Horst Seehofer verharmlost den Anstieg linksextremistischer Gewalttaten  

Die Zunahme rechtsextremistischer Straftaten, meist Beleidigungen oder Propagandadelikte, stand für Horst Seehofer bei seiner Pressekonferenz im Vordergrund. Die starke Zunahme linksextremistischer Gewalttaten um 45 Prozent wurde dezent in den Hintergrund geschoben.

imago images / Christian Mang

Es steht außer Zweifel, dass es eine ernstzunehmende Gefahr durch rechtsextreme Gewalt in Deutschland gibt. Hier wird die Stabilität der Sicherheitsarchitektur auf die Probe gestellt und hier sind zwingend Fachleute gefragt.

Etwas ganz anderes ist aber die Einordnung in der aktuellen Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) 2020, also jener Statistik, welche die Länder zusammengetragen hat. Das Bundeskriminalamt (BKA) bzw. das Bundesinnenministerium hat dann am 17. April 2021 nur eine Kurzfassung für die Presse veröffentlicht, eine Vorauswahl samt Interpretationsangebot. TE hatte über diese Mogelpackung mit mäßigem Erstaunen berichtet. Diese unseriöse Vorgehensweise kannte man so bereits aus der Vorstellung alarmistischer Studien diverser NGOs aus denVorjahren, die bei näherem Hinschauen ebenfalls noch gar nicht wirklich vorlagen, aber bereits in marktschreierischen Pressekonferenzen vorgestellt wurden.

Jedenfalls präsentierte der Bundesinnenminister am Dienstag vor der Bundespressekonferenz Daten aus der Statistik zur politisch motivierten Kriminalität. Selbstverständlich sticht hier der rechtsextrem motivierte Amoklauf von Hanau heraus, welcher geeignet ist, das Gruseln zu lehren.

Zeit zum Lesen
"Tichys Einblick" - so kommt das gedruckte Magazin zu Ihnen
Für Horst Seehofer gibt es „klare Verrohungstendenzen in unserem Land“ und „Rechtextremismus ist die größte Bedrohung für die Sicherheit in unserem Lande“. Dazu allerdings müssen zwingend Zahlen folgen. So heißt es bei Seehofer, dass mehr als die Hälfte der politisch motivierten Straftaten rechtsextremistisch motivierte gewesen seien. Die Zahl 23.064 wird hier für 2020 genannt, was eine Zunahme um 5,7 Prozent gegenüber 2019 bedeuten würde. Dass an dieser Stelle allerdings nicht sofort und vergleichend über linksextremistische Strafttaten gesprochen wird, ist eine der vielen großen Leerstellen dieser Vorstellung der Statistik durch den Bundesinnenminister.

Beispielweise die Zeit folgt dem Minister hier bedingungslos und benennt erst ganz zum Ende der Berichterstattung noch eingeflochten den Zuwachs linksextremistischer Gewalttaten um gewaltige 45 Prozent!

Wichtig ist klarzustellen, was die Medien Seehofer hier haben durchgehen lassen: Eine kaum fassbare Lässigkeit bei der präzisen Unterscheidung von Straftaten an sich und Gewaltaten im Speziellen. So sind nämlich die mehr als fünfzig Prozent rechtsextremistische Straftaten laut Zeit zu 85 Prozent „sogenannte Äußerungsdelikte wie Propaganda, Volksverhetzung und Beleidigung.“

Nachgereicht berichtet dann immerhin Tagesschau.de mit „Allerdings“ eingeleitet:
„Die Zahl der Gewalttaten, darunter fallen vor allem Körperverletzungen, ist gerade im linksextremistischen Spektrum besonders stark gestiegen, konkret um 45 Prozent. Unterm Strich – ein Höchststand an links motivierten Straftaten seit 20 Jahren, so Experte Hartleb.“

Neue ÖRR-Entgleisung
Verharmlosung von Linksextremismus: Das ZDF empört mit dreister Täter-Opfer-Umkehr
Horst Seehofer überschrieb seine Pressekonferenz zu den politischen Straftaten wie eingangs schon erwähnt mit der Aussage, dass die Zahl der rechtsextremistischen Straftaten die höchste sei, seit Beginn der Erfassung im Jahr 2001. Die zweifellos größere Gefahr dürfte doch aber von Gewalttaten unter den Straftaten ausgehen: Und die wiederum sind von Linksextremisten ausgehend noch nie so hoch gewesen, wie seit zwanzig Jahren. Letzteres dürfte eigentlich die bedeutendere Nachricht in der Gesamtschau sein.

