Blackbox KW 31 – Einfaltspinsel mit gewohnter Professionalität

Wenn die Südtiroler Gondeln Sauer tragen, aber keine Merkel, wenn Heiko der Beliebteste ist und Oskar „Aufstehen!“ruft, dann ist in Deutschland Sommerloch.

In einem alten „Spiegel“ fand sich jener Satz, der bis heute nichts von seiner Gültigkeit verloren hat: „Unermeßlich ist der Fundus an Narretei, aus dem sich die Einfaltspinsel (auch 1998) mit gewohnter Professionalität bedienten.“ Diese Professionalität stellen die derzeit amtierenden Einfaltspinsel gerade wieder unter Beweis. Weil sie in Hamburg unter der Hitze leiden – es ist Sommer! – verkünden sie auf dem Titel, es sei „Der Sommer, der nie endet“. Zur Einstimmung brachte die hauseigene Hartz-IV-Abteilung (spiegel online) schon vorab heißes Material heraus: „Klimawandel. 2017 war drittwärmstes Jahr seit Messbeginn“. Gemessen wird seit 1881.

♦ Wie manche Arten der Familie der Cactaceae treibt auch die grüne Katrin bei Hitze und wenig Regen ihre dollsten Blüten. Zuletzt forderte die grüne Apokalyptikerin Göring-Eckardt Asyl für alle von der „Klimakrise“ Gebeutelten. Da reicht es dann bald als Fluchtgrund anzugeben „Sonnenbrand, Klimakterium, Sonnenstich“.

♦ Natürlich können wir nicht leugnen, dass das Klima einigen ganz schön zu schaffen macht. Wie sonst sollte es zu einer solchen Schlagzeile kommen „Heiko Maas der beliebteste Politiker Deutschlands“? Unser Heiko? Hahaha. Herrlich. Nur, wer hatte da den Sonnenstich? Die Demoskopen? Die, die sie angerufen haben? Oder die Journos, die jeden Blödsinn unhinterfragt drucken?

♦ Haben sie das Foto gesehen vom grönemeyernden Herbert mit der Schwimmweste? Da haben die Aktivisten vom Schlepperhelferschiff „Aquarius“ einen ganz schön dicken PR-Fisch an Land gezogen …

♦ Sommerzeit ist Urlaubszeit! Aber noch immer gibt es keine neuen Bilder der griesgrämigen Kanzlerin auf der Südtiroler Gondel! Bislang ist nur so viel bekannt: Merkel reist von Wagner-Oper (Lohengrin) zu Wagner-Oper (Parsival), Gatte Sauer gondelte zwischendurch ohne sie. Weil sich die Investigativ-Kooperativen unseres Landes leider noch zu fein sind, sich des Themas anzunehmen, bleiben wir mit den Theorien “Ehekrise? Klinik-Aufenthalt? Geheim-Mission?” alleine.

♦ Der 24-jährige Peter Scholze, geboren in Dresden, aufgewachsen in Berlin, jetzt Professor in Bonn, gewinnt die Fields-Medaille, den wichtigsten Mathematikpreis der Welt! Mein Gott, wie konnte das nur passieren? Fragte besorgt Spiegel online. Und prangerte an: „Diese Schule förderte den Hochbegabten!“. Um sogleich nachzuschieben: „Sind solche Eliteschulen noch zeitgemäß?“ Natürlich nicht! bestätigte ein Narrologe von der Uni Münster. Denn Elite ist irgendwie Nazi. Also, Senat: Nivellieren Sie!

♦ Apropos Berlin, da, wo die Dummheit bei Führungspersonen Einstellungsvoraussetzung ist: Etwa 30.000 Wohnungslose meldet die Stadt, davon viele Familien – und die Roma und Sinti sind noch nicht einmal alle mitgezählt. Und was liest man vom Negierenden Bürgermeister? Der bestellt bei den Mittelmeerschleppern sogar noch Nachschub – nur für eine „positive“ Zeitungsnotiz!

