Wir retten die Welt, die den Kopf über uns schüttelt

Ausstieg, Umstieg, Abstieg - um den Rest der Welt zu retten, der nur den Kopf über uns schüttelt.

Wir Deutschen sind scheinbar klüger als ALLE anderen Völker dieser Welt:

Erst schalten wir die Kernkraftwerke ab.

Dann schalten wir auch noch die Kohlekraftwerke ab.

Und im dritten Schritt machen wir unsere Schlüsselindustrie, die Automobilindustrie kaputt.

Und warum das alles?

Um den Rest der Welt zu retten, der nur den Kopf über uns schüttelt.


Lesen Sie auch:
Unterstützung
oder

Kommentare ( 124 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Man muß nur mal in den anderen Metropolen dieser Welt unterwegs gewesen sein, insbesondere auch in Asien und wenn man dann zurück kommt, wird man eigentlich ganz klein, so klein wie dieses Land tatsächlich ist, seine Politiker kleinkariert denken und handeln und bald so klein sein werden, daß man sie garnicht mehr wahrnimmt und diese Kleinheit von heute ist das Gegenstück von damals, was uns ausgetrieben wurde und während wir in Sack und Asche gehen, sind die anderen dabei uns zu überholen immer in der Hoffnung uns klein halten zu können, bis wir von der Landkarte als Volk und Land… Mehr

Mehr als 80% sehen, hören und sagen nichts.
Wie Montesquieu hier bereits schrieb: es gibt keine Aufklärbaren.
Deshalb: weiter so.

Der deutsche Politiker hat schon immer an Größenwahn gelitten. Unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel leidet ebenfalls daran, was in verschiedenen Facetten und auch in Ihrer Ausdrucksweise zum Ausdruck kommt. Wir schaffen das. Alternativlos und ähnliche Ihrer Ausdrucksweisen beweisen dies sehr deutlich und anschaulich. Alle Personen, die die wahre Person Angela Merkel erkannten und einige Ihrer Facetten beschrieben oder gar untersuchten wurden diskreditiert. Der Rest, vor allem die Medien, sind nichts weiter als hörig und haben zum großen Teil die Parolen der Kanzlerin zum Leben erweckt, in dem sie diese entsprechend verbreiteten, kommentierten und als „gut“ befanden. Ich bin mir hundert prozentig… Mehr

Meine französischen Freunde und Bekannten steigern inzwischen das Wort „con“ für bescheuert folgendermaßen: con, plus con, allemand.
Das sollte uns zu denken geben.

Wie sagte Her Habeck in einem Interview (WAZ) so schön (sinngemäss): „Wenn wir die Wölfe in Deutschland nicht schützen, wird unser Einsatz für den Artenschutz in Europa nicht ernst genommen.“

Wer hatte noch gleich gesagt: „Deutsch sein heisst, eine Sache um ihrer selbst willen tun“? Ach, es war des Führers Lieblingskomponist.

Wenn Kinder die Schule schwänzen für das Klima, kann man dann Freitags auch der Arbeit fernbleiben? Oder kann man sich auf dem Amt als Aktivist melden, da man aus Umwelt- und Klimagründen das Arbeiten komplett eingestellt hat? Bei dem Wahnsinn hier im Land, wo wir Kern- und Kohlekraft abstellen, wird es bald eh kaum noch Arbeit geben. Die Umweltfanatiker verbieten bald noch Grillen im Sommer.

Eigentlich hat Deutschland nur noch eine Chance: es müsste eine „Schutzmacht“ auftreten, die den Laden übernimmt, die bisherige Regierung zu Teufel jagt, das Volk entmerkelisiert und für ein paar Jahre die Geschicke leitet bis die Menschen hier wieder halbwegs zurechnungsfähig sind. Keine Ahnung, wer das sein könnte…

Aus Verzweiflung würde ich sogar Trump wählen.
Grenzen dicht, asylmisere aufräumen, aus diesem Klimaschwachsinn aussteigen. Wir vernichten Arbeitsplätze, kaufen dann Kohlestrom aus Polen.
Atomstrom von Frankreich. Die uns diesen Asylschwindel eingebrockt haben, Schrauben jetzt am Strom.
Das kann nix werden. Nur teuer.

„Keine Ahnung, wer das sein könnte…“
Na, dann ersparen Sie sich doch das Weiterspinnen solches – an sich sehr vernünftigen – Gedankens.

Kleine Korrektur noch: ZUERST haben wir das Denken abgeschaltet. Danach dann die AKWs, KKWs, ff.

Wer befreit uns dieses mal, wenn wir wieder in „Luftschutz“-Kellern im Dunkeln ausharren?

Keine Ahnung. Die Amis wären jedenfalls schön blöd, wenn sie uns, den „Weltmeistern der Herzen“, nocheinmal den A…. retten würden.

Weshalb sollte man jemanden „retten“, der schon zum wiederholten Male auf dem gleichem Trip ist? Trump erkennt, dass eine Veränderung des Verhaltens zu vieler Deutscher nicht in Betracht gezogen wird. Der macht sein Ding komplett ohne uns.
Hier gelingt ja momentan nicht mal kontrolliertes „Suchtverhalten“. Beständig verstandeslos mit allem was man hat „in die vollen“…

Und es wird dabei ja nicht bleiben. Diese Bewegungen machen ja nicht halt, was man ja bestens am Atomausstieg gesehen hat, sondern suchen sich immer neue Ziele. Es wird bestenfalls einige Wochen dauern, bis das mediale Trommelfeuer auf die nächsten „Übel“ gelenkt wird. Dann werden wir komplett „dekarbonisiert“ und danach kommt die Zwangsveganisierung und weiß der Henker was… Die Deutschen und der Idealismus. Eine Geschichte voller Misserverständnisse.

DEUTSCHLAND DAS LAND DER SUPERLATIVEN! EINE WAHRE OASE AUF DIESER ERDE!

Liest man den Mainstream, hört man den Politikern in Deutschland zu, könnte man es glauben!

Eine kleine Auswahl:
Historisches gelungen, großartiges geleistet, einzigartiges Signal, bedeutsames geschafft, wichtiges internationales Signal, energiepolitisches Vorzeigeland, Wintermärchen, Sommermärchen, Deutschland wo man gut und gerne lebt, Deutschland – Insel der Seligen usw.

Danach lese ich das KLEINGEDRUCKTE, die Kosten, bin jeglicher Illusion beraubt da ich das als Bürgerin und Bürger bezahlen soll und denke die leben alle in einem Paralleldeutschland in Wolkenkuckucksheim.

Ja, diese aufgezeigte ‚kleine Auswahl‘ findet sich in einem einzigen Wort der Großen Vorsitzenden wieder, das sie in ihrer unaussprechlich maßgebenden Art in ihrer Rede vor der jüngstens stattgefundenen ökopolitischen Versammlung in Davos verwendete – WELTMAßSTAB.
Ein Wort, womit schon ihre Vorreiter und Lehrmeister in der DDR 1.0 die Leistungen ihres Staates zu qualifizieren wußten.
Der Sozialismus siegt – rückwärts immer, vorwärts nimmer.