Markus Söder ist Horst Seehofer und beide sind Angela Merkel

Noch im Juni 2018 schrieb Markus Söder, wir müssten „endlich den Asyltourismus beenden“, an die Wähler der CDU gewandt: „Es gibt doch auch an der CDU-Basis den tiefen Wunsch nach einer Wende in der Flüchtlingspolitik.“ Im Vergleich zu heute eine totale Kehrtwende.

imago Images/Sven Simon

Seehofer und Merkel wollen 1.500 Migranten aus Griechenland aufnehmen. Noch im Juni 2018 schrieb Markus Söder, wir müssten „endlich den Asyltourismus beenden“, jetzt sagt er, Deutschland müsse in der Aufnahmefrage in Sachen Lager Moria einen „substanziellen Beitrag leisten“. Das wäre „machbar und umsetzbar. Da sehe ich nicht so das große Problem.“ Aber Söder macht ja auch Frühwahlkampf und dient sich dabei den potentiellen grünen Koalitionspartnern an.

Der Irrsinn geht einfach weiter, die Deutschlandabwickler(-verächter) haben sich heute ohne mit der Wimper zu zucken gegen Griechenland gestellt, gegen Österreich und gegen weitere Mitgliedsstaaten der Europäischen Gemeinschaft. Denn Sebastian Kurz und Kyriakos Mitsotakis betrachten das Lesbos-Dilemma als das, was es ist: Der niederträchtige Versuch einer lebensgefährlichen Erpressung von ein paar dutzend Feuerteufeln gegen eine Staatengemeinde von 446 Millionen EU-Bürgern, also über einhundert Millionen Menschen mehr, als die USA Bewohner haben.

Nein, Mitsotakis wollte ursprünglich keinen einzigen der Ex-Bewohner des Auffanglagers Moria auf Lesbos nach Deutschland weiterleiten. Auch das in seiner Konsequenz sicher eine Zäsur im griechisch-deutschen Verhältnis in Sachen ungehinderter Massenzuwanderung. Ein Einsatz der Griechen im Sinne des deutschen Volkes, so wie griechische Traktoren schon vor Monaten den illegalen Zuzug weiterer Zuwanderer über die Balkanroute am Evros verhindert hatten.

Eine lupenreine innereuropäische Solidarität und ein mächtiges Bekenntnis zu den gemeinsamen europäischen Werten.

Zeit zum Lesen
"Tichys Einblick" - so kommt das gedruckte Magazin zu Ihnen
Die Brandstifter von Moria also nur ein paar dutzend Erpresser? Leider nein. Denn immer klarer wird, dass diese entfesselten Kriminellen im Auftrag gehandelt haben bzw. sich der Zustimmung einer Reihe immer einflussreicher werdender Nichtregierungsorganisationen (NGO) sicher sein konnten – eine deutsche linksextreme NGO übrigens vorne mit dabei.

Aber sind es „nur“ die NGOs, die Zustimmung geben? Nein, die deutsche Kanzlerin selbst und ihre immer willfährigeren Erfüllungsgehilfen aus Bayern stellen sich gegen Kurz, Mitsotakis und weitere europäische Staatsmänner und Völker und signalisierenden den Brandstiftern so: Alles richtig gemacht, Eurer Wunsch ist uns auch in München Befehl. München ist jetzt auch Berlin.

Gerade hat die Kanzlerin gemeinsam mit dem ehemaligen bayrischen Ministerpräsidenten und Noch-Bundesinnenminister beschlossen, Griechenland kalt zu stellen, sich der souveränen Entscheidung und der Solidarität des griechischen Volkes mit dem deutschen Volk zu widersetzen und auf Teufel komm raus die UN-Migrationspläne umzusetzen, indem die Kanzlerin fünf Jahre nach Beginn der Massenzuwanderung erneut ihre ganz persönliche Vorstellung eines humanitären Imperativs durchsetzt, einfach als wäre nichts gewesen. Und aus Trotz und weil sie es kann! Eine Machtdemonstration auf dem Rücken von Menschen, ihres eigenen Volkes. Dabei setzt sie keinen Cent auf die Beziehungen zu Österreich, Griechenland und weiteren EU-Staaten.

Merkels EU-Chefin von der Leyen hat all das gerade in trockene Tücher gelegt, als sie still und heimlich die zunächst als unverbindlich etikettierten UN-Migrationspläne in EU-Recht umwandeln ließ. Es braucht also nicht einmal mehr das Wohlwollen und die Zustimmung weiterer EU-Staaten: Nationale Souveränitäten sind der Kanzlerin nicht nur für Deutschland ein Dorn im Auge. Und der Bundesinnenminister aus Bayern folgt ihr dabei auf Schritt und tritt. Seehofer ist Merkel, weil Merkel es so will.

