Blackbox KW 18 – Angela Merkel. Die großen Reden

Unglaublich, aber bald als Buch. Außerdem: im kältesten April seit 30 Jahren reguliert das Verfassungsgericht die Welttemperatur. Was war am 1. Mai? Galt auch für Linksradikale #wirbleibenzuhause?

Zu welch schon blödsinniger Anhänglichkeit der Merkel-Kult führen kann, zeigt eindrucksvoll der Verlag Droemer-Knaur, der allen Ernstes am zweiten August Anno Merkeli XVI ein Buch mit Rede-Texten der Gebenedeiten herausgibt. Titel des bierernst gemeinten Angebots: „Angela Merkel. Die großen Reden“. Die großen Reden!? Mit Übersetzung und Interpretationen?

♦ Wie soll man ohne Fußnote in einer Demokratie verstehen, dass Geimpfte „mit allen Grundrechten auszustatten“ seien (Merkel vor CDU-Präsidium)? Gehört auch Merkels Rede vor Kulturschaffenden – „Das Einzige ist, dass wir alle das nicht herbeigeführt haben, es ist eben eine Pandemie. Aber dass da Frust aufkommt, das kann ich verstehen“ – auch zu den „großen“?

♦ Erst holt Laschet den Merz in sein Wahlkampfteam, dann wählen Thüringer Unionisten auch noch den ehemaligen Bundesverfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen zu ihrem Bundestagskandidaten. Das ist mindestens „wenig hilfreich“, wenn nicht sogar „unverzeihlich“ (aus Merkel, Buch der Sprüche und Großen Reden).
Oder wie die Germanistin und Homeland-Staatssekretärin Serap Güler, CDU, zürnt: „Wie kann man so irre sein und die christdemokratischen Werte mal eben über Bord schmeißen?“
Armin, wir gehen ja recht sanft mit dir um, weil wir niemanden treten, der am Boden liegt, aber zu Gülers „christdemokratischen Werten“ musst du jetzt mal was sagen!

♦ Vielleicht hat es der Armin noch gar nicht richtig kapiert, aber den Wahlkampf als Merkel hoch Zwei bestreiten zu wollen, obwohl sich die Verrückte im Spree-Palast immer mehr in ihre Corona-„Maßnahmen“ verheddert, ist keine gute Idee. Sieht man am Söder. Der will die „progressive“ (Söder) Merkel-Politik noch merkeliger gestalten – und schon sagt der Bayern-Trend, was die Bayern davon halten: CSU minus 10 auf für Christsoziale unerträgliche 36%!

♦ In der Umfrage gibt es für die SPD eine gute Nachricht: Die Gerechtigkeitspartei bleibt in Bayern stabil unter 10%. Das schützt vor Hochmut und lässt die Bäume nicht so schnell in den Himmel wachsen wie bei den Grünen.
Wohin solche Euphorieschübe führen, zeigt die Grüne Sylvia Kotting-Uhl, Vorsitzende des Bundestags-Umweltausschusses. Die will die Energieversorgung ganz dem Wind und der Sonne überlassen: „Die Zukunft wird flexibler sein, spannender, ja, auch anspruchsvoller: nicht mehr nachfrage-, sondern angebotsorientiert.“ Heißt: Strom gibt’s nicht, wenn gewünscht, sondern wenn vorhanden. Vielleicht doch besser auswandern. Oder wenigstens einen Gaskocher anschaffen.

♦ Noch einer für den Söder, bevor es ernst wird. Da freute sich Söders Blume soeben noch über eine „Eintrittswelle, wie ich sie in den vergangenen zehn Jahren nicht gesehen habe“. Die Partei verzeichne weit über 3.000 neue Mitglieder innerhalb von einer Woche. Jetzt müssen wir lesen, „es seien Tausende von Fake-Anmeldungen generiert worden“. Ja, mit diesem Internet haben sie es nicht so im Team Söder & Dorothee.

