlichmachung von demokratisch legitimierten Repräsentantinnen und Repräsentanten sowie Institutionen des Staates und ihrer Entscheidungen“ schuldig machen. „Angehörige dieses Phänomenbereichs“ – also die Personen, die es Karl, Nancy, Olaf, Robert oder sogar Annalena gegenüber an Respekt mangeln lassen – könnten das „Vertrauen in den Staat“ erschüttern, und sind damit eindeutig „verfassungsschutzrelevant“. In welcher Partei ist der Haldenwang eigentlich? Muss irgendwas mit Sozialismushintergrund sein …

♦ Es wäre bestimmt noch leichter, unseren Führungskräften den verdienten Respekt entgegenzubringen, wenn die nicht am laufenden Band Steilvorlagen für Spott und Häme liefern würden. Wenn sich Veggie-Cem, der Bundesminister für Kraut und Rüben, im Zug nach Polen bei der Arbeit filmen lässt – ohne Maske –, bieten sich nur zwei Interpretationen an: Entweder verspottet er Corona-Karl (Warum gibt es in Polen keine Maskenpflicht im Zug? Macht Corona an der Grenze halt?), oder es soll sagen: Ich kann machen, was ich will.

♦ Oder wenn Robert Habeck dem Putin „eins auswischen“ will, indem er den energiesparenden Einhandsaugbläser (Sie wissen schon: Es saugt und bläst der Heinzelmann, wo Mutti sonst …) empfiehlt – oder war’s der Energiespar-Duschkopf mit Trockenshampoo?

♦ Solche Produktempfehlungen aus dem Hause Habeck sind offenbar nicht als Satire zu verstehen, denn schon bald heißt es auf Plakatwänden und in Anzeigen „80 Millionen gemeinsam für den Energiewechsel“, unterstützt wird das neue Reinheitsgebot wohl mehr oder weniger zwangsweise von Spitzenverbänden von Wirtschaft und Kommunen, selbstverständlich vom DGB und bestimmt auch von allen Kirchen.

♦ Es ist schon irgendwie niedlich, dass das Handelsblatt glaubt, Robert Habeck aufs richtige Gleis setzen zu können, indem es darauf hinweist, dass höhere Steuern in einer Wirtschaftskrise das „falsche Signal“ seien und fatale Folgen haben werden. Robert denkt an 57,4 Prozent ab 80.000 brutto. Das „falsche Signal“? Wann werden sie es beim Handelsblatt je verstehen? Die wollen nicht nur spielen, die Grünen …

♦ Überfüllte Bahnhöfe, geräumte Züge: Natürlich war das Lindner-Ticket (9 Euro für die Bummelbahn) auch ein Geschenk der Götter im Berliner Olymp, aber ebenso wohl ein Test für die „Große Verkehrswende“. Wie so oft ergänzen Leserbriefschreiber, was die Journos hinsichtlich dieses Musterbeispiels der „Verkehrswende von Dummys“ zu bemerken vergaßen: „Wie soll unter diesen Umständen eine Verkehrswende vom Auto auf Bus und Bahn funktionieren? Und das auch noch zeitnah?“

♦ Zwar findet Kanzler Olaf nach wie vor keine Zeit für ein „kurzes (Ukraine-)Rein und Raus mit einem Fototermin“, dafür war Karl für einen solchen Termin in Lemberg, natürlich auch, um die medizinische Hilfe ebendort massiv auszubauen. Augen gemacht haben werden sie hingegen in Odessa, wo unsere Claudia Roth durch die Stadt schwirrte und die bedrohte kulturelle Identität der Ukraine (sie ist Kulturstaatsministerin!) zu schützen versprach – beeindruckende Bilder vom Fototermin finden Sie hier. Inzwischen rätseln sie sogar in Kiew, was Claudia mit einem „Aufbau der Exilmedienstrategieinfrastruktur“ meinen könnte.

♦ Der „polizeibekannte“ 29-jährige Todesfahrer von Berlin (eine Tote, viele Verletzte) ist Armenier, und ebenso Deutscher, ohne allerdings der deutschen Sprache mächtig zu sein (RTL). Aber natürlich ist er kein Mörder, denn er leidet unter einem „gesundheitlichen Beeinträchtigungsschaden“ (Franziska Giffey; für uns ist sie schon wegen solcher Formulierungskunst immer noch ein Doktor), oder wie die Berliner Staatsanwaltschaft noch treffsicherer formulierte: paranoide Schizophrenie.

