Blackbox KW 2 – Der Elefant im Raum

Die Zuwanderung kostet den Staat 5,8 Billionen Euro, die Regierung stellt sich dumm und ihre Helfershelfer munkeln von bäuerlichen „Verfassungsfeinden“ und „Geheimplänen“ der Opposition.

Das Brandenburger Tor steht noch, es wurde nicht mal beschmiert, weder Chef Olaf noch seine Leute mussten einen Bunker aufsuchen, und die Berliner Feuerwehr hatte im Vergleich zu den Silvesterkrawallen nichts zu löschen. Die Polizeigewerkschaft (DPolG) ist voll des Lobes für die „verantwortungsvollen“ Protestierer, in Bayern zogen Bauern mit ihrem Traktor gar einen festgefahrenen Streifenwagen aus dem Matsch.

♦ Da mussten die Medien sich anders behelfen. In der Comedy (?)-Sendung ZDF-heute kamen Robert Habeck, ein Nancy Faeser-Sprecher und ein „Extremismusforscher“ aus dem Umfeld der linken Amadeu-Antonio-Stiftung zu Wort und sahen in den Bauernprotesten nur eine „Unterwanderung durch Rechte“.

♦ Politisch herrscht derweil ein Patt. Die Bauern froren auf dem Trecker, Journos und Politikos heizten in ihren warmen Amtsstuben das Meinungsklima weiter an, mit absurden Unterstellungen von den Landwirten als „Verfassungsfeinden“ (Habeck) und Beschimpfungen aller Art – „Traktorfahren macht dumm“ (ein ARD-Grande), „Kartoffel-Mob“ (der offenbar Traktor fahrende N. Blome, RTL) oder „motorisierter Mistgabelmob“ (Spiegel). Wen wunderts, dass laut Forsa der Presse nur noch 41 % der Befragten, dem TV gerade mal 27 % vertrauen?

♦ Der Staatsfunk erging sich im Absurden und gab den Bauern allerlei Hinweise, wie staatlich genehmer Protest auszusehen habe. Ein „Extremismusforscher“ namens Quent, Träger des Preises für Zivilcourage der Stadt Jena mit Verbindung zur Amadeo Dingens Stiftung, empfahl den Bauern, sich durch Regenbogenfahnen „von falschen Unterstützern“ zu trennen und so das Wohlwollen der Staatsmedien zu sichern.

♦ In völliger Verkennung der Situation, aber getreu der linken These, man müsse den Leuten nur jeden Unsinn lang genug erklären, wandte sich SED-Ministerpräsident Ramelow an sein Volk, das ihm allerdings keine zwei Minuten zuhörte. Grüne setzen auf die Mitleidsmasche. So will die kinderlose Künast gehört haben, Kinder hätten sehr viel Angst vor den Bauern. Da ist sie wohl einer Fehlinformation aufgesessen, wie diese Videos hier und hier beweisen.

♦ Eine Villa am Lehnitzsee, nicht weit von Potsdam, wir schreiben den 25. November, „kurz vor neun Uhr, ein trüber Samstag. Auf den geparkten Autos im Hof sammelt sich Schnee“. Vor der Villa, in der Villa und um die Villa herum lungern Korrektoren des Korrektur-Portals correctiv (finanziert von Soros, der Bundesregierung und ihr mehr oder weniger unterstellten Firmen und Organisationen), um die drohenden Geschicke Deutschlands (Verlust der roten Mehrheiten) rechtzeitig zu korrigieren. Die Korrektoren haben ihre Ohren (und Richtmikrofone?) auf eine Gruppe von Personen („AfDler und Rechtsradikale“) gerichtet, die einen „Geheimplan gegen Deutschland“ aushecken, bei dem es darum geht „die Ansiedlung von Ausländern rückabzuwickeln“.
Correctiv, gestatten Sie, dass wir korrigieren. Statt ‚Geheimplan gegen Deutschland‘ müsste es semantisch korrekt doch wohl eher ‚Geheimplan für Deutschland‘ heißen.

♦ Hat einer der Vertreter der gefährlichsten Partei Deutschlands klar und deutlich ausgerufen: „Wir müssen endlich im großen Stil abschieben!“ In der Tat! Das hat Scholz von der SPD dem Spiegel gesagt, aber er kann sich wohl nicht erinnern.

