Blackbox KW 48 – Über Deutschland lacht die Welt

Aus dem Wunder von Bern (Gründung der BRD) wurde das blaue Wunder von Katar. Aber egal, dafür geht es politisch und wirtschaftlich aufwärts.

Zum Abschied der „Mannschaft“ von der Weltmeisterschaft hielten sich Katarer solidarisch die Hand vor den Mund, wohl weil sie dachten, das sei in Dummland neuerdings Sitte. Die neue internationale Begrüßung für die Baizuos.

♦ Ganz kurz kam die Frage nach einer Anschlussverwendung für Trainer Hansi auf, aber da konnte der beruhigen. Nur weil es mal schiefläuft, schmeißt er doch nicht hin! Nein, da zeigt er Charakter wie unsere politische Verantwortungsgemeinschaft. Außerdem kann er schon mit Rücksicht auf seine Gattin nicht auf (geschätzte) 500.000 Euro Monatsgehalt verzichten.

♦ Viele werden nun wohl nicht mehr WM schauen, für die anderen aber gilt weiterhin, was die Ethikrat-Vorsitzende Alena Buyx in ihrer Familie praktiziert. Die Männer des Hauses dürfen zwar ausgewählte WM-Spiele anschauen, machen aber für jedes geguckte Spiel eine Spende an eine Menschenrechtsorganisation.

♦ Nach einem Jahr im Amt hat Chef Olaf sich und seiner Regierung das Jahresendzeugnis ausgestellt – in jedem Fach Eins mit Sternchen. So geht das, wenn man „seine Hausaufgaben macht“ (SPD-Deutsch). Und dann kommt auch noch FDP-Beau Lindner um die Ecke und bringt „vor allem gute Nachrichten“ mit: das „Jahressteuergesetz“. Erweiterte Steuerfreiheit bei der Photovoltaik, eine Steuervereinfachung beim Homeoffice (sechs Euro/Tag statt bisher fünf), absetzbare Arbeitnehmerwerbungskosten statt bisher 1.200 nun 1.230 Euro. Danke, danke, danke.

Dafür werden die Erbschaftssteuerabgaben geschätzt verfünffacht, und Unternehmen in der Energie-Wirtschaft sollen einen „Energiekrisenbeitrag“ leisten, wenn die internationalen Steuerkanzleien keinen Einspruch erheben. Nur gut, dass wir einen Teil dieser Firmen bereits verstaatlicht haben, die werden den Krisenbeitrag wohl widerspruchslos zahlen.

♦ US-Präsident Joe hat soeben den Inflation Reduction Act verabschiedet, ein Gesetz zur Inflationssenkung, was ein wenig idiotisch klingt, denn eine Inflation hält sich nicht an Gesetze. Deshalb nennt Joe das 370-Milliarden-Dollar-Programm auch „Paket für Jobs und Klima“. Eigentlich ist es das, was Donald Trump unter dem Slogan „America First“ erfunden hat. Subventionen für in den USA produzierende Firmen und obendrauf billige Energie. Quasi Joes Doppel-Wumms.

Für Emmanuel Macron aber ist es gefährlicher Protektionismus, auch auf Kosten französischer Firmen. Solche Sübwensions, schimpfte der Franzose in Washington, seien „süper-aggressive“. Unser Wirtschaftsexperte Habeck versicherte Macron, er sei bei „robusten Gegenmaßnahmen“ auf jeden Fall dabei.

♦ Mit Russland rien ne va plus, China passt nicht mehr zu unserer moralisch-feministischen Wirtschaftspolitik, und nun geht unsere Führung auch noch auf die USA los? Die deutsche Wirtschaft ist nun mehr oder weniger hilflos im Abwasser der Politik gefangen. Da hat der Industrieverband BDI ein Geheimpapier verfasst unter dem Titel: Wie wär’s mit Afrika? Sicher, die hohe Korruption und mangelnde Kaufkraft sind jetzt nicht besonders förderlich. Auch Fachkräfte fehlen, weil die ja alle nach Germoney ausgewandert sind – aber haben Sie eine bessere Idee? Kuba?

Das passt jetzt vielleicht nicht ganz zu dem optimistischen Plan, aber 20 Prozent von 600 mittelständischen Unternehmen in Deutschland planen bereits konkret ihre Auswanderung aus dem besten Deutschland, das es je gab.

♦ Laut Ministerium von Energiegenie Habeck wird Deutschland schon zum Jahreswechsel kein Russen-Öl mehr beziehen. Jedenfalls nicht aus Russland direkt, sondern über Zwischenhändler zum Extra-Teuer-Preis.