♦ Weil sich die Zahl von Attentätern mit Macken doch zuletzt deutlich erhöhte, und wir entsprechend für die Seelenklempnerei sensibilisiert sind, dachten wir: Warum nicht mal bei der Psychotherapeutenkammer reinhören, womit die sich so beschäftigt. Just in dem Moment forderte die Kammer mit sanfter Stimme, Bier, Schnaps und Wein teurer zu machen, was die Regierung sicherlich gern zur Kenntnis nimmt. Zudem solle Cannabis legalisiert und, nicht ganz durchdacht, nur noch in lizensierten Geschäften abgegeben werden dürfen. Was machen dann die fliegenden Händler aus dem Morgenland? Ebenfalls ein wenig unlogisch scheint uns die Idee, ein Mindestalter von 18 Jahren für Suff und Kiff festzulegen. Wer mit 16 wählen darf, dem kann man ein Pfeifchen kaum verwehren.

♦ Frage an Karl Lauterbach: Wie kann es sein, dass unsere mit den feinsten Lösungen geboosterte Annalena Baerbock Covid bekam? Und warum muss die nicht in Quarantäne?

♦ Irgendwie ist Corona gerade im Sommerschlaf, aber wir haben ja noch die Affenpocken. Die „Stiko“, kindlicher Name für eine gefährliche Organisation, hält eine sofortige Impfung für „bestimmte Risikogruppen“ für geboten. Lauterbach hat bereits mit entsprechenden Bestellungen vorgesorgt, und wieder einmal stellt „Bild“ die einzig richtige Frage zum Thema: „Kann ich mich im Tierpark anstecken?“

♦ Das EU-Parlament (gewählt, aber eigentlich nix zu sagen) und die EU-Kommission (nicht gewählt, aber macht, was sie will) haben beschlossen: Keine Neuwagen mit Verbrennungsmotor ab 2035. Dabei weiß man längst: Die Umstellung auf E-Busse funktioniert vielerorts schlicht nicht, die Post, bei „Umwelt“-Propaganda ganz vorne, verhökerte ihre „Streetscooter“-Flotte wieder, weil die Postler sich zwischen Frieren oder Fahren oft nicht entscheiden konnten. Aber schlau von den Politicos, die Abstimmung im Sommer zu machen, da sind die „Kälteprobleme“ der E-Kutschen vergessen – bis zum nächsten Winter. Nun denn, vorwärts immer, rückwärts nimmer, das nächste Chaos ist programmiert.

♦ Twitter lässt nun offensichtlich doch Corona-Fehlinformationen, Fake News und schieren Unsinn auf seiner Seite zu. So durfte ein Account namens Prof. Karl Lauterbach verbreiten: „Es verdichten sich die Studienhinweise, dass Long COVID oft mit andauernder Entzündung des Gehirns einhergeht. Da Impfungen nicht voll davor schützen, Wirkung 15-50%, ist Haltung, ‚bekommt sowieso jeder’, falsch. Bessere Impfstoffe und Medikamente kommen“. Die Hinweise, die sich in Karls Kopf verdichten, stammen aus einer niederländischen Studie, an der 2 Personen (in Worten: zwei) teilnahmen. „Kontrollgruppe“: 3 Personen.

♦ Apropos: 2,5 Millionen Corona-Impfdosen hatte der Gesundheitsminister für rund 19 Millionen US-Dollar gekauft – obwohl kein Bedarf bestand. Mehr als 240.000 Dosen sind bereits verfallen. Der Gesundheitsminister wurde festgenommen. Wende in Absurdistan? Leider nein, nur in Kirgisistan …

♦ Sie ist wieder da. Dr. Angela Merkel gab einem Spiegel-Redakteur eine „Audienz“ (Deutsche Welle), und die einstigen Getreuen in Presse, Funk und Fernsehen schwanken bei ihrer Einschätzung über die Aussagen der Gebenedeiten. „Große Worte, Humor, Offenheit“ (Focus)? Melanie Amann, eine der Treuesten, vermisst ein Mea Culpa (Merkel: Wofür?). Am lautesten schimpft der Ukrainer Melnyk, und die SüZ könnte sich vorstellen, dass Merkel und der Spiegel-Mann mit der Show „auf Tour durch die Kurorte gehen“. Haldenwang, übernehmen Sie!