Da hätte es der bayrische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) eigentlich einfacher. Als Interimsherrscher über das Bayernland von Volkes Gnaden müsste er sich nicht um Bundesangelegenheiten scheren, umso schwerer wiegen hier also seine unverlangt eingereichten Einlassungen zum zukünftigen Aufenthaltsstatus der Ex-Bewohnern von Moria.

"Unbegleitete Minderjährige"
Sebastian Kurz erklärt das Geschäft der Schlepper
Aber Söder macht Frühwahlkampf und er dient sich dabei den potentiellen grünen Koalitionspartnern an. Was Sebastian Kurz mit seinen neuen grünen Partnern einigermaßen souverän in stille Fahrwasser überführt zu haben scheint, animiert Markus Söder hingegen dazu, auf eine Weise den Wendehals zu spielen, dass sein Vorgänger im Amt, das Horst Seehofer rückwirkend so wirken könnte, als hätte ihm einmal etwas am Schicksal des Landes, der Deutschen und der Bayern gelegen. Heute wissen wir freilich: unverdiente Lorbeeren wären auch das.

Seehofer und Merkel wollen also 1.500 Migranten aus Griechenland aufnehmen. Und da das noch mit der SPD abgestimmt werden muss, wo die SPD-Chefin über 5.000 gefordert hatte – was für ein mieses sozialistisches Menschengeschacher – werden es nach Verhandlungen mit den Sozialdemokraten wohl round about 3.000-3.500 werden.

Nebenbei bemerkt: Bei 400-500 registrierten illegalen, später meistens geduldeten Einreisen täglich nach Deutschland, reden wir hier lediglich über eine paar Tage Zuwanderung extra und haben die Nichtregistrierten dabei nicht einmal mitgezählt.

Dieser Peanuts-Deal soll sogar mit der griechischen Regierung besprochen worden sein – aber sollten die Griechen sich tatsächlich von ihrem Exempel (keine Ausreisebelohung bei Brandstiftung) haben abringen lassen, dann darf davon ausgegangen werden, das Merkel ein übergroßzügiges Angebot gemacht haben muss, dem Mitsotakis nicht widerstehen konnte.

Deutschland kauft Menschen, denn kommen sie nicht von alleine durch, werden eben Deals gemacht. Erst mit der Türkei und nun mit Griechenland?

Deutscher Tugendstolz in Aktion
Moria: Die Deutschen überbieten sich gegenseitig - Europa hält die Füße still
Wie gesagt, Markus Söder muss das eigentlich ja alles nicht jucken, aber er kratzt sich mit Blick auf den potentiellen grünen Koalitionspartner schon im Bundeswahlkampfmodus so laut, dass es bloß noch jeder mitbekommt. Und ihm scheint dabei vollkommen gleich zu sein, wie er sich diesem Thema gegenüber gestern verhalten hat, als aus seiner Sicht und der seiner Analysten noch eine kritische bayrische Haltung gegenüber einer forcierten Massenzuwanderung opportun schien.

Belege? Sind vorhanden:

Noch im Juni 2018 schrieb Markus Söder, wir müssten „endlich den Asyltourismus beenden“, zielte also darauf ab, diese regelrechte Pervertierung vom Asylrecht hin zum Asylantragsrecht zu unterbinden, als er weiter schrieb, es könne nicht so bleiben, dass sich faktisch die meisten Asylbewerber auf den Weg nach Deutschland machen würden.

Söder damals auch an die Wähler der CDU gewandt: „Es gibt doch auch an der CDU-Basis den tiefen Wunsch nach einer Wende in der Flüchtlingspolitik.“

Nichts davon ist geblieben: Markus Söder ist heute Horst Seehofer und beide sind Angela Merkel.

Söder spricht heute gar von einer „Christenpflicht“ zu helfen. Er gibt damit also den Heinrich Bedford-Strohm (EKD-Chef mit hauseigenem Schlepperschiff vor der libyschen Küste) und stellt elementares Recht in Frage, fordert aus Bayern herüber die Bundesregierung faktisch zu illegalem Handeln auf: Deutschland müsse in der Aufnahmefrage in Sachen Lager Moria einen „substanziellen Beitrag leisten“. Das wäre „machbar und umsetzbar. Da sehe ich nicht so das große Problem.“

Da sieht Söder nicht so das große Problem? Tatsächlich hat, wer so sträflich lässig und leichtfertig daherredet, wer heute so sagt und morgen etwas vollkommen anderes, offensichtlich die Kontrolle über sich selbst, über sein Amt und über das Land verloren. Die bayrische Bürgergesellschaft – nicht die sogenannte Zivilgesellschaft – ist jetzt gefragt, Söder eine Abmahnung zu schicken oder ihn einfach aus dem Amt zu jagen, bevor er noch mehr Merkel-Unheil in der Lage ist anzurichten. Sagt ein norddeutscher Autor mit vielleicht klischeehaften Vorstellungen bayrischer Wehrhaftigkeit gegenüber ihren Potentaten.

