Macron: „Indem wir vermeintlich humanistisch sind, sind wir in Wahrheit nur lax.“

Ob aus Einsicht oder Taktik, ändert Emmanuel Macron seine Migrationspolitik tatsächlich, hat Angela Merkel in Europa über die EU hinaus keine nennenswerten Verbündeten mehr.

LUDOVIC MARIN/AFP/Getty Images)

»Unter dem Titel „Fractures françaises“ (Französische Brüche) haben die Meinungsforschungsinstitute Ipsos/Sopra Steria jüngst Zahlen veröffentlicht, wonach Einwanderung an vierter Stelle der Sorgen der Franzosen genannt wird.« Berichtet Martina Meister auf Welt online.

Am Montagabend habe Emmanuel Macron vor den Abgeordneten seiner Partei La République en Marche (LREM) die Marschrichtung der zweiten Hälfte seiner Amtszeit und in der Migrationspolitik ausgegeben:

„Die Frage ist jetzt, wollen wir eine bürgerliche Partei sein oder nicht?“ Macron meine, die „bürgerlichen Schichten“ hätten aus dem einfachen Grund kein Problem mit Einwanderern: „Sie laufen ihnen nicht über den Weg. Die unteren Schichten leben damit.“

Macron stelle zwar die Asylgesetzgebung nicht infrage, warne aber vor ihrem Missbrauch: „Ich glaube an unser Asylrecht, aber es wird zweckentfremdet durch Schlepperbanden und von Leuten, die manipulieren.“ Begegne Frankreich dem nicht frontal, verlöre es die Kontrolle.

An die sozialistische PS habe Macron den Vorwurf gerichtet, sie habe die Probleme illegaler Einwanderung und wachsender Parallelgesellschaften über Jahrzehnte nicht sehen wollen: „Die Arbeiterklasse ist zu den Rechtsextremen übergelaufen. Und wir verhalten uns wie die drei Affen: Wir wollen nicht sehen.“ Und mit einem Satz bezieht Macron sich und seine Leute mit ein: „Indem wir vermeintlich humanistisch sind, sind wir in Wahrheit nur lax.“

Selbst wenn Macron sechs Monate vor den Kommunalwahlen und mit Blick auf die Präsidentschaftswahlen 2022 mit einer solchen Kursänderung der Migrationspolitik nur Marine Le Pen Wind aus den Segeln nehmen will, führt nach einem solchen Schritt kein Weg mehr zurück.

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 104 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Zitat: „Macron meine, die „bürgerlichen Schichten“ hätten aus dem einfachen Grund kein Problem mit Einwanderern: „Sie laufen ihnen nicht über den Weg. Die unteren Schichten leben damit.“ > Ach was -wirklich!?? Nach mittlerweile Jahrzehnte der Armutszuwanderung, den Ausländer-Ghettos und islam. Parallelwelten kommt (auch) Macron „schon“ zu einer solchen Erkenntnis?? WELCH politische Blitz-Merker. Die Sorge u. Ängste von dieser Polit-„Elite“ ist wohl weniger/nicht das die unteren Schichten „damit“ leben müssen SONDERN wohl eher, dass mit der BIS HEUTE weitergehenden Flutung mit islam u. afrikan „Fachkräfte“ nun mehr und mehr AUCH die „bürgerlichen Schichten“ in Kontakt kommen und „damit“ leben müssen. WARUM… Mehr
Endlich scheint es noch Einer zu begreifen: Es gibt nichts Humaneres als den hyperfertilen Vielgebärer*Innen zu sagen: Und wenn ihr noch so jammert, WIR füttern eure Geburtenüberschüsse nicht, müsst ihr schon selber machen. Bleibt uns vom Leibe, demographischer Jihäd is‘ nicht. Europa gehört uns, ihr bleibt draußen, basta. Macht es wie die Europäer mit ihren 1,5-Kind-Weibchen und eure Situation wird besser von Jahr zu Jahr. Schluss mit „Kinder“ehen, mit Frühgeschwängere. Ihr habt den Bogen überspannt, entspannt ihn – aber bitte selber, habt euch eure Probleme schließlich selber angeschafft. Oder seid ihr wie kleine Kinder? Kein Welpenschutz mehr, wir helfen euch… Mehr

Inhaltlich ist das was Macron da sagt, vollkommen richtig. In dem Zusammenhang fällt mir gerade auch Kurz ein, der sich kürzlich klar gegen die Türkei und eine neue drohende Flüchtlingswelle (bzw. den neuerlichen Einsatz der Migrationswaffe durch die Türkei) positioniert hat.
Aber: Wird das alles denn auch endlich mal konsequent durchgezogen oder ist dies wieder mal nur heiße Luft, um die „Rechtspopulisten“ klein zu halten?

Macron erhofft sich nur zusätzliche Stimmen, rechts wird der Blinker gesetzt (vor der Wahl) um dann weiterhin links zu überholen.
Bin gespannt wie sich die Dinge entwickeln. Denn Geld braucht er noch, oder ist Macron schon klar dass bei uns nichts mehr zu holen sein wird. es läuft wie immer man möchte weiterhin an der Macht bleiben.

