Blackbox KW 33 – grüner Mist, schwarzer Mist, roter Mist

Der Wahlkampf nimmt Fahrt auf, auch wenn die Kandidaten nichts dazu beitragen. Halt, außer Olaf, der deutet an, dass Saskia Esken Ministerin werden könnte ...

Noch 41 Tage bis zur Bundestagswahl, und SPD-Olaf verspricht mehr Sozialwohnungen und höheren Mindestlohn, wenn die Spezialdemokraten denn endlich mal an die Regierung kommen. Grüne Ortsvorsteher kündigen die Auftritte ihrer Annalena mit den gewagten Worten an, die Kandidatin verfüge über „ein unwahrscheinlich großes Fachwissen“, und Armin Laschet, CDU, hat ein tolles Selfie mit Tesla-Chef und Subventionsempfänger Elon Musk geschossen, der sogar gesagt haben soll, der Armin „scheint ein großartiger Kerl zu sein“. So geht’s dahin.

♦ Weil Dr. Angela Merkel den Laden quasi besenrein und problemefrei übergibt, haben die Kandidaten im Grunde nur ein einziges Thema: Das Klima von Shenzen bis Casablanca, von Hammerfest bis Ushuaia auf 1,5 Grad genau durch Maßnahmen in Wuppertal und Vorpommern einzustellen. Deshalb hat der „Weltklimarat“, passend zum Wahlkampf in Deutschland, einen seiner Gruselberichte vorgelegt, in dem geschrieben steht: Das sommerliche Meereis in der Arktis ist geschrumpft, das winterliche auch. Im Sommer schwimmt weniger Eis im Arktischen Meer als jemals zuvor in den vergangenen tausend Jahren. Grusel, Grusel, Grüne wählen!

Ach so: „Das Meereis vor der Antarktis hingegen zeigt keinen Trend, rätselhafterweise.“ Aber das Rätsel wird vor der übernächsten Wahl gelöst – großes Indianer-Ehrenwort.

♦ Leider aber gilt seit Jahrhunderten die Völkerrechtsweisheit „Kräht der Narr auch auf dem Mist, ändert sich das Klima, oder es bleibt wie es ist“, so dass die Grünen eigentlich nur für „Wohlstandsvernichtung“, „Klimasozialismus“ und „Ökoterror“ stehen, was kein ernsthaft nachdenkender Mensch bestreiten kann. Auch bei allem, was Annalena und Robert so wortreich von sich geben, kommt am Ende für den, der hören und denken kann, nur „Verbote“, „Bevormundung“ und „Steuererhöhung“ heraus. Um den Schwerfälligeren auf die Sprünge zu helfen, wurden nun unter dem Absender „#Grüner Mist“ die obigen Schlagworte plakatiert.

♦ Ein grüner „Umweltminister“ forderte sofort einen bundesweiten Boykott des Werbeflächenvermieters, statt abzuwarten, bis, wie sonst üblich, die Partei-Vandalen die Plakate zerstört haben. Zudem wurde von der politischen Verantwortungsgemeinschaft die AfD als Drahtzieher der Kampagne verdächtigt, was der Initiator, ein ehemaliges CDU- und CSU-Mitglied, allerdings strikt dementierte.

♦ Übrigens: Es gibt durchaus Dinge zwischen Himmel und Erde, die sich deutlich präziser vorhersagen lassen als das Klima oder das Wetter von morgen. Etwa, dass die grüne Heinrich-Böll-Stiftung „nach intensiver Prüfung“ zu dem Ergebnis kommt, dass die Baerbock-Promotions-Förderung mit rechten Dingen zuging, beziehungsweise mit linken.

♦ Auch der deutsche Arbeiter muss sein Opfer bringen für die Rettung des Klimas. Deshalb kommt im „Wolfsburger Markenhochhaus“ von VW künftig keine Currywurst mehr auf den Tisch. Auch die rund 150 Rezepte, nach denen die VW-Köche schmurgeln, sollen ohne Fleisch auskommen. Ist die Ernährungsumstellung vielleicht auch ein spätes Gedenken an den Ahnherren des KdF-Wagens, der Vegetarier war? Kommt demnächst das Elektroauto „88“ auf den Markt? Nein, nein, man will „mit der neuen Kost CO2 einsparen“, und CO2 gab’s damals ja noch gar nicht.

♦ Für VW-Boss Herbert Diess ist das Ende der Currywurst laut Bild „ein immenser Fortschritt“, so wie der ID.3 pro S, mit dem der fortschrittliche Diess in den Urlaub
an den Gardasee fahren wollte. Schöne Fahrt, tolle Landschaft, leider bergauf, so dass der Urlaub schnell vorübergehend an der Ladestation endete: „Kein WC, kein Kaffee, eine Säule außer Betrieb/defekt, traurige Angelegenheit.“

♦ Amerika, du hast es gut, mit solchen Staatsmännern gesegnet zu sein! Soeben las Joe Biden vor, dass man in den USA bereits 350 Millionen Menschen komplett geimpft habe (bei offiziell 331 Millionen Einwohnern). Joe hat extra noch mal genau aufs Blatt gesehen – kein Zweifel. Viele haben sich wahrscheinlich vier, fünf mal spritzen lassen. Wegen der Prämien und Verlosungen.

♦ Wahrscheinlich sind bei uns auch schon 100 Millionen durchgeimpft, leider hat das RKI keine genauen Zahlen, wegen einer „gewissen Unsicherheit“ bei der „Interpretation von Impfquoten-Daten“.

♦ Dennoch gibt es wohl immer noch Ungeimpfte, weshalb die nun „zu ihrem eigenen Schutz“ mit härteren Corona-Maßnahmen rechnen müssen. Gibt’s eigentlich bei uns auch Gefängnisaktien zu kaufen wie in den USA? (Wir fragen, weil wir den Biontech-Boom – die Aktien haben sich nach der Merkel-Empfehlung vervierzigfacht – verpennt haben).

♦ Die 8.557 Ostfriesen, denen eine Krankenschwester eine harmlose Salzlösung injizierte statt der Biontech-Brause, gelten offiziell wohl als geimpft, mit Impfpass und Reiseerlaubnis. Wie die Sache aufflog? Wahrscheinlich, weil man sich behördenseitig wunderte, dass keinerlei Nebenwirkungen gemeldet wurden …

♦ Beim Bundesführer Spritz, Dr. Markus Söder, herrscht ein anderes Regiment, geimpft oder nicht! In München wurde ein Rentner von vier Maskierten (Polizisten) aus einer Bibliothek geführt, weil er vor einem Computer saß und nicht, wie vorgeschrieben, kniete. Das Knien ist dort Pflicht, nicht etwa wegen Söder-Bildchen an der Wand, sondern angeblich, um den alten Herrschaften den Aufenthalt so unangenehm wie möglich zu machen und die „Verweildauer zu beschränken“.

♦ Ah, da sind Sie ja, Weselsky. Da wollen wir mal rechnen: Die offizielle Inflation liegt bei 3,8%, Sie fordern für die Lokomotivführer 1,4% beziehungsweise 1,8% mehr Lohn. Na? Merken Sie es selber? Nein, dann nochmal: Die offizielle Inflation …

♦ Nein, Annalena, die Mauer war nicht „der in Beton gegossene Kalte Krieg“, genauso wenig sind die Waldbrände in Italien, Griechenland und der Türkei die Folge des Klimawandels. „In Italien schätzt man, dass etwa 70 Prozent der Brände gelegt wurden“ (Zeit), Erdogan verdächtigt die Kurden und in Griechenland steht die Windkraftanlagen-Mafia unter Verdacht.

♦ Natürlich ist Saskia Antifa Esken ministrabel. Was für eine dumme Frage vom Spiegel. Die Frau kann auch Kanzler (wenn dem Olaf mal was zustößt).


Lesen Sie Stephan Paetow täglich auf
https://www.spaet-nachrichten.de/

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 83 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

83 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Robert Ballhaus
1 Monat her

Wer ernsthaft denkt, dass diese ‚Wahl‘ im September in Deutschland irgend etwas bewirkt, verändert etc., der hat nichts begriffen. Die Politik für Deutschland wird längst anderenorts entschieden, und die deutsche Politiker sind nurmehr Staffage, die die Illusion der sog. Demokratie aufrechterhalten sollen. Das Schmierentheater, was in Bezug auf die sog. Wahlen aktuell aufgeführt wird, beweist das: Es gibt keine Inhalte, geredet wird über Belanglosigkeiten (wer hat wo abgeschrieben; Currywurst etc.). Die entscheidenden Inhalte: Spaltung der Gesellschaft; drohende Zwangsimpfung; weitere Massenzuwanderung; Great Reset; Ende des Kapitalismus; Enteignungen etc. p.p. kommen gar nicht vor.

Wolfgang Richter
1 Monat her

„Joe Biden vor, dass man in den USA bereits 350 Millionen Menschen komplett geimpft habe (bei offiziell 331 Millionen Einwohnern)“ — Ist doch klar, er hatte als Vorlage bei der Rede die gezählten Stimmen der letzten Präsidentenwahl. Wer da als Guter gezählt wurde, ist sicher als sozial eingestellter Bürger auch „gespritzt“.

Hannibal Murkle
1 Monat her

„… Leider aber gilt seit Jahrhunderten die Völkerrechtsweisheit „Kräht der Narr auch auf dem Mist, ändert sich das Klima, oder es bleibt wie es ist“, so dass die Grünen eigentlich nur für „Wohlstandsvernichtung“, „Klimasozialismus“ und „Ökoterror“ stehen, was kein ernsthaft nachdenkender Mensch bestreiten kann …“ Dazu in den Medien: „… Stefan Frey, Grünen-Kandidat für die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern hat ein Video mit Wehrmachtssoldaten aus dem Zweiten Weltkrieg und dem Slogan „Überlassen Sie unsere Zukunft nicht Gestrigen und Klimaleugnern“ produziert. Die Landesvorsitzenden distanzieren sich …“ https://www.welt.de/politik/deutschland/article233161163/Mecklenburg-Vorpommern-Gruene-distanzieren-sich-von-Kriegs-Wahlvideo-eines-Kandidaten.html Die Großplakate-Kampagne zeigt langsam Wirkung? Noch kürzlich hätten die sich nie von derartigen Aussagen distanziert… Mehr

BimmelBommel
1 Monat her

😁👍Lachen ist noch erlaubt.

November Man
1 Monat her

Wenn so ein komischer Kauz mit blauen Haaren öffentlich aufgerufen hat nicht die CDU und AfD zu wählen, dann dürfen andere der Gerechtigkeit halber auch dazu aufrufen die Grünen nicht zu wählen.
So viel Gerechtigkeit muss in diesem Land noch möglich sein.

Stefan Z
1 Monat her

Lieber Herr Paetow, in „Spiegel Online“ war gestern zu lesen: „Wer die Wahl gewinnt, muss Deutschland retten“. Sollten da nicht schnellstens die Evakuierungsmaßnahnen in Deutschland eingeleitet werden? Und, hat der Spiegel die „Weltrettung“ bereits aufgegeben? Vielleicht, können Sie ja mal näheres in Erfahrung bringen. Die (gelegten) Brände, untermauern ja eindrucksvoll die Theorie vom „menschengemachten“ Klimawandel. Gut für Annalena, die Grünen und die deutsche Windkraftindustrie. Da kann man nur gratulieren, weiter so. Wie sich mittlerweile leider gezeigt hat, war der Fall des „sozialistischen Schutzwalls“ für den Westen der Anfang vom Ende. Nun sitzen wir alle hinter der Mauer. Warum wird das… Mehr

Dieter Rose
1 Monat her
Antworten an  Stefan Z

warum haben d i e Medien dann die letzten nicht ein Rettung angemahnt bzw. die, die das schon tun wollten, verleumdet, beschimpft, gehindert?

Kassandra
1 Monat her
Antworten an  Stefan Z

Currywurst ist Schweinefleisch und damit haram. Wir sollten lernen, in für uns neuen Konstrukten zu denken, um den Sinn in manchen uns sonst unverständlichen und gängelnden Entscheidungen zu finden.
Der Spiegel kämpft, wenn überhaupt, an Fronten die nicht wirklich welche sind und zudem nur gegen solche, die er selbst zu „Feinden“ macht. Aber da steht er dem ÖR wie den anderen MSM in nichts nach.

Hannibal Murkle
1 Monat her
Antworten an  Stefan Z

„… Die (gelegten) Brände, untermauern ja eindrucksvoll die Theorie vom „menschengemachten“ Klimawandel. …“ Ja, damit ist es endlich wissenschaftlich bewiesen. Wenn Stauteiche im Öko-Namen zerstört werden und zu Überflutungen kommt, ist es ja auch manschengemacht. „… in „Spiegel Online“ war gestern zu lesen: „Wer die Wahl gewinnt, muss Deutschland retten“ …“ Wie Deutschland – nicht die ganze Welt? Hat kürzlich die AfD den „Spiegel“ gekauft? Beim Klima wehen übrigens neue Winde: https://www.welt.de/wirtschaft/article233098031/Neuer-Klima-Plan-der-EU-Jetzt-setzt-Bruessel-auf-Anpassung.html Sicherlich gemogelte Klima-Kosten kommen auf 54 Milliarden EUR jährlich europaweit – die geschätzten Dekarbonisierung-Kosten wären 7,6 Billionen EUR nur in Deutschland, ohne Erfolgsgarantie. Klar, dass Anpassung die billigere… Mehr

Werner Geiselhart
1 Monat her

Übrigens, das mit dem angeblich immer weniger werdenden Arktis-Eis wurde für unsere Politiker aufs Blatt gelogen, um weiter die Klimakrisen-Knete abgreifen zu können.
Hier der aktuelle Stand, man sieht, die rote Linie ist soweit oben wie schon Jahre nicht mehr. Der Antaktis-Chart nähert sich sogar einer Rekordeisausdehnung.
Keine Ahnung, wer da beim IPCC die Charts interpretiert, wahrscheinlich ein Eisbären-Genderforscher.
https://data.meereisportal.de/maps/latest/extent_long_n.png
https://data.meereisportal.de/maps/latest/extent_s.png

Nibelung
1 Monat her

Der Narrenrat seit 15 Jahren, vertreten durch einen Teil der Schwarzen, Roten und Grünen wird auch nach dem Abgang ihrer dunkelroten Vorsitzenden im Kabinett und außerhalb weiter tagen und sie haben ja nur zwei Themen, die anscheinend die Welt berühren, das Klima und Corona. Diese geistige Verengung der Weltsicht nach innen und außen trägt doch schon psychopatische Züge, denn sicherlich gibt es noch einiges mehr was es mit Vorzug zu bereinigen gäbe, aber dazu sind sie nicht in der Lage und sie müssen es auch nicht tun aus ihrer Perspektive, denn für solche Typen reichen wenige Themen um die Aufmerksamkeit… Mehr

Maja Schneider
1 Monat her

Meine Bewunderung für Sie, lieber Herr Paetow, und Ihre Nerven wie Drahtseile kennt keine Grenzen mehr. Dass Sie immer noch Ihren Geist und Humor bei diesem allwöchentlichen Wahnsinn nicht verloren haben, ist eins der wenigen Wunder, die es heute noch zu zu betrachten gibt. Viele von uns gehen wohl bald in die innere Emigration, vielleicht sind Psyche und Physis dann noch zu retten“

Kassandra
1 Monat her

Wer die Wahrheit sagt, braucht in diesen Zeiten ein schnelles Pferd: https://twitter.com/rahmstorf/status/1426827947328036867
Bedenklich, wie sie allesamt auf Axel Bojanowski losgehen, unsere „Guten“! Schon vor dem Auftritt im Presseclub!
Rahmstorf muss doch wissen, dass Michael Mann seinen Prozess in den USA verloren hat, weil er entsprechende Beweise für die Existenz seiner „hockey-stick-Kurve“ nicht beibringen konnte!
Es scheint fragil, das Modell mit den „Kipppunkten“, wenn sie wegen eines Journalisten derart in Panik geraten!
Das Ganze begann wohl schon gestern und läuft über Bande: https://twitter.com/_donalphonso/status/1426517305782116354