Österreich: Covid, eine Bestandsaufnahme

Der Vorschlag zur Beendigung der „Pandemie“ lautet: Ein sofortiges Ende aller „Maßnahmen“. Covid wird nicht verschwinden. Aber unsere Zivilisation und Demokratie werden verschwinden, wenn wir so weiter machen.

IMAGO / photonews.at

Lesen wir nach. Delta. Symptome: Halsweh, Kopfweh, Schnupfen. Klingt überlebbar. Und ist logisch, Viren mutieren zwecks größerer Verbreitung Richtung Harmlosigkeit.

Schauen wir die Fakten an. Wie viele sterben in diesen von Delta verseuchten Tagen? Wie viele müssen ins Krankenhaus? Laut AGES sind in der letzten Woche in Österreich fünf Menschen an/mit Covid gestorben (im Schnitt sterben pro Woche 1.700 Menschen, an allen möglichen Ursachen). Österreichweit sind 2% der Intensivbetten mit Covidpatienten belegt.

Panik Ende.

Jetzt zum weit verbreiteten Irrglauben, Covid wäre durch „Die Impfung“ zu „besiegen“.

Man nehme eine kleine isolierte Gruppe, impfe sie zwei Mal und warte auf das Resultat. Ergebnis: Inzidenz 6.250. Am britischen Flugzeugträger HMS Elisabeth sind von 1.600 doppelt geimpften Besatzungsmitgliedern 100 positiv getestet worden.

Fakt ist: Die „Ausrottung” eines weltweit in menschlicher und tierischer Population kursierenden Virus ist nicht möglich. Die Impfung senkt das absolute Risiko eines schweren Verlaufs laut Pfizer Zulassungsstudie um ganze 0,036%. Sie verhindert weder eine Infektion oder die Ansteckung anderer. Womit jeglicher Zwang zur Impfung sich ad absurdum führt.

Die gute Nachricht: Die Infiziertensterblichkeit liegt bei 0,15% und damit auf dem Niveau einer harmloseren Grippe (Reconciling estimates of global spread and infection fatality rates of COVID-19: An overview of systematic evaluations. John P. A. Ioannidis, 26.03.21). Und speziell Kinder sind nicht von Covid gefährdet. In Österreich lag die Sterblichkeit unter 35 Jahren seit Beginn der Pandemie bei 0. Mit/An Covid: 0. Keines von ihnen gestorben. Wie erfreulich.

Womit sich dann auch die Impfung für Kinder erledigt hat. Sie profitieren nicht davon, sind dem Risiko von Nebenwirkungen ausgesetzt und können trotzdem andere anstecken.

Testen, Testen, Testen!

Freiheitseinschränkungen, lockdowns, Schulschließungen. Nur so können wir die „Pandemie“ unter Kontrolle halten. Und angesichts der dräuenden Delta-Gefahr müssen wir jetzt wieder „Maßnahmen“ verschärfen.

Sieht die WHO völlig anders. Laut WHO gab es keinen dokumentierten Fall einer asymptomatischen Ansteckung. Keinen. Einzigen. Fall. Menschen ohne Krankheitssymptome sind nicht ansteckend.

Eigentlich logisch, „asymptomatisch“ hieß früher mal „gesund“. Aber Logik und Rationalität sind nicht gefragt unter den Zeugen Coronas.

Also, wer sich krank fühlt, bleibt bitte daheim. Der Rest lebt sein Leben. Und, ach ja, bitte sag’s irgendwer unserem Gesundheitsminister.

Mein Vorschlag zur Beendigung der „Pandemie“ daher, wie schön öfter angeregt: Ein sofortiges Ende aller „Maßnahmen“. Covid wird nicht verschwinden. Aber unsere Zivilisation und Demokratie werden verschwinden, wenn wir so weiter machen. Von Covid geht in keinster Weise eine Gefährdung aus, die einen dauerhaften Entzug der Freiheit und Lebensgrundlagen rechtfertigt.

Wer sich impfen lassen will, soll sich impfen. Wer Maske tragen will, soll Maske tragen. Aber der Versuch, die unweigerlich steigenden „Fallzahlen“ (also die Zahl der „positiv Getesteten“) zur Begründung weiterer Einschränkungen zu machen und die Schuld daran den „Impfverweigerern“ umzuhängen, ist erstens sachlich falsch und führt zweitens zum Bürgerkrieg (ich weiß, hartes Wort).

Lassen wir die Panikmache also gut sein. Wer jetzt noch die Grundrechte der Bürger einschränkt und den sozialen Kontakt des Menschen als soziales Wesen reduzieren will, tut dies wider besseres Wissen und in vollem Bewusstsein der verheerenden Konsequenzen.


