Blackbox KW 4 – Merkel zeigt die Instrumente

Merkel erklärt den totalen Klimakrieg, Schäuble droht den Klimakindern mit Samstagsschule und Geywitz fordert Sendepause für Eskenfilme.

Chronistenpflichtschuldig müssen wir den Blick zunächst nach Davos richten, wo der schaumsprühende Robert Habeck für höhere Weihen als zu leicht befunden wurde. Der ehemalige Twitterlümmel erwies sich diesmal wegen eines Instagram-Interviews mit dem ZDF („Trump ist der Gegner“) als zu grün hinter den Ohren für ein höheres Amt. Selbst aus der Habeck-freundlichen Presse war manch verzweifeltes Aufstöhnen zu vernehmen. Nur Annalena hat jetzt Grund zur Freude …

♦ Donald Trump unterbrach für Davos seine US-Stadiontour – seit dem letzten Wahlkampf hat Trump nie aufgehört im Wochentakt vor seinen Fans in Sportarenen aufzutreten – und gab zur Abwechslung beim World Economic Forum ein Clubkonzert mit den besten Lobgesängen über seine Steuersenkungen, seine Deregulierungen, seinen Aufschwung.

♦ Dann warnte Trump vor den „Propheten des Untergangs und ihren Vorhersagen über die Apokalypse“, die als „Erben der verrückten Wahrsager von gestern“ die Leute ganz kirre machen würden. Und in der Tat, kaum war der US-Präsident wieder abgereist, drohte eine solche verrückte Wahrsagerin mit „Transformationen von gigantischem, historischem Ausmaß“, und diktierte der apokalyptischen Begleitpresse in den Notizblock: „Die gesamte Art des Wirtschaftens und des Lebens, wie wir es uns angewöhnt haben, werden wir in den nächsten 30 Jahren verlassen.“ 

Weil solche Visionen die anwesenden Milliardäre und deren mitgereisten Hofstaat nicht betrafen und außerdem die Privatjets am Flugplatz warteten, predigte die Verkünderin des Unheils nur vor einem „fast vollbesetzten Kongresssaal“ (Spiegel). Sie, verehrte Leser, werden die Prophetin an ihrem Holperdeutsch gleich erkannt haben: die 18-fache Doktorin Angela Dorothea Merkel.

♦ Fotografen und Kameraleute aber waren von Davos schwer enttäuscht, hatten sie doch auf ein Zusammentreffen von Trump und Greta gehofft. Der spinnerte Öko-Charles von England war da leider kein Ersatz. Dabei hatte das Clarence House, Sitz des Prince of Wales in London, noch stolz per Twitter mitgeteilt. „Greta traf sich heute mit dem britischen Thronfolger Prinz Charles.“

Erst waren wir erschrocken, weil wir zunächst (falsch) gelesen hatten, „Prinz Andrew“ habe sich mit Greta, 17, getroffen.

♦ SPD-Chefin Saskia Esken werde negativer beurteilt, weil sie eine Frau sei, beklagte die Nicht-SPD-Chefin Klara Geywitz (sie stand mit Olaf ebenfalls zur Wahl), die auch eine Frau ist. Sie fordert „für das neue Team an der Spitze der SPD“ hundert Tage Schonfrist, „in denen sie sich einarbeiten“. Die Zurückhaltung seitens der Kritiker dürfte allerdings schwierig werden, weil Saskia zu jedem Mist den ihrigen dazugeben muss. Weil sie eine Frau ist?

Wenn das ZDF berechnet …

„Von den rund 3,5 Millionen Deutschen, die den Spitzensteuersatz von 42 Prozent – zumindest teilweise – auf das zu versteuernde Einkommen bezahlen müssen, verdient die Hälfte zwischen 5.000 und 7.000 Euro im Monat.“

… und Saskia sich absichtlich blöd stellt…

„Bitte Fakten statt Gefühltes, @ZDFheute: Wer in D den „Spitzensteuersatz von 42 Prozent auf das zu versteuernde Einkommen bezahlen“ muss, verdient rd. 46000 Euro im Monat. Wer 5000-7000 Euro im Monat hat, zahlt rd 30 Prozent.“

… und die Presse das nicht kritisiert, wird sie am Ende selbst für blöd gehalten. 

