Blackbox KW 5 – Abgefüllt und original verkorkst in Berlin

Logisch, dass Berlin, nachdem es beim BER nur noch kleine Baustellen gibt, nun auch die Impfproduktion in die Hand nehmen will.

Nun hat selbst der „Pate von Berlin“ vom Irrenhaus Berlin die Nase gestrichen voll und fliegt in die Türkei. Außerdem sind da die Temperaturen angenehmer. Nach fast dreißigjähriger „Duldung“ – 70 Anklagen, elf Verurteilungen in seiner Stadt, deren lesefähigen Bürgern er sogar ein Buch mit dem Titel „Der Pate von Berlin. Mein Weg, meine Familie, meine Regeln“ (für den Großteil der Bevölkerung auch als Hörbuch) widmete – machte sich Mahmoud Al-Zein mal kurz vom Acker.

Der unter unheilbarer Selbstüberschätzung leidende Innensenator Geisel (natürlich SPD) glaubt allen Ernstes, es sei seiner „Hartnäckigkeit“ zu verdanken, dass der Gangsterboss das für Kriminelle besonders gastliche Berlin verlasse.
Dabei kennt Geisel, dieser rosarote Panther, das Lied wohl nicht: Der Mahmoud geht nur ein paar Tage, der kommt wieder, keine Frage …

♦ Unter ebensolchen Wahrnehmungsstörungen wie der Innensenator leidet auch die Kollegin aus dem Gesundheitsressort Dilek Kalayci (ebenfalls SPD, scheint da endemisch zu sein). Die posaunte in die Welt hinaus, Berlin werde nun „bei der Impfstoffproduktion helfen“. Leider ist Berlin dazu aber nicht befähigt, nicht einmal das Abfüllen des Impfstoffes kann das von Kalayci auserkorene Unternehmen leisten. Schade, ein Aufdruck „abgefüllt und original verkorkst in Berlin“ hätte schnell Sammlerwert …

♦ Fortgeschrittener Realitätsverlust ist natürlich kein Alleinstellungsmerkmal der SPD, so viel Neutralität muss sein! Man muss ja nur unseren Jens anschauen: Nachdem die Hundertjährigen nun alle geimpft oder verstorben sind, will der Jensemann die Impf-Reihenfolge ändern. Erstens hat man zu wenig Impfstoffe und zweitens in vielen Fällen die falschen und drittens: Warum nicht? So bleibt es auch spannend für die, die sonst erst 2022 drangekommen wären.

♦ Man muss auch mal loben können! Beim Impfranking hat sich Deutschland durch stetes Bemühen seiner politischen Verantwortungsgemeinschaft inzwischen mit 25 Geimpften auf 1.000 Einwohner schon auf einen ehrenvollen elften Platz hinter u. a. Israel, Bahrein, Serbien, Malta, USA, Slowenien, Italien (ja!) oder Spanien schieben können.

♦ Ohne Dr. Angela Merkel und ihren „europäischen Ansatz“ wäre das niemals möglich gewesen. Trotzdem hören wir sie in bekannter Bescheidenheit sagen „Uns ist das Ding entglitten“, „Das ist alles furchtbar“, „Die Gesundheitsämter haben keine Fähigkeit mehr zur Kontaktnachverfolgung“… Aber damit will sie uns nur motivieren, brav zuhause zu bleiben und endlich auch zu lernen, mit Maske zu essen, zu trinken und zu schlafen. Und so lange das nicht einwandfrei klappt, wird sie eben „noch strenger werden“ müssen und „Reisen verbieten“.

♦ Der Horst hat sogleich „wegen der Mutationen“ – übrigens, das hippe Berlin hat schon zwei! – ein Einreiseverbot für Reisende aus Großbritannien, Portugal, Südafrika, Lesotho, Eswatini und Brasilien erlassen. Ausgenommen sind Pendler, Transitreisende, Menschen mit deutschem Wohnsitz oder Aufenthaltsrecht. Also gilt das Verbot wohl in erster Linie für Brasilianer, die statt an der Copacabana lieber im schönen Lockdown-Deutschland Urlaub machen wollen.

♦ Natürlich beteiligen wir uns nicht am derzeit beliebten Ursula-von-der-Leyen-Bashing! Die Frau hat als Familien- und Verteidigungsministerin hinreichend gezeigt, zu was sie fähig ist – beziehungsweise zu was nicht. Wer jetzt beklagt, dass sie auch als Kommissionspräsidentin nichts auf die Kette kriegt, ist doch selber bekloppt.