Demographie ist in Wahrheit Mathematik(!!), und gibt in Wahrheit überhaupt KEINE linke, rechte, konservative, liberale oder sozialistische Mathematik(!!) Die Arbeiter sind somit ausdrücklich NICHT zu den angeblichen(!!) rechtsextremen, sondern zu derjenigen EINZIGEN deutschen politischen Partei übergelaufen, die VÖLLIG zurecht (!!) ungeregelte Ersatzenkelstampeden aus rein demographischen Gründen zugunsten von Drittstaaten(!!) wohlgemerkt ausdrücklich ablehnt! Denn die demographische Entwicklung der deutschen Bevölkerung destabilisiert insbesondere die ärmeren ost- und südosteuropäischen EU-Staaten wirklich massivst und SOGAR absolut staatsvernichtend(!!), Deutschland SELBST hingegen jedoch ausdrücklich NICHT! Und es ausdrücklich NICHT die Aufgabe von Staaten eine Migrationswelle aus dem EINZIGEN Grunde in das eigene Land einzuleiten, um dadurch… Mehr

Macron ist ein Opportunist. Er hat schon viel erzählt, wenn es Zustimmung verspricht.
Taten Zählen! Warten wir es ab.

Mit Humanität und Mitmenschlichkeit hat das Ganze absolut NIX zu tun, SONDERN in Wahrheit mit einem Menschenverbrechen ohnegleichen(!!)! Wir Alteuropäer sterben heutzutage in Wahrheit dermaßen schnell aus, das wir heutzutage bereits gewaltsam(!!!) Nichteuropäer genannt Flüchtlinge nach Europa hineintreiben MÜSSEN, damit unsere eigenen Staaten in demographischer und somit auch in gesellschaftlicher Hinsicht in einer vollständigen demographischen Katastrophe nicht vollständig zusammenbrechen! An der europäischen Staaten hinsichtlich der Staaten Libyen, Ukraine und insbesondere jedoch Syrien ist in Wahrheit also überhaupt NIX schiefgelaufen, die Migrationswelle in den Jahren 2015 ff SELBST war das EINZIGE strategische Ziel der beteiligten Staaten, und das auch bereits von… Mehr

Mhh, ich verstehe nicht, WARUM Deutschland wegen den -vorausgesagten und momentan anstehenden- demographischen Wandel untergehen soll??
DENN einfach mal davon ausgehend die Flutung der islam. und afrikan. Asyl-Erschleicher und ARMUTSzuwanderung wird rigoros gestopt und es würden nur noch WIRKLICHE Fachkräfte oder besser noch NUR Fachkräfte aus der EU ins Land kommen, WAS spricht dann dagegen, wenn die deutsche Bevölkerung in vllt 2-3 Jahrzehnte statt 80 dann „nur“ noch 60 Mill groß ist??

die dann nach ALLEMANDA weiter reisen!

In Frankreich gibt es im Unterschied zu Deutschland nicht die Nazikeule, zumindest nicht in dem Ausmasse wie in Deutschland, wo alles, was der Regierungspolitik widerspricht, Nazi ist. Folglich müssen sich Politiker inhaltlich auseinandersetzen, was Macron jetzt versucht um eine Chance auf Wiederwahl zu haben. Auch ist das französische Fernsehen nicht mit demselben Propagandaeifer ausgestattet wie ARD und ZDF. Frau LePen bekommt eine faire Chance sich darzustellen.Habe sie oft in Fernsehdiskussionen erlebt, wo sie stets nur bedingt punkten kann. Beim letzten Fernsehduell mit Macron, hat sie ihre Unfähigkeit selbst entlarvt. Die deutschen Regierenden können darauf nicht vertrauen. Kluge Köpfe der AFD… Mehr

Super, orgonfranz, fasse mich bei der eigenen Nase: Öfter mal bei den Nachbarn reinhören (arte!!). Aber: Nur wer ko‘, der ko‘. Also für die Nicht-Bayern: Nur wer kann, der kann … . Wie sage ich immer? Porca miseria, also in Etwa: Verdammte Scheiße. Meinen Daumen hoch haben Sie.

Die guten Leute der AFD werden bewusst nicht eingeladen. Es gibt einige, denen Politiker der Altparteien nicht gewachsen wären.

Ruchtig! Genau so sehe ich es auch.

Nur weil es (auch) bei der AFD einen Idioten oder Querachießer gibt, wird dann deshalb niemand von der AFD eingeladen. Wenn SO auch mit den Altparteien verfahren würde, dann dürften auch die anderen Parteien nicht mehr eingeladen werden. Denn bei denen gibt es zugenüge Idioten und Querschießer. Doch das sind eben Linke Idioten und bei denen herrschen eben andere Maßstäbe.

Ohha, Macron spricht zumindest einmal aus, was im Prinzip in ganz Europa bekannt ist . Nur Frau Merkel und ihre Adepten samt Entourage haben es noch nicht bemerkt.