Söder auf der Suche nach der „Glücksformel“ für Corona

Wer diesen Satz von Söder kennt, weiß, welche Politik von der Herrschaftsklasse zu erwarten ist: „Wer auf Dauer wirklich Normalität wieder will, der muss sich impfen lassen.“

picture alliance/dpa/Reuters/Pool | Christian Mang

Merkur.de berichtete dem Verlauf der „Ministerpräsidentenkonferenz (MPK)“ entlang, die es in der Rechtsordnung der Bundesrepublik nicht gibt, was diese Merkel’sche Tafelrunde der deutschen Politikritter nicht daran hindert, die schon länger und kürzer in Deutschland Lebenden mit Lockdown und anderen „Maßnahmen“ der Freude ihres Lebens zu berauben und manche darüber hinaus in ihrer Existenz zu gefährden.

Auf merkur.de fielen mir ein paar Passagen auf, die ich mit Ihnen teilen möchte. Erst einmal notierte merkur.de gestern um 17:37:

Eine Antwort auf die Frage, ob ein anderer Wert als die Inzidenz künftig Aufschluss über das Corona-Geschehen geben soll, wurde auf der MPK heute nicht gefunden. Söder betont: „Das ist die kniffligste Frage von allen. Ohne Inzidenz geht es nicht. Ohne Inzidenz kann keiner offen reden.“ Doch wie man das in die richtige Relation bringe, „also wenn wir ganz ehrlich sind, hier ist noch keine Glücksformel gefunden“, stellt Söder klar. „Da muss man noch dran arbeiten.“ 

Bevor ich zu deuten versuche, was das heißt, „… noch keine Glücksformel gefunden und: Ohne Inzidenz kann keiner offen reden …”, will ich Sie noch auf anderes zu dem Orakel namens Söder aufmerksam machen.

Für Söder ist es jedoch nur eine Frage der Zeit, bis eine Diskussion über 2-G (Genesene und Geimpfte) folgt. Schon jetzt gebe es in vielen Einrichtungen, die nur noch für Geimpfte öffnen. Söder stellt klar: „Das ist die Realität. Das wird auch noch stärker werden“ – insbesondere jetzt, wenn überall die Corona-Zahlen wieder in die Höhe schießen. „2G wird so oder so ab einem bestimmen Zeitpunkt kommen. Mir wäre es lieber jetzt ehrlich darüber zu reden, als es zu vertagen bis nach der Bundestagswahl.“

Ob irgendwann eine allgemeine gesetzliche Impfpflicht kommt oder nicht, spielt keine Rolle mehr, wenn ausreichend viele private und öffentliche Einrichtungen den Nachweis von 2G verlangen. Doch Söder sagt auch etwas, wo mir in die Nase steigt, dass die Impfpflicht doch vor der Tür steht:

„Wer auf Dauer wirklich Normalität wieder will, der muss sich impfen lassen.“ Ausschließlich mit Tests „werden wir die 4. Welle nicht lösen können, denn wir wollen ja eigentlich unsere Freiheit zurück“.

„Wer auf Dauer wirklich Normalität wieder will, der muss sich impfen lassen.“ Was Söder da von sich gibt, heißt, Schluss mit 2G, nur noch 1G: Geimpft – denn Genesene verwandeln sich ja nach sechs Monaten in Ungeimpfte. Eine Frage stellt Söder nicht oder will sie nicht stellen: Was wenn wie in anderen Ländern praktisch alle geimpft sind, das Infektionsgeschehen aber bleibt?

Oder ist die nächste Passage schon die Antwort darauf?

Konkret spricht der bayerische Ministerpräsidenten hier von einem „Ergebnis auf Sicht“. Im Blick auf die nun geltende 3-G-Regelung erklärt er sich dies etwa mit der Tatsache, dass „der eine oder andere in Sorge ist, dass man vor der Bundestagswahl nichts Abschließendes entscheiden will“.

Ich halte fest, Söder teilt mit, dass die aktuellen Knebelmaßnahmen der MPK nur der matte Anfang sind, nur das, was die Mehrheit der dort Versammelten sich traute, den Leuten VOR der Bundestagswahl zuzumuten, um NACH der Wahl eine Steigerungsstufe nach der anderen zu verhängen, je nachdem, wie sie es aus Gründen wollen, die mit Corona nichts oder wenig zu tun haben.

Nach der Bundestagswahl kennt die Herrschaftsklasse keine Deutschen und keine hier länger und kürzer Lebenden mehr, sondern nur noch Geimpfte. Und zu den Geimpften wird nur gehören, wer auch den dritten, vierten und fünften Booster absolviert.

Zurück zum Anfang: „… noch keine Glücksformel gefunden und: Ohne Inzidenz kann keiner offen reden …”.

Aber, aber Herr Söder, das ist doch Ihre Glücksformel: „Ohne Inzidenz kann keiner offen reden …”. Wozu soll noch jemand „offen reden”, wenn alle geimpft sein müssen. Ich will von Ihnen und Ihresgleichen nur noch hören: Ab welchem Alter soll Ihre Impfpflicht für Neugeborene gelten? Bevor sie in die Kita dürfen? Oder gleich nach Geburt – sozusagen als „Taufe”?

Übrigens: Nur weil Laschet Kanzlerkandidat heißt, bedeutet nicht, dass nach der Wahl nicht jemand ganz anderer aus der Union zum Kanzler gewählt werden kann. Derjenige muss nicht einmal dem Bundestag angehören.