♦ Uns geht’s doch wirklich Gold. Das hat auch ARD-Chef Tom Buhrow gerade wieder gesagt. Schließlich berichten bei uns die Staatsmedien absolut „vorbildlich“! Deshalb sind wir in Deutschland „besser und ohne allzu große Polarisierung durch diese Krise gekommen, als das in anderen Demokratien zu beobachten war“. Vom begeisterten „Zuspruch“, der „enorm gewachsen ist“, ganz zu schweigen“!

♦ Deshalb braucht sich auch Russia Today keine Hoffnungen zu machen, in Deutschland die Lizenz für einen TV-Sender zu bekommen! Außerdem, so ein Landesmedienanstaltsdirektor (ik liebe deutsch Sprak), muss man „für die Frage, ob man überhaupt eine Lizenz bekommen kann, das Staatsfernegebot, das in Deutschland für Rundfunk gilt, im Hinter- oder Vorderkopf haben“.
Staatsfernegebot? Was ist das denn? Gibt’s das auch bei ARD und ZDF?

♦ Schwere Körperverletzung, Mord, Vergewaltigung, da findet sich nicht nur in Berlin immer ein passender Gutachter und eine verständnisvolle Justiz, damit die Strafe auch nach der wiederholten Wiederholung nicht zu schlimm ausfällt, aber bei Corona, da hört der Strafverfolgungsspaß auf! So musste eine Altenpflegerin (in Ausbildung) in Stuttgart „nach eigenen Angaben“ 340 Euro Bußgeld zahlen, weil sie 5 Minuten vor Ende der nächtlichen Ausgangssperre auf dem Weg zum frühmorgendlichen Corona-Fronteinsatz erwischt worden war. Pflegerin und Kettenhunde? Da fuhr den Herrschaften im Innenminischterium aber gehörig der Schreck in die Glieder. Ein Staatssekretär namens Kling will sofort prüfen, „warum sie nach eigener Aussage mit einem Bußgeld über dem Regelsatz von 75 Euro belangt worden ist“.

♦ Und jetzt zu den wirklichen Problemen, denen sich dankenswerterweise neben den Grünen auch die FDP annimmt. Mit Hilfe eines „Selbstbestimmungsgesetzes” sollen auch Minderjährige, so der Plan, früh und spontan das Geschlecht wechseln können. Ab 14 soll jeder jährlich entscheiden können, ob er rechtlich als Mann oder Frau betrachtet wird. Körperliche Aspekte spielen dabei keine Rolle. Es reicht die Erklärung beim Standesamt. Großartige Idee! So wären auch die Quotenvorgaben in Partei und Wirtschaft mit einer einfachen Erklärung erfüllt, und die Jungs müssten nicht immer die zerstörten Schultoiletten for Boys benutzen, und … ach, es wäre die Lösung so vieler Probleme.

♦ Ach, und übrigens: Wer Corona-Irrsinn sagt, kann auch gleich Klima-Irrsinn sagen. Die Grünen wollen die Deutschen demnächst nicht länger in Einfamilienhäusern, sondern in Plattenbauten unterbringen – der Umwelt zuliebe. Nur gut, dass der Habeck wenigstens schon schön wohnt, in der alten DDR hatten die Genossen schließlich auch ihre Datsche.

♦ Und jetzt zur Börse. Haben die Kleinen es mal den Großen gezeigt und Hedgefonds, die auf fallende Kurse bei der Videospielkette GameStop setzten, in die Pleite getrieben? Oder war es doch nur ein anderes Wolfsrudel, was dem einen Wolfsrudel die Beute aus dem Maul riss und die Kleinen sind nur mitgelaufen? Da müssen wir mal Freund Larry Fink von BlackRock fragen …

♦ Wussten Sie, dass auch Norwegen so was wie eine Linkspartei hat, nur ohne SED-Vergangenheit? Jedenfalls schlägt ein dortiger Genosse die Randalierer, Brandschatzer und Plünderer von „Black Lives Matter“ für den Friedensnobelpreis vor. Wenn der Joe jetzt noch einen Krieg anfängt, stünde er wohl als Nächster auf der Liste …


Lesen Sie Stephan Paetow auch auf
https://www.spaet-nachrichten.de/


Unterstützung
oder

Kommentare ( 74 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

74 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
non sequitur
25 Tage her

Was gibt es besseres an einem Sonntag als morgens die Blackbox und am Abend die Honigwabe?

