Blackbox KW 48 – Ampel-Koalition? Ich kaufe ein „H“

Ein Unheil, das man lange erwartet, verliert seinen Schrecken, das gilt auch für Annalena, Cem oder Claudia als Minister. Corona heißt jetzt B.1.1.529, und für Merkel soll‘s rote Rosen regnen.

Die ganze Welt freut sich auf Annalena Baerbock als neue deutsche Außenministerin, aber noch ist nichts offiziell. Polen bereitet sich schon auf die feministische Außenpolitik der neuen deutschen Regierung vor und gründet ein Forschungsinstitut für Kriegsschäden. Wäre doch gelacht, wenn an Annalena Baerbock nicht noch einiges zu verdienen ist.

♦ Selbst Dr. Angela Merkel hat es gemerkt: „Jetzt beginnt eine neue Zeit.“ Und was könnte diese neue Zeit besser illustrieren als der Kernsatz in Zeile 1.181 des Koalitionspapiers: „Unser Ziel ist es, das Zusammenleben von Weidetieren, Mensch und Wolf so gut zu gestalten, dass trotz noch steigender Wolfspopulation möglichst wenige Konflikte auftreten“?

Ersetzen Sie Wolf und Schafe durch „Energiewende“ und Wirtschaft, durch schon länger hier Lebende und Frischlinge, durch Männer, Frauen und Cislinge, es passt einfach immer. Außerdem wird Deutschland jetzt „noch sicherer gemacht“. Zur „sogenannten Clankriminalität wird eine definitorische Erklärung herbeigeführt“, und wenn’s der Islamist mal wieder krachen lässt, will die Koalition wenigstens „den Umgang mit Opfern und Hinterbliebenen von Terroranschlägen und Katastrophen nationaler Tragweite … empathischer und würdiger gestalten“.

♦ Nun will die nächste Regierung, vereint im „Glauben an den Fortschritt“, nicht nur sich selbst, sondern „auch anderen Menschen etwas zumuten“ (Habeck). Die große Transformation. Die bösen Kraftwerke werden abgeschaltet. Bis 2030 soll 80 Prozent des Stromverbrauchs aus erneuerbaren Energien stammen, was kein Problem sein dürfte, wenn man den Stromverbrauch gelegentlich etwas reduziert.

♦ Aber das Wichtigste zuerst: Auch alle „Flüchtlinge” mit vorübergehendem Schutz können ihre Angehörigen zu sich holen und mit den Eltern auch gleich die Geschwisterkinder dazu. Also im Prinzip kann das ganze Dorf kommen. Außerdem will die neue Regierung mehr legale „Fluchtmöglichkeiten” nach Deutschland schaffen, sowie ein „humanitäres Aufnahmeprogramm für ‘Menschen aus Afghanistan’“.
Deshalb muss es – logischerweise – zusätzlich einen Bauminister geben.

♦ Parteichef Lindner, das liberale Feigenblatt in der rotgrünen Regierung mit gelbem Klecks, erklärt den Seinen die ungebremste Migration übrigens so: „Ja, die Einwanderung von qualifizierten Menschen, fleißigen Händen und klugen Köpfen wird leichter.“ Jetzt müssen nur noch genügend Arbeitsstellen für die vielen neuen fleißigen Hände und klugen Köpfe geschaffen werden, deshalb verspricht Lindner: „Wir werden diesen Staat digitalisieren.“ Auch wenn Kenner noch bezweifeln, dass das ohne Super-Digitaldingens Dorothee jemals funktionieren kann.

♦ Erwartungsgemäß dürfte der eine oder andere Bundesbürger wegen der steigenden Kosten, Inflation, Fremdheit im eigenen Land, Corona-Polizeimaßnahmen, Straßenkriminalität, Steuererhöhungen, usw. langsam die Nerven verlieren – deshalb wird demnächst in lizensierten Geschäften Cannabis zu Beruhigungszwecken verkauft. Alles easy peasy!

♦ In keiner Partei ergänzen sich Quote und Qualität so überzeugend wie bei den Grünen, was sich am Beispiel Claudia Roth wunderbar aufzeigen lässt. Claudia studierte zwei Semester Geschichte, Germanistik und Theaterwissenschaft und wurde, nachdem sie in den zwei Semestern genug gelernt hatte, sofort eine erfolgreiche Regieassistentin an Kleinkunstbühnen. Und danach Managerin einer Popkapelle, bis die pleite war – womit sie im Grunde sogar überqualifiziert ist als Kulturstaatsministerin.

