Sie kennen keine Deutschen mehr, nur noch Parteien

Europa erlebt eine politische Klasse, die nur ihr eigenes Wohlergehen kennt wie im Feudalismus. Dass „Bestandserhaltung“ keine Probleme löst, sondern schafft, ist den Weltenlenkern EU und UNO ohne demokratische und rechtliche Legitimation, nicht vertraut.

© Sean Gallup/Getty Images

„Ich kenne keine Parteien mehr, ich kenne nur noch Deutsche“, verkündete Kaiser Wilhelm II am 4. August 1914 in seiner Reichstagsansprache. Hätten er und andere Hauptbeteiligte gewusst, wie der später erster Weltkrieg genannte verlaufen und enden würde, sie hätten ihn nicht begonnen.

Die Berliner Republik kennt keine Deutschen mehr, sie kennt nur noch Parteien. Hätte die Moderatorin des politisch-medialen Komplexes gewusst, welche Folgen ihre einsame, undemokratische und rechtswidrige Suspendierung der Bundesgrenzen im Sommer 2015 haben würde, hätte sie die Willkür-Entscheidung nicht getroffen. Der Bundesinnenminister hätte die durch das Kabinett beschlossene Grenzsicherung durchgeführt und die lautlose Rücknahme durch die Kanzlerin allein nicht akzeptiert, hätte er sich am Satz des alten Fritz an einen Stabsoffizier orientiert: „Sie sind nicht Offizier, nur um Befehle auszuführen. Sie sind Offizier, weil sie wissen müssen, wann man Befehle nicht ausführt.“ 

Akute Ignoranz
Politisch gewollte Staatsverwahrlosung
Der verrotteten und veralteten Infrastruktur, um die sich der Parteien-Staat seit Jahrzehnten nicht kümmert, fügt die weiterhin unkontrollierte und intransparente Masseneinwanderung Zustände in Kindergärten und Schulen sowie im Sozialsystem und überall sonst hinzu, wo die dort Tätigen jeden Tag neu kämpfen, um damit irgendwie fertig zu werden, wissend, dass es ausweglos ist. EU und Unterorganisationen der UNO wie das UNHCR haben abenteuerliche Pläne der Umsiedlung von Massen aus Ländern mit riesigem Geburtenüberschuss wie Afrika und Asien in Länder mit alternden Bevölkerungen in Ländern des Westens. Sie wollen den globalen Konzernen Arbeitskräfte liefern, und merken nicht, dass es die falschen sind.

Für Industrie 4.0 passt die Masse der unkontrolliert Angelockten qualitativ nicht. Den Sozialstaat überfordern sie schon jetzt quantitaiv. Die politische Kultur Europas lehnt die Masse der Zugewanderten und Zuwanderer ab. Dass sie ihre Vorstellungen, Sitten und Gebräuche mitbringen, dringt nicht in die Funktionärsburgen in New York, Brüssel und Genf und sonstwo in ihrer internationalen Parallelgesellschaft. Dass es zutiefst inhuman ist, Menschen als Migranten weltweit wie Schachfiguren zu verschieben, erinnert an das Verschieben der Armeen von Zinnsoldaten an Fürstenhöfen und in Generalstäben oder auch an Sklavenhandel.

Dass Industriegesellschaften sich mit abnehmender Bevölkerung besser auf Industrie 4.0 vorbereiten können als mit zunehmender, gehört offensichtlich nicht zum Wissen der politischen Klasse, das Bürokratenziel „Bestandserhaltung“ zu völlig veraltetem Wirtschaftswissen. Dass solche „Bestandserhaltung“ keine Probleme löst, sondern schafft, ist den Agenturen der Konzerne, den Weltenlenkern der EU und der UNO, die keine demokratische und keine rechtsstaatliche Legitimation zum Weltenlenken besitzen, nicht vertraut.