Schönen Sonntag!


Nicht genug? Lesen Sie Stephan Paetow täglich auf
https://www.spaet-nachrichten.de/

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 49 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

49 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Wolfgang Richter
21 Tage her

„was Claudia mit einem „Aufbau der Exilmedienstrategieinfrastruktur“ meinen könnte.“ Die wollte sich einfach noch mal Odessa angucken, bevor „Putin“ die Noch-Lücken in der Landbrücke von Rußland nach Transnistrien schließt. Mich wundert allerdings immer wieder, was diese Polittouris gen Ukraine vom Putin unterstellten „Irrsinn“ halten, wenn sie sich dort in Rudelstärke tummeln? Wenn in Moskau ein „echter“ Irrer säße, wäre die in der Ukraine auftauchende Polit-Parade aus dem Westen schon um einige Köpfe reduziert. Oder glauben diese Kreativbildungsbürger, daß automatisch „Freio“ ist, wenn sie dort auftauchen, wie sie es noch aus der Kita vom Versteckenspielen kennen?

JamesBond
21 Tage her

Habeck, Haldenwang oder Heinzelmann der Wind bläst uns ins Gesicht, wohlgemerkt der Sozialistische Wind. Da braucht es keinen Neo oder sonstigen Liberalen mehr: Absurdistan hat fertig.

Zack
21 Tage her

Wer geglaubt hat, Merkel wäre je von der politischen Bühne abgetreten, nur weil sie offiziell kein Führ… Bundeskanzler mehr ist, scheint wirklich mit dem Klammerbeutel gepudert! Merkel ist immer noch die Schlüsselfigur als Befehlsempfänger von Übersee. Sie gibt die Instruktionen weiterhin an die Untergebenen weiter. Warum wohl hat sie das größte Büro aller Bundeskanzler jemals, nachdem sie die politische Bühne „verlassen“ hat? Natürlich ist diese rhetorische Frage nur ein Witz. Die Größe Ihres Büros hat keinerlei Einfluss auf ihre Funktion, die sie immer noch ausführt.

alter weisser Mann
21 Tage her

Verächtlich machen, das erledigen die Repräsentanten und -onkel dann schon selbst mit sich und untereinander, da braucht der Haldenwang nicht lange suchen. Tagesaktuelle Beispiele: Eine Tankkostenentlastung stricken, um dann zu merken, dass beim Verbraucher nichts ankommt und die Mängel-/Missbrauchsbeseitigung zu komplex wäre und als „Lösung“ Unternehmen willkürlich besteuern? Dem Schröder nicht zum Geburtstag gratulieren, nachdem man jahrelang in dessen Gefolge nach oben stieg und ja kaum durch Widerworte Karriere machte? Die ganzen mittlerweile alltäglichen Trickser, Geschäftemacher, Plagiatörinnen, Lügnerinnen lass ich mal unerwähnt. Da hat der Haldenwang echt gut zu tun, um die Ehre der Repräsentanten, die die selbst in die… Mehr

Physis
21 Tage her

Exilmedienstrategieinfrastruktur! Sie meinte wohl, dass in der Ukraine und überhaupt überall auf der Welt sog. Flüchtlinge schlicht verkappte Journalisten sind, die ihre wahre Wahrheit in die Welt hinaus tragen. Flüchten und dann die Früchte der Flucht geniessen. Nun, Leute wie eine Frau Roth erzählen eben nur aus ihrem eigenen Leben. Vor der Arbeit flüchten, um dann in der Politik die Früchte der Flucht geniessen zu können. Zwei Hände, beide links, zehn Finger, alles Daumen! Und mal ehrlich: wir lassen uns solche Gestalten auch noch gefallen. Und liegt es aber nicht ehrlicherweise daran, dass unser aller Nachbar solche Leute in Amt… Mehr