♦ Wenn der Unglücksrabe Peter Altmaier sagt, die Wirtschaft habe nun Planungssicherheit, dann ist das wahrlich kein gutes Zeichen. Denn das Verfassungsgericht entschied, dass das deutsche Klimaschutzgesetz verschärft werden müsse, weil viele Maßnahmen erst nach 2030 greifen sollen, und dann seien Luisa Neubauer und die anderen Klimakinder zu alt, um davon profitieren zu können.

Geklagt hatten „vor allem junge Menschen, auch aus Bangladesch oder Nepal“, die dabei (Zwinker, Zwinker) „von mehreren Umweltverbänden unterstützt wurden“. Mal sehen, wogegen die Kinder aus Nepal und Bangladesch demnächst klagen.

Gut, dass BMW und Daimler ihre Produktion weitgehend nach China ausgelagert haben, wo kein Verfassungsgericht für die Welttemperatur zuständig ist.

♦ Weil ein Amtsrichter im April in Erfurt einen „umstrittenen Beschluss“ (Linkspresse) fasste und die Maskenpflicht an zwei Schulen aussetzte – und damit die Allmacht vom Roten Ramelow bestritt – ließ Oberstaatsanwalt Hannes Grünseisen die Wohnung und das Büro des Richters durchsuchen und sein Handy „sicherstellen“. Was hoffte der willfährige Hannes im Dienste seines Herrn Adams (rotgrüner Juxtizminister von Thüringen) in der Wohnung oder auf dem Handy des Richters zu finden? Einen Mitgliedsausweis der AfD? Die Telefonnummer des Querdenker-Chefs? Das Parteiprogramm der FDP?

♦ Nichts zu Corona?, werden einige empört kritisieren. Gemach, gemach. In Afrika wird eine große Menge Impfdosen vernichtet, weil viele Afrikaner dem Braten nicht trauen – also der Impfung und ihrer Regierung. So sah sich die ugandische Gesundheitsministerin Jane Ruth Aceng Ocero „Vorwürfen ausgesetzt“, sie habe ihre eigene Impfung nur vorgetäuscht (also so wie Günter Jauch auf den Werbeplakaten unserer Regierung).

♦ Die Regierungskunst von Dr. Angela Merkel wirkt längst über unsere bescheidenen Landesgrenzen hinaus. So führt nun auch Frankreich die Merkelsche Notbremse ein. Ab einer Inzidenz von 400! Dabei weiß doch jedes deutsche Homeschooling-Kind, dass eine Inzidenz von 100 zwingend vorgeschrieben ist (siehe auch Merkel, Buch der Sprüche und großen Reden). Da stellt sich schon die Frage: Wer ist jetzt bekloppt? Emmanuel oder Angela?

♦ Ohne unseren Bundestagspräsidenten Dr. Wolfgang Schäuble hätten viele wohl schon lange den Glauben an das Gute verloren. Wie ein Fels in der Brandung … aber lassen wir das … erwähnen wir nur seine jüngste Tat. „Bild“ schreibt bewundernd: „Das gab’s noch nie – Schäuble kürzt Abgeordneten wegen Corona die Diäten.“ Wenn das kein Trost ist für die 2,7 Millionen (offiziellen) Arbeitslosen, die in der Statistik nicht mehr mitgezählten Arbeitslosen (3,7 Millionen) und die Corona-Kurzarbeiter (2 Millionen)!
Ob es ihnen nun passt oder nicht, „ab dem 1. Juli wird es für die Volksvertreter im Deutschen Bundestag 70,58 Euro weniger pro Monat geben“. Danke, Wolfgang.

♦ Wahrscheinlich kommt der Plan von Wladimir Putin, einen deutschen Fernsehsender zu gründen, um der Meinungsvielfalt eine weitere Stimme zu geben, zu spät. Schon jetzt findet Sandra Maischberger kaum noch staatsfunkkompatible Talkshowgäste: „Wir tun uns schwer Menschen zu finden, die die Maßnahmen der Bundesregierung noch verteidigen.“ Außer Karl natürlich.

