Todesgefahr Impfchaos

Wir kämpfen gegen verschiedene Erreger. Das Virus ist nur der eine. Die Willkür der Maßnahmen sind der andere. Der irre Impfverhau der Dritte.

Ein 96 Jahre alter Mann in einer kleinen Stadt des mustergültig down gelockten Freistaats Bayern bekommt zu Weihnachten die amtliche Aufforderung, sich zur Impfung anzumelden. Er folgt prompt. Und bekommt ebenso prompt zur Antwort, vor Ende Januar sei mit einem Termin nicht zu rechnen. Einer von allen.

I.

Stellen wir uns vor, wir einigten uns auf einen eisernen Grundsatz – was wir nicht tun, wir nehmen es hilfsweise nur einmal an. Der Grundsatz lautet: Ohne Rücksicht auf alles andere, auch ohne Rücksicht auf alle anderen physischen und psychischen Leiden, bestimmt allein Covid-19 unser Leben. Die Nichtansteckung jedes Einzelnen ist wichtiger, als es Wohl und Wehe der großen Mehrheit der Bevölkerung sind. Wir erklären dieses Dogma zur einzigen zulässigen Moral. Es ist zwar falsch, aber wir haben uns festgelegt. Dann aber gibt es doch nur eins: Es müssen alle Anstrengungen, aber auch wirklich alle, auf die Impfung gesetzt werden. Also keine Ausreden. Überleben first und nicht Verteilgerechtigkeit. Lieferengpässe, Bestellversäumnisse, Zeitverzug durch Behörden, Logistikprobleme akzeptieren wir nicht. Sie sind unentschuldbar, denn es geht um jedes Leben. Deshalb wurde die bevorstehende Massenimpfung seit Monaten ohne Rücksicht auf Kosten und Aufwand geplant, die Zulassung des Impfstoffs in internationaler Arbeitsteilung beschleunigt. Das werden wir doch wohl schaffen! Was, das haben wir nicht geschafft? Weil es kein Vorteil sein darf, dass eine deutsche Firma den ersten Impfstoff entwickelt hat? Weil wir die Leitung dieses Krisenbewältigung jener unfähigen deutschen Politikerin überlassen haben, die erst die Bundeswehr beschädigt hat und dafür nach Brüssel befördert wurde? Weil die europäische Umverteilungsregularien eben doch wichtiger sind als Leben retten?

II.

Warum aber, da uns doch täglich die empor dramatisierten Todesziffern den Frühstücksappetit verderben, greift niemand in den Mainstreammedien die Tatsache auf, dass die Mängel der Massenimpfung Tag für Tag Leben kostet? Wären in Deutschland – aber auch in anderen Staaten der EU – prozentual bereits genau so viele Menschen geimpft worden wie in Trumps USA und Johnsons Großbritannien oder in Netanyahus Israel, wären Abertausende Höchstgefährdete geschützt. Dass sie aber nicht rechtzeitig geimpft worden sind und nicht rechtzeitig geimpft werden, bedeutet für Hunderte, wahrscheinlich Tausende das Todesurteil. Aber das nehmen wir einfach so hin. Davon spricht Merkel in ihrer ausschließlich Corona gewidmeten Neujahrsrede nicht. Für sie schlägt ihr Herz nicht. Es geht um unterlassene Hilfeleistung, wenn nicht gar um fahrlässige Tötung. Aber die Spitzen der Gesellschaft nehmen die Missstände hin. Statt dessen schlagen sie mit ihren Moralkeulen auf die Bürger ein, sperren sie weg, zerstören die Lebenschancen von Sportlern, Künstlern, Gastwirten, Gewerbetreibenden. Herrschaften! Mehr Moral! Doch was heißt noch Moral? Das Wort ist ein schlechter Witz geworden. Das Wort Chaos ein Euphemismus, das Wort Irrsinn Schönfärberei angesichts des Zustands, in den die Herrschenden dieses Land gestürzt haben. Die aber oszillieren zwischen Selbstgerechtigkeit und Hilflosigkeit. Und wirklich entschlossen sind sie nur darin, für ihr Versagen die Bürger büßen zu lassen.