♦ Die grünen Männer sind das Problem! Natürlich wäre Anton Hofreiter die Idealbesetzung eines Landwirtschaftsministers – er isst gern und kann sehr schön gefährdete Pflanzen malen –, aber so wie er aussieht, wird er kaum einen Migranten in seiner Ahnentafel vorweisen können. Deshalb kriegt Cem Özdemir den Job, der hat außerdem persönliche Erfahrung im Pflanzenanbau, wenn auch nur für den Eigenbedarf.

♦ Unser Jens Spahn gibt sich keinen Illusionen mehr hin. Am Ende dieses Winters ist wahrscheinlich jeder in Deutschland „geimpft, genesen oder gestorben“, so der Gesundheitsminister. Also höchstwahrscheinlich. Übrigens sei er irgendwie falsch verstanden worden, als er sagte, Biontech sei aus, und erst mal müsse nun Moderna weg. Und dass nun aus Protest gegen Spahns Biontech-Lieferbegrenzung Ärzte im Saarland nicht mehr impfen wollen, ist eine Sauerei. Schließlich ist Biontech der Mercedes, aber „Moderna ist der Rolls-Royce“. Wenn da die Impflinge in Stuttgart pikiert sind, okay, aber im Saarland? Da gibt’s doch nur Ford.

♦ Mit Corona-B.1.1.529 aus Südafrika kommt jetzt richtig Musik rein. 10 Mutationen soll das Biest schon entwickelt haben, Delta nur 2. Gott, ob wir das überleben?

♦ Dr. Markus Söder, für viele Corona-Kanzler der Herzen, hat in Bayern alle Weihnachtsmärkte abgesagt, nicht aus medizinischen Gründen natürlich, der Mann ist schließlich Jurist. Wissenschaftlich ist die Absage Blödsinn, denn, so Gerhard Scheuch, früher Präsident der Internationalen Gesellschaft für Aerosolmedizin in der Welt: „Aus aerosolphysikalischer Sicht macht ein Verbot von Weihnachtsmärkten absolut keinen Sinn. Im Freien finden nur sehr wenige Ansteckungen statt.“ Aber Söder muss was tun, um die „Operation Kleeblatt“ – das offenbar nicht so gut vorbereitete Bayern lässt Corona-Patienten ins Homeland NRW ausfliegen – zu verschleiern.

♦ Zwar haben viele Querdenker linke Wurzeln, aber dem wackeren Thomas, Merkels Haldenwang, kann niemand etwas vormachen. Der total geheime Staatspolizist hat gleich erkannt, dass da vor allem (rechte) „Demokratiefeinde“ am Werk sind, die „in der vierten Corona-Welle starken Zulauf bekommen könnten.“ Aber keine Sorge, alle bekannt und erfasst.

♦ Jetzt, wo die Gattin am Ende ihrer Amtstage angekommen ist, will auch Joachim Sauer mal was sagen zu diesem Corona. Der Physik-Professor findet, es liegt zum Teil an „einer gewissen Faulheit und Bequemlichkeit der Deutschen“, dass so viele sich nicht impfen lassen, ließ er die italienische Repubblica wissen. Hm. Faulheit und Bequemlichkeit hat den Deutschen schon lange keiner mehr vorgeworfen. Schließlich legen die sich seit Jahren krumm für die gesamte EU und ihre Gäste.

♦ Hier ist mal ein echtes Krankenhausproblem, das von der Corona-Presse bislang stark vernachlässigt wurde, obwohl es sich um die Charité-Klinik handelt, der wir doch den Dr. Drosten verdanken: Allein in diesem Jahr musste die Polizei zu 258 Einsätzen an das Benjamin-Franklin-Klinikum ausrücken. „Inzwischen stehen Wachschutz-Teams an allen Eingängen, Security-Mitarbeiter kontrollieren sensible Bereiche wie Zufahrten und Zutrittstüren zur Rettungsstelle“, schreibt Bild. Laut Charité ist „Pandemie-Schutz“ der Grund für Sicherheitsmaßnahmen und Einsätze, und Spezialdemokraten werden das bestimmt auch glauben. Bild spricht hingegen von anderen Ursachen, etwa Angehörigen von Großfamilien, die sich auf dem Campus versammelten.

