Neubauer gegen Neubaur. Der Schwelbrand an Bord der Grünen

Im Braunkohletagebau kennt man das Phänomen, das Kohlebrand genannt wird. Kohle entzündet sich auf natürliche Weise selbst, wenn sie mit Sauerstoff in Berührung kommt. So ist es jetzt bei den Grünen. In spontaner Berührung mit dem Sauerstoff der Wirklichkeit kokelt die eigene Ideologie.

Die Grüne Mona Neubaur ist stellvertretende Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen und Ministerin für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie. Die Grüne Luisa-Marie Neubauer ist die bekannteste Klima-Aktivistin und das deutsche Gesicht von Fridays for Future. In Lützerath stehen sie einander unversöhnlich gegenüber – auf beiden Seiten einer bizarren Front mitten durchs grüne Lager.

I.

Es ist ein vorhersehbares Dilemma. Ideologie prallt auf Wirklichkeit. Sobald die Grünen an der Regierung sind, zwingen Sachzwänge sie zu Kompromissen. Neubaur und Habeck haben mit der RWE den Deal im Braunkohlerevier ausgehandelt. Der ebenfalls grüne Polizeipräsident Aachens, Dirk Weinspach, muss grüne Aktivisten aus dem Weg räumen, die um Lützerath die theatralische Konfrontation suchen, nicht frei von Brutalität.

II.

Die militante Szene ist nicht mit Argumenten der Realpolitik zu befrieden. Und Realpolitik ist nicht mit irren Doktrinen wie „Energiewende mittels Kohle“ zu begründen. Das Dilemma ist nicht aufzulösen, so lange sich nicht der Knoten in den Gehirnen löst, womit nicht mehr zu rechnen ist. Denn Habeck & Co sind Fundis und Realos in Personalunion, in ständigem Widerspruch auch mit sich selbst. Erstaunlich, dass diese Zerrissenheit nicht dazu führt, dass die Grünen von der Wirklichkeit zerrissen werden. Realpolitik ist nicht teilbar. Es gibt sie nur ganz oder gar nicht. Das können die Grünen nicht begreifen.

III.

Wohin das führt? Ähnliche Konflikte sind aus der Geschichte bekannt. Bundeskanzler Helmut Schmidt hielt Anfang der Achtzigerjahre eisern am Nato-Doppelbeschluss fest. Sollte die Sowjetunion ihre auf Westeuropa gerichteten SS-20-Raketen nicht abrüsten, drohte die Nato damit, nukleare Mittelstreckenraketen (Pershing II) in Europa zu stationieren. Die Friedensbewegung lief dagegen Sturm. Auch dies führte zur Gründung der Grünen (1980), zerriss das noch überwiegend in der SPD versammelte linke Lager und führte letztlich zum Sturz des Kanzlers (1982). Die sich weiter verschärfende Energiekrise hat durchaus das Potential, die zur Staatspartei aufgestiegenen Grünen zu sprengen.

IV.

Die Grünen haben sich das Dilemma selbst zuzuschreiben. Aktivistin Neubauer: Der Abbau der Braunkohle sei „nicht nötig“. Das stimmt. Aber man kann nicht beides zugleich, aus der Kohle und aus der Kernkraft aussteigen. Der Irrsinn hat Methode. Weil die Grünen partout darauf bestehen, dass Kernergie Teufelswerk sei, muss weiter Kohle verstromt werden. Schadenfreude über die Falle, die sich die Grünen selbst gestellt haben, ist nicht angebracht. Weil die grüne Regierungskaste auf gar keinen Fall den Konflikt mit der militanten Basis eskalieren lassen will, hält sie umso unerbittlicher daran fest, dass im Frühjahr endgültig Schluss sein muss mit der Kernkraft. So gebiert ein Widersinn den nächsten. Es herrscht immer zuerst Dunkelflaute in den Köpfen, ehe das Licht im ganzen Land ausgeht.

V.

Im Braunkohletagebau kennt man das Phänomen, das Kohlebrand genannt wird. Kohle entzündet sich auf natürliche Weise selbst, wenn sie mit Sauerstoff in Berührung kommt. So ist es jetzt bei den Grünen. In spontaner Berührung mit dem Sauerstoff der Wirklichkeit kokelt die eigene Ideologie. So ein Brand ist schwer zu löschen. Helfen können nur die Bagger, die im Tagebau den ideologischen Flöz der grünen Gesinnung rechtzeitig abräumen.

VI.

