Blackbox KW 44 – Neue Besen und alte Gardinen

Nie gab es so viele m/w/d-MdBs wie heute – die werden der neuen Klima-Demokratie schon ihre Dienste erweisen. Für Ruhe und Ordnung sorgen fünf Grazien und Wolfgang Kubicki.

So wie die RTL-Reporterin, die sich mit Schlamm „schminkte“, um bei ihren Flutberichten authentischer rüberzukommen, hätte sich der Sky-Sportreporter bei seinem Verhör des Fußballspielers Kimmich stilsicherer einen schweren, schwarzen Ledermantel überziehen sollen: Sie! Warum sind Sie nicht geimpft!?

Mehr noch als der Impfstatus des 26-jährigen Nationalspielers dürfte die Narrativ-Behörden wohl Kimmichs Eloquenz erschüttert haben, mit der er die Anklagen im Verhör mühelos parierte. Er habe halt Bedenken, was die fehlenden Langzeitstudien angehe, mache ja ansonsten alles mit, werde zweimal die Woche getestet, nur mit der Spritze möge man ihm bitte vom Hals bleiben (entschuldigen Sie die saloppe Zusammenfassung, zwei sehenswerte Originalminuten hier).

♦ Bei Illner (ZDF) wurde sofort die Mobile-Impf- und Ethik-Kommission einberufen (Mannschaftsärzte sollen sich Kimmich „schnappen“), und für die ARD sprach Hanni Hüsch die passenden Worte. Hanni kommt aus der Nähe von diesem Deppendorf, in jedem Fall aber vom Niederrhein, denn der Niederrheiner, so der Kabarettist Hanns-Dieter Hüsch (nicht Hannis Vater), „ist überhaupt zu allem unfähig. Er weiß nix, kann aber alles erklären“. Somit Idealbesetzung für die ARD, empfahl Hanni dem Kimmich, sich ausgerechnet vom Corona-Großsch(w)ätzer Lauterbach beraten zu lassen. Kein Wunder, dass die ARD von Zwangsbeiträgen leben muss.

♦ Inzwischen haben Impfdurchbrüche dermaßen zugenommen, dass man glauben könnte, die Doppelimpfung sei mehr symbolischer Natur wie die Jungfrauengeburt. Deshalb will der Bürgermeister von Weimar, ein gewisser Kleine, die Zahl der doppelt geimpften Corona-Patienten in Weimarer Krankenhäusern erst gar nicht mehr veröffentlichen. Wegen des Wassers. Auf die Mühlen, Sie verstehen?

♦ Wie schnell kriegen Impflinge eine Meldung wie folgende in den falschen Hals: „Das Universitätsklinikum (Münster; SP) hat am Freitag kurzfristig die Auffrischungsimpfungen („Booster“) gestoppt. Der Grund seien ‚ungewöhnlich viele Impfreaktionen’“.

♦ In Bayern holt Söder nichtsdestotrotz wieder seine Inzidenzkeule aus dem Keller, die er am Ende des Wahlkampfs dort mit anderen alten CSU-Prinzipien eingelagert hatte. Wir wollen an dieser Stelle nicht zum x-ten Mal die alten Lieder singen, für heute soll zu Corona nur noch der Arzt Dr. Manfred Horst das Wort haben: „Dass inzwischen fast jedermann glaubt, mit der Impfung vor ‚schweren Verläufen’ geschützt zu werden, ist einzig und allein das Ergebnis von Marketing und Propaganda. Denn eben gerade dies konnte bisher in keiner kontrollierten Studie gezeigt werden, …“

♦ Eine Stimmung wie in einer Berliner Brennpunktschule, als die „Neuen“ (40%) quasi in den Bundestag eingeführt wurden. Es wurde gelacht, gegrüßt, gepöbelt („Nazis!“) – die neuen 3G. Einen Großteil der AfD-Fraktion hatten die Bolschewiki („Mehrheitler“) gleich zu Beginn des Saales verwiesen, weil sie nicht geimpft, genesen oder getestet waren.