♦ Haben Sie die „Oscars“ auch verpasst? Obwohl jede Minderheit mit einem Preis bedacht wurde (Anthony Hopkins für seine Rolle als alter, weißer Mann) und auf einen frechen Moderator wie diesen Ricky Gervais aus England verzichtet wurde, hatte Oscar XCIII, genannt der Diverse, die schlechtesten Quoten aller Zeiten (60% Minus zum Vorjahr!). (14) Warum nur, warum?

♦ Jetzt, wo der Herr Kofler (Höhle der Löwen) der FDP 750.000 Euro spendete, um die Grünen zu verhindern, müsste der Lindner mal ein bisschen Gas geben. Eine rhetorische Frage wie „Frau Baerbock wird beantworten müssen, ob sie sich auch von der Linkspartei zur Kanzlerin wählen lassen will“ ist da zu wenig!
Natürlich will sie. Weil es doch dem Klima dient.


Lesen Sie Stephan Paetow auch auf
https://www.spaet-nachrichten.de/

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 91 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

91 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
moorwald
5 Tage her

Zu Merkels Reden fällt mir gerade diese kleine Geschichte ein:
Wagner-Oper – Ein Besucher: „Die Oper begann um 20.00 Uhr. Als ich nach 4 Stunden auf die Uhr schaute, war es halb neun.“
Man kann ja große Reden halten und auch große Reden schwingen…

Last edited 5 Tage her by moorwald
Oliver Koenig
5 Tage her

Wo ist eigentlich Robäärt, der abgesägte Möchtergern-Kanzerkandidat abgeblieben?

elly
5 Tage her

Intensivmediziner ziehen positive erste Bilanz von Bundes-NotbremseDie Ausgangssperren sind umstritten – zeigen aber nach Ansicht der Experten Wirkung: Intensivmediziner sehen einen positiven Effekt des Notbremsen-Gesetzes im Kampf gegen Corona. “ https://www.spiegel.de/politik/deutschland/coronavirus-intensivmediziner-sehen-positiven-effekt-der-bundes-notbremse-a-360eac33-b4c6-462b-a77e-bfebfc2e7b4d
Wie schnell doch eine Gesetz wirken kann. Da hat der Bundespräsident noch nicht zum Stift gegriffen, um das Notbremsengesetz zu unterschrieben und schon wirkt das Gesetz auf den Intensivstationen oder hat das RKI immer gelogen, wenn es sagte, dass seine Zahlen immer 10-14 Tage zeitversetzt wären.

Kassandra
5 Tage her
Antworten an  elly

Der Saisonkalender für Viren bestätigt, dass Coronaviren insbesondere bis Ende April aktiv sind – und dann erst ab November wieder auftreten. https://www.pinterest.de/pin/660410732846956397/
Und deshalb gehen jetzt im Mai die „Fälle“ eben zurück.
Wir werden verscheixxert. Zumal dieser Fakt in keiner Berichterstattung von ÖR wie MSM vorkommt.

Monika Medel
5 Tage her
Antworten an  elly

Die Viren sind vor Schreck über die Bundesnotbremse auf dem Rückzug.

Hannibal Murkle
5 Tage her

Ein Herr Söder framt immer noch zum Klimagedöns:

„Ökologie und Ökonomie verbinden? Da muss die Union Marktführer sein“

https://www.welt.de/politik/deutschland/plus230801881/Markus-Soeder-Oekologie-und-Oekonomie-verbinden-Da-muss-die-Union-Marktfuehrer-sein.html

