Blackbox KW 43 – Völlig von der Rolle

Lauterbach malt den Teufel an die Wand, Spahn muss in die Quarantäne. Und Heiko ist der Dschungel-Held, der wieder auf die Twitternase fällt. Lichtblick: Regierung gibt Klopapier-Garantie ...

In der Corona-Zeit entfalten sich wie schon beim Klimawandel einmal mehr die Magier der Zahlen. Vielleicht ist Dr. Karl Lauterbach im Buch der Weisheit über die Lobpreisung des Herrn „Du aber hast alles nach Maß, Zahl und Gewicht geordnet“ (Weish. 11,20) gestolpert und sich gedacht, das kann ich auch. Jedenfalls hat der Corona-Experte der SPD mal genau gerechnet, und kam zu dem Ergebnis, dass wir in Deutschland bis Weihnachten 50.000 Corona-Tote haben werden. Auch die Prophezeiung der Seherin Angela aus Meckpomm von täglich 19.200 Neu-Infizierten korrigierte er leicht nach oben auf 500.000 Infizierte täglich. Da staunte das Volk.

Zwar gab der SPD-Gesundheitsguru zu, dass es sich lediglich um „eine berechnete Zahl“ handelt, die von einem „völlig unrealistischen Szenario“ ausgeht, aber er konnte damit immerhin aufzeigen, wie leicht man auch die Erderwärmung in hundert Jahren bis aufs Komma genau vorhersagen kann.

♦ Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery hat sich nach einer früheren mentalen Schwächephase (Corona ist „wie eine schwere Grippe-Epidemie“) wieder ganz erholt und fordert einen zweiten Lockdown ab 20.000 Infizierten. Damit steht seiner Rückkehr in die Staatsfunk-Talkshows nichts mehr im Wege.

♦ Überall werden fieberhaft Konsequenzen gezogen. Der Leipziger Weihnachtsmarkt soll dieses Jahr ohne Glühwein und Bratwurst stattfinden, weil Corona in Sachsen über die Wurst übertragen wird. Und den Senf.

♦ Selbst die Tagesthemen eröffneten, dem Ernst der Lage gemäß, ihre Show mit einem Vortrag der „Ärzte“ aus Berlin. Dr. Drostens Panik-Punk-Kapelle hatte wohl keine Zeit.

♦ Mitarbeiter (m/w/d) unserer politischen Verantwortungsgemeinschaft scheinen statistisch besonders häufig vom Coronavirus befallen zu sein. Eine Mitarbeiterin der Staatskanzlei von Manuela Schwesig amüsierte sich anscheinend im Hotspot Berchtesgadener Land – und schickte damit die Chefin in die Quarantäne. Personenschützer der Genossen Heiko und Frank-Walter sowie von EU-Ratspräsident Charles Michel wurden mit Corona überführt. Auch Peter Altmaiers Umgang war nicht Corona-frei. Vielleicht sollten die Politiker stärker auf Partygewohnheiten ihres engeren Umfelds einwirken, anstatt anderer Leut‘ Kinder mit Masken aufzuzäumen …

♦ Fast zwei Milliarden Masken hat Jens Spahn inzwischen auf den Basaren der Welt zusammengekauft oder wenigstens bestellt, aber was nützt das, wenn er sie selbst nicht immer und überall trägt? Oder sollte der Präsident der Bundesärztekammer Klaus Reinhardt doch Recht haben mit seiner Feststellung, es gebe „keine tatsächliche wissenschaftliche Evidenz darüber, dass die (Masken) tatsächlich hilfreich sind“?

♦ Was Markus Söder in der Maskenfrage nun wirklich glaubt, dürfte nicht einmal seine alte Tante Seehofer wissen. Für Markus gilt ein anderer Katechismus, nämlich der mit dem Glaubenssatz „Lass niemals eine Krise ungenutzt verstreichen“. Neueste Forderung des Corona-Krisengewinners: „Rechte von den Ländern auf den Bund zu übertragen und in einem beschleunigten Parlamentsverfahren im Infektionsschutzgesetz zu verankern“. Eine solche Rechteübertragung würde helfen, wenn er, Söder, demnächst in Berlin regiert. Das geht mit Söderalismus deutlich besser als mit Föderalismus.

♦ Natürlich dürfen wir auch den täglichen Terror auf unseren Straßen nicht vergessen. Gut, dass es noch Helden gibt, die sich da nicht bange machen lassen, und wieder einmal ist unser Heiko der Maas aller Dinge. „Von Terror, Extremismus und Gewalt dürfen wir uns nie einschüchtern lassen“, twitterte der tapfere Mann aus einem Bunker nach der Ermordung des französischen Lehrers Samuel Paty durch einen Islamisten. Messer und Machete? Das kann doch einen SPD-Mann nicht erschüttern – keine Angst, keine Angst, Natalie.

♦ Hat Frank-Walter schon zu einem Protestkonzert aufgerufen? Oder wenigstens zu einer kleinen Gedenkveranstaltung mit Kranzniederlegung durch Angela, Wolfgang & Claudia, und allen Parteichefs, die islamistische Gefährder mit Sozialarbeitern therapieren statt abschieben wollen? Wir haben nichts gehört. Wahrscheinlich weil es in deren Weltbild der falsche Täter war.

