Alexander Wallasch
Schriftsteller & Publizist

Der Schriftsteller und Publizist schreibt für die TAZ und andere überregionale Zeitungen. Dabei bedient er ein breites Themenspektrum.

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung schrieb über „Deutscher Sohn“ den Afghanistan-Heimkehrerroman von Alexander Wallasch (mit Ingo Niermann): „Das Ergebnis ist eine streng gefügte Prosa, die das kosmopolitische Erbe der Klassik neu durchdenkt. Ein glasklarer Antihysterisierungsroman, unterwegs im deutschen Verdrängten.“

Für TheEuropean.de schrieb der Schriftsteller und Journalist mehr als 200 Kolumnen, von denen immer eine zu den meistgelesenen des Jahres wurde (2013/2014).

Mehr
AKTUELLSTE ARTIKEL
Selbstwidersprechendes GroKo-Gesetz

Es sind sechzig Minuten eingeplant für die Aussprache zur Einstufung Georgiens…

VON Alexander Wallasch | Fr, 18. Januar 2019
Auffanglager in Tunesien

Die Frage, was die Unterbringung, Versorgung bzw. Betreuung eines Zuwanderers tatsächlich…

VON Alexander Wallasch | Fr, 18. Januar 2019
Wie gefährlich ist das Urlaubsland Tunesien?

Tunesien ein sicheres Herkunftsland? Die Politik streitet, derweil hat das Verwaltungsgericht…

VON Alexander Wallasch | Do, 17. Januar 2019
Aus Alt wird nicht Neu

Sandra Maischberger kommt aus der Feiertagspause und zeigt, dass sie die…

VON Alexander Wallasch | Do, 17. Januar 2019

Falko Liecke ist ein mutiger Mann. Der zweifache Familienvater ist Politiker…

VON Alexander Wallasch | Mi, 16. Januar 2019
Das Medienwort zum Neuen Jahr

Mathias Döpfner twittert nicht. Als Vorstandsvorsitzender von Axel Springer SE wäre…

VON Alexander Wallasch | Mi, 16. Januar 2019
Alles lässt sich verdrehen

In Mainz an der dortigen Universität Fachbereich Publizistik…

VON Alexander Wallasch | Mo, 14. Januar 2019
Dem Alltag entkommen

„Sondeln“ beschreibt jene Tätigkeit, wenn erwachsene Männer mit ihren Söhnen durch…

VON Alexander Wallasch | Sa, 12. Januar 2019
Kramers wundersame Beschäftigtenzahlen

Ende Dezember des vergangenen Jahres haben wir über eine…

VON Alexander Wallasch | Fr, 11. Januar 2019
Selbstzensur

Die deutsche Handball-Ikone Stefan Kretzschmar arbeitet heute u.a. als Medienexperte für…

VON Alexander Wallasch | Fr, 11. Januar 2019
Amadeu Antonio Stiftung

Wieder ein neues Papier der Amadeu Antonio Stiftung. Dieses Mal eine…

VON Alexander Wallasch | Do, 10. Januar 2019
Verstörende Reaktionen

Es dauerte keine 24 Stunden von der Veröffentlichung des Bildes aus…

VON Alexander Wallasch | Mi, 9. Januar 2019
Gewaltaufrufe wirken irgendwann auch

Die taz mit ihrem Gewaltaufruf  gegen „Rechtspopulisten”, die…

VON Alexander Wallasch | Di, 8. Januar 2019
Auch ein Spiegel-Märchen

In Sachen Claas Relotius darf es längst nicht mehr nur darum…

VON Alexander Wallasch | Sa, 5. Januar 2019
Spirale der Gewalt

In Kaffeemühlen zerrieb die RAF ihre Bomben-Chemie. Noch…

VON Alexander Wallasch | Fr, 4. Januar 2019
Bewegung?

In den letzten Jahren blieb es wenigen kritischen Medien überlassen, der…

VON Alexander Wallasch | Do, 3. Januar 2019
Ausnahme

Die Highlights des Veranstaltungsprogramms der Stadt Cottbus sind…

VON Alexander Wallasch | Do, 3. Januar 2019
Ungeahndet

Wenn die Berliner Tageszeitung (taz) zur körperlichen Gewalt aufruft gegenüber AfD-Politikern,…

VON Alexander Wallasch | Do, 3. Januar 2019
Zum Nachteil Aller

Das alte Jahr endet mit einer Prügelorgie von vier Asylbewerbern, die…

VON Alexander Wallasch | Mi, 2. Januar 2019
Die EU bin ich?

Bundeskanzlerin Angela Merkel eröffnet uns in ihrer Neujahransprache,…

VON Alexander Wallasch | Mo, 31. Dezember 2018