♦ Passend: „Im Jahr 2022 hat Deutschland mit 1,5 Millionen Menschen die höchste Nettozuwanderung seit Beginn der Statistik im Jahr 1950 verzeichnet.“ (Die Welt, noch nicht correctiv-korrigiert)

♦ Offiziell fehlen der Bundesregierung „rund“ 17 Milliarden Euro für das Jahr 2024 (CDU-Wüst), dabei würde allein die Einsparung des Entwicklungshilfe-Ministeriums viel mehr Milliarden bringen. Das Argument der Ministerin Svenja, SPD, für ihre 414 Projekte – Wenn wir die einstellen, „hätten wir bald jedes Jahr Hochwasser in Deutschland“ – zeigen nur das erschreckende Bildungsniveau unseres politischen Personals und können getrost in einem Märchenbuch verschwinden.
Das gleiche gilt für „Grüne Kühlschränke für Haushalte in Kolumbien“ und anderen Unfug des Habeck-Ministeriums. Den Finanz-Elefanten – Sozial-Experte Prof. Bernd Raffelhüschen: „Die Zuwanderung, wie sie bisher geschieht, kostet uns gesamtwirtschaftlich 5,8 Billionen Euro“ – übersieht die liberalsozialistische Regierung weiterhin stur, obwohl die Opposition Vorschläge („Remigration“) unterbreitete (s.o.). Aber hier gilt wohl immer noch Merkels Grundgesetz, Artikel Eins: Jetzt sind sie halt da.

♦ Oberstufenreform in Neuss, Homeland NRW, auf Initiative von in die Zukunft schauenden Schülern. Die wollen die Koedukation beendet und wieder nach Geschlechtern getrennt unterrichtet werden. Neu: Lehrerinnen nur für Schülerinnen. Das interessante Experiment nach den Gesetzen der „Scharia“ hat noch nicht die Zustimmung des zuständigen Ministeriums und auch die Schulleitung äußert Bedenken. Aber gleich den Staatsschutz einschalten? Es reicht doch, erst einmal „eine Reihe von Workshops“ einzurichten, die sich mit den, wie Bild zukunftsängstlich schreibt, „beängstigenden Vorfällen“ beschäftigen.

♦ Die Grünen gehen Richtung 12 Prozent, da muss der Robert mal wieder die Bachelor-Karte ziehen und die Herzen der Wählerinnen rühren. Kaum heldenhaft im Dunkeln von der Fähre bei Schüttsiel gesprungen, machte er sich auf nach Saudi-Arabien, wo er, wie vorgeschrieben, eine Moschee ohne Schuhwerk betrat. Und was sahen aufmerksame Twitterer? Der Robert hatte zwei verschieden Socken an.
Das soll heißen, dass er niemanden hat, der sich um ihn kümmert und an mütterliche Instinkte appellieren. Zufall ist das jedenfalls nicht, wenn wir den Worten des ifo-Präsidenten Fuest glauben dürfen, der über die Regierung sagte: „Das sind ja keine Anfänger.“

♦ Seit Gustav II Adolf war der Schwede ja vergleichsweise friedlich, von vier Kriegen gegen Russland mal abgesehen. Nun juckt ihn wohl wieder das Fell, denn der Minister für Zivilverteidigung, ein gewisser Bohlin, fordert alle schwedischen „Privatpersonen auf, einer freiwilligen Verteidigungsorganisation beizutreten“, denn es „könnte Krieg in Schweden geben“. Falls Sie fragen: Bei uns ist die unglaubliche Nancy, SPD, für Zivilverteidigung zuständig, allerdings nur gegen die AfD.

Bundesverdienstkreuz für Deutschlands beliebtesten Corona-Kommentator, der die Bundesbürger mit allerlei Inzidenz-Dönekes durch die schwere Zeit brachte. Dank Lothar, dem Wieler, sind inzwischen manche Zeitgenossen bereits achtmal geimpft und kriegen immer noch Corona. Dafür ein herzliches Dankeschön. Nur Nebenwirkungsopfer und Angehörige von auf dem Sportplatz mit Herzinfarkten kollabierten Sportlern im besten Alter dürften womöglich etwas pikiert sein über die Ehrung.

♦ Berlins liebestrunkener Bürgermeister Kai Wegner, CDU, soll sein Fahrtenbuch offenlegen, damit alle sehen können, wie viele Dienstfahrten er zu seiner Geliebten unternommen hat. Da ist Frankreich deutlich mehr Olalla, hoppsassa, wo Macrons neuer Premierminister Gabriel Attal seinen Ex-Lebensgefährten Stéphane Séjourné zum Außenminister machte.

Wir schließen mit den Worten, die uns Deutschlands letzter, leider verstorbener Philosoph mit Weltgeltung hinterlassen hat: „Geht’s raus, habt Spaß und spielt’s Fußball!“

Schönen Sonntag!


