Merkel kündigt an: „Es wird starke Einschränkungen für Ungeimpfte geben“ – härter als 2G

Im Bundesvorstand der CDU kündigte Merkel eine dramatische Verschärfung der Corona-Politik an. Was sie andeutet, würde einen vollständigen Ausschluss Ungeimpfter bedeuten.

IMAGO / Eibner

In der CDU-Bundesvorstandssitzung am Dienstag gab die eigentlich schon entlassene Bundeskanzlerin Merkel zu verstehen, dass eine dramatische Verschärfung der Corona-Maßnahmen in Planung sei – mit einem Superlockdown für Ungeimpfte. Wie n-tv berichtet, zeigte sich Merkel „besorgt“ aufgrund der steigenden Infektionszahlen. Sie schließe deshalb nicht aus, dass Ungeimpfte sich im Winter täglich am Arbeitsplatz testen lassen müssten. Corona-Einschränkungen könnten nach dem Willen der Kanzlerin auch über das 2G-Modell hinausgehen. Was das konkret bedeuten könnte, ist offen.

An der Bundesvorstandssitzung nahm auch der geschäftsführende Bundesgesundheitsminister Spahn teil. Immer klarer wird nun, dass nach dem Willen der Regierung Merkel ein neuer Lockdown für Ungeimpfte verhängt werden soll – dafür will sich das geschäftsführende Kabinett jetzt die Rückendeckung der CDU sichern.

Geht es schnell, könnte die nur noch geschäftsführende Bundeskanzlerin in ihren letzten Tagen nochmal ihre Vision der harten Corona-Politik nach „NoCovid“-Prinzip vorantreiben. Eigentlich schon in der Tür des Kanzleramts stehend, droht Merkels letzter Akt die Einführung eines de facto absoluten Impfzwangs zu werden. Der finanzielle Druck durch tägliche, kostenpflichtige Tests ist wohl nicht viel weniger übermächtig als ein direkter Impfzwang durch Gesetz und Verordnung.

Für die Wahrnehmung der Grundrechte würde dann gelten: nur für Geimpfte. Dabei hatte die Kanzlerin erst vor wenigen Tagen erklärt, dass es dazu gar nicht kommen sollte. Sie stehe weiterhin dazu, dass es keine Impfpflicht gäbe, hatte Merkel gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung beteuert.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 247 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

247 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Nibelung
23 Tage her

Eine Lügnerin vor dem Herrn, was man ihr in einigen Fällen sogar nachweisen kann und diese hinterhältige Art nach dem Motto. sie kennen mich ja, ist genauso verlogen wir alles andere, denn sie kam aus den unbekannten Tiefen eines Unrechtsstaates und war darin nicht nur sozialisiert worden, sondern auch darüber hinaus für das System aktiv tätig und nun will sie es im Sinne ihrer Auftraggeber noch zum Schluß beweisen, daß sie die Quote noch höher treiben kann, mit unlegalen Mitteln, was sie nicht stört, das ist man ja von Haus aus gewöhnt. Diese Frau wird in die Geschichte der Bundesrepublik… Mehr

mega2xbass
26 Tage her

Nach 2G kommt 1G, –>das Problem ist nicht weg, sondern größer, was kommt dann? –> der Ausnahmezustand = regieren ohne auf Grundrechte Rücksicht nehmen zu müssen. Energiewende: wenn man die geplanten Maßnahmen so durchführt(Abschaltung der Kernkraftwerke und Kohleausstieg ohne Ersatz zu haben) führt das zum Zusammenbruch der Energieversorgung wie wir sie heute kennen. Die Folgen daraus führen auch ohne Corona –> zum Ausnahmezustand. Außenpolitik: die Flüchtlingsströme, verursacht durch Dürren, Überschwemmungen, Hunger, Krieg, werden nicht aufhören, sondern zunehmen. Wenn man um Europa keine Mauer bauen und auf die ankommenden verzweifelten Menschen nicht schießen will, wird diese Flut die Gemeinschaft überfordern. Soziale… Mehr

Farbauti
26 Tage her

„Wie n-tv berichtet, zeigte sich Merkel „besorgt“ aufgrund der steigenden Infektionszahlen.“
Soetwas geht einfach nicht mehr, und gehört nicht auf „Sendung“. Sie ist ja größer als der Papst, Karl der Große und Napoleon zuammen, hört sich zu mindest so an.
Gegenvorschlag: Stell dir vor es ist Pandemie und keiner geht hin.