Jetzt ist es richterlich-amtlich: Kein Wohlstand, sondern drastische Freiheitseinschränkungen. Irgendwann müsste Jeder kapieren, dass nix anderes zu erwarten ist – wenn aber beim Klimadings-Wohlstand gemogelt wurde, soll wer in die „Alternativlosigkeit“ der Klimaindustrie-Fütterung glauben? Wieso will der Herr um den Titel eines Klimaführers*In oder ähnlich mit den Grünen wetteifern, welchen Eindruck man derzeit bekommen könnte? Gibt es dafür von der Klimaindustrie einen Goldenen Blumentopf?

https://www.handelszeitung.ch/invest/wem-das-gruene-lobbying-am-meisten-nuetzt

https://www.xing.com/communities/posts/die-sonne-todesstern-und-lebenspender-1021884193?comment=39305530

Last edited 5 Tage her by Hannibal Murkle
Bernd W.
6 Tage her

Wie immer Balsam auf meine wunde Bürgerseele. Danke, Herr Paetow!
Leider, leider ändert sich durch beißenden Spott aber nix in unserer zunehmend dramatisch verrotteten Republik.
Ein Jammer ist das, dennoch: weitermachen!

moorwald
6 Tage her

Man kann fast sicher sein: diese Damen haben Germanistik, Dramaturgie, Politologie studiert – oft ohne Abschluß.
Einmal war auch eine Physikerin im Sortiment, aber das war dann ein Sonderangebot, das auch nicht jedem gefiel.

Bryonia
6 Tage her

Hatte heute Freigang aus dem bundesdeutschen Corana-Gefängnis. Bin in die benachbarte Schweiz gefahren und wollte dort im Cafe einen Espresso trinken.
Viele Restaurants und Cafés hatten offen, der Andrang war so groß, dass es fast nicht möglich war einen freien Platz zu bekommen. Mittlerweile bin ich ich wieder im Corona-Knast. Hier verkauft ein Restaurantbesitzer mit seinem alten Lieferwagen, etwas umgebaut, Kaffee TOGO und Waffeln. Ein Verzehr ist nur im Abstand von 50 m von seinem Verkaufswagen erlaubt. Das ist das schöne an Deutschland. Selbst im Knast gibt es klare Regeln. Da ist mir die Schweiz aber doch etwas lieber.

Fragen hilft
5 Tage her
Antworten an  Bryonia

Hallo Bryonia, das muß doch eine Fehleinschätzung sein.
Meine Frau hat mir erzählt, dass im Presseclub heute mittag ein holländischer Gast breit erzählt hat, wie sehr doch die Holländer die Deutschen um ihr Corona-Managment beneiden. Vorsichtshalber f.d. Humorlosen: das war Ironisch gemeint.

Lizzard04
6 Tage her

Voller Begeisterung habe ich direkt mal unter Kotting-Uhl im Netz gesucht. Diese offensichtlich jeglichen gesunden Verstandes Beraubte hat doch tatsächlich 10 Jahre eine Kinderwerkstatt (was soll das eigentlich sein?) geleitet, nachdem sie Germanistik und Dramaturgie studiert hatte. Chapeau! Schön, dass die politisch Verantwortlichen in diesem Land derart begnadete Fachleute sind! Man kann gar nicht so viel fressen, wie man kotzen muss!

Hegauhenne
6 Tage her

Gerade sehe ich bei Amazon, daß die Merkel-Bibel ja erst im August erscheint und vorbestellt werden muß.
Ja, Vorsicht ist die Mutti der Bücherkiste.

nachgefragt
6 Tage her

Sylle Kotting-Uhl spricht ja nur die Wahrheit aus! Sämtliche Politik der Grünen und des restlichen Politbüros vom deutschen Bundestag ist angebotsorientiert und nicht nachfrageorientiert – oder wie Uckermark Angie für gewöhnlich sagt: alternativlos. Manchmal packt man in der Politik eben Altbekanntes in neue Worte. Und nebenbei glaube ich nicht daran, dass sich überhaupt noch irgendwer wählen lassen will, auch keine Baerbock. Wahlen und Wahlfreiheit s.o. sind so etwas von Gestern.