Chris Veber, Ex-Philosoph, Ex-Grüner, Unternehmer, freier Journalist, Innsbruck

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 40 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

40 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
MarioSt
15 Tage her

„… laut WHO gab es keinen dokumentierten Fall einer asymptomatischen Ansteckung. Keinen. Einzigen. Fall. Menschen ohne Krankheitssymptome sind nicht ansteckend. …“

Quelle?
Ich glaube Ihnen, aber fürs Argumentieren gegenüber Dritten reicht das nicht. Ein Link oder ein Name wären also hilfreich. Google serviert nur Dementis zur Frage.
Also ernsthaft: Quelle bitte!

Sonny
16 Tage her

Ganz genau Herr Veber.
Aber eines haben Sie nicht angesprochen: In Wirklichkeit geht es ja gar nicht um das Virus. Das ist in Österreich nicht anders als in Deutschland.
Achso, ja, wenn man so was sagt, ist man ja Verschwörungstheoretiker.
Nun denn. Als ein solcher bezeichnet zu werden, ist für mich zumindest mittlerweile eine Ehrenauszeichnung.

John Beaufort
17 Tage her

100 Prozent Zustimmung! Bloß werden rationale Appelle nicht fruchten. Die politischen Treiber dieser Pandemie wissen, dass sie lügen, und sie wissen, dass wir wissen, dass sie lügen. Sie arbeiten mit Bestrafung für alle, die nicht gehorchen. Wohin das wohl führen mag?

Leander
17 Tage her

Ja, aber was sollen denn nun all die Fabriken mit ihren Kapazitäten für die Impfstoffe machen? It’s the money… (Ironie aus).

giesemann
17 Tage her

Welch ein Glück, dass die Coronaviren keine jungen Leute töten – ganz im Gegensatz zu den H1N1-Viren der „Spanischen Grippe“ vor 100 Jahren, „Eine Besonderheit der Spanischen Grippe war, dass ihr vor allem 20- bis 40-jährige Menschen erlagen, während Influenzaviren sonst besonders Kleinkinder und alte Menschen gefährden“,  https://de.wikipedia.org/wiki/Spanische_Grippe Umso erstaunlicher ist imA, dass es bis heute keine guten Grippemittel gibt – 100 Jahre Forschung, das wäre doch ein Zeithorizont gewesen. Bei HIV ging’s schneller, kein Impfstoff bis heute, aber gute Virostatika. Na ja, Omas Anweisung, „ab ins Bette, schwitzen und Rum mit Zitrone reinfüllen“ hat schließlich auch gereicht, in den… Mehr

Markus Machnet
17 Tage her

Stelle mir gerade vor ich hätte vor 2 Jahren noch bei meinem Arbeitgeber angerufen und gesagt ich sei infiziert und müsse zuhause bleiben. Er hätte mich gefragt was ich denn hätte. Meine Antwort „ich fühle mich gesund bin aber infiziert.“ Nach einer kurzen Pause des Unverständnisses hätte er dann gesagt: „Sie haben genau eine halbe Stunde Zeit hier zu erscheinen, dann vergessen wir das Ganze. Ist die Zeit verstrichen können sie auch jemanden vorbeischicken der ihre Papiere abholt.“ Wie sich die Zeiten doch ändern …

Werner Baumschlager
17 Tage her

Die Infektionssterblichkeit der Delta-Variante ist noch viel, viel niedriger. Faktor 10 etwa.

derAlte
17 Tage her

Vielleicht spricht es sich irgendwann doch rum: Der Virus ist nicht das Problem sondern das Mittel des Gesellschaftsumbaus. Sie können zwanzig mal zweifelsfrei nachweisen, daß alle Maßnahmen bezogen auf die gesundheit unwirksam sind und doch nicht verhindern, daß weitere Maßnahmen folgen und diese wirklich dummen (in vielerlei Hinsicht) Inzidenzien als Begründung dienen werden. Wer nicht untersucht, ob die Leute „mit“ oder „an“ sterben, der will es nicht wissen und daran prallen alle Argumente ab.

Joerg Gerhard
17 Tage her

https://mobile.twitter.com/MLevitt_NP2013/status/1415961330301865986

Neue Daten aus Israel, geteilt von Nobelpreistraeger Michael Levitt.
Die Impfstoffe ERHOEHEN derzeit das Risiko Covid zu bekommen.
VandenBossche, McCullough und Atzmon werden dadurch bestaetigt.

Thomas Holzer
17 Tage her

Das alles konnte man auch schon vor über 15 Monaten wissen, da gab es einen kleinen „Feldversuch“ auf der Diamond Princess, da waren hauptsächlich ältere Semester Passagiere, und die starben auch nicht wie die Fliegen 🙊🙈🙉😎🇮🇱🥃🥃🥃