♦ Und noch ein – am Ende erfolgloser – Beliebtheitssteigerungstrick: Die Kinderbetreuung in Kitas und bei Tagesmüttern ist in Berlin ab sofort kostenlos!
Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, SPD, will, dass die Kitas in ganz Deutschland schrittweise beitragsfrei werden. Außer natürlich in Bayern, das dann über den Länderfinanzausgleich nicht nur die kostenlose Berlin-Kita finanzieren müsste, sondern alle anderen Bittsteller obendrauf. Da bliebe dann für die Bayern-Kitas kaum was übrig …

♦ Die deutschen Landwirte fordern Ausgleich wegen der Ernteausfälle durch Hitze, aber nicht mal die grünen Erderwärmerinnen und Erderwärmer wollen zahlen! Selber Schuld, sagt Oberin Annalena, wenn die Bauern „Lebensmittel zu Dumpingpreisen in Massen … produzieren“. Sollen sie doch die Milch für 10 Euro pro Liter verkaufen …

♦ Die Bundesregierung will Elektro-Autos als Dienstwagen mit Milliarden fördern. Also jene Automobile, die sie selbst partout nicht will! Nur 2% des Regierungsfuhrparks sind E-Autos – die Herrschaften wollen sich schließlich nicht nachts auf der Autobahn ohne Strom lächerlich machen!

♦ Wie läuft’s denn so im Homeland NRW, wo der Armin Häuptling ist? Alles Bumba Bumba. Wie sonst. In der neugeschaffenen Zentralen Ausländerbehörde in Essen sollen „die Mitarbeiter geschützt“ werden, mit „128 schuss- und stichsicheren Westen“, lasen wir amüsiert. Haben die da eine Kampfsportabteilung?

♦ Hat sich unser oberster Schlapphut (Verfassungsschutz), Hans-Georg Maaßen, mit Frauke Petry getroffen? Hat er sie aufgefordert, gegen Bernd Höcke vorzugehen? Wollte er, dass sie ihren damaligen Lover und jetzigen Ehemann Pretzell verlässt? War das politisch? Oder fand Hans-Georg die Frauke einfach nur ein bisschen scharf? Fragen über Fragen – Horst, ermitteln Sie!

♦ Aufstehen! Ihr linken Schwätzer und Faulpelze, aufstehen! „Aufstehen!“ so heißt die neue Sozialistische Einheitsdingens Deutschlands von den Lafontaines. Also, nochmal: Aufstehen! Reiht euch ein in die Sammlungsbewegung von Sahra & Oskar! Ja, natürlich, h i n t e r Sahra & Oskar, wo denn sonst?

♦ Emmanuel, der Schöne, hat in Frankreich ein Handyverbot an Schulen eingeführt. Da gibt’s nach den Ferien wohl ordentlich Haue von Toulouse bis Marseille, und in den Banlieues von Paris (oder haben die da schon gar keine Schulen mehr?).

Unterstützung
oder

Kommentare ( 96 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Zu Sahra und Oskars Sammlungsbewegung fällt mir unsere alte Hymne ein:
♫ Drum links, zwei, drei; drum links, zwei, drei,
wo dein Platz, Genosse, ist.
Reih dich ein in die Arbeitereinheitsfront,
weil du auch ein Arbeiter bist! ♫

FALLS du ein Arbeiter bist 🙂
dann bekommst Du eine recht seltsame Art der Vorstellung davon, wie es Dir als Arbeiter gehen soll in diesem Lande.

Es muss doch einen Weg geben KGE zur Kanzlerin zu machen! Mit Merkel wird es ja immer schwieriger, die Grenzen total offen zu halten. Und die armen Insulaner aus Kiribati, Tuvalu und Marshall Islands werden ihr Angebot zu schätzen wissen und auch zu uns kommen. Dann ist unser Land an Buntheit kaum noch zu übertreffen.

Bunt ist ja gut, aber eben bei so ca 40 Millionen Einwohnern in DE: Dann hätten wir die gleiche Bev.-dichte wie Frankreich gerade jetzt.

KGE wäre als Kanzlerin tatsächlich die Rettung vor der weltweiten Klimakatastrophe! Und unserer Heimat!

