António Guterres instrumentalisiert Covid19 für seine UN-Ambitionen

Zu welchen Mitteln der öffentlichen Verdummung und Verhetzung zugleich der "oberste" Mandarin der selbsternannten Weltregierung United Nations (UN) ohne jeden Skrupel greift.

imago Images/Kyodo News | Screenprint Twitter
Wer noch nicht wusste, zu welchen Mitteln der öffentlichen Verdummung und Verhetzung zugleich der „oberste“ Mandarin der selbsternannten Weltregierung United Nations (UN) ohne jeden Skrupel greift, weiß es nach diesem Tweet des portugiesischen Sozialisten António Manuel de Oliveira Guterres, Generalskretär der UN seit 2017:

„The #COVID19 pandemic is demonstrating what we all know: millennia of patriarchy have resulted in a male-dominated world with a male-dominated culture which damages everyone – women, men, girls & boys.

Die Covid19-Pandemie zeigt, was wir alle wissen: Jahrtausende Patriarchat führten zu einer Männer-dominierten Welt mit einer Männer-dominierten Kultur, die jedem schadet – Frauen, Männer, Mädchen & Jungs.

Douglas Murray rückte denn auch das Social Justice Narrativ gleich in den richtigen Zusammenhang: Dieses korrumpiere nicht nur die Universitäten, sondern alles.

Nicht nur von diesem Obermandarin, sondern auch seinen Untermandarinen muss man danach nur noch den folgenden Beitrag von Tomas Spahn lesen:

Anzeige


Empfohlen von Tichys Einblick. Erhältlich im Tichys Einblick Shop >>>

Unterstützung
oder

Kommentare ( 56 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

56 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Marzo Matto
1 Monat her

Wenn jemand besonderes Sendungsbewusstsein hat wie der Sr Guterres, dann ist es doch das Beste, wenn er sich als Missionar in Stellung bringt und wie weiland Johannes Paul II. die Länder bereist, die besonders von seinen wertvollen Kehren profitieren können. Bieten sich nicht gerade die muslimischen Länder dafür an. Ich fände es ideal, wenn er seine Mission in Afghanistan beginnt, in Saudi-Arabien fortsetzt und dann in Nigeria. Und dann kann er ja im Süden Europas auf Tour gehen.

schwarzseher
1 Monat her

Ich schrieb es schon mehrmals: Die UN ist zu einem unfähigen, nichtsnutzigen, Milliarden Steuergelder verschlingenen Monster degeneriert, in dem geld- und machtgierige Opportunisten sich und ihre Mätressen schamlos bereichern.

Andreas aus E.
1 Monat her

Am besten gefällt mir an Trump, daß er von dem Laden nichts hält.
Die UN mögen ja mal eine gute Idee gewesen sein, und manche Zweige der Organisation sind wohl auch ganz brauchbar, aber dieses undemokratische Hineinregieren gehört unterbunden, weshalb das Monstrum aufgelöst gehört und in zurechtgestutzter Form eine Neugründung erfahren sollte.
Das gilt sinngemäß auch für die EU.

Michael_M
1 Monat her

den wichtigsten punkt der heutigen zeit haben sie leider übersehen. Guterres hat sich als trans-, intersexuellen, divers- und queerfeindlich geoutet. hat er doch mit seinem verweis auf männer, frauen jungen und mädchen all die marginalisiert, die sich der heteronormativen klassifizierung wiedersetzen bzw sich in diese nicht einordnen lassen können. glaubt man wiki, dann hat er mit der “Gleichsetzung von biologischem Geschlecht, Geschlechtsidentität, Geschlechterrolle und sexueller Orientierung” in der praxis, zumindest “für die[jenigen, für die] nicht in allen diesen Kategorien Übereinstimmung besteht, zum Teil erhebliche Auswirkungen.” bewirkt. für die von dieser marginalisierun betroffenen, hat diese zur folge, ” dass Betroffene ihre… Mehr

Shalom Lachaim
1 Monat her

Dieser Mandarin hält sich nur an seiner Macht, weil er jetzt die Welt in „Gut“ und „Böse“ spaltet. Dabei entspricht dieser von seinem ganzen Werdegang her patriarchalische Maoist genau dem von Feministinnen plakatierten Steckbrief des “ Dirty Old Man“, oder? Wie kann man solche „Furchtbaren Spalter“ zu einem “ harmlosen Falter“ mutieren lassen ?! Es wäre einen Versuch wert, eine „Venusfliegenfalle“ wie beim legendären Sozialisten D. Strauss-Kahn in New York aufzustellen… Benötigt würde nur das „human material“ für die Durchführung der Operation, die diesen besonders radikalen „Globalisten“ wieder zu einer harmlos schnurrenden Katze werden lassen würde. Die gesamte Welt könnte… Mehr

November Man
1 Monat her

Herr Guterres kann im Moment nicht viel ausrichten, aber er kann noch die neue, linke sozialistische Weltordnung für seinen Nachfolger*innen vorbereiten.
Er hat also nicht nur mit dem UN-Migrationspakt schon genügend schweren Schaden auf der Welt angerichtet.
Aber wenn erst die Merkel neuer UN-Genralsekretär*innen ist, die wir den alten und den neuen UN-Migrationpakt sowie die neue kommunistisch/sozialistische Weltordnung mit Unterstützung von gekauften, linken Regierungen gnadenlos umsetzen und nicht nur Deutschland, sondern ganz Europa vernichten.

Johann P.
1 Monat her

Merkwürdig, allen diesen größenwahnsinnigen Typen steht doch schon ins Gesicht geschrieben, wes Geistes Kind sie sind!

StefanB
1 Monat her

Dann soll dieser **sozialist als Erster seinen Platz freimachen, oder ist der etwa ein Trans-, Pan-, Cis-, oder sonstwas-LGBT-Mensch?

Hosenmatz
1 Monat her

Covid19? Sind daran nicht mehr Männer als Frauen gestorben? Könnte man ja auf die Idee kommen, das Virus sei von Feminist*Innen in die Welt gesetzt worden.

HRR
1 Monat her

„Die Covid19-Pandemie zeigt, was wir alle wissen: Jahrtausende Patriarchat führten zu einer Männer-dominierten Welt mit einer Männer-dominierten Kultur, die jedem schadet – Frauen, Männer, Mädchen & Jungs.“
~~
Nun, da erwachsen unserem Regierungsoberhaupt Dr. Angela Merkel oder Gleichgesinnten ja unerwartete Chancen ihr politisches Unwesen an der Spitze der „Weltregierung“ auszuüben.