Alexander Wallasch
Schriftsteller & Publizist

Der Schriftsteller und Publizist schreibt für die TAZ und andere überregionale Zeitungen. Dabei bedient er ein breites Themenspektrum.

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung schrieb über „Deutscher Sohn“ den Afghanistan-Heimkehrerroman von Alexander Wallasch (mit Ingo Niermann): „Das Ergebnis ist eine streng gefügte Prosa, die das kosmopolitische Erbe der Klassik neu durchdenkt. Ein glasklarer Antihysterisierungsroman, unterwegs im deutschen Verdrängten.“

Für TheEuropean.de schrieb der Schriftsteller und Journalist mehr als 200 Kolumnen, von denen immer eine zu den meistgelesenen des Jahres wurde (2013/2014).

Mehr
AKTUELLSTE ARTIKEL
„Helden oder Schlepperhelfer?“

Deutschlandfunk Kontrovers mit dem Thema „Helden oder Schlepperhelfer?“ Die Diskussionsteilnehmer sind…

VON Alexander Wallasch | Di, 16. Juli 2019
Neutralitätsgebot?

„Superhelden ohne Umhang nennt man Papa“ steht beim Herrn um die…

VON Alexander Wallasch | Di, 16. Juli 2019
Komplizenschaft

Ja, man kann das ja so machen, wie der Chefreporter der…

VON Alexander Wallasch | Mo, 15. Juli 2019
Ein Gespräch

Alexander Wallasch (AW): Sie sind bisher nicht gerade mit öffentlicher Kritik an…

VON Alexander Wallasch | Fr, 12. Juli 2019
Überlebt

Also erst einmal erstaunt es doch sehr, dass sich für Hamburg…

VON Alexander Wallasch | Do, 11. Juli 2019
Heftiges Flügelschlagen in der AfD

Höcke Schulter an Schulter mit Bachmann bei Pegida, Höcke im Anzug…

VON Alexander Wallasch | Mi, 10. Juli 2019
Umverteilungspläne für gescheitert erklärt

Gerade noch hatten wir es fast kühn vorausgesagt bzw. befürchtet, schon…

VON Alexander Wallasch | Mo, 8. Juli 2019
Weckruf ignoriert

Es ist dramatisch bestellt um die Nachrichtenlage und Debattenkultur in Deutschland,…

VON Alexander Wallasch | Mo, 8. Juli 2019
Es sind eben keine Flüchtlinge

Den 30. Juni 2019 muss man sich wohl im Kalender anstreichen,…

VON Alexander Wallasch | Mo, 8. Juli 2019
Helfershelfer der NGO und Schlepper

Wenn es irgendwann einmal unweigerlich in die Analyse gehen wird, wenn…

VON Alexander Wallasch | So, 7. Juli 2019
Nicht gerechtfertigt

Es klingt heute schon so, als wäre es aus einem anderen,…

VON Alexander Wallasch | Fr, 5. Juli 2019
Offener Wortwechsel

Zu ausführlichen Interviews Online und im TE-Magazin war schon…

VON Alexander Wallasch | Do, 4. Juli 2019
Wortverdreherei

Man hätte die Uhr danach stellen können, bis aus den Reihen…

VON Alexander Wallasch | Di, 2. Juli 2019
Aus dem Versprechen di Lorenzos wurde nichts

Die Aufregung ist groß, besonders laut keift einmal mehr Jakob Augstein,…

VON Alexander Wallasch | So, 30. Juni 2019
Nebel statt Licht

Markus Lanz ist so ein bisschen der Stiefsohn der Talkshows im…

VON Alexander Wallasch | So, 30. Juni 2019
Gewaltkurve

Der Bundesverband deutscher Schwimmbäder warnt vor zunehmender Aggressivität. Aber so richtig…

VON Alexander Wallasch | Sa, 29. Juni 2019
Risikoloser Großmut verteilt auf andere

Große Worte zu Lippenbekenntnissen zusammengeschmolzen – so in etwa könnte heute…

VON Alexander Wallasch | Fr, 28. Juni 2019
Er möchte gern Brandstifter sein

Jakob Augstein kann auch ganz böse, wenn er den von ihm…

VON Alexander Wallasch | Fr, 28. Juni 2019
Neueste Abwasseruntersuchungen

Zunächst überrascht, dass es technisch überhaupt möglich ist, beinahe homöopathische Rückstände…

VON Alexander Wallasch | Do, 27. Juni 2019
Staatsversagen

Die Welt hatte schon 2014 einen illegalen Bauchladen in Thailand…

VON Alexander Wallasch | Mi, 26. Juni 2019