Denn wenn wir hier erstmal alle überrannt und so arm geworden sind, wie die Kirchenmäuse, ändert sich das Klima schon von ganz alleine wieder Richtung „normal“ – auch ohne Diesel-Verbot! (Wer will denn bei dem Pieselwetter, das hier normalerweise herrscht, und ohne „Pinkepinke“ noch hier bleiben?)

Und: Die verbleibenden ca. 40-50 Mio. Ureinwohner hätten endlich alle schönen Wooohnraaaaum!!!

(Wir sollten bei Wohnungsnot öfters mal Gäste einladen und dann eine Klimakatastrophe ausrufen, wenn die Regierung für die eigenen Bürger nicht bauen lassen will!) Hihi!

(Ich weiß, ich doof heute!)

Was hab ich gelacht (wahrscheinlich auch den paar Bier geschuldet)
Vor allem ein paar Worte haben es mir angetan:

Platz 1: Griesgrämige Kanzlerin
Platz 2: Beliebtheitssteigerungstrick

tja, danach ist :

Aufstehen! Ihr linken Schwätzer und Faulpelze, aufstehen! „Aufstehen!“ so heißt die neue Sozialistische Einheitsdingens Deutschlands von den Lafontaines. Also, nochmal: Aufstehen! Reiht euch ein in die Sammlungsbewegung von Sahra & Oskar! Ja, natürlich, h i n t e r Sahra & Oskar, wo denn sonst?

einfach nur göttlich!

Na, ich bin gerad‘ beim zweiten (Bier) – reichte vielleicht noch nicht, um das furchtbarste Wort noch für mich herausfiltern zu können: „Klinikaufenthalt“! Nehmen Sie uns doch nicht alle Hoffnungen, Herr Paetow! Klinikaufenthalt = Schuldunfähigkeit? Nein, nein, nein, das darf nicht sein! Irgendetwas muss uns doch im Leben auch noch bleiben! Auch, wenn ich’s irgendwie schon lange irgendwie geahnt habe … Obwohl, wenn ich’s mir genau überlege … wer da so alles inzwischen Mit-Inliegender sein müsste in so einer Klinik wegen Schuldunfähigkeit … Ach Schiete, nee – die Frau liegt ja wohl eher privat – so’n Mist aber auch! Oh,… Mehr

Wie viele Zelte und Dixiklos haben denn Gröni ? Co in ihren Vorgärten schon aufgestellt für die zu erwartenden Durchreisenden? Bieten sie Catering für unterwegs? Gehen sie gar mit an Bord? Alles andere wäre unglaubwürdig.

Sehr geehrter Herr Paetow, was Prof. Scholze und die Fields-Medaille angeht, legen Sie zu Recht den Finger in die rotgrün schillernde Gerechtigkeitswunde. Wie konnte so etwas passieren! USA, Trump natürlich! Da diskriminiert jemand mittels Leistungen, ein „Hochbegabter“! Wo bleibt die Teilhabe der geschundenen Klimaschutzsuchenden, wo die von Frau Baerbock (Alles ist genau ausgependelt), wo die von Herrn Blüm (Meine Rente ist sicher) und vieler anderer unterdrückter Bevölkerungsführer*innen! Mindestens sollte er den Preis mit besagtem Narratotologen sowie Frau Profprof. Drr. von Göring-E. teilen, um weltweit ein Zeichen gegen Klimopausium und Menaktere zu setzen. Ohnedies brauchen wir keine sog. Spitzenleistungen in abgehobener… Mehr

Ich wünsche mir gerne Frauen in Führungspositionen. Nur, bei den Grünen klappt das um’s Verrecken nicht. Deren Weiber machen sich durchweg lächerlich und bestätigen sämtliche Vorurteile. Ob die grünen Männer das so lancieren, damit sie umgestört ihre Macht ausüben können?