♦ Sinkende Wahlbeteiligung, und von denen, die noch wählen, geben dann gerade mal 25 Prozent der SPD und 14 Prozent den Grünen ihre Stimme – nachvollziehbar, dass Chef Olaf und seine Helfer das Volk austauschen wollen. Dabei setzt er auf Blitzeinbürgerungen mit Doppelpass. Damit die Masseneinwanderung in unsere Sozialsysteme nicht gleich unangenehm auffällt, verspricht SPD-Sorgenkind Hubertus Heil, nicht Nassauer, Glücksritter oder gar üble Gesellen strömten da über die Grenzen, sondern „kluge Köpfe und helfende Hände“. Die werden nach „Qualifikation, Sprachkenntnissen, Berufserfahrung, Deutschlandbezug und Alter“ ausgesucht. Ja sicher, das behaupten Merkel und die Spezialdemokraten seit 2015, aber jetzt gibt es ein SPD-Eckdatenpapier dazu. Das ist wohl neu.

♦ Wo wäre die SPD ohne diese neue „Wissenschaft“? Ein „Migrationsforscher“ von der SPD-Nahles-Agentur für Arbeit sagt, Immigranten mit deutschem Pass seien noch fleißiger als solche ohne. Keine weiteren Fragen.

♦ Wovon träumt Söders Innenminister Herrmann nachts? Von einer „Begrenzung der allgemeinen Zuwanderungszahlen und einer konsequenten Rückführung abgelehnter Asylbewerber“. Träumen Sie weiter.

♦ Es wird auch für unsere Gesinnungspoeten vom Staatsfunk immer schwieriger, Gut und Böse zu trennen, ohne die alte Zuhörerschaft zu verwirren. Einmal ist bei Demonstrationen gegen unsinnige und gefährliche Corona-Maßnahmen tadelnd von „aggressiver Stimmung“ und „Angriffen auf Polizisten“ die Rede, dann werden Demonstranten, die gegen den Corona-Terror der Obrigkeit aufbegehren, lobend betitelt: „Wir sind hier, weil wir mutig sind.“ Die Beschimpfung gilt den Querdenkern in Deutschland, das Lob den Querdenkern in China. Nur Corona und Polizeigewalt sind in jedem Fall identisch.

♦ Corona-Karl, der verrückte SPD-Professor, hat die ultimative Lösung für Chinas Problem parat: Er, also „Deutschland bietet China Hilfe mit BioNTech Impfstoffen an. China kann sich über wirkungsvolle Impfstoffe aus der derzeitigen Notlage befreien“, versprach Lauterbach via Twitter. Super-Schutz nach dem zwölften Booster, keinerlei Nebenwirkungen und dazu vielleicht sogar gratis – was will der Xi mehr? Schließlich hätte Karl sogar ein paar Chargen herumliegen, die sonst eh verfallen würden. Nur eines wundert uns: Warum hat Karl seinen Tweet wieder gelöscht? Egal. Für uns bleibt er Deutschlands begnadetster Satiriker, quasi die Knall-Charge schlechthin, um im Corona-Deutsch zu bleiben.

♦ Ist es Korruption, wenn eine parteinahe Werbeagentur aus einem SPD-Ministerium einen fetten Auftrag ohne vorgeschriebene Ausschreibung erhält? Oder ist es das übliche sozialdemokratische Geschäftsgebaren, wenn man die Antworten aus dem Hause Lauterbach auf die Vorwürfe mit einbezieht? Die Justiz wird wohl wieder schweigen und die Historiker erst mit deutlicher Verspätung ihr Urteil fällen.

♦ Ein ganz klein wenig von ihrer Schamlosigkeit haben sie offenbar beim Staatsfunk verloren. Zwar wird noch abschreckend ein AfD-Bundestagsabgeordneter zitiert, der die Frage nach einem möglichen Zusammenhang von Übersterblichkeit im Jahr 2022 mit den „Corona-Massenimpfungen“ stellte. Von mindestens dem gleichen Übel sind die Telegram-Kanäle, die „die Impfungen bereits als definitive Ursache“ für die vielen Toten dieses Jahres verantwortlich machen. Aber noch vor wenigen Wochen wäre das hausinternen Faktencheckern übergeben und dann als Verschwörungstheorie verwurstet worden. Nun schreibt die Tagesschau vorsichtig, es sei „für eindeutige Aussagen noch viel zu früh“. Upps. Staatsfunk-„Experten“ macht vor allem die Übersterblichkeit im Sommer zu schaffen, weil da Corona bekanntlich seinen Winterschlaf hält. So bleibt nur noch das Klima als Nebelkerze. „Hitze und Übersterblichkeit korrelieren sehr, sehr deutlich“, hat einer von der „Wissenschaft“ herausgefunden. Logo: Die Korrelation Kälte und Übersterblichkeit macht im Sommer wenig Sinn.

♦ Apropos. Gregor Gysi (SED) als Anwalt vor Gericht: Die Klimakrise und dementsprechend die Bedenken („Ende der Menschheit“) seines Mandanten von der Allerletzten Generation seien real. Gestatten Sie, dass wir schmunzeln, Herr Advokat?

Schönen Advents-Sonntag!


Nicht genug? Lesen Sie Stephan Paetow täglich auf
https://www.spaet-nachrichten.de/


Unterstützung
oder

Kommentare ( 57 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

57 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
rauheshandtuch
2 Monate her

Gestatten Sie, dass ich Ihnen mit dem rechten ZeigeFinger den Vogel zeige und mit der linken offenen Hand den Scheibenwischer wedle, Herr Advokat?