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 130 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

130 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
heinrich-behrens
1 Monat her

Die müssen die Impfungen durchziehen schon allein um die Kontrollgruppe zu eliminieren.
Sonst würde schon bald und 100% sicher heraus kommen das die Impfung nur eins bewirkt, nämlich die Erhöhung der Krankheiten und Sterbezahlen.
Wenn alle geimpft sind geht das nicht mehr.

R.Baehr
1 Monat her

bei diesen beiden Gestalten im Bild oben, ist nichts, aber auch gar nichts Gutes für die Zukunft zu erwarten, am besten wäre es beide sofort zu entmachten, wie wäre mir völlig egal, und es würde mich nicht wundern, wenn die beiden auf die Idee verfallen, negative Coronatests in Zukunft umzuetikettieren auf Positive, damit endlich die Zahlen stabil wieder nach oben gehen. Wie gesagt, diesen beiden ist alles zuzutrauen, denn die Bevölkerung ist diesen kommenden Diktatoren herzlich egal, nur der eigene Machterhalt und die persönliche Bereicherung ist das Ziel nicht nur den beiden, an allererster Stelle wäre zu nennen, der Krankheitsminister… Mehr

JamesBond
1 Monat her

Lügen ohne Ende, wer bei Tichys Klartext und bei der „Leidpresse“ ansonsten zwischen den Zeilen liest, dann das ganze mit Börsennachrichten (da muss die Wahrheit her – sonst wird es teuer), der weis: Die Impfung schützt nicht davor das Virus weiter zu verbreiten, dh. Geimpfte sind genau so für die Verbreitung des Virus verantwortlich wie Nichtgeimpfte. Einzige Konsequenz: Test für alle! Völlig falsch wäre eine Impfpflicht und dazu noch völlig sinnlos. Dann müssen, die die die Impfung garantiert nicht vertragen auf alles verzichten – auch keine Lösung, nur Test ab xy.. Werten.

F.Peter
1 Monat her

Nachdem, was dieser Coronalautsprecher bisher von sich gegeben hat und was dann tatsächlich eingetreten ist, wäre es wohl sehr empfehlenswert für diesen Zeitgenossen, besser Lotto zu spielen! Dort gibt es auch sehr viele Nieten….

Atheist46
1 Monat her

Was selbst die Bedächtigsten (Vorsicht, Euphemismus!) die vergangenen 17 Monate gelehrt haben sollten: Was immer dir diese Bundes- und Länderregierungen empfehlen – tu’s nicht, es ist das Falsche! Oder kann irgendjemand, der bei klarem Verstand ist, irgendetwas nennen, was diese „Koryphäen“ seit 3.2020 richtig gemacht haben?

F.Peter
1 Monat her
Antworten an  Atheist46

Absolut nicht. Ebensowenig wie mir auch nur ein einziges positives Beispiel einfallen will, das in den letzten 16 Jahren von Regierungen in diesem Land geleistet wurde!

JamesBond
1 Monat her
Antworten an  Atheist46

Nix aber auch rein gar nix! Drosten: Das Virus ist kein Wasservirus. Und was war als erstes zu? THERMEN, SAUNA, Schwimmbad mit negativen Folgen für die ältere Bevölkerung…., tolle Lösung.
Ich hätte da auch ein paar Ideen, was wir mit unserem politischen Spitzenpersonal machen sollten………

Mausi
1 Monat her

Der Dr. Söder. Der weiss doch gar nicht, was ich unter Glück verstehe. Da will er für alle und jeden „die Glücksformel“ vorgeben?

Im übrigen werden in Bayern langsam die Wahlplakate aufgehängt. Immer zwei für eine Partei. Auf dem Land zumindest in diesem Wahlkreis das Bild des Kandidaten für den Wahlkreis zusammen mit dem zweiten Plakat „Gut für Bayern“ vor …. ja, dem Bild eines Rinds von vorne, Maul ragt schon fast aus dem Plakat heraus. Zu bewundern sind auch die schönen Ohren des Tieres.

Kaltverformer
1 Monat her

Ich würde mir wünschen, dass 40% der Wähler endlich aufwachen und Politiker wählen, die auch tatsächlich wieder für das Land arbeiten wollen und nicht nur für sich selbst und vielleicht noch für die Partei.

Johann Thiel
1 Monat her

Letzter Absatz ist ein hochinteressanter Gedanke, den ich noch gar nicht auf dem Schirm hatte. Das würde auch Laschets kaum vorhandenen Wahlkampf erklären.

Teiresias
1 Monat her

Die FDGO gibt es nicht mehr, die Corona-Diktatur als Initialhife für die kommende Klima-Diktatur wird mittlerweise unverhohlen von der Politik ausgelebt – man will nur noch weg und weiss nicht wohin.

Deucide
1 Monat her

Laut Wissenschaft schützt die Impfung NICHT gegen eigene Ansteckung und schützt NICHT gegen Ansteckung anderer ! WAS ALSO SOLL DIESE DAUERSCHICKANE?! WAS SOLL DER PSYCHOTERROR?!? WAS SOLL DIESE KRIMINELLE NÖTIGUNG ZUR IMPFUNG ??!!! Die offiziellen Begründungen sind so dumm, falsch und bösartig, daß als einzige PLAUSIBLE Erklärung die Verschwörung übrig bleibt: Sie wollen die totale Kontrolle über die Menscheit über einen Digitalen „Grünen“ Impfpass. Über das Grüne Maobuch2.0 und via Digitaldiktatur soll das ÖkoCO2-Null-Eine-Weltparadies der Globaldavosmaurer errichtet werden – koste es was es wolle: Wohlstand, Gesundheit, Menschen.. Und auch ohne Theorien, jeder normale Mensch (=nicht besessen vom Zeitgeist), mit gesundem… Mehr