Ach, Herr Reichert, das ist einfach nur surreale Kunst! 😉

Welche Macht? Grüne Männer? Dort herrscht Transgender!
Ich wünsche mir mehr M ä n n e r in die Politik – Voraussetzung berufliche Praxis und Führungsqualitäten. Frauen sind emotionaler – können durchaus in naturwissenschaftlichen oder kommunikativen Bereichen Großartiges leisten, aber in der Politik sind Durchsetzungsvermögen und das Erkennen globaler Zusammenhänge gefragt.
Seit es GrünInnen + B90/die Grünen gibt (AM in schwarzer Tarnfarbe, aber zunächst im Grünen Umweltministerium zur Oberaufsicht des Weltklimas beordert), geht’s bergab.

Der war gut.
Wo sind denn „grüne Männer“, die besser wären?

Ich finde schon, dass da das eine zum anderen passt.
Nur weshalb jemand so was wählt, das verstehe ich nicht.

„Nur 2% des Regierungsfuhrparks sind E-Autos – die Herrschaften wollen sich schließlich nicht nachts auf der Autobahn ohne Strom lächerlich machen!“

Das sagt der grüne Kretschmann dazu: https://www.youtube.com/watch?v=kDYzH6zPzyQ

Der Link war gut! *lol*

Tatsächlich ändert sich die Beurteilung eines Verhaltens nach der Zahl der Ausübenden. Was zu aufgeklärten Zeiten die ideologische „Spinnerei „ Einzelner war, die man belächelte und sonst ignorierte, ist heute als Massenphänomen nicht nur „ normal“, sondern anerkannt. Da bleiben die Reaktionen selbst auf die schwachsinnigsten Sprüche von Polutikerinnen und „ Künstlern „ seltsam verhalten bis positiv, wo man zu anderen Zeiten eine Einweisung erwogen hätte. So wurde allein durch die Ausbreitung identischen kontrolllosen Verhaltens aus einem moralisch eher fragwürdigen Verhalten Einzelner durch schlichte Nachahmung heute das angeblich selbstbewusste und selbstbestimmte ( Individual )Verhalten, wobei alle !hineininterpretierten Kategorien objektiv schlicht… Mehr

Hab mal die Highlights des Artikels gesammelt:
die grüne Katrin, die grüne Apokalyptikerin Göring-Eckardt
Fluchtgrund „Sonnenbrand, Klimakterium, Sonnenstich“
ein Narrologe von der Uni Münster
Denn Elite ist irgendwie Nazi
Apropos Berlin, da, wo die Dummheit bei Führungspersonen Einstellungsvoraussetzung ist
Negierender Bürgermeister
die grünen Erderwärmerinnen und Erderwärmer
Oder fand Hans-Georg die Frauke einfach nur ein bisschen scharf?

@dherr:

Hach, wo Sie es hier noch einmal so hervorheben: Da haben wir es doch ganz eindeutig, was mit der Kanzlerin passiert ist: „Sonnenbrand, Klimaterium, Sonnenstich“ – sie ist schlicht und ergreifend klimageflüchtet!

Und nun muss sie am Nord- oder Südpol so lange zittern, bis Katrin die Welt gerettet hat!

In Welt Online erschien der KGE Artikel mit über 1500 Kommentaren, davon gefühlt 1495 ‚die KGE hat einen Sonnenstich‘. Der Artikel ist weg, kam aber neu mit dem gleichen Thema unter Welt+. Gut das die meisten Leser dort keinen Zugang haben, wer bezahlt denn och für diesen Unsinn?

Gut, dass die meisten offenbar merken, dass die spinnt, @Realist48

Also ich habe mir die Seite: „aufstehen.de“ angeschaut. Zwar kann man noch nicht viel sehen, aber wer von den Abgebildeten soll das Geld für die sozialistischen Wohltaten erarbeiten? So mit praktischer Arbeit? Mit echter Wertschöpfung?

Erinnert mich an den alten Song von Tana Schanzara:
„Vatter, aufsteh’n, du komms zu spät nache Maloche …“
https://www.youtube.com/watch?v=6vc4W2_Aaj0

Das waren noch Zeiten, was? 😉

„Aufstehen“? Klingt, als sei man die ganze Zeit sitzen geblieben …

Daran krankt die ganze grün-linke Ideologie.