Kalmus
25 Tage her

Plattenbauten…Habeck…Datsche…Unsere hochverehrten Politiker und -innen können doch nicht in Plattenbauten wohnen! Sie brauchen Ruhe, Raum, Besinnlichkeit, um immer besser und in immer höherem Maße, ja, immerfortwährend optimal, maximal immer bessere Lösungen für unser Leben zu entwickeln. Klimaneutral gesehen. Kennen wir Ossis doch, Wandlitz. Unterschied: Die dort wollten, dass es den Untertanen tatsächlich besser geht. In Grenzen.

Hannibal Murkle
26 Tage her

„Schließlich berichten bei uns die Staatsmedien absolut „vorbildlich“!“

Ach was:

https://www.focus.de/gesundheit/coronavirus/angst-ist-oft-kein-guter-ratgeber-virologe-streeck-verraet-erst-war-ich-zu-naiv-dann-eher-vorsichtig_id_12927043.html

„… Streecks Appell an die Politik: Holt unterschiedliche Meinungen ein … „So zu tun, als gäbe es eine universelle Wahrheit und einen, der sie hütet, ist unwissenschaftlich“, sagt Streeck …“

dill
26 Tage her

„Man muss auch mal loben können!“ – Okay. Gerade habe ich „Berlin direkt“ mit Theo Koll gesehen. Da weht dem Regime durchaus ziemlich eisiger Wind entgegen. Und das Corona-Kabinett wird heftig kritisiert. Nach meinem Eindruck schon seit einigen Wochen.

drnikon
26 Tage her

abgefüllt und original verkorkst in Berlin“? Nein, rs heißt richtig „abgefüllt und original verkokst in Berlin“. Das schaffen die locker, keine Frage…

Andreas aus E.
26 Tage her

„Staatsfernegebot? Was ist das denn? Gibt’s das auch bei ARD und ZDF?“
Warum wird immer der DLF vergessen? Darum nur 99 von Hundert Punkten.

tube
26 Tage her

„wir sind das Volk – Kurz muß weg“ livestream aus Wien
https://www.youtube.com/watch?v=hU2cfAj3nek&feature=emb_logo

Der Ketzer
26 Tage her

Das war ein freud’scher Versprecher des Landesmedienanstaltsdirektors. Eigentlich meinte er:

… muss man „für die Frage, ob man überhaupt eine Lizenz bekommen kann, das Staatstreuegebot, das in Deutschland für Rundfunk gilt, im Hinter- oder Vorderkopf haben“

Der Ketzer
26 Tage her

Hab‘ auf Amazon mal nach dem Buch gesucht. Das Cover-Foto erinnert irgendwie an Erdogan (große Bruder, oder was ?) und der einleitende Text lautet: „Mein Wort zählt. Nicht nur innerhalb der eigenen Familie, auch bei anderen Clans. Jugoslawen, Türken, Kurden, Russen – wir kennen uns alle, respektieren uns gegenseitig.“ Dumm, dass es keine germanischen Clans mehr gibt, die sich den Respekt dieses Gangsters ‚erarbeiten‘ könnten. Apropos: Lässt sich eigentlich genetisch feststellen, welchem germanischen Clan die eigenen ‚frühen‘ Vorfahren angehörten? Falls ja, könnten wir ja via Gen-Test wieder zusammenfinden und den anderen Clans (Libanesen, Jugoslawen, Türken, Kurden, Russen, …) zeigen, was es… Mehr

November Man
26 Tage her

Ausbruch von Virus-Mutante in Altenheim – 15 Bewohner sterben31.01.2021, 12:16 Uhr | dpa, AFP, rtr, t-online
15 sind gestorben. Einige von ihnen hatten bereits die erste Schutzimpfung bekommen.
Fast 50 Bewohner eines Altenheims in Leverkusen haben sich mit der britischen Variante des Coronavirus infiziert.
Selbstverständlich nicht an der Impfung, ausnahmsweise auch nicht an ihrer Grunderkrankung, Vorerkrankung oder aufgrund ihres hohen Alters, sondern angeblich an der britischen Variante gestorben.
Unglaublich.
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_89264388/corona-news-ausbruch-von-virus-mutante-in-altenheim-15-bewohner-sterben.html