Teide
26 Tage her

Von diesen 16 Jahren werden wir uns in diesem Jahrhundert nicht mehr erholen. Und im nächsten Jahrhundert werden wir nicht mehr existieren. Also werden wir uns von Merkel nie wieder erholen. Übrigens im Unterschied zum Großschadensereignis des 20. Jahrhunderts. Das war zwar ein großer Schaden, aber den hat man in 20, 30, 40 Jahren wieder aufgeräumt und feucht aufgewischt bekommen. Aber das waren ja auch nur 12 und nicht 16 Jahre Schadenseinwirkung. Es ist nicht ganz dumm, dass die Amerikaner das auf 8 begrenzen“ (Danisch)

Max-DO
26 Tage her

Da bei Geimpften als Belohnung für ihren Piks der „Impfschutz“ bei weitem nicht das hält, was suggeriert wurde, man vereinzelt sogar weiter getestet werden soll/muss, und der Piks nun auch noch zur erwartbaren Dauerveranstaltung wird, muss ein anderes Leckerli her, die weitere Stigmatisierung und Ausgrenzung der Ungeimpften, der „Nichtsolidarischen“. Erwartbar, aber verwerflich, da mit GMV (gesunder Menschenverstand) nicht begründbar. Letalität Covid-19 seit Beginn der „Pandemie“ in unserer 600T-Einwohner-Stadt = 0,87%, Mortalität = 0,05%, jeweils inkl. Altersgruppe 80+.
Aber Bravo! Spaltung und Panikmache, Gehorsamseinforderung funktionieren (scheinbar) bei der Mehrheit. In 80 Jahren heßt es möglicherwiese wieder, wie konnte nur.

Hairbert
26 Tage her

Wer sollte sie auch daran hindern!! Wir haben ja die letzten Tage erlebt, welche Lobeshymnen, Ehrungen und Würdigungen über Merkel ausgeschüttet wurden, und vor allem, von wem! Hauptsächlich waren es doch Fans von Zentralismus und Freiheitsbeschneidung, Befürworter von Volksferne und Demokratieabbau, sowie Nutznießer des Politik-Medien-Wirtschaft-Filz. Was ich damit sagen will: Wer so erfolgreich Politik rein nach linksgrünem Medienwillen und  unter Ausschluss von parlamentarischer Kontrolle durch Wegbeißen jeglicher Opposition kann – und im Umkehrschluss so viel Eigenmächtigkeit auf sich vereinen konnte, wer so viel Erfolg in Umgehung demokratischer Regeln vorweisen kann, wer für so viel Übertreten eigener „Roter Linien“ gefeiert wird,… Mehr

Bernhard J.
26 Tage her

Angesichts der Tatsache, dass Geimpfte genauso infektiös sein können, wie Ungeimpfte und damit die Infektion an Ungeimpfte UND GEIMPFTE weitergeben können, macht es überhaupt keinen Sinn, nur Ungeimpfte mit Kontaktbeschränkungen zu belegen. Ferner sollte sich jeder mal die Infektionszahlen anschauen: seit BEGINN der „Pandemie“ wurden gerade mal 4,62 Millionen Covid positiv GETESTET! Das sind etwas über 5% der Bevölkerung in knapp 20 MONATEN!   95% zeigten kein positives Testergebnis trotz über 100 Millionen Testungen, noch sind sie erkrankt sondern pumperlgesund, was Covid anbetrifft.   Fakt ist, dass die „Impfungen“ keinen nachhaltigen Effekt zeigen, sondern offenbar die Infektionen und vor allem… Mehr

Soder
26 Tage her

Gab es schon ein erneutes Merkel -Abendessen mit Harbarths-BVG & CO.KG, bei dem sich dieses Mal alle auf G1 eingestimmten?

nachgefragt
26 Tage her
Antworten an  Soder

Auf der Seite des Gerichts können Sie nachlesen, dass sich Verfassungsrichter anlässlich eines zentralen konkreten Themas, aufgrund dessen das Gericht mit Beschwerden überhäuft wurde, ausschließlich auf abstrakter Metaebene mit anderen Verfassungsorganen darüber austauschen, auch wenn die Regierung die Beklagte ist.

Höher, weiter und besser mit der ganz großen GroKo und ihren gummierten Bütteln. Noch nie wurden die Bürger für blöder verkauft als es in diesen Zeiten mit diesem politischen Personal geschieht. Hier werden täglich Rekorde gebrochen. Die Erbärmlichkeit und intellektuelle Ödnis solcher Begründungen stinkt mittlerweile weit über Europa hinaus. Diktatoren aller Länder würden GroKo und deren Sockenpuppen wählen.

Bernd Schulze sen.
26 Tage her

Was zu einem Eigentor wird, dann sind die Virenschleudern unter sich und können sich gegenseitig anstecken. Was ja auch passiert und es wegen Wirkungslos der Impfungen auch weiter verstärkt kommen wird und mit jeder Spritze schädigt man sein Immunsystem und die Abständen von Impfung zur Impfung werden immer kürzer. Auch das Sterben von Menschen mit „schweren Vorerkrankungen “ wird zu nehmen und wie unseren Umfeld, Krebspatienten die seit mehr als 8/9 Jahre als geheilt gelten, nach der Impfung plötzlich im Rekordtempo erneut an Krebs erkranken und versterben. Das sich einige Länder nicht fürs Merkel letzte Rache erwärmen können, mag auch… Mehr

Demokratius
26 Tage her

Es ist schon zum Verzweifeln, wohin soll man noch auswandern, wenn man sich solchen Restriktionen entziehen will? Niemand ist sicher, ob die internationale Impfmafia auch in den Ländern, wo die Maßnahmen derzeit noch tolerant gehandhabt werden, eines Tages auch die dortigen Regierungen zu schärferen Maßnahmen zwingen wird.