III.

Die Mehrheit der Deutschen aber erweckt den Eindruck, als würden sie am liebsten auf die nächste Wahl verzichten, weil ja alles so berechenbar funktioniert unter dem Regiment einer furchtbar rationalen Kanzlerin, einer unfähigen Brüsseler Exekutive und eines sensationell überschätzten Gesundheitsministers. Die Zustimmungswerte für Merkel und Spahn sind nur mit der kompletten Verblödung der Bevölkerung zu erklären. Diesen Satz nehme ich selbstverständlich sofort zurück. Niemand kann sich dem Trommelfeuer der Propaganda komplett verblödeter Mainstreammedien entziehen. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung, um nur ein Beispiel zu nehmen, windet dem Versager Spahn immer noch Lorbeerkränze und traut ihm die ganz große Karriere, die Kanzlerschaft zu.

IV.

Wir kämpfen gegen verschiedene Erreger. Das Virus ist nur der eine. Die Willkür der Maßnahmen sind der andere. Der irre Impfverhau der Dritte. Glauben Sie bitte nicht, dass all dies 2021 zügig in den Griff zu bekommen ist. Statt dessen werden die Unfähigen die Ungeimpften zur Verantwortung ziehen. Nur die Geimpften werden Sport treiben, Musik machen, Essen gehen, verreisen und überhaupt auf Normalität hoffen dürfen. Wenn sie denn geimpft werden, ehe es Herbst wird und die nächste Erkältungswelle hereinbricht. Die Inkompetenz der handelnden Politiker und der Gesundheitsbehörden ist schädlicher als mangelnde Impfbereitschaft. Und der Impfskandal ist noch weit gefährlicher als etwa das Risiko, sich bei Bewegung in freier Natur das Virus einzufangen. Da irrt sogar Hölderlin. Wo Gefahr ist, wächst das Rettende auch, hat er gedichtet. Beim Impfen gilt gerade: Wo das Rettende naht, droht Gefahr.


Unterstützung
oder

Kommentare ( 197 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

197 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Andreas Stueve
8 Monate her

Sehr geehrter Herr Herles, dem Propaganda – Dauerfeuer kann man sehr wohl entrinnen. Ganz einfach: Nicht einschalten, nicht kaufen. Aus die Maus.Noch gibt es freie Medien ( siehe TE), sehr gute Bücher, Zeitungen und Zeitschriften. Wer sich den Erziehungssondermuell im TV und im Radio freiwillig ins Haus holt, ist selber schuld.

Peter Pascht
8 Monate her

Ich hatte Ende Dezember, probeweise, versucht einen Impftermin über eine Internetanmeldung zu bekommen. Nach einem obligatorischen Check, bekamm ich zur Antwort: „Sie haben keinen Anspruch auf einen Impftermin“ Ja warum muss ich mich dann von den Herrn Söder, Kretschmann u.a. demütigen und niederrmachen lassen, als ob ich ein Volksfeind wäre der sich nicht impfen lassen will. Der Gesundheitsminister aber hat mich vertröstet, im 2. Quartal bestehe die Aussicht mich impfen zu lassen. Nein Danke, dann erst recht nicht mehr, weil sinnlos. Uebrigens meine Grippeimpfung habe ich genommen, ich bin also kein „Querdenker“ oder „Querulant“ Impfgegner. Trotzdem muss ich mich von… Mehr