♦ Der vergleichsweise junge Herr Schäuble, 78, hatte den Novizen im Deutschen Bundestag ganz in der Manier eines scheidenden Schuldirektors noch auf den letzten Metern versucht beizubringen, dass Parlamentarier gesellschaftliche Gruppen nicht durch ihre Identität – variabel mit Perücke, Kleidern und Pass gestaltbar –, sondern durch ihre Politik vertreten sollten. Eigentlich hätte der 80-jährige Gauland als Ältester die Sitzung eröffnen müssen, aber diese Regelung wurde gekippt, um genau das zu verhindern. Dafür, dass nicht dem Falschen diese ehrenvolle Aufgabe zukommt, hatten zuletzt die Nationalsozialisten zugunsten eines Herrn Göring (ohne Eckardt!) gesorgt, worauf der kecke Abgeordnete Baumann (AfD) süffisant hinwies (Protokollvermerk: Geschrei von links). Natürlich wird es auch keinen AfD-Vizepräsidenten im Bundestag geben.

♦ Besonders Twitterinnen waren streng mit den fünf Repräsentanten (Onkels sind sie schließlich nicht) der Weiblichkeit im Bundestagspräsidium. „Trotz 10.000/Monat kein Geld für gescheite Klamotten?“ fragte eine Twitterbiene höhnisch, eine andere wollte wissen, ob Frau Roth ihre alten Gardinen habe umarbeiteten lassen. Vielleicht wurden die Outfits aber auch klug gewählt als eine Einstimmung auf die kommende neue Armut. Jedenfalls ist der deutsche Bundestag in Zukunft mit einem Präsidium konfrontiert, dessen vielbesungene Frauen-Quote sich auf Kita-Niveau eingependelt hat.

♦ Die SED in Berlin-Neukölln – die soll (wenn die Berliner Wahl nicht angefochten wird) dort demnächst das Ordnungsamt leiten – will keine „stigmatisierenden Razzien in Shisha-Bars“ mehr, wegen „Diskriminierung“ der arabischen Clans. Und was ist mit den Geschäften der Araber („Drogen, Diebstahl, Geldwäsche, Prostitution und illegale Waffen“)? Klingt so, als kriege die SED da einen Anteil. Hmm. Andererseits müsste man diesen Verdacht dann auch bei der SPD und CDU haben. Schließlich konnten „kriminelle Clans über Jahrzehnte unbehelligt in Deutschland agieren, sie beherrschen die organisierte Kriminalität in den großen Städten“. (Welt)

♦ Dr. Angela Merkel und ihre Truppe bekam inzwischen schon mal die Papiere im Personalbüro von Frank-Walter, dem Verwalter. Während die Kanzlerin sich noch ein wenig im Lob für ihre „Treue zu den universellen Werten, die Sie als junges Mädchen in Ostdeutschland verinnerlicht haben“ (Barack Obamas speziellen Humor oder geografische Unkenntnis) sonnt, räumt ihr Peter Altmaier schon mal die leeren Pizzakartons aus seinem Chef-Büro. Nicht ohne verschmitzt zu twittern: „Danke für Support & sorry für Fehler.“

♦ Wie heißt er gleich, der Assistent von Saskia Antifa Esken? Sie wissen schon, der Genosse, der so harmlos wie ein Buchhalter einer Kirchengemeinde daherkommt, aber „durchaus auch gern mal in Norwegen angeln geht“. Egal, der Besagte will nicht länger Saskias Assistent sein, sondern lieber angeln gehen. Was wiederum auch egal ist, denn die Partei hat andere Sorgen. Wer ergattert welches Ministeramt? Mann, Frau? Niedersachse oder Westfale? Ostdeutscher, Westdeutscher? Mindestens ein/e Trans… Und was wird aus Heiko?