♦ So ganz aber wollen wir die Geywitz-Theorie nicht verwerfen. Auch Annegret KK wird immer wieder verhöhnt, weil sie eine Frau ist. Als Verteidigungsministerin will sie ein Afrika-Corps mit Papiertigern und Fantasietruppen nach Libyen schicken. Für die meisten Mädchen ist der Wüstenfuchs halt ein Pelztier …

♦ Apropos Schonfrist. Ist die Schonfrist von Ursula von der Leyen als längst ehemalige Verteidigungsministerin nicht langsam abgelaufen? Warum schreitet die Staatsanwaltschaft wegen der Korruptionsvorwürfe nicht ein? Weil sie eine Frau ist?

♦ Wolfgang Schäuble, der sibyllinische Präsident des Berliner Narrenkäfigs („Die Demokratie ist in der Krise“), verwirrte seine jüngeren Klima-Zuhörer mit dem Satz: „Wenn die jeden Freitag demonstrieren wollen, dann machen wir eben Samstag wieder Schule, das ist doch kein Problem.“ Scherzle oder Ernstle? Ja, Kinder, wäret ihr freitags in die Schule gegangen, wüsstet ihr, dass der Wolfgang für Bildung und Schulpläne nicht zuständig ist und nur so vor sich hinredet …

♦ Immer meckern einige an Joachim Herrmann, dem Herbert Reul von Bayern, herum! Nur weil er 10 Elektroautos für die bayerische Polizei anschaffte, die – bei klarem Verstand besehen vorhersehbar – nicht für den Dienst taugen! Mein Gott! Zunächst einmal: Was hat der klare Verstand mit Herrmannscher Politik zu tun? Außerdem hatte doch der Söder diese grünen Ideen. Und es ist doch nicht Herrmanns Schuld, dass E-Autos nur ab ca. 80.000 aufwärts was taugen. Kauft er jetzt halt neue … (ist ja nicht sein Geld).

♦ In Söders grünem Biotopia liegen offenbar die Nerven blank. Der Scheuer Andi will aus Panik, Söders Umweltzug zu verpassen, ganz schnell sieben Fahrrad-Professoren-Stellen fördern. Außerdem wird sein Chauffeur bereits von BMW auf Fahrrad-Rikscha umgeschult.

♦ Bei der Bundespolizei wird bei Eignungsprüfungen die Fehlertoleranz geringfügig angehoben, um einem größeren Bewerberkreis auch in den nachfolgenden Testbestandteilen die weitere Teilnahme zu ermöglichen“. Verständlich. Ständig wird die Rechtschreibung reformiert, so dass am Ende nicht mal Germanistik-Studenten einen korrekten Satz schreiben können (auch wir haben zum Merkeldeutsch ein angespanntes Verhältnis).  

Außerdem werden Kraft- und Sprungübungen wie Liegestütze und Weitsprung abgeschafft – ebenfalls verständlich. Hier ist die andere Seite (Anti-Verschissten, Salafisten) dank Muckibuden und Karateclubs eh uneinholbar überlegen. Stattdessen wird Laufen geübt. Hauptsächlich schnell Laufen …

♦ Übrigens hält auch der grüne Kretschmann von Baden-Württemberg Rechtschreibung für deutlich überbewertet. Er selbst kann auch alles – außer Hochdeutsch – und ist damit sogar Ministerpräsident geworden.