♦ Im Kanzleramt werden sie wohl so langsam mit dem Schreddern von Papieren und dem Löschen von Handy-Daten beginnen, das Bundeswehr-Orchester probt derweil die Lieder, die sich Dr. Angela Merkel zum ihre Amtszeit abschließenden Großen Zapfenstreich gewünscht hat.

Begonnen wird mit „Für mich soll’s rote Rosen regnen“, und vielleicht bewerfen Zeremonienassistent Helge Braun und Blumen-Suse von der SED die Herrin ja tatsächlich mit roten Rosen, aber das ist noch nicht abschließend geklärt. Es folgt „Großer Gott, wir loben dich“ – nach Expertenmeinung aller christlichen Religionsgemeinschaften ist mit „Gott“ auch gleichzeitig „Göttin“ gemeint, beziehungsweise er ist wahlweise divers.

In Erinnerung an die Zeit, als es noch keine Smartphones gab, hat sich Dr. Angela Merkel noch den DDR-Hit „Du hast den Farbfilm vergessen“ gewünscht. Nach 20 Minuten ist alles vorbei, und es gibt Schnittchen und Schlückchen.

Schönen Sonntag!

Lesen Sie Stephan Paetow täglich auf
https://www.spaet-nachrichten.de/


Unterstützung
oder

Kommentare ( 45 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

45 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
JamesBond
1 Monat her

Spahn ist falsch verstanden worden? Offensichtlich ist die Rationierung von Biontec Impfstoff bereits Realität: “ Corona im HSK: Kreis reglementiert Impfstoff Update vom 26. November, 16.08 Uhr: Bei den mobilen Impfaktionen des Hochsauerlandkreises werden Menschen ab 30 Jahren ab sofort nur noch mit dem Corona-Impfstoff von Moderna geimpft. Als Grund dafür führt die Kreisverwaltung „die limitierte Auslieferung des Impfstoffs Biontech von seitens der Bundesregierung“ an. Personen unter 30 Jahren bekommen dagegen Biontech, soweit die Kapazitäten ausreichen. In der kommenden Woche bietet der HSK“ Willkommen im Real existierenden Sozialismus: Der Mercedes ist aus, fahren Sie alles vor die Wand, äh lassen… Mehr

Wolfgang Richter
1 Monat her

„Der Physik-Professor (SAuer) findet, es liegt zum Teil an „einer gewissen Faulheit und Bequemlichkeit der Deutschen“, dass so viele sich nicht impfen lassen..“ Schön, daß der Herr Sauer das zu wissen glaubt. Der hat offenbar vom Thema genauso viel Ahnung wie seine Angetraute. Möge er sich ihre Ausführungen zu PCR-Test, CT-Wert und daraus errechnete Inzidenzen in der letzten Bundestagsfragestunde an die Regierung zu Gemüte führen. Eine Lehrstunde für jeden, der mit dem Gedanken spielt, sein Geld zukünftig mit Comedy zu verdienen.

Nachdenkerin X
1 Monat her

Man helfe mir: Was ist mit dem Kauf eines „H“ gemeint?

Leroy
1 Monat her
Antworten an  Nachdenkerin X

(H)Ampel-Koalition

Kaktus 61
1 Monat her

1000 rote Rosen soll es regnen, aber bitte mit Vase!

Physis
1 Monat her
Antworten an  Kaktus 61

D E R war gut, danke!
Auch wenn wir gerade die Zeit des „in sich Gehens“ haben.
Aber nein, so haben wir es wohl bislang übersetzt, denn eigentlich warten wir alle auf Vasen und nebenbei immer noch auf den heiligen Geist 😉

November Man
1 Monat her

Wenn die schon das Einstiegsgift Cannabis legalisieren, sollten sie auch alle andere Gifte, wie Kokain, Heroin, Crack, LSD, Crystal Meth, Speed oder Ecstasy und andere für die Konsumabhängigen freigeben. Und zwar in unbegrenzten Mengen. So bringt die Freigabe auch einen Nutzen.  