Tagesschau.de war auch offenbar nicht willens oder in der Lage, den wichtigen Unterscheidung zwischen „Straftat“ und „Gewalttat“ hier vernünftig anzuwenden: Wo der Tagesschau-Experte von „Straftat“ spricht, wäre es zwingend notwendig gewesen von Gewaltaten zu sprechen, denn die sind bei Linksextremisten um 45 Prozent angestiegen.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 74 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

74 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
B. Reuber
1 Monat her

Und nicht NUR da werden die Statistiken gefälscht und manipuliert….ein ähnliches Themengebiet der absoluten Täuschung und Vertuschung findet sich auch hier….

Erstaunlich dass so etwas noch in den MSM berichtet wird…da hat aber einer nicht aufgepasst…den gibt es dann bald nicht mehr beim Focus

https://www.focus.de/kultur/gesellschaft/scharfe-kritik-an-politik-und-justiz-verzweifelte-buerger-laufen-sturm-gegen-asylheim-in-thueringen_id_13263287.html

Da wird Annalena aber ab Sept. den besorgten aufgeregten – den da schon länger wohnenden – Bürgern weiterhelfen

Epouvantail du Neckar
1 Monat her

Mich wundert immer wieder, dass die Äußerungen eines kaum noch zu einem sinnvoll durchgehend ausgesprochenen Satz fähigen Horst Seehofer überhaupt noch einen Zeitungsartikel wert sind.
Bei den Fernsehnachrichten wirkt das wenigstens wie Kurz-Kabarett. Der Kerl (und seine Spezln) ziehen doch die ganze Reputation herunter, die Bayern noch in Teilen genießt. Mit solchen Galgenvögeln könnte die CSU die bundesweite Ausbreitung voll vergessen.

akimo
1 Monat her

Wie sehen denn bitte die rechtsextremen Straf- und Gewalttaten aus? Ich kann mir da keine Vorstellung machen. Werden Autos von Linkspolitikern abgefackelt? Ich bekomme immer nur mit, dass so genannte Rechte wie die Identitären und Plakate von Dächern hängen. Ich weiß aber, wie viele andere, was vor sich geht: Jede als rechts deklarierbare Äußerung im Netz wird als Straftat gewertet, ebenso jedes von der Antifa vorsätzlich aufgesprayte Hakenkreuz, jeder hoch schizophrene Attentäter wird als von organisierten rechten Organisationen geschickt deklariert. Und da ist ja in unserem Land nur so von Kämpfern gegen Rechts wimmelt, die alles anzeigen, was ihnen selbst… Mehr

LadyGrilka55
1 Monat her
Antworten an  akimo

Wenn sogar lt. der Linkspostille Die ZEIT 85% der rechtsextremistischen Straftaten sog. Äußerungsdelikte sind, so muss man hierbei noch berücksichtigen, dass z.B. in puncto antisemitisemitischer Äußerungen (Hakenkreuzschmierereien, judenfeindliche Parolen an Wänden etc.) grundsätzlich alles als „rechts“ motiviert gezählt wird, wenn der/die Täter nicht bekannt sind. Gerade solche „rechten“ Straftaten werden aber in vielen Fällen von Muslimen begangen, was das Bild weiter verzerrt. Antisemitische Einstellungen von Muslimen kann man inzwischen auf jedem Schulhof erleben (außer im Lockdown natürlich…). Darüber, wie hoch die Zahl der rechten Gewalttaten ist, habe ich keine Informationen. Wäre diese Zahl jedoch sehr hoch, dann wäre uns dieser… Mehr

Last edited 1 Monat her by LadyGrilka55
Lee Bert Aire
1 Monat her

Ich habe über Reitschusters Kanal diese Pressekonferenz gesehen. Selbst bei expliziten Nachfragen über den Linksextremismus antwortet er stets mit Rechtsextremismus. Beim Aufzählen der größten Gefahren nennt er unter anderem auch Esoteriker und Impfgegner? Geht’s noch? Das Kommando Rudolf Steiner die Impfgegner als terroristische Gefahr?