♦ Boris (Pistorius) versprach seiner Doris: „Ich will 100 bis 200 unter 14-jährige Kinder nach Deutschland holen.“ Die Doris adoptiert doch so gern …

♦ Ja mei, da ist der WDR jetzt aber froh, dass die Korrespondentin Sabine Müller vom Hessischen Rundfunk kommt. Müller hatte Israel und Russland beschimpft, weil die den Holocaust „gekapert“ hätten und „sozusagen ihre eigene politische und erinnerungspolitische Privatparty feierten“. Nach Umweltsau, Nazisau und Nazi-Handball tut dem WDR etwas Ruhe mal ganz gut. Nur Tom Buhrow steckt wieder mitten im Schlamassel drin. Ist der WDR-Chef doch auch ARD-Chef …

♦ Immer wieder muss Erdolf der Prächtige, Eroberer von Idlib und anderswo, Förderer der Künste und Elektroautos, Baumeister der Türkei als „Magnet für Wissenschaftler weltweit“ (so Tayyip wörtlich), die pünktliche Bezahlung der Dschizya von den europäischen Dhimmy anmahnen (Tribut der Ungläubigen). Die tributpflichtige Merkel aus Allemannda hat schon die erste Tranche angekündigt.

♦ Die alte Tante SPD kann stolz melden, dass ihr Neffe Siggi trotz familienbedingter Rechenschwäche bei der Deutschen Bank gut untergebracht ist.


Lesen Sie Stephan Paetow auch auf
https://www.spaet-nachrichten.de/

Unterstützung
oder

Kommentare ( 99 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

99 Kommentare auf "Blackbox KW 4 – Merkel zeigt die Instrumente"

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Die Bundespolizei muss noch Deutsch sprechen, Herr Paetow?
Sie belieben zu scherzen.
Insofern sind Sprachprüfungen doch eher komplett überflüssig – außer in Arabisch, Pashtu, Farsi, Romani, Suaheli…

Die mahnenden Worte Muttis sollte den Gören draussen im Lande zu denken geben. Einige der grossen Transformationen werden das Leben im Stromausfall, Leben im Agrarstaat, Leben in der Bildungsferne und eine weitere Kanzlerschaft Muttis einschliessen. Gebt ihr doch endlich den UN Job, bitte.

Was mir bei dem Resümee der Woche noch fehlt ist der milliardenschwere neuerliche Besuch der unvergesslichen deutschen Zerstörerin in der Türkei. Wie kann man es zulassen, dass eine solch unmögliche Nichtpolitikerin weiterhin Verschwendung auf Kosten der deutschen Steuerzahler vornehmen kann, ihre Einreise in die Türkei sollte verboten werden.

Schauen Sie mal: vorletzter Stichpunkt, letzter Satz: „Die tributpflichtige Merkel aus Allemannda hat schon die erste Tranche angekündigt.“

Meinen folgenden Kommentar habe ich sinngemäß bereits in Paetows Blog „SPAET-Nachrichten“ veröffentlicht und dort angekündigt, ihn auch für die Leser der „Blackbox“ bei „Tichys Einblick“ einzustellen. Im übrigen bin ich nach der Lektüre der heutigen „Blackbox“ mehr denn je davon überzeugt, dass diese Kolumne aufgrund ihrer Machart dazu beitragen kann, vielen Menschen die Augen zu öffnen, gerade weil hier in bestechend guter journalistischer Tradition nach ordentlicher Recherche das Florett spitzzüngigen Kabaretts, spöttischer Satire, manchmal aber auch die Machete gegen unglaubliche Dummheit geschwungen und sprachlich virtuos gehandhabt wird. Lieber Herr Paetow, ich brauche Ihre Beiträge, Rezensionen und Kolumnen wie ein Fisch… Mehr

Welch ein kluger, zu Herzen gehender Kommentar! Ihre Frau und Sie hatten ein grosses Glück miteinander. Ihre Zeilen haben mich tief berührt.

Verehrter Herr Thieme, es ist schön, dass Herr Paetow Ihnen am Sonntagmorgen ein wenig Trost spenden kann.

Herr Thieme, volle Zustimmung zu Ihrem Kommentar!
Und herzlicher Dank an Herrn Paetow. Die „Blackbox“ finde ich einfach unübertroffen.

Ein mutiger und erbauender Kommentar, hoffen wir auf den Erfolg der Vernunft und der Intelligenz der verbliebenen Menschen mit Durchblick.

Herr Thieme, sie hört sicher gerne zu.