Bea McL
2 Monate her

Ich habe die „Chemtrail-Theorien“ immer für absoluten Bullshit gehalten. Vielleicht überdenke ich meine Skepsis nochmals, denn irgendwie muss dieser globale Verfall in den absoluten und scheinbar kollektiven Wahnsinn doch zu erklären sein, oder?

RMPetersen
2 Monate her

Wir sind also in einer Situation, in welcher die Hoffnung auf Widerstnd gegen die USA von Frankeich ausgeht.
Armes Deutschland.

Maunzz
2 Monate her

In Buyx Familie geht es zu (Spende wegen Fußballschauen), wie vor Jahrhunderten bei den Pfaffen. Um das Verbot der Fleischeslust nicht zu missachten, wurde der Stengel in die knieende Frau gesteckt ohne die Frau mit den Händen zu berühren.

November Man
2 Monate her

Zu viele Menschen mussten bereits oder werden noch mit oder an der Corona-Impfung sterben.  

Georg J
2 Monate her

„Jedenfalls nicht aus Russland direkt, sondern über Zwischenhändler zum Extra-Teuer-Preis.“
Um Deutschland wirtschaftlich noch mehr zu schwächen kauft Habeck nicht mehr beim „Erzeuger“ direkt ein, sondern nur zum besonders hohen Preis über Zwischenhändler. Das es auch anders geht zeigt uns Ungarn. Und um die deutsche CO2-Last zu erhöhen läßt Habeck Gas und Öl nur noch über Tanker und nicht per Pipeline liefern. Wer flüstert Habeck eigentlich diese Ideen ein?

Last edited 2 Monate her by Georg J
Alf
2 Monate her

Vor Jahren, als das Heute noch undenkbar war, habe ich mich aufgeregt, wer in unserem Land alles Minister wurde (nein, Namen sage ich nicht, ich will doch keinem zu nahe treten), heute ist das Ganze noch schlimmer und es sind Figuren an der Macht, die kein Problem damit haben, Deutschland „als mieses Stück Scheiße“ zu bezeichnen oder die mit Deutschland nichts anfangen können….
Keine Sorge, das Land wird untergehen, auch wenn der Meeresspiegel sinkt.

Tizian
2 Monate her
Antworten an  Alf

In einem Land, in dem Politiker ohne Berufsabschluß einen Fachkräftemangel beklagen, ist eben alles möglich…;-)

verblichene Rose
2 Monate her
Antworten an  Tizian

In einem Land, in dem es einen Fachkräftemangel gibt, fehlt es schlicht an Fachkräften.
Und in einem Land, dass sämtliche Arbeiten ins Ausland verlagert hat, fehlt es natürlich all der Dienstleister, welche nun hierzulande „Fachkräfte“ genannt werden.
Ich habe mit meinen Mitbürgern daher mehr als fertig!
Hoffentlich kommt daher die „Flaschenpost“ morgen nur noch mit Verspätung!
Und hoffentlich gehen die Aktien demnächst auf Tauchstation!
Auf dass es all die trifft, die immer noch glauben, dass Geld Geld machen kann!
Nun, ganz vorsichtig trifft mein Wunsch ja auch ein, denn die Zinsen steigen.
Für mich eine kostenlose Sachertorte….

T aus LE
2 Monate her

„Gestatten Sie, dass wir schmunzeln, Herr Advokat?“

Das ist nicht zum Schmunzeln. Das ist strategische Prozessführung und der Herbarth wird das gewünschte Ergebnis liefern.

Nachhaltiger Energie und Klimawandler
2 Monate her

Note 1, wofür? Leidet der Olaf jetzt auch noch an Wahrnehmungsstörungen? In welchem Land lebt er denn? Die DDR-Diktatoren lebten in ihrer Blase in Wandlitz mit allem Komfort. Vielleicht hat die Ampel auch so was rund um Berlin. Die Ampel ist für mich mehr ein Brandbeschleuniger, der alle Krisen nur noch verschlimmert. Wie auch wenn nicht mal die Basics vorhanden sind. Von Frau Baerbock kommt sicher noch ein Hammer. Das mit Bismarck reicht ihr nicht. Möglicherweise verlangt sie von China, dass sie ihre Schriftzeichen gendern. Ansonsten werden alle Handelsbeziehungen sofort und unverzüglich abgebrochen. Herr Paetow Danke für diesen umfassenden Blick… Mehr

alter weisser Mann
2 Monate her

Die Männer des Hauses dürfen zwar ausgewählte WM-Spiele anschauen, machen aber für jedes geguckte Spiel eine Spende an eine Menschenrechtsorganisation.
Die sind doch gestört, echt mal.

chaosgegner
2 Monate her
Antworten an  alter weisser Mann

Gestört sind vor allem die „Männer“ die das mitmachen!
Oder sind’s vielleicht gar keine Männer oder so?