Alexander Wallasch
Schriftsteller & Publizist

Der Schriftsteller und Publizist schreibt für die TAZ und andere überregionale Zeitungen. Dabei bedient er ein breites Themenspektrum.

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung schrieb über „Deutscher Sohn“ den Afghanistan-Heimkehrerroman von Alexander Wallasch (mit Ingo Niermann): „Das Ergebnis ist eine streng gefügte Prosa, die das kosmopolitische Erbe der Klassik neu durchdenkt. Ein glasklarer Antihysterisierungsroman, unterwegs im deutschen Verdrängten.“

Für TheEuropean.de schrieb der Schriftsteller und Journalist mehr als 200 Kolumnen, von denen immer eine zu den meistgelesenen des Jahres wurde (2013/2014).

Mehr
AKTUELLSTE ARTIKEL
Asylpraxis in der Corona-Krise

Die Grenzen seien wegen der Corona-Krise geschlossen, heißt es oft vereinfachend.

VON Alexander Wallasch | Di, 7. April 2020
Hilflos, planlos, staatsgläubig

Haben Sie auch ältere Verwandte in einem Alten- oder Pflegeheim? Wie…

VON Alexander Wallasch | Di, 7. April 2020
In Moscheen wird nicht nur gebetet

Der Stern schrieb 2008: „Moscheen boomen, Kirchen verfallen.“ Heute würde man…

VON Alexander Wallasch | Mo, 6. April 2020
OMG

Zehntausende Erntehelfer sollen nach Deutschland kommen dürfen, TE hat dazu mehrfach…

VON Alexander Wallasch | Sa, 4. April 2020
Nun also doch

Liegt es daran, dass Nahrungsmittel verderben zu lassen immer noch vielen…

VON Alexander Wallasch | Fr, 3. April 2020
Und?

Hass, Hetze und Spaltung – der Anteilserbe am Spiegel, der Verleger…

VON Alexander Wallasch | Do, 2. April 2020

Wenn die Coronakrise ein Krieg ist, wie es zunächst der französische…

VON Alexander Wallasch | Di, 31. März 2020
Kein Fachkräftemangel

Wer in Braunschweig aufgewachsen ist, musste irgendwann mit einer regionalpatriotischen Enttäuschung…

VON Alexander Wallasch | Di, 31. März 2020
Eine 90-Jährige im Gespräch über Corona

Unsere Gesprächspartnerin ist 90 Jahre alt und wohnt schon seit der…

VON Alexander Wallasch | Mo, 23. März 2020
Corona-Krise

Die Bundeskanzlerin lobte in ihrer Rede das „exzellente Gesundheitssystem“ des Landes…

VON Alexander Wallasch | So, 22. März 2020
Gespräche mit einem Geschäftsmann

Udo Kellmann ist geschäftsführender Gesellschafter eines Kaufhauses in Bergisch-Gladbach. Wir sprechen…

VON Alexander Wallasch | Sa, 21. März 2020
Corona und wir

Ich spreche mit einer über 80-Jährigen, die in der Nachbarschaft aus…

VON Alexander Wallasch | Fr, 20. März 2020
Offenbarungseid

Nein, Maischberger muss einem nicht leid tun, Strafe muss sein. Aber…

VON Alexander Wallasch | Do, 19. März 2020
Jobcenter vor dem Kollaps

Vom Selbstständigen über den Kleinunternehmer bis hin zur seit gestern ebenfalls…

VON Alexander Wallasch | Di, 17. März 2020
Unerschrockenen-Schickeria

Sind Sie über 50 und waren Sie in diesen Tagen mal…

VON Alexander Wallasch | Di, 17. März 2020
Am Freitag die letzten Schichten

Nachdem das öffentliche Leben gestern von Bund und Ländern nach und…

VON Alexander Wallasch | Di, 17. März 2020
Rede an die Nation:

So langsam dämmert es den Deutschen: Da ist mit dem Coronavirus…

VON Alexander Wallasch | Fr, 13. März 2020

Der Blick auf das Corona-Virus – doch, das ist schon ein…

VON Alexander Wallasch | Do, 12. März 2020
Keine Transparenz

„Das müssen sie dann schon die Bayern fragen, warum die das…

VON Alexander Wallasch | Do, 12. März 2020
Immerhin

Muss man sich Sorgen machen um der Sandra Maischberger öffentlich-rechtliche TV-Karriere?…

VON Alexander Wallasch | Do, 12. März 2020