Ernstfall Demokratie!
Die Zahl der Unterzeichner der „Gemeinsamen Erklärung 2018“ wächst schnell
Die Völker Europas erleben eine politische Klasse, die ihre Aufgaben vernachlässigt, weil sie nur ihr eigenes Wohlergehen im Sinn hat wie weiland im Feudalismus. Die einst florierende Industrie zehrt vom Bestand und macht sich Stück für Stück in andere Kontinente auf den Weg. In Hunderttausenden wandern dieser flüchtenden Industrie Jahr für Jahr Hochqualifizierte voraus. Dort brauchen Unternehmen keinen Fachkräftemangel zu befürchten. Der große Brain Drain ist im Gange mit einem hoch negativen Qualifizierungssaldo und einem katastrophalen Kultur-Saldo für die Zurückbleibenden. Wer den Zuzug an Nettoempfängern im Sozialstaat finanzieren soll, scheint dem Parteienkartell weder als Problem bewusst zu sein noch es zu interessieren. An welchem Punkt der Massenzuzug aus Kulturen wie den arabischen die Qualität erreicht, die die Bandbreite der europäischen Kultur sprengt, ist den Mitgliedern des polit-medialen Komplexes in ihren psychischen und physischen Ghettos offenbar gar nicht bewusst; und/oder sie verdrängen sie, so lange sie selbstb sich in problemfreie Zonen flüchten können.

Überall in Europa regt sich der Widerstand gegen diese Entwicklung über die Köpfe der Bürger hinweg ohne jede öffentliche Debatte. Überall ist der politische Kurswechsel im Gange, Deutschland hat in der Sache keine Unterstützung in anderen Ländern. Solange es genug Geld hat, um Paris und andere zu befrieden, kann der unverantwortliche Stillstand des Vorbeimogelns an allen wichtign Problemen aufrechterhalten werden. Um so schwerer wird es das Parteien-Kartell treffen, wenn ihm das Geld ausgeht und dann alle Deutschen mit ihm ihre letzte Geduld verlieren. Dann kennen nämlich die Deutschen keine Parteien mehr.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 189 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Warum existiert in Deutschlan ein Fachkräftemangel? Weil 52 % eines Schüler-Jahrgangs derzeit im Schnitt studiren wollen. Diese Akdademiker-Schwemmer überfüllt die Hochschulen mit z.T. völlig ungeeigneten Studierenden, denen das Abitur mit Traumnoten nachgeworfen wurde, für die sie nichts können. Auf der anderen Seite: Mehr als jeder vierte Auszubildende bricht derzeit seine Ausbildung ab, überproportional viele Friseure und Köche. Ja, den ganzen tag im Laden stehen oder Gemüse putzen, ist diesen Herrschaften ja nicht zuzumuten, die in der Schule weder Disziplin noch Pünktlichkeit kennen gelernt haben, sonder nur chillen, bis der Arzt kommt. Heute will sich niemand mehr die Finger schutzig machen,… Mehr

Dieser kurze Vortrag von Frans Timmerman erklärt so einiges und zeigt wie die Bürokraten und Technokraten ticken.
https://m.youtube.com/watch?v=q94syUDDhxA

Frans Timmermans ist in erster Linie ein Sozialist, der sich, wie andere auch, mit langweiligen Krawatten abtarnt.

Regieren nach Gutsherrenart. Leider hat sich Frau Merkel nun doch kein anderes Land mit anderem Volk gesucht. Auch wieder ein Politiker Versprechen ohne Konsequenz. Wie die DDR Linke ehemals, baut sie trotz aufkommenden Gegenwind wieder darauf, ein Volk nach ihren eigenen Vorstellungen zu bekommen. Stete Berieselung mit Inhalten ihres Weltbildes und entsprechenden Einheitsinhalten, sollen keine andere Alternative überhaupt auch nur aufkeimen lassen. Und wie damals wird schon wieder unterschlagen, verbogen, gelogen, diffamiert und wenn nichts anderes mehr hilft, verfolgt. Eine abhängige und daher mehrheitlich hörige Medienwelt fördert das. Der Einsatz von Gewalt um Unbequeme Mund tot zu machen, wird geduldet… Mehr

Die mit Anmaßung vorgetragene „moralisierende Welthellsichtigkeit“ deutscher Politiker beschert dem deutschen Volk eine durch wiederkehrende Muster geprägte sinnlose Arbeit, die es in nicht allzu ferner Zukunft offenbar auch am Abgrund noch apathisch hinzunehmen bereit sein wird.

