Die Keulen hoch! Die Anstalt wird geschlossen

Von Monat zu Monat sprintet Jan Böhmermann von einem radikalem Extrem zum nächsten. Der Sender möchte auf die neueste Eskalation lieber nicht reagieren. Die Schlussfolgerung liegt nahe, dass die Radikalisierung im Sinne der ZDF-Oberen ist. Aus dem Fall Böhmermann ist ein Fall ZDF geworden.

IMAGO - Collage: TE

Jan Böhmermann kassiert Jahr für Jahr 651.000 Moderatorenhonorar für „Witz komm raus, du bist umzingelt“. Und das voll und ganz verdient. Weshalb er auch den Karl-Eduard-Schnitzler-Preis für Propaganda-Journalismus erhält. Eine übergroße Mehrheit von zehntausend kritische GEZ-zahlende Personen haben für ihn gestimmt. Glückwunsch! Er hat mit deutlichem Abstand gewonnen vor solche journalistischen Größen wie Georg Restle mit 2320 Stimmen rund 25 Prozent, Dunja Hayali mit 2051 rund 22 Prozent; abgeschlagen Markus Lanz mit Platz 4 und Anja Reschke mit Platz 5.

Natürlich ist der Preis ironisch gemeint. In Böhmermann haben alle jene den stärksten Bündnisgenossen, die die monatliche Zwangsabgabe für ARD und ZDF leid sind – den beiden Öffis, denen die Hälfte der Befragten Bürger einer Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung gemäß nicht vertraut. Sein letzter Schachzug ist besonders brillant. Die launigen Schlussworte seiner ZDF-Sendung lauteten: „Nicht immer die Nazi-Keule rausholen.“ Gut beobachtet. „Alles Nazis, außer Nancy“ verfängt nicht mehr so richtig, hat sich abgenutzt, ist ausgeleiert. Aber Böhmermann wäre ja nicht Jan, wenn er diesen völlig sinnvollen Satz nicht in sicherlich satirischer Absicht ergänzen würde: „… sondern vielleicht einfach mal ein paar Nazis keulen. Tschüss, bis nächste Woche.“
Wie sagte noch Tucholsky? „Satire ist eine durchaus positive Sache. Nirgends verrät sich der Charakterlose schneller als hier.“

„Keulen“, das weiß man ja, bedeutet die massenhafte Notschlachtung von krankem Nutzvieh. Nun also auch Keulen hoch und runter bei „Nazis“.

Verständnisvolle Menschen mögen jetzt einwenden, die meisten Nazis seien ja längst tot, beinahe 80 Jahre nach Kriegsende, der Böhmi würde doch gewiss nicht zur Leichenschändung aufrufen. Ach, auch das darf man ihm sicher zutrauen. Nur weiß man mittlerweile, wer mit „Nazi“ heuer gemeint ist. Friedrich Merz, die CDU, die AfD sowieso, nach Windrichtung auch die FDP und auch Sie und ich, also alle, die nicht ausgewiesen Antifa sind.

Kurzum: Der Mann vom ZDF ruft zur Tötung auf. Linke Gesinnungsgenossen eilen zu Hilfe und möchten es in ihrer bewährten Doppelmoral als Aufforderung zur Masturbation umdeuten. Ach so! Die Jugendsprache! Keinem Comedian, keinem Politiker der AfD, der CDU oder FDP hätte man so ein Wording durchgehen lassen ohne einen politmedialen Aufstand mit begleitenden Volksaufmärschen und Begleitlektüre von Correctiv. Henryk M. Broder bezeichnet das ganze zutreffend, Böhmermanns Empfehlung „bewegt sich im Grenzbereich zwischen KZ-Humor und Veterinärmedizin“ und „könnte auch als eine Maßnahme gegen ‚lebensunwertes Leben‘ verstanden werden.“

Wenn das nun kein Grund ist, dem ZDF die Zwangsgebühr zu verweigern. Und der ARD gleich noch dazu, wo Kai Gniffke (Jahresgehalt 379.701 Euro) gar noch für eine Beitragserhöhung „kämpfen“ will.  Dabei taugt selbst der Tatort nichts.

Böhmermann ist nur das Sahnehäubchen auf der Eiskugel. Der Naziverdacht ist jederzeit einsetzbar, auch von Politikern, die die Demokratie „vor den Nazis“ retten wollen, indem sie dieselbe mit Füßen treten. Das Vertrauen in die Medien schwindet seit Jahren – und insbesondere in die willfährig Regierungspropaganda betreibenden Öffentlich-Rechtlichen.