♦ Einen besonderen Fall von Blitzheilung können wir aus Würzburg melden. Der Messermörder Abdirahman Jibril A., gerade erst vom Gericht für schuldunfähig erklärt, weil ihm Stimmen die Morde befohlen hatten und damit Befehlsnotstand vorliegt, soll nun, nach der Gerichtsentscheidung und kaum vier Monate, nachdem er in der Würzburger Innenstadt drei Frauen tötete und viele schwer verletzte, wieder „Herr seiner Sinne“ sein, so sein Anwalt und wohl auch Hobbypsychologe. Allah ist groß!

♦ Grünen-Chef Habeck plädiert für eine Aufnahme und Verteilung der Migranten aus Belarus – derzeit etwa 1.000 täglich – in der EU, was EU-weit abgenickt werden dürfte, wenn sich die Verteilung allein auf Germoney beschränkt (heilige, freie Standortwahl nach Sozialleistungen). Nur unser Horst ist komischerweise gegen diese Aufnahme, weil das eine große Genugtuung für Lukaschenko wäre, der dann noch mehr Flüchtlinge über die Grenze schaffen werde, „um die Stabilität in Europa zu gefährden“. Frage an Radio Horstiwahn: Seit wann gefährden Geschenke, wertvoller als Gold, die Stabilität in Europa?

♦ Geschichtskenner wissen, dass „der Pole“ schnell mal beleidigt ist und zu Übertreibungen neigt. Das im Hinterkopf versteht man leichter, wenn Mateusz Morawiecki gleich vom „dritten Weltkrieg“ redet, weil die EU sich in die inneren juristischen Angelegenheiten Warschaus einmischt. Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein Beistandsversprechen seitens Engelands, schon zeigte sich die Weltgeschichte von ihrer humorvollen Seite. Dass die Polen aber auch nicht lernen können! Bei uns besetzt die Kanzlerin geschickt und fast unsichtbar die Position des Verfassungsgerichtspräsidenten, unliebsame Richter werden in die Bußgeldstelle versetzt und Staatsanwälte sind weisungsgebunden – so schwer ist das doch nicht!


Nicht genug? Lesen Sie Stephan Paetow täglich auf
https://www.spaet-nachrichten.de/

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 54 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

54 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Hannibal Murkle
29 Tage her

„… Geschichtskenner wissen, dass „der Pole“ schnell mal beleidigt ist und zu Übertreibungen neigt. Das im Hinterkopf versteht man leichter, wenn Mateusz Morawiecki gleich vom „dritten Weltkrieg“ redet, weil die EU sich in die inneren juristischen Angelegenheiten Warschaus einmischt …“

Ich wünschte, Polen könnte mit der sog. „EU“ wie Erdogan verfahren – da die Türkei nur doppelt so groß ist, macht Polen vielleicht etwas falsch. Ansonsten ist immer gut, wenn das arrogante Woke Imperium vor irgendwem zittert – je mehr, desto schneller wird es enden.

Physis
29 Tage her

Vom üblichen Wahnsinn möchte ich jetzt nicht sprechen, lieber Herr Paetow. Aber wollten Sie mir gerade etwa eintrichtern, dass mit, ich zitiere: 
“Geschichtskenner wissen, dass „der Pole“ schnell mal beleidigt ist und zu Übertreibungen neigt. Das im Hinterkopf versteht man leichter, wenn Mateusz Morawiecki gleich vom „dritten Weltkrieg“ redet, weil die EU sich in die inneren juristischen Angelegenheiten Warschaus einmischt.” … …etwa damals nicht um 5:45 Uhr zurück geschossen wurde? Nun, dass bereits HEUTE zwar SCHON WIEDER und diesmal sichtbar auf unserem eigenen Territorium auch mit bereits regulären “Soldaten” geschossen” wird, bleibt zwar aussen vor, doch damals waren es wenigstens… Mehr

Kritikerin
30 Tage her

Ergänzend sei noch auf Frau Köktörk hingewiesen, die in der Sendung bei Lanz es als skandalös empfand, dass so viele Erstwähler FDP gewählt hatten. Das ist ja sowas von „Nazi“… Hinsichtlich der ins Land strömenden Migranten ist sie der Meinung, wir (in Germoney) „… können die aufnehmen, jeden, der in Not ist, und dann schauen wir mal…“. Ja, schau mer mal, dann seh mer scho. Eine Zahl, wieviel unser Land verträgt, hatte sie auf Nachfrage von Lanz natürlich nicht.