LadyGrilka55
1 Monat her
Antworten an  Lee Bert Aire

Offenbar hält Seehofer alle Deutschen für mittlerweile so verblödet, dass er hofft, mit seinen zurechtgebogenen Aussagen durchzukommen.

Alle Deutschen? Nein, ein (leider recht) kleiner Teil der Deutschen, verstreut über die Republik, leistet Widerstand, liest TE und glaubt nicht alles, was die Politik den lieben langen Tag an Lügen verbreitet!

Sie wurden ertappt, Herr Seehofer. Touché!

Snurf
1 Monat her

Hier wird sehr viel verschwiegen. Beispiel: „Die Angriffe auf Amtsträger haben sich im Jahr 2020 mit 2200 Straftaten etwa verdoppelt.“ Welche Amtsträger denn? Ich vermute, hier ist überwiegend die AfD betroffen. Es gibt aber vereinzelt auch Berichte, die genauer hinschauen, z.B. in der FAZ unter https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/antisemitismus-statistik-verzerrtes-bild-der-wirklichkeit-17327198.html Da das aber nicht jeder lesen soll, verschwindet das schnell hinter einer Bezahlschranke, im Gegensatz zu einigen anderen Artikeln mit der üblichen tendenziellen Berichterstattung. Diesmal war ich schneller und erlaube mir einige Zitate aus dem verlinkten Artikel. Es geht hier schwerpunktmäßig um den Antisemitismus. „Am Dienstag hat das Innenministerium die Fallzahlen politisch motivierter Straftaten… Mehr

Snurf
1 Monat her
Antworten an  Snurf

Sorry, nur zur Klarstellung: mit „Hier“ meine ich nicht Tichyseinblick, sondern die Mainstream Berichterstattung.

JamesBond
1 Monat her

Das ist doch ganz logisch und passt in die Linie der Regierung. Im April war der Hamas Terrorist zur Behandlung in Berlin und die Renten für Terroristen in Palästina werden auch durch die Bundesregierung bezahlt: Dafür erfolgt die immer heftigere Abzocke der Bürger in Deutschland.
Deutschland hat jetzt schon fertig.

Snurf
1 Monat her
Antworten an  JamesBond

Bei der Suche nach mehr Infos zu diesem Thema bin ich auf das hier gestoßen:
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/unrwa-wie-deutschland-den-arabischen-terror-finanziert/
In anderen Medien würde man mit jetzt vermutlich einen Zirkelschluss vorwerfen 🙂

Klaus
1 Monat her

Seehofer handelt seit Jahren wie ein Erpressungsopfer, logisch nicht zu erklären außer mit „Leichen im Keller“

Ratloser Waehler
1 Monat her
Antworten an  Klaus

Wenn das so wäre, erwarte ich, dass er sich dem stellt und nicht mithilft, eine Gesellschaft zu zerstören – psychisch und wirtschaftlich.
Ich glaube aber nicht daran.
Sehe es an meiner Arbeitsstelle, dass sich die Leute dem Narrativ unterordnen und eher mithelfen andere, die mutig sind und sich entgegenstellen, zu zerstören als selbst Nachteile in Kauf zu nehmen.
Ich nenne das Verrohung der Sitten. Darauf wurde seit Jahren gezielt hingearbeitet.

Last edited 1 Monat her by Ratloser Waehler
LadyGrilka55
1 Monat her
Antworten an  Ratloser Waehler

Der Hang zu Feigheit und Denunziantentum ist leider im menschlichen Genom auch verankert und kommt in Zeiten wie dieser besonders stark zum Tragen. Sie kommen wieder aus ihren Löchern gekrochen und genießen es, anderen zu schaden, siehe Cancel Culture.