Es besteht allerdings die Gefahr, dass das Geschehen außer Kontrolle gerät. Einiges spricht für die Theorie, dass der Untergang der Titanic auf den Schwelbrand in einem ihrer Kohlebunker zurückzuführen ist. Das ist keine Verschwörungstheorie. Der Schwelbrand an Bord der Titanic wurde vor Abfahrt von der Hafenfeuerwehr in Southampton dokumentiert. Er könnte den Kapitän veranlasst haben, trotz der Eisberge schneller zu fahren als geboten. Auf diese Weise wollte er dafür sorgen, dass mehr Kohle als üblich in die Kessel geschaufelt wurde, um schneller an die untere Schicht der glimmenden Kohle heranzukommen. Es war die übliche Vorgehensweise. Ein Risiko überlagert das andere, eine Krise die nächste. Welche aktuelle Krise ist der Brand im Bunker, welche der Eisberg? Welche ist noch beherrschbar? Welchen Eisberg werden die Grünen rammen? Und werden nur sie sinken – oder wir alle?


Unterstützung
oder

Kommentare ( 72 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

72 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Monostatos
24 Tage her

Antwort auf die Frage am Schluss: Wir Alle – allerdings mit Ausnahme der Gestalten aus dem polit-medialen Komplex, die diese fatale Reise Richtung Untergang geplant haben und unerbittlich auf dem Weg dorthin „Volle Kraft voraus“ brüllen. Sie haben schon längst ihre Plätze in den Rettungsbooten reserviert.

hansgunther
24 Tage her

Es muß immerwieder gesagt werden….der ganze GRÜNE-IRSINN ist nur möglich, weil das Politi-Kartell der MEDIEN und der ROTEN/SCHWARZEN/GELBEN dies aus Machtgeilheit und Pfründensicherung ALLES erst ermöglicht! Wer sein Volk durch Bevölkerung ersetzt, hat nur noch Geldinteressen. Die Totengräber dieses Staates sind und waren: CDU/SPD/FDP, die Kommunisten geschenkt! Sie bedienen die Schaufeln des Niedergangs. Die Wähler sind nur der Konsumgeilheit und Besitzsstandswahrung verpflichtet. Jegliche politische Reife ist im Wohlstand verpufft! Selbst die eigenen Interessen werden nicht mehr realisiert. Die alternativen Medien sind nicht bereit dem Wähler reinen Wein einzuschenken und der einzigen Opposition AFD Gehör zu verschaffen – auch sie schaufeln… Mehr

Franz Grossmann
24 Tage her

Kohlekraftwerke haben in Deutschland 2022 im Mittel 19 GW geliefert.
2010 hatte Deutschland Kernkraftwerke mit einer Leistung von 21,5 GW (aktuell noch 2,3 GW im Streckbetrieb).
Durch den Ausstieg aus der Kernenergie, die die SPD mit den Grünen eingeleitet hat und von Merkel vollends umgesetzt wurde, ist Deutschland einer der größten CO2 Emittenten in Europa geblieben.
Die Grünen Chaoten, die man auch als Kriminelle bezeichnen kann, zerstören Deutschland und ein nicht unerheblicher Teil der Wählerschaft wählt immer noch diese Kriminellen.

JamesBond
24 Tage her

Die Zwangsgebührensender und die Grünen Khmer sind eins und kapieren nix. NDR1 letzte Woche: „Der Dürreatlas zeigt es ist zu trocken in Niedersachen“. 3 Tage und 30l Regen pro qm später: Es droht Hochwasser – wie dumm kann man sein: Die Pegelstände der Flüsse kann man sich online anschauen, z.B. Eder am. 13.1. 177 Kubikmeter je sec Zufluss in den laut HR3 im Sommer „verschwundenen See“, der wie jedes Jahr im Sommer recht leer ist um die Schifffahrt auf der Weser aufrecht zu erhalten und im Winter das Hochwasser an der Fulda zu vermeiden. Dumm und Dreist: Grüne und Ihre… Mehr

giesemann
24 Tage her

Jahr des Hasen – Bedeutung und Ausblick für 2023Das Jahr des Hasen steht für Beständigkeit und Heilung im Inneren. Diese wird durch das Element des Wassers unterstützt. Deswegen ist 2023 ein gutes Jahr, um sich auf die Bedürfnisse des eigenen Körpers zu konzentrieren. Ein gutes Stichwort dabei ist vor allem eine gute Work-Life-Balance. Hier können Menschen im Jahr 2023 besonders an sich wachsen und der Hase unterstützt sie bei ihrer persönlichen Entwicklung. Diese wird von genügend Freiraum und Gerechtigkeit geprägt sein.https://china-wiki.de/jahr-des-hasen-bedeutung-ausblick-2023/
Zudem hat er Mensch regelmäßig 23 Chromosomen in seinem Erbgut – alles wird gut.