Kassandra
29 Tage her
Antworten an  Kritikerin

Zahlen, Daten wie Fakten oder gar Kosten zu nennen schreckt sie seit langem – und nicht nur bei Corona. Staatsministers im AA Michael Roth auf die Frage von Nicole Höchst am 10.10.2018 zur Befragung der Regierung hinsichtlich des Migrationspaktes. Er sagt: „Ich kann Ihnen versichern, dass wir hier über Zahlen sprechen, die bei Weitem nicht dem entsprechen, was die Bundesrepublik Deutschland derzeit an Einwohnerinnen und Einwohnern hat.“ https://www.youtube.com/watch?v=iwMQP8FLAtM – was auch heißen kann, dass es deutlich mehr werden. Denn wie käme Roth sonst auf eine derart verklausulierte Antwort? Die „Beweise“ dahingehend verdichten sich – zumal auch seit Biden die amerikanischen… Mehr

Hannibal Murkle
29 Tage her
Antworten an  Kritikerin

Diese Frau „Sozialarbeiterin“ von den Grünenden*Innen sollte zuerst was erwirtschaften und nicht auf Steuergeldern sitzen, die wer sonst erwirtschaften musste – auch noch gegen Leistung und Leistungsträger polternd. Die Gesellschaft lässt zu leicht derartigen Murks durchgehen.

https://www.xing.com/communities/posts/wokeness-frankreich-erklaert-den-krieg-1023100132?comment=39841336

https://www.welt.de/politik/deutschland/article234696918/Gruene-bei-Markus-Lanz-Skandal-dass-so-viele-Erstwaehler-die-FDP-gewaehlt-haben-Ich-finde-das-schrecklich.html

Johannes R. Brecher
30 Tage her

Wohl dem der diesem ganzen Irrsinn noch etwas humoristisches abgewinnen kann, danke Herr Paetow.

Tacitus
29 Tage her
Antworten an  Johannes R. Brecher

Da haben Sie wohl recht. Ich kann dem leider nichts Humoristisches mehr abgewinnen, obwohl ich regelmäßig ’süß-sauer‘ lachen muss.
Dieser Unsinn bedarf keiner weiteren Erkenntnis!

Der nachdenkliche Paul
30 Tage her

Die „fünf Grazien“ sind exemplarisch für den Niedergang des Bundestages und der Bundestags-Präsidium.
Für Bärbel Bas reichte es gerade für einen Hauptschulabschluee und eine Ausbildung zur Bürogehilfin.
Laut Aydan Özoguz verfügt Deutschland über keine eigene Kultur.
Petra Pau ist ehemaliges strammes SED-Mitglied
Yvonne Magwas ist die Lebensgefährtin vom Ostbeauftragen Marco Wanderwitz, der an dem Demokratieverständnis der Ostdeutschen Zweifel hat und für
Claudia Roth ist Deutschland „ein mieses Stück Scheiße.“

Grenz Gaenger
29 Tage her

‚Petra Pau ist ehemaliges strammes SED-Mitglied‘
Das ist sie meines Wissens immer noch und immer noch ziemlich stramm. Die Partei hat nur im Laufe der letzten 30 Jahre einen anderen Namen angenommen – heißt nach der dritten Umbenennung jetzt „DieLinke“. Macht thematisch im Kern aber keinen Unterschied.

Tacitus
29 Tage her

Kurzum: Das Personal war stets, zumindest ansatzweise, bemüht, den Anforderungen einigermaßen gerecht zu werden.
Was heißt das konkret? „Setzen, 6“!

Stuttgarterin
30 Tage her

Wenn’s nicht alles ernst wäre, wäre der Wochenrückblick nur herrlich. So aber hat man beim Herunterwürgen der miesen Nachrichtenbrocken zumindest ein Schmunzeln im Kopf.

