Bettina Röhl direkt – Das Geld kommt aus der Steckdose

Bettina Röhl begann 1986 bei dem legendären Lifestylemagazin Tempo ihre journalistische Karriere. Sie machte zahlreiche Filmreportagen für Spiegel TV und den NDR, schrieb für den Spiegel, Spiegel online, die ZEIT, Weltwoche, Cicero, Emotion, Welt, Welt am Sonntag, Bild am Sonntag, Hamburger Abendblatt, BZ, Rheinische Post, die Presse, die Taz und viele mehr. Von Juli 2012 bis Oktober 2014 stritt sie bei Wirtschaftswoche Online in ihrer Kolumne “Bettina Röhl direkt” jeden Dienstag für mehr Fairness und weniger Ideologie in der Wirtschaft und Politik. Ab sofort erscheint ihre Kolumne “Bettina Röhl direkt” jeden Dienstag auf der Seite “Tichys Einblick”.

Der politisch-ökonomische Mainstream hat Ähnlichkeit mit einem großen Suff

Der Ifo-Klimaindex ist bekanntlich ganz aktuell das sechste Mal in Folge gefallen.
Aber dies empfinden jetzt selbst die notorischen Skeptiker unter den Fachleuten als Zufälligkeit im allgemeinen Auf und Ab der Wirtschaft. Solange die große Ignoranz die Wirtschaft trägt, kann das rein faktisch gesehen richtig sein, aber wenn strotzende Borniertheit die Ursache der Stärke ist, braucht es umgekehrt auch keines Geschäftsklimaindexes mehr, dessen Erhebung schließlich viel Geld kostet.

Der politisch-ökonomische Mainstream hat Ähnlichkeit mit einem großen allgemeinen Suff, der für Katerängste keinen Raum hat. Und das ist der Joker der Schäubles, der Merkels, der Draghis, die mit dem Heiligenschein herumlaufen: Seht her, alles läuft bestens. Konsumiert schön! Das stützt die Konjunktur. Die Wirtschaft läuft von selbst!

Die Banken bestehen den extra dafür konzipierten Stresstest. Die Gesellschaft und die Welt werden immer friedlicher. Die Starken helfen den Schwachen. Der explodierende Luxus im Land und die sich ausdehnende Armut, also die berühmte, sich öffnende Einkommensschere, ist etwas für Miesepeter, die sich randständig aufregen dürfen. Und der besoffene Mainstream hat einen Hass auf jeden Boten der Realität und entfesselt seine Meinungsdiktatur bis zur Erstickung der Gedankenfreiheit der Verfassung. Reale und intellektuelle No Gos beherrschen das System und dazwischen wabern aufgedunsene Probleme, mit denen sich die Menschen beschäftigen, die es realiter gar nicht oder im Weltmaßstab nur nebenseitig gibt. Es ist die Ausschaltung der Psychologie, die Ausschaltung jeder Moral, es ist eine gefährliche Ignoranz, die die Wirtschaft laufen lässt.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 40 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung