Schlag nach bei Shakespeare, da ist auch zum Lockdown was drin

Wer will, kann bei Skakespeare den Verlauf der Akte und Szenen des Dramas namens Lockdown wiederfinden. Nicht nur bei Macbeth, aber auch.

imago images / Wassilis Aswestopoulos
Keine Angst, es folgt keine literarische Abhandlung. Mir fiel nur beim täglichen Blick, der unverändert in ungläubigem Staunen auf das hektische Treiben der Regierenden fällt, das ihr grenzenloses Nichtskönnen kontrastiert, der Beginn von Shakespeares Drama Macbeth ein, diese wunderbare Eröffnungsszene mit den drei Hexen.

William Shakespeares Drama Macbeth, Erster Akt, erste Szene: Blitz und Donner, die drei Hexen erscheinen.

FIRST WITCH: When shall we three meet again?
In thunder, lightning, or in rain?

SECOND WITCH: When the hurlyburly’s done,
When the battle’s lost and won.

THIRD WITCH: That will be ere the set of sun.

ALL: Fair is foul, and foul is fair
Hover through the fog and filthy air.

Wer will, kann bei Skakespeare den Verlauf der Akte und Szenen des Dramas namens Lockdown wiederfinden.

Fair is foul, and foul is fair
Hover through the fog and filthy air.

Gerecht ist schlecht und schlecht ist gerecht
Irrt durch Nebel und Schmuddelluft.

Exakt das tut die Classe Politique in den meisten Ländern in ihrer Corona-Politik. Warum das so ist, hat angefangen durchzudringen und wird es immer mehr tun. Einen erhellenden Beitrag dazu hat TE-Autor Peter Heller eben geliefert; er beginnt so:

Die Corona-Pandemie ist eine tückische Entwicklung. Denn einerseits verleiten die mit ihr verbundenen Risiken dazu, sie als bedeutendes Problem wahrzunehmen. Und andererseits scheint Abhilfe auf einfache Weise möglich. Zwei Irrtümer, denen saturierte und wohlhabende Gesellschaften besonders gerne unterliegen. Weil in solchen die Angst vor Verlust die Hoffnung auf Gewinn bei weitem übertrifft und die Mechanismen einer Aufmerksamkeitsökonomie den sorgenvollen Blick auf Gegenwart und Zukunft zusätzlich belohnen.

In meinen Worten: Kein Virus ist besiegbar oder kann ausgerottet werden. Auch die Viren, von denen es behauptet wird, sind nicht ausgerottet. Aber die Einbildung der Classe Politique, alles sei machbar, scheint zur Zeit tatsächlich unausrottbar. Aber wirklich wird sich erst was ändern, wenn …

When the hurlyburly’s done,
When the battle’s lost and won.

… das wilde Durcheinander vorbei ist, die Schlacht verloren und gewonnen.

Eben machte mich jemand auf ein Buch aufmerksam, das von Christian Drosten handelt, der „einen PCR-Test für ein »neuartiges« Coronavirus quasi in der Tasche hatte, bevor überhaupt irgendjemand wissen konnte, dass es sich um ein Coronavirus handelte …“. In den kommenden Monaten und Jahren wird diese Literatur auf Berge anwachsen. Mich wird sie nicht dazu bringen, auch nur einen Teil zu lesen. Warum nicht, ist leicht erklärt.

Es interessiert mich nicht mehr, wer von den Verantwortlichen in Wissenschaft, Medien und Politik was wann aus Abgefeimtheit, Dummheit, Opportunismus, Karierregeilheit, Raffgier oder einer Mischung aus diesem und jenem zusammen getan hat und immer noch tut.

Mich interessiert nicht mehr, welche Befürchtungen sich die Classe Politique von willigen Experten für die sogenannte britische Corona-Mutation – nicht mit Fakten, sondern mit Modellrechnungen (!), also nur mit Vermutungen – liefern lässt.

Mich interessiert, wie es mit der polit-psychologischen Seuche weitergeht, zu der Peter Heller schreibt:

Als psychologische Seuchen sind tückische Entwicklungen typische Begleiterscheinungen der Moderne. Ob Klimawandel, Artensterben, Plastikmüll oder Feinstaub, immer handelt es sich um Vorgänge und Veränderungen, die katastrophal lediglich in der Phantasie der Ängstlichen erscheinen.

Wenn Heller hoch sachlich von „Mechanismen einer Aufmerksamkeitsökonomie“ spricht, die „den sorgenvollen Blick auf Gegenwart und Zukunft zusätzlich belohnen“, übertrage ich das in Gebrauchsdeutsch: Der Classe Politique ist nichts wichtiger, als im Wettbewerb untereinander den Einheitsmeinungsmedien nachzulaufen, um bei ihnen besser dazustehen als andere. Kein Inzidenzwert und womit noch hantiert wird, kümmert sie. Der maximale Medienzuspruch allein zählt.

Während sie diese und jene Schlacht zu gewinnen meinen, haben sie nie im Blick, dass sie den Krieg am Ende verlieren. Denn was die Nebenwirkungen ihrer falschen Medizin Lockdown anrichten, spüren jetzt schon viele und ihrer werden täglich mehr. Am Punkt X lässt sich das nicht mehr hinter Corona-Gipfeln verstecken, und durch keine neuen Säue übertönen, die durchs Bundesdorf getrieben werden. Die Iden des März nahen, auch wenn die Vorboten noch vereinzelt sind.

When shall we three meet again?
In thunder, lightning, or in rain?

Wann treffen wir uns drei wieder?
Bei Donner, Blitz oder Regen?

Alle drei zugleich werden über die wesentlich mehr als drei Hexen des Wahnsinns der Corona-Politik namens Lockdown hereinbrechen, und die werden sich dann auch gar nicht treffen …

That will be ere the set of sun.

Das wird vor Sonnenuntergang sein.

… weder vor noch nach Sonnenuntergang. Nach der Politiker-gemachten Großkrise ihrer Corona-Politik werden die schwarzen Wolken der Politiker-gemachten Groß-Kollateral-Schäden lange den Himmel verdunkeln.

Dann kriegen die Gehör, die den einfachen Dingen den Weg bahnen, die schon immer galten, und die keine Sozialismus-Variante aus der Welt schaffen kann.

Die aktuelle Anwendung heißt: Der natürliche Umgang mit einer Krankheit, auch mit jeder Virus-Erkrankung, ist die bestmögliche Behandlung der Erkrankten und nicht das Einsperren der Gesunden.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 31 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

31 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Porcelain by Nocken-Welle
20 Tage her

*   Wenn ich Herrn Altmaier oder auch den Kanzleramtschef Herrn Braun sehe, denke ich mir, dass Frau Merkel William Shakespeare über alles liebt und seinen Ratschlag zu Herzen genommen hat:   Laßt wohlbeleibte Männer um mich sein,mit glatten Köpfen, die des Nachts gut schlafen.Der Cassius dort hat einen hohlen Blick.Er denkt zuviel: Die Leute sind gefährlich.  *** hingegen:   von Ihnen, mutiger Beitrag, Herr Goergen! Mut, der den Entscheidern fehlt, am Ende immer in der Sackgasse landet, was zur Frage führt, das Afghanistan und Corona gemeinsam haben:   „Wie kann man sich aus den Maßnahmen schleichen, ohne dass jedem… Mehr

Theos Meinungsfreiheit
21 Tage her

Die korrekte Übersetzung von “ fair is foul, and foul is fair“, also des tragenden Themas dieser Tragödie voller politischer Verfolgung, Morde und Korruption ist tatsächlich hier sehr passend: „Das Gute ist böse und das Böse ist gut“. In weniger gut gelungenen Übersetzungen findet man “ Das Schöne ist häßlich und das Häßliche ist schön“. Tatsächlich bedeutet die Reim, dass die Wahrheit zur Lüge und die Lüge zur Wahrheit deklariert wird, nachdem dem Heerführer Macbeth der Königsmord gelingt und das Land unter seinem Terror zum Erliegen kommt. Und tatsächlich ist dies das tragende Leitmotiv der Poltik und der Medien in… Mehr

StefanB
21 Tage her

„Es interessiert mich nicht mehr, wer von den Verantwortlichen in Wissenschaft, Medien und Politik was wann aus Abgefeimtheit, Dummheit, Opportunismus, Karierregeilheit, Raffgier oder einer Mischung aus diesem und jenem zusammen getan hat und immer noch tut.“