♦ Zunächst war der Mord in Dresden nach dem üblichen Pawlowschen Berichterstattungsreflex abgehandelt worden: Streit, Beleidigung, Pech gehabt. Bis plötzlich Kevin Kühnert, der Kanzlermacher der SPD, über den „Vorwurf im Raum“ räsonierte, dass es „in linken Weltbildern ‘richtige‘ und ‘falsche‘ Opfer oder Täter“ gebe. „Auch wenn dieser Vorwurf polemisch und pauschal daherkommen mag, so kann doch der Eindruck entstehen, dass da ein Funke Wahrheit im Spiel ist“. Möge sich der Funke entzünden.

♦ In soweit sind sich alle einig, die durch die Massen-Migration gut verdienen oder wenigstens einen Sinn im Leben gefunden haben: Mit der Integration geht es gut voran, auch wenn Migranten besonders unter Corona leiden, „weil sie weniger Bildungs- und Sprachangebote annehmen können, weil viele Corona-bedingt gestrichen würden“ (Merkel). Deshalb kündigte Annette Widmann-Mauz, CDU, aus der Quarantäne ein „digitales Streetwork-Programm für Frauen“ an, womit auch dieses Problem gelöst sein dürfte.

♦ Sie werden es gelesen haben, verehrte Blackbox-Freunde, wir haben ein Problem mit der Polizei. Ständig werden Tatverdächtige mit Migrationshintergrund verhaftet, dabei sogar gelegentlich unfreundlich zu Fall gebracht, Polizistinnen erlauben sich, bestimmte Männer zu kontrollieren, ohne jede Rücksicht auf religiöse Befindlichkeiten. Deshalb werden nun allerlei großangelegte Rassismus-Untersuchungen bei der Polizei vorgenommen. Ein Professor Behr schlägt ein Frühwarnsystem vor, so dass eigentlich jeder bei der Nazi-Suche mitmachen kann. „Wenn beispielsweise viele junge Männer auf einer Dienststelle sind, die plötzlich alle die gleiche Kurzhaarfrisur tragen, sollte man zumindest aufmerksamer sein und nachfragen.“ Das gilt natürlich auch, wenn Sie, verehrte Leser, mehrere Polizisten mit der gleichen Frisur auf der Straße wahrnehmen.

♦ Kleiner Rückschlag bei Herbert Reuls (Innenminister vom Homeland NRW) Aktion gegen Nazi-Polizisten. Ein Gericht hat festgestellt, dass die Bilder, die in einer angeblichen Nazi-Chat-Gruppe der Polizei geteilt wurden, Adolf Hitler mit einer Weihnachtsmütze zeigten. Eindeutig eine Führerbeleidigung, die aber heute nicht mehr strafbar ist. Trotzdem, Herbert, weitermachen!

♦ Leider hinter der Pay-Wall, aber total glaubwürdig. „Regierung gibt Deutschen Klopapier-Garantie!“ Aber jeder nur eine Rolle.


Lesen Sie Stephan Paetow auch auf
https://www.spaet-nachrichten.de/

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 89 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

89 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Luckey Money
1 Monat her

Ich habe heute eine Definition für „seltene Krankheiten“ gefunden. EU < 228.000 Patienten < 5 pro 10.000 Einwohner das ist heute der Schwellenwert für restriktivere Maßnahmen.
https://flexikon.doccheck.com/de/Seltene_Krankheitmen.

Julie Krefeld
1 Monat her

Der Punkt ist ,es kann (meiner Meinung nach wird es) zutreffen. Man nehme Tests die nicht so spezifisch(also die gepriesenen Schnelltests) sind und Voila sind die Menschen infiziert. Dann mache man weiter mit der Annahme das bei jedem „Infiziertem“ auch Corona , zumindest lt. Totenschein , die Todesursache ist und die 50000 oder auch mehr stellen gar kein Problem dar. Z.Z. sind wir bei ca.722xxx Toten in D, zu erwarten sind 850xxx-950xxx Tote wie jedes Jahr.

November Man
1 Monat her

Ein Professor Behr schlägt ein Frühwarnsystem vor, so dass eigentlich jeder bei der Nazi-Suche mitmachen kann.
Schon allein die Überschrift in dem genannten Artikel (Behr) suggeriert, dass unsere Polizisten Rassisten seien.

Debatte über Studien- „Die Leute kommen nicht als Rassisten in die Polizei“von Julia Klaus
Datum: 20.10.2020 17:37 Uhr
https://www.zdf.de/nachrichten/politik/polizei-studie-rassismus-100.html

Mike
1 Monat her

Großartig. Respekt vor allem, weil Sie vor dem Empörungsmonster nicht auf die Knie gefallen sind. Das gibt Hoffnung, dass Germanistan noch ein weiteres Jahr warten, bevor es errichtet werden kann und die Scharia Herrlichkeit sich unbehindert von lästiger Satire voll entfalten kann.
Tichy als starker Backbone mit Eiern gebührt ebenso der Respekt, der Freiheit eine Lanze gebrochen zu haben, besonders im Zeitalter der Fernseh Lanze, wo Menschen öffentlich enteiert werden, wie jetzt der Kassenärzte Präses, der seine Reue gar nicht schnell genug in die Medien piepen konnte, als er hinterher noch einmal geläutert der johlenden Menge präsentiert wurde.