verblichene Rose
24 Tage her
Antworten an  giesemann

Die sog. „Work-Life-Balance“ betrifft ohnehin nur solche, die ab Geburt bereits innerlich gekündigt haben. Deren Tag sieht nämlich so aus: Morgens um 13.00 Uhr aufwachen, um gegen 14.00 Uhr die Arbeit im Homeoffice auf zu nehmen und dann erstmal eine Stunde Pause machen. Dann eine Stunde aufopfernde Sklavenarbeit erledigen. Dann noch eine halbe Stunde Natopause, um sich dann um 18.00 Uhr herum über weitere 1,5 Stunden der unterbezahlten Arbeit aufregen zu können. Ich darf ihnen sagen, dass ich an derem Abendbrottisch kein Mäuschen spielen möchte, denn ein Stammtisch wäre bei solch möglichen Unterhaltungen wohl geradezu einem Philosophieunterricht gleich zu setzen… Mehr

Lizzard04
25 Tage her

Die wirkliche Gefahr für uns alle und den sozialen Frieden im Land kommt von den Grünen und ihren radikalen „Unweltgruppen“ und nicht von irgend welchen versprengten sogenannten Rechten (auch nicht von denen oder den angeblichen in der AfD)! Vielleicht setzt sich diese Erkenntnis doch noch durch, bevor hier gar nichts mehr zu retten ist! Die Vertreter der Grünen Partei bedrohen die Art wie wir leben, unsere Kultur, Sprache (damit unsere Identität) und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit. Fliegen diese ideologisch verdummten Pharisäer nicht schnellstens aus den Parlamenten, oder wenigstens Regierungen, wird man als deutscher Normalo in diesem Land nicht mehr leben wollen und… Mehr

AnSi
25 Tage her

Ich sage schon seit mindestens 2 Jahren folgendes:
Der Aufprall kommt! Weiter Richtung Regenbogen! Wir nehmen JEDEN Eisberg mit! Wir sinken!
Da gehen alle unter.

November Man
25 Tage her

Die nicht friedlichen grünen Krawalldemonstranten demonstrieren doch in Wahrheit gewaltsam gegen die Politik ihrer eigenen grünen Partei. Statt direkt gegen die grünen Partei zu protestieren und sich vor dem Bundestag oder den Wohnorten der Grünen Politiker festzukleben, terrorisieren sie die gesamte deutsche Bevölkerung und vor allem 50 Millionen Autofahrer. Deshalb haben die auch keine Zustimmung und keinerlei Rückhalt in der Bevölkerung. Und schon gar keine Legitimation.    

verblichene Rose
24 Tage her
Antworten an  November Man

Mit freundlicher Überlassung aus dem Internetz: Schizophrenie ist eine chronische und schwere psychische Störung, die sich auf das Denken, Fühlen und Verhalten eines Menschen auswirkt. Menschen mit Schizophrenie scheinen den Kontakt zur Realität verloren zu haben.  Behandlungen und Therapien bei Schizophrenie:Da die Ursachen der Schizophrenie noch unbekannt sind, konzentrieren sich die Behandlungen auf die Behebung der Symptome der Krankheit.  Sie sehen: Diesen Leuten ist die Ursache ihrer offensichtlichen Erkrankung nicht b e w u s s t! Mithin haben solche eigentlich bemitleidenswerte Leute noch nie etwas von z.B. der Adaptiven Radiation gehört, die den Lebewesen auf dieser immer noch wunderschönen… Mehr

Riffelblech
25 Tage her

Grüne Ideologie kommt nur als Schafspelz daher. Doch unter dem Schafspelz sitzt ein bösartiger und gemeingefährlicher Wolf . Blickt der allgemein nicht politisch interessierte Bürger aufs Programm des „ Fake Schafes „ kann er sich sehr gut damit anfreunden .Wer will nicht Wald und Tiere und Luft und Wasser schützen ? Alles aber Allgemeinplätze ! In Wahrheit haben selbiges die Grünen gar nicht vor ! Sie wollen eine komplette Wirtschaftsumgestaltung, eine wirtschaftliche erhebliche Niveauabsenkung und eine übergroße Einwanderung . Sie nehmen es hin das es zulasten der sie bishierhin interessiert und politisch hofierenden Bürger passiert . Sie hoffen der Bürger… Mehr

Deutscher
25 Tage her

Was beide Seiten gemeinsam haben: Es geht ihnen gar nicht ums Klima. Die Einen fahren italienische Pferdchen und deutsche Sterne jenseits der 400PS-Grenze, die Anderen verzichten weder auf digitale Stromfressermedien noch auf Flugreisen und sie hinterlassen tonnenweise Müll in den von ihnen „geschützten“ Gebieten. Heuchler sind sie allesamt.