Dieser große Fehler wurde schon 1989 ff. nach dem Fall der Mauer gemacht. Man sollte ihn nicht wiederholen! Denn diese Leute ruhen nicht, wie wir ebenfalls in nur 30 Jahren mit stark zunehmender Intensität erfahren mussten. Sie können jederzeit und in kürzester Zeit immer wieder gigantische gesellschaftliche und wirtschaftliche Schäden anrichten.

ilmstromer
21 Tage her

Die drei Hexen hatten Laschet den Weg bereitet und nun hat er denselben Salat wie seinerzeit König Macbeth und Annegret Kramp-Karrenbauer. Die wie Lady Macbeth zur Kinderlosigkeit verdammte und von Dämonen geschüttelte Alte macht im Kanzleramt was sie will und verschleißt die Autorität des Vorsitzenden bis zur Bundestagswahl, egal wann sie stattfindet. Friedrich Merzens Geist wird ab sofort auf dem Stuhl von Laschet sitzen, so wie der von Than Banquo auf dem Thron von König Macbeth. Merz ist der Geist der vergangenen glorreichen Zeit, die personifizierte Anklage gegen die zerstörerische und spaltende Merkelperiode. Die Zeit ist erst nach den Iden des… Mehr

Wilhelm Roepke
21 Tage her

Da findet sich auch in der eigenen Sprache etwas Passendes von einem Klassiker: „… Herr, die Not ist groß! Die ich rief, die Geister werd ich nun nicht los. »In die Ecke, Besen, Besen! Seids gewesen. Denn als Geister ruft euch nur zu seinem Zwecke, erst hervor der alte Meister.«“ Die Corona-Geister wird die polit-mediale Einheitsgesellschaft nicht mehr los ohne Meister. Dazu braucht es einen politischen Meister oder Meisterin. Nur leider sehe ich die gerade nicht. Ich denke aber, in der AFD sitzen zur Zeit wenigstens ein paar eventuelle Meisterunterstützer, aber auch ein paar Zauberlehrlinge. Das ist der Unterschied zur… Mehr

H. Priess
21 Tage her

Seltsam nicht, daß da Hexen so bösartig sind und keine Hexer. Hat da Shakesbeare in die Zukunft geschaut? Die Hexen, die uns regieren, werden immer mehr, nicht alle sind bösartig, die die es nicht sind sind einfach nur dumm. Das erstemal wurde das Virus 2002 in einer südchinesischen Provinz festgestellt als es zu ungeklärten Todesfällen kam. In 2003 wurde es als Schweres akutes respiratorisches Syndrom (SARS) bezeichnet. Welches ein neues Virus ist das aus der Coronafamilie stammt. Mehr als 8.000 Personen in rund 30 Ländern auf 6 Kontinenten; 744 der Erkrankten starben. Die am stärksten betroffenen Länder bzw. Regionen waren… Mehr

Moses
21 Tage her

„Der Classe Politique ist nichts wichtiger, als im Wettbewerb untereinander den Einheitsmeinungsmedien nachzulaufen, um bei ihnen besser dazustehen als andere.“
Das hat schon sogar einen Namen: Infodemie.

Hosenmatz
21 Tage her

Is this a syringe which I see before me,
The handle toward my hand? Come, let me vaccinate thee.

Pepto
21 Tage her

Wie sie am Ende „dastehen“, genau das ist die Achse, um die sich alles dreht. Und die zentrale Frage, nach der alles entschieden wird. Fast überall. „Reputatiosmangement“ nannt das Roger Köppel. Was für ein übler Haufen die politische Klasse in ganz Europa inzwischen geworden ist, wussten wir schon, aber jetzt bekommen wir es ganz direkt zu spüren in der Ungeuerlichkeit der autoritären Stockhiebe, die auf uns und unsere Freiheit niedergehen in einer Weise, die unsere Verfassung als reine Makulatur erscheinen lassen. Sie war wohl nicht ernst gemeint, wenn sie mit Verordnungen der idiotischsten und bösartigsten Art ausser Kraft gesetzt werden… Mehr