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 108 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

108 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
schwarzseher
1 Monat her

1. Die sogenannten NGOs ( Nichtregierungsorganisationen ) sind doch inzwischen verkappte aber lupenreine Regierungsorganisationen geworden.
2. Aus CSU Politikern, die früher als brüllende bayrische Löwen galten, sind kleinlaute Schoßhündchen geworden.
Unterwürfigkeit und Opportunismus in Politik, Justiz und Medien schädigen dieses Land und Europa nachhaltiger als es Covid 19 je könnte.

November Man
1 Monat her

Merkel kriegt nie genug, jetzt hat sie schon zwei CSU-Bettvorleger.

schwarzseher
1 Monat her
Antworten an  November Man

Das sollten sie ihr gönnen. Da sie ja wohl im Einzelbett nächtigt, braucht sie einen für jede Seite, zumal sie ja gern die Seiten wechselt.

Carlos
1 Monat her

So so. Geholt werden Familien mit 2 Kindern. Das müssen aber gaaaanz junge Familien sein, denn in der Regel haben die Frauen mit 25 doch schon mind. 5 Kinder. Man kann also davon ausgehen, dass die Familien in Deutschland dann bald zweistellige Größenordnungen annehmen werden. 8 Kinder= 2.000 € +X

fatherted
1 Monat her

Letzte Woche 150, diese Woche 1500, heute noch mal 1000 dazu weil man die ja angeblich schon zugesagt hatte…..lach…..nächste Woche 5000 und im Oktober sind dann alle da….jedenfalls von Lesbos….in Samos brennt es ja auch schon….mal sehen ob das Schule macht….dann muss nicht das THW nach Griechenland sondern die Feuerwehr. Merkel kann es egal sein….die muss sich ja nicht wählen lassen….den anderen ist es auch egal….die sind ja Ministerpräsidenten…wenn die Wahl schief geht, bleibt man auf seinem Stuhl hocken. Aber was soll schon schief gehen?

Heimatland
1 Monat her
Antworten an  fatherted

Merkel braucht sich um die Zukunft dieses Landes keine Sorgen machen, keine Kinder, kein Bezug zu diesem Land, es läßt sich nach der Abdankung vom Ausland aus gut nach Deutschland schauen. Diese Frau ist die späte Rache Honeckers.

Lili Moon
1 Monat her

Das ist jetzt sicherlich naiv – aber kann Griechenland sich nicht gegen das Herausholen dieser Erpresser wehren und es unterbinden ? In meinen Augen ist das die letzte Chance, dieses Signal an Nachströmende zu verhindern …
Ich weiß, dass das feige klingt – auf jeden Fall verzweifelt … aber was können wir in so einem akuten Fall gegen unsere „Eliten“ tun ???

Jack Black
1 Monat her

Von wegen Peanuts-Deal! Viele kleine Erdnüsse ergeben am Ende auch ein grosses Ganzes. Und man sollte auch schreiben VORERST wollen Merkel und Söder 1.500 Migranten aus Griechenland aufnehmen, denn die nächsten 150.000 stehen schon in den Startlöchern und packen schon die Handys und Feuerzeuge ein.

Krabat
1 Monat her

Es reicht nicht mehr Merkel sowie diese ganze mit ihr regierende Politkerkaste abzuwählen.Die gehören ob ihrer ständigen Rechtsbrechungen vor Gericht. Es ist ihnen völlig gleichgültig was aus Deutschland wird, alles wird der Pflege des eigenen Egos untergeordnet.Diese Leute haben es geschafft Deutschland nicht nur in der EU sondern auch in der restlichen Welt fast völlig zu isolieren.Beifall kommt nur noch von Seiten derer die sich davon einen geldwerten Vorteil versprechen. Wer sich Zustimmung erkaufen muß,hat die Zukunft aber in der Regel schon hinter sich. Unbegreiflich ist nur wie viele Menschen in diesem Land diesen verhängnivollen Kurs noch mittragen.Diese Republik hat… Mehr