Physis
29 Tage her
Antworten an  Stuttgarterin

Mein Schmunzeln ist längst einem RUNTZELN gewichen!
Und mein Kopf scheint längst nicht mehr zu mir zu gehören!
Möglicherweise ging es den damalgigen RAF-Terroristen nicht anders.
Gut nur, dass ich ein funktionierendes Familienleben habe.
Kennen Sie daher derbe Witze?
Nun, ich bin jemand, der über besonders derbe Witze lachen kann und ich halte mich deshalb nicht für abnormal!
Herr Paetow erzählt hier womöglich deshalb auch nur die Pointen!
Nicht, dass ich das ablehnen würde, aber mir fehlt regelmässig die ganze Geschichte des Witzes, wegen dessen FOLGENDER POINTE ich dann eventuell lachen muss…
Nichts für ungut, Herr Paetow 😉

Paul Brusselmans
30 Tage her

zu Würzburg: In Frankreich gäbe es keinen Zweifel, dass dies ein islamischer Mordanschlag war, geht er doch genau nach den von ISIS (Islamischer und nicht Islamistischer Staat !) und Al Khaida publizierten Anleitungen für Messeranschläge vor (siehe auch der Anschlag von Rambouillet). Auch war es wieder einmal ein Freitag. Die angebliche Unzurechnungsfähigkeit» des Mörders hat zwei Konsequenzen: Die Opfer sind dadurch keine Opfer eines Terroranschlags. Somit entfällt auch die grosszügigere Entschädigung der Opfer bzw Angehörigen nach EU-Richtlinie, vor allem aber die Anerkennung. Danach sind Terroropfer dem Mörder eher unbekannte Opfer, mit dessen Ermordung der Täter unsere Gesellschaft, unseren Lebensstil treffen… Mehr

Physis
29 Tage her
Antworten an  Paul Brusselmans

Und die Botschaft des Terrorismus ist: passt auf, jeden kann es treffen, der unsere Auffassungen nicht teilt….
Sorry, aber selbst meine altersschwachen Antennen sagen mir, dass ich „110“ adhoc vergesse, wenn mir so ein durchgeknallter „Mensch“ über den Weg läuft!
Und alle anderen, die Opfer solcher Taten geworden sind, können ja wohl kaum ausschliesslich AFD-Wähler*innen gewesen sein, oder?

Paul Brusselmans
29 Tage her
Antworten an  Physis

Ich weiss nicht, ob Sie sich gegen einen Überraschungsangriff mit einem Stich in den Hals noch wehren können.

Und gestern raeumt ein Afghane eine Kirche aus, zerstoert Figuren und Kruzifixe. In den USA ist das Hatecrime. Knast und ab zurück damit!

Ulrich Bohl
30 Tage her

„Für Ruhe und Ordnung sorgen fünf Grazien und Wolfgang Kubicki.“ Mit den Grazien in der Kunst werden vor allem auch Ideale weiblicher Schönheit und weiblichen Liebreizes wiedergegeben. Daraus folgt,präziser als mit dem Wort Grazien kann man die Fünf wirklich nicht beschreiben. Volltreffer.

JamesBond
30 Tage her

Nix Neues und wieder haben wir 1921, das ist wie mit dem Ahrhochwasser – alle Hundert Jahre (National) Sozialisten – nur noch zum Lachen, wenn es nicht so traurig wäre – die Klimadiktatur wird das vollenden was mit Corona begonnen wurde!
Es gibt aber noch schöne Dinge: Heute sind (wie abgesprochen) 2 neue Erdenbürger in unseren Familien zur Welt gekommen – in Frankreich und Deutschland!!!!

Stuttgarterin
30 Tage her
Antworten an  JamesBond

Gratuliere – ein schönes Symbol!

Nunc stans
30 Tage her

Das neue 3G: Doppelt geimpft und genesen (hoffentlich).

Paul Brusselmans
29 Tage her
Antworten an  Nunc stans

« Geflüchtet » zählt aber auch.