Nicht genug? Lesen Sie Stephan Paetow täglich auf
https://www.spaet-nachrichten.de/


Unterstützung
oder

Kommentare ( 48 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

48 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Riffelblech
1 Monat her

Wenn unsere dauergrinsende Entwicklungshilfeministerin irgendwo erscheint und mit schmalzigem Grinsen irgend jemandem nun wirklich viel Geld schenkt dann ist allerhöchste Gefahr im Verzuge . Das kommt einem nun mittlerweile so vor als das die Regierungsdeppen nur deswegen die Ersparnisse des Volkes so raushauen damit sie auf dem diplomatischen Parkett auch gegrüßt werden . Denn Freundschaften kauft sich nur der Einfaltspinsel ! Und davon scheinen wir ja nun wirklich da „ Oben „ genug zu haben . Und genau hier liegt aber leider der immense Fehler der so genannten „ repräsentativen Demokratie „ . Diese faulen und nichtkönnenden Politikertypen hauen das… Mehr

Else Schrammen
1 Monat her

Es stimmt, da hat doch schon zu Beginn der Bauernproteste ein kleines politisches Zwerglein die Bauern dazu aufgerufen, sie sollten sich gerung von Rechtsextremen und Querdenkern wehren. Wie Herr Partow so schön schreibt sollen sie statt einer obskuren schwarz-rot-goldenen Flagge eine REGENBOGEN-Flagge mitführen! Das würde die Extremistischen abschrecken. Dann fehlt auf den Plakaten statt der Aufschrift “Stirbt der Bauer, stirbt das Land” vielleicht ein Spruch stehen: Freiheit für die LBG… oder sonstwas. Na, der Protest würde einschlagen wie eine Bombe und den Bauern garantiert helfen. Aber eine kleine Nachhilfestunde: In fast allen Printmedien und ÖRR wie ARD, ZDF und Deutschlandfunk… Mehr

joly
1 Monat her
Antworten an  Else Schrammen

Künast weiß über Kinder soviel wie die Lang vom Essen. Und Kinderangst hat Künast mit ihren Kinderschänderorganisation natürlich nur durch Schilderung der Kinderschänder erfahren? Oder hat sie das persönlich gesehen?

Else Schrammen
1 Monat her

Das „Berliner Ensemble“ und das „Wiener Volkstheater“ bringen zeitnah ein bemerkenswertes Stück auf die Bühne mit dem Titel: CORRECTIV enthüllt: Rechtsextremer Geheimplan gegen Deutschland. So berichtet die „Achse“ In den Texten der Lesung wohl auch enthalten ein unsäglicher Vergleich mit der Wannsee-Konferenz! Ich habe ernsthaft gefragt: Ist das wirklich wahr? Na ja, bei den heutigen bescheuerten progressiven “Künstlern, Theatermachern, Regie-Theater und Inszenierungen” vor denen nicht mal die klassische Oper oder das Theater verschont geblieben sind, kann man sich das leicht vorstellen. Aber dass der Bundestag das kuriose oder besser nichtssagende Geschehen ernsthaft diskutieren will, grenzt an Verblödung hoch drei. Dabei… Mehr

Derrick
1 Monat her

Der Brüller des heutigen Tages mal nicht von Ihnen Herr Paetow: „Klimageld gibt’s vom Fast Drei Prozent – Minister erst in der nächsten Legislaturperiode“ was haben wir eben gelacht – 🤣🤣🤣.

Habakuk06
1 Monat her
Antworten an  Derrick

Ich habe am meisten darüber gelacht, dass der Dreiprozentminister noch nicht verinnerlicht hat, dass er in der nächsten Legislaturperiode nichts mehr zu melden hat.

Kassandra
1 Monat her
Antworten an  Habakuk06

Deshalb fällt ihm ja Versprechungen für später zu machen leicht. Er wird es nicht sein, die die dann zu halten haben wird. Bald werden sie sich Schilder umhängen, wenn sie sich in der Öffentlichkeit sehen lassen – „bitte tut mir nichts“. Wobei Scholz heute neben Habeck in Berlin gegen rechts protestiert haben sollen. Hat er schon mal gesagt, was er konkret unter rechts versteht, der Herr Scholz? Und was unter Islam? Hier Musk, der zu rechts und links ein ganz vernünftiges Schaubild schon vor Monaten getweetet hat: https://twitter.com/elonmusk/status/1519735033950470144/photo/1 Klar wird, dass irgendwelche die verbale „Perspektive“ verschoben und sich nun weit… Mehr

Manfred_Hbg
1 Monat her

Zitat 1: „Journos und Politikos heizten in ihren warmen Amtsstuben das Meinungsklima weiter an, mit absurden Unterstellungen (………) und Beschimpfungen aller Art – „Traktorfahren macht dumm“ (ein ARD-Grande), „Kartoffel-Mob“ (der offenbar Traktor fahrende N. Blome, RTL “ 👍😁👉“Gut -und völlig richtig- ,gesagt: „der offenbar Traktor fahrende N. Blome“. Wobei ich hier auch mal vermute, daß N.Blome scheinbar auch sehr oft und sehr viel am Traktor fahren ist. – – – – – Zitat 2: „Statt ‚Geheimplan gegen Deutschland‘ müsste es semantisch korrekt doch wohl eher ‚Geheimplan für Deutschland‘ heißen.“ 😙👉 Mhh, hier ist wohl mit Blick auf die besagten „Ausweisungen… Mehr

Biskaborn
1 Monat her

Wie immer herausragend die Woche zusammen gefasst! Es fehlen einem immer mehr die Worte, hierzu noch zu kommentieren!