Kaum eine kritische Stimme zu der Einschränkung der Grundrechte während der Pandemie. Kaum wahrzunehmende Kritik an den Ministerinnen Faeser und Paus. Dabei hat die Grüne Paus sich bis zur Kenntlichkeit enthüllt, als sie das sogenannte „Demokratiefördergesetz“ damit anpries: „Wir wollen (…) dem Umstand Rechnung tragen, dass Hass im Netz auch unterhalb der Strafbarkeitsgrenze vorkommt.“ Der Aufschrei in der medial vermittelten Öffentlichkeit gegen diesen Angriff auf die Meinungsfreiheit? Gen null.

Das gleiche gilt für die Innenministerin, die in ihrem „Wir müssen den Rechtsextremismus bekämpfen“-Wahn die viel aktiveren Gefährder übersieht und meint, rechtsextrem sei bereits jeder, der den Staat (oder die Regierung?) „verhöhnt“.

Das ZDF gibt bekannt, dass es sich zu Böhmermann nicht äußern wolle. Damit ist es nun von einem Fall Böhmermann zu einem Fall ZDF geworden.

Dann ist die tiefe Spaltung und die Radikalisierung der Gesellschaft vom Sender schlicht gewollt und wird aktiv von diesem befördert. Wozu? Zur Schaffung einer Grundlage von Nancy Faesers Maßnahmenpaket?

Bereits jetzt sind 73 Prozent von fast 200.000 Befragten für die Abschaffung der GEZ-Gebühren. Und wieviele verweigern die Zahlung erfolgreich? Der AfD zufolge 3 Millionen Haushalte – von knapp 41 Millionen. Das reicht dem ZDF offenbar noch immer nicht.

Doch wer weiß, ob es Jan Böhmermann nicht gelingt, die Zahl der Verweigerer in unermessliche Höhen zu treiben.


Unterstützung
oder

Kommentare ( 34 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

34 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
WandererX
18 Tage her

Die zuerst oft prekäre und eher erst spät wohlhabend gewordene Boomer- Generation ist seit dem ökon. Aufstieg der letzten 18 Jahre geistig faul geworden! Davor war man mental schon müde. Die Boomer hatten in ihrer Jugend schon viel mentalen Stress bei den ganzen 1970er Bewegungen und Subkulturen- Fragen. Die Herausforderungen waren enorm! Dann wollten sie deshalb mal zur Ruhe kommen. Jetzt wurde es aber allzu bequem: man nimmt nun gerne alle Vorteile (Urlaub en gros…) mit und will ein bischen zu oft einfach nur nett sein und ist dann mit sich selbst und der welt schnell zufreiden: man lebt ja… Mehr

MeHere
1 Monat her

ÖRR sofort abschalten – hier stopfen sich Nixkönner und Linksknallköppe die Taschen voll, welche die Welt in Links und Rächts, also gut und böse auf Kindergartenniveau einteilen … es wäre Aufgabe von Justiz und Politik hier einzugreifen, aber wird verhindert. Für mich ist der Jan einfach nur der moderne Hoseph Goebbels – ein Lügner vor dem Herrn … skrupellos und verlogen – kein bisschen witzig

Leroy
1 Monat her

Sie wollen Hass und Hetze entgegentreten? Schalten Sie ARD und ZDF nicht ein.

skifahrer77
1 Monat her

Beachtenswert finde ich auch das Framing des „Tagesspiegel“, der im Anreisser schreibt „… greift Böhmermann zur Nazi-Keule…“
Zur Nazi-Keule hat Bömi schon tausend mal gegriffen und andere auch. Das ist keine Nachricht.
Die Aufforderung, Menschen zu Keulen ist eine neue Eskalationsstufe, die so unter den Teppich gekehrt wird.
Als Kritik getarntes, abwiegelndes Framing, sehr geschickt vom Tagesspiegel.

Crossbow
1 Monat her

Böhmermann ist doch eigentlich zu bedauern . Sicherlich kann er heute schon ohne Personenschutz seinen linken Kiez nicht mehr verlassen .
Also ich möchte das nicht – ständig so einen böse guckenden Kleiderschrank hinter mir rum latschen haben …

Endlich Frei
1 Monat her

Ich kann kaum glauben, was ich hier lese, weil ich aufgrund dieser nicht mehr zu ertragenen Antifanten-Propaganda in Dauerschleife meinen TV-Anschluss abgemeldet habe. Mir war das die 5 Euro Kosten schlicht nicht mehr wert. Allerdings bin ich genötigt weiterhin Zwangsgebühren zu entrichten, um “Moderatoren“ (kommt von „moderat“) mit kapitalistischen Gehaltsforderungen zwangszufinanzieren, die sich als“links“ gerieren und mittlerweile zur Keulung (also Tötung) unwerten Lebens – in den Augen des „Moderstors“ Andersdenkende (kurz Nazis) – aufzurufen. Ich Narr dachte (Stalin ausblendend) immer, dass sei eine Spezialität von Rechts. Das sind dann dieselben, die eigenmächtig „Remigration“ in „Deportation“ umdeuten, um sich nach Öffentlichkeit… Mehr

Last edited 1 Monat her by Endlich Frei
Simplex
1 Monat her
Antworten an  Endlich Frei

Das BVerfG mit seinem Merkelianer als Vorsitzenden? Sie belieben zu scherzen. Die innenpolitischen Probleme werden in den nächsten 36 Monaten von aussen gelöst. Mit dem woken Geschnatter ist dann sowieso Schluss.