Eine Verrohung der Sitten ist das sicherlich, in einem Staat wie dem, zu dem Deutschland sich entwickelt hat, aber leider zu erwarten.

Wenn jedoch der Mainstream die „Verrohung der Sitten“ beklagt, so meint er etwas anderes, nämlich die Rohheit, eine andere Meinung als die vorgeschriebene zu haben und diese auch noch zu äußern.

Ratloser Waehler
1 Monat her
Antworten an  LadyGrilka55

Wenn jedoch der Mainstream die „Verrohung der Sitten“ beklagt, so meint er etwas anderes, nämlich die Rohheit, eine andere Meinung als die vorgeschriebene zu haben und diese auch noch zu äußern.

Sowieso.
Und das beflügelt so richtig heftig den Hang zu Denunziantentum in der Bevölkerung.
Die MSM haben Hand in Hand mit unseren führenden Politikern (nicht alle, z.B. die, die gegen die Infektionsschutz-gesetzänderungen stimmten) unserem Land unermesslichen Schaden zugefügt.

Johann Thiel
1 Monat her

„Es steht außer Zweifel, dass es eine ernstzunehmende Gefahr durch rechtsextreme Gewalt in Deutschland gibt. Hier wird die Stabilität der Sicherheitsarchitektur auf die Probe gestellt und hier sind zwingend Fachleute gefragt.“ Wenn man einen solchen Satz liest, könnten man meinen das von unserer Regierung die Rede sei. Aber wenn diese rechtsextreme Gewalt tatsächlich die Stabilität unserer Sicherheitsarchitektur auf die Probe stellt, wie der Autor hier behauptet, gäbe es doch bei solcher Dramatik sicher eine große Menge an Beispielen die täglich in den ÖR zu bewundern wären. All dieser „Aber-Journalismus“ mit der vorgestellten oder nachgeschobenen Entschuldigung bzw. Anerkennung der verordneten Realität… Mehr

akimo
1 Monat her
Antworten an  Johann Thiel

Sehr schön. Danke. Aber gerade die Autoren bei Tichy müssen sich absichern….

dherr
1 Monat her

„Verrohung des Landes“ stellet Seehofer fest.
Allerdings sollte man bemerken, dass diese Verrohung nicht zum geringen Teil aus der Unpolitik des Merkel-Regimes resultiert, das zumindest absolutistische Züge annimmt mit Hang zum Diktatorischen a la SED-Politbüro.

LadyGrilka55
1 Monat her
Antworten an  dherr

Es ist nicht nur das Merkel-Regime, einen großen Teil der Schuld tragen auch die Mainstreammedien, ohne deren Unterstützung dieses Regime gar nicht möglich wäre.

Die Tatsache, dass man sich nicht mehr kritisch zu Themen wie Migration, Klimaerwärmung, Europa, Corona usw. äußern kann, ohne sofort in die rechtsextreme Ecke gestellt zu werden und als geradezu unanständig zu gelten, dürfte ebenfalls erheblich zur Verrohung der Gesellschaft beitragen. Denn die Unmöglichkeit, mit berechtigter und fundierter Kritik Gehör zu finden und einen offenen Diskurs zu führen, der nicht sofort durch moralisierende Anwürfe abgewürgt wird, dürfte erhebliche Frustration und damit Aggression auslösen.

Last edited 1 Monat her by LadyGrilka55
Lee Bert Aire
1 Monat her
Antworten an  LadyGrilka55

Das sehe ich auch so. Ohne die Medien im Nacken hätte das Regime in vielen Belangen nicht so panisch, bekloppt und kriminell gehandelt. Ob Atom-Ausstieg, Massenmigration, Euro-Rettung oder Klimazirkus, das Regime erfüllt stets die Erwartungen der Medien.

Klaus D
1 Monat her

ist ja witzig…tagesschau – suche – linksextremismu…nach datum sortiert…
https://www.tagesschau.de/suche2.html?query=linksextremismus&sort_by=date