„Siggi geht zur Deutschen Bank“ -ich finde, das passt irgendwie: Ein abgehalfterter Vertreter einer abgehalfterten Partei geht zu einer abgehalfterten Bank. -Gemeinsam stirbt sich’s halt leichter.
Aber vielleicht ist’s ja auch andersherum: wg. „too big to fail“ wird die GroKo demnächst richtig dolle viel Staatsknete Richtung Bankster schicken müssen; da ist es dann vielleicht schon vorausschauend, dass ebendiese GroKo mit Siggi schon mal einen ihrer Vertreter vorab dort hin schickt, um dort ein asoziales Jahr abzudienen?

„Stattdessen wird Laufen geübt. Hauptsächlich schnell Laufen …“

Ich habe bereits das neue Ausbildungsvideo gefunden – natürlich von den US Amerikanern ins Netz gestellt. Thema heute: Wie wehre ich mich gegen einen Angeifer mit Messer?

https://www.youtube.com/watch?v=Qa69ZbsLfFQ

Danke. „Die gesamte Art des Wirtschaftens und des Lebens, wie wir es uns angewöhnt haben, werden wir in den nächsten 30 Jahren verlassen.“ Am interessantesten ist das „gesamte“. Was meint das fatum praepommerense damit? Frieren als Egotrip? Voodoo als Medizin? Hungern als Essen? Zwangsbetankung als Selberdenken? Tägliches Aushandeln wie in Simbabwe oder im Dreißigjährigen Krieg? Dass Dhimmi die Straßenseite wechseln? Was werden die Opfergaben auf den Klimaltären sein? Worte wie „klimlal“ und „klimram“ im Duden? Was heißt es, Kritiker „mitzunehmen“? In der Frühe?

Ich denke schon die ganze Zeit an so was – wobei die damals wenigstens keine „Fremdländischen“ zwischen sich rumlaufen hatten, die zusätzlich für Irritationen sorgten: https://www.zeit.de/wissen/geschichte/2010-02/stalin-enteignung-holodomor

Weshalb nagelt dieses Weib nicht endlich jemand fest, Klartext zu reden und sich und die verruchten Pläne zu offenbaren?

Vielen Dank Herr Paetow! Nur eines hat mich leicht irritiert:
Stattdessen wird Laufen geübt. Hauptsächlich schnell Laufen …
Meinten Sie mit schnell Laufen etwa -schnell WEGlaufen? Macht Sinn, wenn man die Probleme der überbelasteten Justiz kennt.

Die deutsche Politgeschichte seit 2015 (oder schon mit der Energiewende?) hat sich von einer anfänglich als Tragikkomödie erscheinenden zu einer Polittragödie mit nicht enden wollenden in der Fernsehsprache üblichen Staffeln und Folgen entwickelt, in denen den Drehbuchautoren ganz offensichtlich der Stoff noch immer nicht ausgegangen ist. Immer neue Überraschungen, immer „sensationellere“ (leider nicht im positiven Sinne) Äußerungen und Aktivitäten der Verantwortlichen, so mancher Autor von Seifenopern fragt sich, warum er nicht auf solche Ideen gekommen ist. Wir sind wahrlich zu beneiden! Nur leider ist der ganze Wahnsinn nackte Realität, und wir haben sicherlich keinen Grund jeden Tag mit Spannung auf… Mehr

@“Sie, verehrte Leser, werden die Prophetin an ihrem Holperdeutsch gleich erkannt haben: die 18-fache Doktorin Angela Dorothea Merkel“

Ich finde es beschämend, dass dazu die TU-Breslau gehört – und hoffe, dass im Rahmen der Dekommunisierung dieser Fehler korrigiert wird. Die Doktores hc von der polnischen kommunistischen Nomenklatura wurden mW bereits wegkorrigiert.

Wer etwas gegen Klimahysterie unternehmen möchte – NOCH geht man dafür nicht ins Gefängnis:

https://www.openpetition.de/petition/online/kostenguenstige-und-zuverlaessige-energieversorgung-statt-co2-bepreisung-und-klimahysterie#petition-main

https://www.klimafragen.org/