Evero
1 Monat her

Das wollen wir aber mal festhalten:
1. Auch die Nationalsozialisten waren Sozialisten. Ihre Spezialitäten u. a.: Gleichschaltung der Medien, Verbot der Opposition, Zensur, Berufsverbote, Verfolgung Andersdenkender.
2. Die Altparteien der BRD nach 2005:
Ihre Speziakitäten u. a.: Gleichschaltung der Medien, Verleumdung der Opposition und Versuche des Verbots der Opposition, Berufsverbote, Zensur, mit aufgestocktem Inlandsgeheimdienst „jeden Stein umdrehen“, um den Oppositionellen und ihren Gastgebern, Förderern, Sympathisanten etwas anzuhängen.

Wie weit wollen SPD, Grüne, CDU/CSU, FDP und Linke noch gehen, um die bürgerliche Opposition auszuschalten???

NordChatte
1 Monat her

Einer meiner Nachbarn hat mich gebeten, folgende Fragen zu stellen: „Wie oft muß ich oder ein anderes Mitglied meines Haushaltes AfD wählen, um von der GEZ-Zwangsgebühr befreit zu werden? Wird vor der Bescheid-Erteilung hierzu mittels Punkte-System zwischen Landtags-, Bundestags-, EUROPA- und Kommunalwahlen eine Bewertung vorgenommen? Genügt hierfür – als Beweis für die Wahlentscheidung – schon die Stimmabgabe mittels Briefwahl-Teilnahme, die ja dann beim Wahlamt abgerufen werden kann?“

Joerg Plath
1 Monat her

Bei Mordaufrufen müsste die Staatsanwaltschaft eigentlich von sich aus aktiv werden und eine Strafverfolgung einleiten. Es werden aber hoffentlich auch ein paar Anzeigen diesbezüglich eingehen. Allerdings kommen der „Komiker“ und mit ihm das ZDF und sein Intendant auch mit diesem unverhohlenem Hass und der Verrohung wahrscheinlich auch jetzt wieder davon. Rechtsstaat? Wohl eher nicht mehr…

Evero
1 Monat her
Antworten an  Joerg Plath

Wehe der Spruch wäre von einem von der AfD gekommen. Mit Sicherheit würde der „Staatsschutz gegen Rrrrääccchhhtzzz“ ermitteln. Das ist eben so im Linksstaat der Doppelstandards. Sie sind halt schlechte Demokraten die Sozialisten. Das wird auch nix mehr.

fatherted
1 Monat her

Wer hätte das gedacht….als Kind schaute ich gerne ZDF…natürlich auch ARD….schon früh auch politische Sendungen…nie hatte ich den Eindruck, dass ich vom Medium bevormundet oder fremdbestimmt wurde….aber heute….es ist ein Graus….es macht depressiv….der Rückblick in eine Vergangenheit die sicherlich ihre Härten hatte….aber doch um so freier und glücklicher war….in was für eine Welt sind wir abgerutscht….vielleicht war es uns vorbestimmt….die Wurzeln des Übels schon zu Schmidt und Kohls Zeiten gelegt…langsam gewachsen und jetzt überwuchern sie uns. Das Schlimme ist, dass die Jungen das gar nicht so empfinden….Freiheit….auch der Gedanken….sind ihnen nicht wichtig….Spaß….Fun….Games….das ist alles wofür Interesse vorhanden ist. Es wird… Mehr

Kati.D
1 Monat her
Antworten an  fatherted

Ich habe das bei ARD und ZDF früher ähnlich empfunden, zumal ich die Programme von der DDR aus sah. Es hat mich wirklich erschüttert zu spüren, wie die Sendungen nach und nach indoktriniert wurden, man kannte das ja bereits aus dem Ostfernsehen und ich muss sagen, so extrem, dass bis in jeden Unterhaltungsfilm oder Krimi hineinbelehrt wurde, wie es jetzt der Fall ist, war es nicht mal zu DDR-Zeiten. Man braucht beim Durchschalten keine 2 Minuten und schon geht der Sermon a la Rechts, Rassismus, Klimawandel los. Unerträglich! Was die Jugend betrifft, gibt es schon einige, die nicht einverstanden sind… Mehr