Wolfgang Richter
1 Monat her
Antworten an  November Man

Witzig für die „Freigabe“ von Cannabis ist auch die vorgeschobene Begründung, „Freisetzen von Arbeitszeiten bei Polizei und Justiz“. Wenn schon jetzt mehr Cannabis verursachte „Nebelfahrten“ als durch Alk verursacht auffallen, dürfte deren Zahl in Zukunft eher zu- als abnehmen. Damit dürfte es kein Freisetzen von Arbeitszeiten geben, sondern ein Verlagern. Und wer glaubt, daß die illegalen Wirtschaftszweige nun in Depression verfallen, dürfte sich auch irren. Man wird schlicht das vom Staat übernommene Geschäft der Einstiegsdroge innovativ für eigene Zwecke nutzen. Und die staatlichen Steuereinnahmen aus dieser Geschäftsübernahme dürften durch die dadurch verursachten „Sozial- und Gesundheitskosten“ mehr als aufgesogen werden. Zu… Mehr

littlepaullittle
1 Monat her

TipTop!!! Danke Herr Paetow !!! Muss mir alsbald Ihre neue Blackbox (Buch) bestellen. Und uebrigens: Wenn jemand keinen Migranten in seiner Ahnentafel vorweisen kann, kann das auch daran liegen, dass sein Stammbaum ein Kreis darstellt. Und uebrigens: Ich dachte die „Operation Kleeblatt“ sei zur Korrektur der Mortalitaet und Bettenpolitik in Bayern? Von Memmingen nach Muenster geschleust …. klingt wie von Weissrussland nach Deutschland. Und uebrigens: Laut unbestaetigten Geruechten sollen bei der Abschiedsfeier fuer die GroeFaZ auch Menschenopfer gereicht werden. Die Opfer der vergangenen 15 Jahre duerfen verrechnet werden. Und uebrigens: Wieso denn Impfzwang bis Ende 2022, wenn wir bis Anfang… Mehr

Adorfer
1 Monat her

Die Paetow-Kolumne. Jeden Sonntagvormittag ein absolutes Muß. Grausame Wahrheiten, humoristisch verpackt. So ist es auszuhalten.
Wobei man sich auch immer vor Augen halten sollte, mit der Union im neuen Regierungsboot sähe das Koalitions-Ergebnis nicht viel anders aus. Man denke nur an den neuen Vorsitzenden (egal wie er heißt.)

November Man
1 Monat her

„Ja, die Einwanderung von qualifizierten Menschen, fleißigen Händen und klugen Köpfen wird leichter.“ Jetzt müssen nur noch genügend Arbeitsstellen für die vielen neuen fleißigen Hände und klugen Köpfe geschaffen werden ……. Ich glaube ich lese nicht richtig. Mit ungefähr 4 Millionen, angeblich Fachkräfte, aus fremden Kulturen hat man unser Land in den letzten paar Jahren schon geflutet und wir haben immer noch Fachkräftemangel. Und der Linder will jetzt für die nächsten meist arbeitsscheuen Migranten neue Arbeitsplätze schaffen. Von denen hat kaum einer vor im Schlaraffenland der Rundumversorgung durch unser Steuergeld einer geregelten, sozialversicherungspflichtigen Arbeit nachzugehen. Die arbeiten lieber im Homeoffice,… Mehr

usalloch
1 Monat her
Antworten an  November Man

„Jetzt müssen nur noch genügend Arbeitsstellen für die vielen neuen fleißigen Hände und klugen Köpfe.“ Bin gestern Morgen in Frankfurt gelandet und musste 1 Stunde auf mein Gepäck warten. Grund. Keine Arbeitskräfte! An Arbeitsstellen mangelt es nicht.

Ananda
1 Monat her

Die Ankündigungen der Regierung lauten in meinen Ohren „ist uns doch egal was das Volk will“ …wir ordnen an was wir wollen.

Ananda
1 Monat her

ein „humanitäres Aufnahmeprogramm für ‘Menschen aus Afghanistan’“.

Neben einen „Bauminister“ bedarf es dann auch noch einen „Abschaffminister“ – Jedenfalls für die schon länger alles Finanzierenden. Kein Wunder ist die Primäraufgabe fast aller „Ministerien“ inzwischen, die gängige Schmackhaftmachung der Bürgerschädigungen zu senden.
Klartext von Habeck – jetzt kommen die Zumutungen für den Bürger. Schluss mit lustig. Die Grünlinge sind not amused .
Ein schweizer Journalist analysierte: Die Aufgabe der heutigen Medien ist nicht mehr die Arbeit der Regierung kritisch zu hinterfragen sondern dem Volk seine „Mängel“ vorzuhalten und es damit auf Kurs zu halten. (TE ausgenommen)