November Man
1 Monat her

Wenn in bestimmten Städten jetzt eine Sperrstunde ab 23:00 Uhr gilt, frage ich mich, ob das Virus weiß, dass jetzt nach der Zeitumstellung 22:00 Uhr ist.
Eventuell sollte man nochmal über die sinnlose Sperrstunde überdenken, die Uhrzeitumstellung zurücknehmen oder noch besser diese nichtsnutzige Maskenpflicht und die für uns alle schwer schädliche Pandemie beenden.  

Hannibal Murkle
1 Monat her

@“In der Corona-Zeit entfalten sich wie schon beim Klimawandel einmal mehr die Magier der Zahlen“ Erst jetzt habe ich einige Artikel dazu gelesen, dass Xi vage Chnas Klimaneutralität bis 2060 versprach – „dort, wo es geht“. In der Praxis kann es auch kaum wo gehen, pragmatisch sind die Chinesen immer noch. Die Intelligenzija-Blätter fingen dennoch gleich an zu jubeln, welch tolle Neue Weltordnung möglich wäre – Ökosozialismus in China, Ökosozialismus in der EU und Biden-Ökosozialismus in den USA. Immer wieder ist von einem Führungsanspruch bzw. Führer-Anspruch (m/w/d) die Rede, als ob man solche Fantasien essen könnte. Wie kürzlich in TE… Mehr

Luckey Money
1 Monat her

Der Hauptmann von Köpenick (Herr Drosten, den Prof. und den Dr. Titel wird er wohl nicht mehr lange besitzen) dazu empfehle ich die https://corona-ausschuss.de/sitzungen/&nbsp; Sitzung 22 anzusehen und seine Kumpanen. Spahn, (K)Lauterbach und als Sonderrollkommando Herr Söder, haben bald ausgedient. Hier finden Sie eine fundierte wissenschaftliche Aufarbeitung des PCR Test. Selbst für Laien verständlich. Ich habe schon in einem anderen Beitrag über „Verschwörungstheorien“ geschrieben. Wenn sie beweisen sind, wills keine gewusst haben. Das, wird dieses Mal nicht möglich sein. Hier noch die eine oder andere öffentlich zugängliche Informationen. Aus dem Bericht der WHO (vom 25.10.2020) gibt es seit der KW… Mehr

Judith Panther
1 Monat her
Antworten an  Luckey Money

Das Original-Interview findet sich noch auf https://www.rt1.de/corona-spezial-kinder-fragen-soeder-antwortet/ Hier eine Abschrift von Klartext – BewusstSein auf https://www.youtube.com/watch?v=gi8djrfO1pk: „Matilda, 10 Jahre: Werden wir je wieder in der Schule neben einem Banknachbarn sitzen können?“ Hallo ich bin Matilda xxxx, komme aus Augsburg und bin 10 Jahre alt. Ich möchte eine Frage an Markus Söder stellen: „Können wir je wieder, neben einer Banknachbarin oder ein Banknachbarn in der Schule sitzen?“ Antwort von Markus Söder: 👇👇 Irgendwann schon und zwar dann, wenn Corona besiegt ist, allerdings wird das noch etwas dauern. (….) Solange wir keinen Impfstoff haben oder keine Medikamente, solange müssen wir aufpassen. Es… Mehr

Luckey Money
1 Monat her
Antworten an  Judith Panther

Danke für die Ergänzung. Dennoch halte ich es für unverantwortlich Kindern eine derartiges „Schuldbewusstsein einzuimpfen.

November Man
1 Monat her

Uns fehlt nur noch, dass die Regierung den Notstand ausruft und verhängt. Lange wird das wohl nicht mehr dauern, die Vorbereitungen laufen schon auf Hochtouren. Dann können sie mit uns vollends machen was sie wollen. Und dann werden sie versuchen nächstes Jahr bei den wichtigen Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Thüringen und anschließend im Herbst bei der Bundestagswahl unter dem Deckmantel Corona-Angst und Pandemie ausschließlich die bekanntlich sehr fälschungsanfällige Briefwahl anzuordnen. Deshalb muss die Corona-Angst und die Pandemie mit allen zur Verfügung stehenden Mittel auf unbestimmte Zeit hinausgezogen werden. Corana ist nicht für Alle gut, aber für alles nur… Mehr

spindoctor
1 Monat her

Im von der Regierung subventionierten, aka bezahlten, Werbefunk, hier speziell „radio.essen“ und „r.sh“, werde ich seit einiger Zeit aufgefordert, mich an die „AH“ (lautmalerisch: aha) – Regeln zu halten. Irgendwie gibt mir das zu denken.

Leroy
1 Monat her

Inzwischen stelle ich fest, dass die nutzlose „Alltagsmaske“ in der Liga von Geßlers Hut spielt.