Waldschrat
1 Monat her

Nachrichtenkommentar heute früh auf einem privaten sächsischen Radiosender: „Morgen gibt es die Abschlusskundgebung der Bauern“. Irgendwie klingt das sehr abschließend. Wurde etwas erreicht? M.E. NEIN, also außer Spesen nichts gewesen? Die Ampel nimmt nichts zurück, es geht also weiter so. Verschwörungstheoretisch könnte man glauben, der Bauernverbandspräsident hat mit der Regierung gekungelt, wir tun alle mal so, als ob. Die Regierung sitzt diese eine Woche aus und wir (Bauern) halten dann wieder ruhig. War´s das? Dann hätte man sich das wirklich alles sparen können oder man bringt zum Ende, was man begonnen hat.

Michael Palusch
1 Monat her

„Bohlin, fordert alle schwedischen „Privatpersonen auf, einer freiwilligen Verteidigungsorganisation beizutreten““.
Sind etwa schon wieder russische U-Boote vor Schwedens Küste gesichtet worden?!

Last edited 1 Monat her by Michael Palusch
prague
1 Monat her

Ich frage, wie ist das möglich, dass Politiker, immer wieder was abschliessen, ohne Alternativen zu haben. Atomstrom abgeschaltet, ohne zu wissen, wie die Sicherheit Stroms ausgesehn wird, Milionen Migranten aufnehmen, ohne genug Infrastruktur, Wohnungen, Lehrer , Ärzte und Polizei zu haben, Benziener und Dieselfahrzeuge verbieten wollen, ohne genug Strom zu haben und unterentwicklte E-Autos zu anbieten, Kohlestrom auch runterzufahren und nicht zu letzt die innere Sicherheit zu sichern.Diese Politiker sind entweder Dumm oder folgen nur ihre Ideologie, die dieses Land zugrunde fahren wird. Ist das Absicht? Nicht vergessen, die Opportunistische Journalie der „Qualitätsmedien“, den jeder Mensch mit gesunden Menschenverstand muss… Mehr

Riffelblech
1 Monat her
Antworten an  prague

Die Antwort ist doch eigentlich ganz einfach :
Die Politiker dieser Regierung haben keine Ahnung ; sind also dumm , und haben nur ihre Ideologie im Kopf .
Und jawohl das ist Absicht !
Nicht umsonst sind am Montag Habeck und Baerbock und zwei FDP „ Politiker „ beim Kongess des WWF in Davos ,Schwab ruft und alle Zerstörer fliegen ein .
Dort gibt es wieder die Richtung — und die ist absolut nicht gut für Deutschland

Manfred_Hbg
1 Monat her
Antworten an  prague

Zitat: „Ich frage, wie ist das möglich, dass Politiker, immer wieder was abschliessen, ohne Alternativen zu haben“

> Nun ja, der ideologisierten grünwoke „Polit-Elite“ interessiert es einfach nicht und geht denen gehörig am Ar…. vorbei. Denn sie wissen ganz genau, dass wenn sie von „Wir“ schwätzen, dass diese „Wir“ dann einzig der „Pöbel“ wie z.Bsp auch „Sie und Ich“ sind. Und „Wir“ sind denen eben egal.

Habakuk06
1 Monat her
Antworten an  prague

Apropos gesunder Menschenverstand. Zu Coronazeiten kursierte folgendes von den Peanuts. Lucy: „Ich habe gelesen, bei Corona hilft nur der gesunde Menschenverstand“. Snoopy: „Wir sind verloren“. Das trifft auch für das zu, was Sie hier im Einzelnen aufgezählt haben
.

Olli Gator
1 Monat her

Fragen über Fragen: Hatte die grüne Socke auch eine rote an? Hat Svenja das letzte Hochwasser verursacht, weil 414 Projekte etwas knapp bemessen sind? Sind grüne Kühlschränke in Kolumbien kompatibel mit deren schneeweißen Wirtschaftsgütern? Wieviele Extremismusforscher braucht man für staatlich gefördertes Denunziantentum? Darf man Scholzki als Ab-„Schieber im großen Stil“ bezeichnen?
Puhh!