Bemühe nicht Hinterlist, wenn Dummheit als Erklärung ausreicht. Ich glaube nicht an einen Plan, der von Leuten, „die nicht gewählt werden“ ausgeheckt wurde und dem AM willfährig ausführt. AM hatte ja in vielen Entscheidungen zuvor immer wieder eins bewiesen: sie ist keine Politikerin (die entscheiden kann)!. Sie entscheidet immer opportunistisch und erst dann, wenn die Folgen für sie absehbar sind. Im Sommer 2015 war ihre Entscheidung von der Sorge um „ungünstige“ Bilder geprägt. Das war der Sündenfall hinter den sie nicht mehr zurück konnte. In ihrer schlichten Wurstigkeit („ist mir egal, ob ich daran schuld bin, nun sind sie halt… Mehr
„Ich glaube nicht an einen Plan, der von Leuten, „die nicht gewählt werden“ ausgeheckt wurde und dem AM willfährig ausführt. “ Ich muss Ihnen in diesem Punkt widersprechen. Die Massenmigration in unser Land ist gewollt. Es gibt hierfür mehr als genug Hinweise, ja sogar Belege. Mag sein das Merkel die Gunst der Stunde 2015 nutzte, auch nach Fukushima. Aber selbst das trau ich Ihr allein nicht zu. SIE hat die Sitution im Auftrag der UN und von wem auch immer ausgeführt. SIE hat die Kernernergieerzeugung gestoppt und die Energiewende ausgerufen, SIEund übernimmt die Argumente der grünen Spinner eins zu eins… Mehr
Volle Unterstützung. Frau Merkel kann gar nicht so dumm sein, wie sie immer dargestellt wird, sonst könnte sie sich gar nicht an der Macht halten. Meiner Meinung nach setzt sie ein Programm um. Dieses Programm besteht aber nicht einfach nur in der Flutung Deutschlands mit Immigranten. Die Konsequenzen sind bereits eingeplant. Es ist doch interessant, daß Kurz in Österreich und Macron in Frankreich sehr wohl „verstanden“ haben, was das Volk hören will, obwohl sie ebenfalls dem Establishment angehören, nur Merkel soll es nicht „verstanden“ haben. Hier soll eine ganz böse Reaktion des deutschen Volkes provoziert werden. Diese „Reaktion“ kann sehr… Mehr

ja, aber das läßt sich doch alles auch durch opportunistische Fahrlässigkeit erklären. Insbesondere die Massenmigration ist für mich ein klassischer Fall einer katastophal blinden und kuzsichtigen Aussenpolitik, die durch Filme des Auswärtigen Amtes auch noch angefeuert wurde.
Mir fehlt das cui bono; wenn Deutschland so ruiniert werden soll, wer soll dann die EU tragen, man schlachtet doch nicht seine Milchkuh, die sich auch noch ohne Not bereits verpflichtet hat mehr „Milch“ zu geben. Ihrer Beurteilung der küssenden Luxemburger Weindrossel stimme ich zu.

ich sehe es so, dass die UNHCR sehr gut weiss, was sie tut! Auch ein Timmermans, der die Nationalstaaten abschaffen möchte, weiß genau, was er tut. So dumm sind die nicht. Meiner Meinung nach soll es uns Europäern an den Kragen gehen, da wir als eine der wenigen Menschenarten in der Lage wären, Widestand zu leisten wenn uns allen klar wäre, worumes geht. Für die Beherrschung der Menscheit sind alle notwendigen Basistechnologien entwickelt und in brauchbaren Zustand gebracht worden. Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, nun kann er gehen. Man sollte langsam daran denken, Denktabus aufzulösen, anstatt immer nur Versagen,… Mehr