Physis
21 Tage her

Jetzt mal ehrlich! Gibt es diesen Krieg in der Ukraine eigentlich wirklich? Neulich hörte ich davon, dass die Raketen bereits ähnlich der „Dicken Berta“ bis nach Kiew fliegen! Wo zum Teufel treffen sich ergo all die Katastrophen-Touristen? Flughäfen werden meines Wissens in einem solchen Konflikt zuerst bombardiert. Also reisen alle Vorzeigedemokraten wohl mit der Bahn, oder? Nun, den Hauptbahnhof Kiew scheint es noch nicht getroffen zu haben, ganz abgesehen von sämtlichen Bahnlinien, die scheinbar von Putin bislang verschont wurden. Also entweder Putin scheint seinen „Spezialeinsatz“ selber nicht zu begreifen, oder er führt seinen Krieg rein virtuell. Würde mich übrigens nicht… Mehr

Zack
21 Tage her
Antworten an  Physis

Nein, nein! Das verwechseln sie mit den Amerikanern! Die ach so bösen Russen versuchen die Infrastruktur und die normale Bevölkerung zu schonen. Unsere geliebten Alliierten jenseits des großen Teiches gehen da vollkommen anders vor: bei ihrem Angriffen wird innerhalb von zwei Tagen die Wasserversorgung, die Stromversorgung und das Straßennetz völlig vernichtet. Anschließend wird die notleidende Bevölkerung bombardiert und ausgehungert. Die Russen sind da viel bösartiger. Sie gaukeln der Bevölkerung vor, sie nicht über Maß im Krieg leiden zu lassen, das geht sogar soweit, humanitäre Hilfe zu leisten und Medikamente und Lebensmittel zu spenden. Was für ein ausgesprochen perfider Plan!

Last edited 21 Tage her by Zack
Kassandra
21 Tage her
Antworten an  Physis

Was hinsichtlich eines Virus gelingt – weshalb nicht mit einem Krieg versuchen? Kennt man „Wag the dog“ hält man auch dies für möglich – denn nur mit den Sanktionen gegen Russland kann ihnen die geplante „Transformation“ gelingen – und wie hätten sie uns das, ohne Putin zum Belzebub zu machen, verkaufen und mit den erneuten Sanktionen uns zu Lasten angehen wollen? Lüge war wohl auch, was die ukrainische Ombudsfrau für Menschenrechte Ljudmila Denisowa, vom ukrainischen Parlament inzwischen „freigestellt“, hinsichtlich Vergewaltigungen durch russische Soldaten erzählte – und damit Steuer- wie Spendengelder aber auch die Herzen weltweit für Waffenlieferungen öffnete. „Als ich… Mehr

Last edited 21 Tage her by Kassandra
Cart
21 Tage her

Psychotherapeuten behandeln keine Schizophrenien. Das machen Psychiater. Psychotherapeuten behandeln gesunde Menschen, Neurotiker oder Menschen in vorübergehenden Krisen.

puke_on_IM-ERIKA
21 Tage her

Eins fehlt noch zu der großartigen E-Wende:
Wiesbaden stellt fest, dass seine tollen E-Busse wohl doch weniger als die Hälfte der versprochenen Kilometer fahren und erkennt, dass die Ladestruktur nicht ausreicht ( oh Wunder !!! ) und bestellt nun fleißig Dieselbusse nach. Hätte man ja vorher testen und nachrechnen können – aber Physik und Mathematik sind doch böse rechts und Haltung ist doch viel besser und ausserdem so wahnsinig woke !

Michael Palusch
21 Tage her

Meine Meinung zur Ukraine sollte hier bekannt sein, aber das Roth und Lauterbach im Doppepack dort einfallen, geht selbst mir zu weit. Das haben nicht einmal Selenskji, Melnyk oder Klitschko verdient, aber vielleicht ist’s ja der Plan, so die Russen aus dem Land zu treiben.
Könnte klappen.

Hannibal Murkle
21 Tage her
Antworten an  Michael Palusch

FFP2-Pflicht an der Ostfront wäre eine gute Idee… Und bitte nur klimaneutrale Waffen akzeptieren – die Woken verlieren eh im Augenblick, dann können die wenigstens Akzente setzen.

Maja Schneider
21 Tage her

Dass Ihnen bei diesem laufenden Wahnsinn der Woche nicht bald die Worte und vor allem der Humor ausgehen, lieber Herr Paetow, verdient mehr Hochachtung, das musste wieder einmal gesagt werden!