Jack Black
1 Monat her
Antworten an  Krabat

Unter der Merkel-Administration ist Deutschland nicht mehr teamfähig. Wie auch, wenn in einer Bundesregierung nur noch Narzissten unterwegs sind? Selbst Österreich ist schockiert vom Verhalten dieser Bundesregierung, denn es schadet der gesamten EU. Mit immer mehr Flüchtlingen, die sich – sind sie erstmal da – innerhalb der EU ja frei bewegen können, werden die europäischen Völker (und damit auch die Staaten) immer ärmer. Genau das ist das Ziel von Merkel und v.d. Leyen. Wann erkennen das endlich alle anderen EU-Länder? Warum hat der EU-Ausstieg von GB so wenig Denkanstösse bei den anderen EU-Regierungschefs bewirkt? Selbst ein Viktor Orban ist inzwischen… Mehr

Pitt Arm
1 Monat her

Die CSU war schon immer eine reine Opportunisten-Partei, mit einigen wenigen Standhafteren (etwa Strauss oder Gauweiler). Jeder Politiker weiß, daß er im Moment in der einseitigen veröffentlichen Meinung medial zerissen wird, wenn er sich nicht im Sinne der Oneworld-Fraktion äußert. Ich dachte ja nach 2015, daß die vielen neuen Vergewaltigungen und Messerstechereien und schließlich auch Terroranschläge die Deutschen aufwachen lassen würden. Fehlanzeige. Der Michel schläft weiter. Inzwischen gilt jegliche Kritik an der grenzlosen Zuwanderung als rechtsextrem. Es gibt eigentlich nur noch zwei Meinungsexterme: Grenzenlose Zuwanderung oder „Nazi“. Differenzierung ist halt schlecht vermarktbar. Aber noch nicht mal stumm an der Wahlurne… Mehr

Michael M.
1 Monat her
Antworten an  Pitt Arm

Volle Zustimmung, es muß erst wehtun, finanziell und oder körperlich (das wünsche ich übrigens explizit niemandem, auch nicht den größten Realitätsverweigerern), frühestens dann (ok, die Hoffnung stirbt zuletzt 😀) setzt das (Nach)Denken ein.
Im Moment glauben noch zu viele alles läuft mit Staatsknete so weiter wie in den letzten Monaten, die Realität wird die allermeisten sehr sehr bald einholen, schade eigentlich….

Jack Black
1 Monat her
Antworten an  Pitt Arm

Nach der NRW-Wahl mit nur 51% Wahlbeteiligung habe ich den Eindruck, dass viele „Michels“ einfach zu dumm sind zu begreifen was hier gerade vor sich geht. Da gibt es kein Durchdringen durch die dicke Hirnverkrustung, die leben und schauen nur noch von heute auf morgen und haben keine Weitsicht.

dherr
1 Monat her

Merkel und die ihr folgenden Taugenichtse vdL, Seehofer, Söder, Scholz, Borjan, Esken, Habeck, Baerbock – das sind die deutschen, ideologisch korrupten Schlepper und Menschenhändler. Von christlicher Gesinnung keine Spur. Und ihre Gefolgschaften, heißt Parteigänger? Hirnlose, unmutige Lämmer. Was ist das alles für eine Mischpoke. Schlimmer als das ehemalige Politbüro.

Mankovsky
1 Monat her
Antworten an  dherr

Bei Ihrer Aufzählung fehlen die 90% Wähler, die immer wieder, zuletzt in NRW, die illegale Einwanderungspolitik tolerieren.

Jack Black
1 Monat her
Antworten an  Mankovsky

Und die knapp 50% NICHT-Wähler, die dasselbe auch noch indirekt unterstützen.

PM99
1 Monat her

Mitsotakis kapiert, was Merkel – entweder in ihrem Vernichtungswillen oder in ihrer mit absoluter Beschränktheit gepaarten Eitelkeit – nicht kapiert: Wenn die Brandstifter von Lesbos mit ihrer Erpressung Erfolg haben, ist das das Signal für Zigtausende andere Asylforderer es ihnen gleich zu tun. Nur, wenn die EU jetzt zeigte, dass sie sich nicht von Kriminellen erpressen lässt, kann der Zustrom von Asylforderern gestoppt werden. Indem Merkel, Söder und alle anderen Wahnsinnigen der Erpressung nachgeben, wird der Migrantenstrom verstärkt werden. Darunter wird auch Griechenland leiden. Die aus Lesbos nach Deutschland Geschafften werden doppelt und dreifach ersetzt werden. Das wollte Mitsotakis verhindern… Mehr