Niemand soll die EU tragen. Wer interessiert sich schon für die EU? Die Briten haben schon wie die Ratten das sinkende Schiff verlassen, und drüben überm großen Teich kräht kein Hahn nach der EU. Das Pentagon baucht wieder mal einen Konfliktherd. Das ist alles. Libyen, Syrien, Ukraine und dann Deutschland. …

„Überall in Europa regt sich der Widerstand gegen diese Entwicklung über die Köpfe der Bürger hinweg ohne jede öffentliche Debatte. Überall ist der politische Kurswechsel im Gange…“ Das gilt sicher nicht für Deutschland. Wie viele Morde, Vergewaltigungen, Messerattacken und Terroranschlaege muss es noch geben, bis der Michel aufwacht und merkt, dass ihm sein Land gestohlen wird? Was ich in meinem Umfeld beobachte sind Fluchtbewegungen anstatt Widerstand. Die Leistungsträger der Gesellschaft wandern aus, die Abwärtsspirale dreht sich immer schneller. Der öffentliche Raum ist bereits fest in der Hand von Migranten, deren Dreistigkeit keine Grenzen kennt. Als nächstes ist der private Wohnraum… Mehr

die Flucht verstehe ich. Glücklich, ist, wer das kann. Warum soll einer cleverer guter Mann unter morbider Dummheit der großen Masse leiden und Enteignung oder Ermordung von Angehörigen riskieren?

Das ist die reale Erklärung 2018, die Präambel für ein Manifest der politischen, wirtschaftlichen und sozialen Vernunft ( hier praktisch Synonyme) , es muss gelingen: Die Wende, es muss! | Herzlichen Dank!

Ist dem politisch-medialen Komplex wirklich bewusst was er tut? Sehen sie tatsächlich die Folgen ihres Handelns und machen einfach so weiter? In welchem Land werden Merkel und ihre Höflinge leben wollen wenn die kritische Masse überschritten ist? Oder wollen sie sich dann „die Kugel geben“? Wo sollen die Kinder der Verursacher leben? Da sie gut auf Privatschulen und Internaten untergebracht sind, werden sie ja eine Zukunft haben wollen. In welchem Land soll die stattfinden? Unser Land, das Land der Deutschen das an Fremde verschenkt wurde, wird es ja wohl nicht sein. Oder war es tatsächlich „nur“ eine geradezu unterirdische Blödheit… Mehr

Es ist ein weit verbreiteter Irrtum – oder Wunschdenken – zu glauben, die Politiker würden später selbst unter den Folgen ihrer Politik leben müssen und zu leiden haben. Die haben ihr Flugticket ins Ausland schon längst in der Tasche. Erinnert sei nur an Guttenberg, Lindner. Fischer, Schily u.v.m. Die werden nicht demütig ausharren und abwarten, bis die Welle auch sie erreicht. Die werden sich einfach absetzen.

Alles sauber beleuchtet und benannt Herr Goergen. Was Sie zu 4.0 geschrieben haben ist voll zutreffend,auch die Abwanderung der deutschen Fachkräfte beschleunigt sich zusehends.Aus meinem Bekanntenkreis sind schon einige selber ins Ausland gegangen,und von anderen haben sich die Kinder nach ihrem Studium aus Deutschland abgesetzt. Das wir von diesen „Politikern“,nicht nur den Deutschen absolut nichts außer Chaos und Zerstörung unserer Lebensgrunglagen zu erwarten haben,das ist leider noch zu wenigen ins Bewustsein gekommen,hoffen wir das deren Erwachen für uns alle nicht zu spät ist. Ja,wir brauchen diese Parteien der Selbstbereicherer und Selbstdarsteller nicht mehr,aber sie kleben uns Europaweit wie Hundedreck am… Mehr

Aber natürlich regiert Parteipolitik, schön abgeschottet von der Wirklichkeit wie sie die Bürger wahrnehmen. Das ist ein knallhartes Geschäft geworden, da geht es um Karrieren, das Aufblasen von Egos und handfeste Vorteile. Und um das darwinsche Prinzip: the fittest will survive – wer am besten und effizientesten seine Konkurrenten beissen und treten kann.

wpDiscuz