Last edited 8 Monate her by Peter Pascht
Wolfgang Schuckmann
8 Monate her

Hallo Herr Herles, wieder ein fundierter Beitrag für uns. Aber ein Positivum haben Sie bei der ganzen Misere vergessen. Nämlich : Erstens, die vielen wegfallenden Kosten für uns sowieso schon viel zu Alten. Dann die Stelleneinsparungen beim Pflege-, und Betreuungspersonal, Plötzlich haben wir diesen Mangel nicht mehr zu beklagen und fürderhin, kann man auf Grund dieser Effekte, sicher sein, dass dann der generelle Mangel an Pflegepersonal schlagartig behoben ist. Alles entlastende Momente im Sozialwesen und nicht zu unterschätzen in ihrer Wirkung. Bösartig, diese meine Feststellungen? Ja, genau so bösartig wie dieses Kalkül, das ich beschrieben habe. Aber das ist natürlich… Mehr

RA.Dobke
8 Monate her

Ach übrigens , Schäuble unser BTpräsident sagte jüngst sinngemäß sehr Bemerkenswertes:
Wir können nicht jeden Toten verhindern, wir müssen den Bürgern ihre Rechte wiedergeben! Ich komme mir durch den „elitären Entscheiderkreis“ der einem „Inner Circle“ gleichkommt meiner Rechte als Bürger beraubt vor. Bin ich nun mündiger Bürger oder nicht. Ich habe mit dem Staat einen Vertrag – Alle haben sich der FDGO zu beugen! Auch Leute , die sich derzeit als Machthaber gerieren.

moorwald
8 Monate her

„Corona“ offenbart schonungslos das Versagen einer Regierung, die auf wirkliche Krisen und Bedrohungen nicht im geringsten vorbereitet war. Stattdessen erfand sie diese selbst. Das verrückteste Beispiel ist wohl die Abschaltung der KKW in Deutschland, weil im fernen Japan eine Flutkatastrophe ein ungenügend gesichertes KKW beschädigte. Weniger dramatisch, aber genauso irrational (und teuer) ist die Einführung einer CO2-Steuer, die den einzigen Zweck hat, einige Milliarden in die leere Staatskasse zu spülen. Nun versucht die Regierung, ihre eklatante Unfähigkeit (die eng mit den handelnden Personen vernüpft ist – wie denn sonst) mit Geld und dem Hoffnungswert Impfung zu kaschieren. Um ein Loch… Mehr

karel
8 Monate her
Antworten an  moorwald

Sorry Moorwald,
Die Abschaltung der Kernkraftwerke hat federführend ein Herr Trittin bewirkt, unterstützt von einem Juristen und Kanzler Gerhard Schröder…. Und Sie wissen das nicht?
Auch nicht, daß eine Kanzlerin Merkel „nur“ eine Verlängerung der AKW-Laufzeiten um etwa 15 Jahre erreichte, die sie nach dem Desaster der Medien und dem politischen Verlust des CDU-Stammlandes Baden-Württemberg an die Grünen zurückzunehmen gezwungen war?
Und die bis dahin undenkbare Verschuldung trägt einen Namen: Olaf Scholz ! Nur, wer weiß das noch in dieser „schnell-vergesslichen“ Zeit? Offenbar die Wenigsten.

moorwald
8 Monate her
Antworten an  karel

Na, dann war es eben ein Ausstieg weniger…Es bleibt aber der so logische Schritt von „Fukushima“ zur Abschaltung in Deutschland – Und Scholz: Verschuldung in diesem Ausmaß fällt doch wohl unter die Richtlinien der Politik – oder? Und wer bestimmt die?
Daß Merkel zu einer Rücknahme der Laufzeitverlängerung „gezwungen“ war, hört sie sicher gern.

JamesBond
8 Monate her
Antworten an  karel

Schon getankt in 2021? Das hilft nur dem Steuersäckel sonst niemanden.
Schon ne FFP Maske? Na dann fröhliches verhungern in Bayern – CDU und CSU sind die Führenden beim Versagerweltcup!

StefanB
8 Monate her

„Niemand kann sich dem Trommelfeuer der Propaganda komplett verblödeter Mainstreammedien entziehen.“

Doch, das kann man! Und selbst, wenn man dabeisitzt, wenn der Blödsinn gerade läuft, kann man direkt geistig abschalten, wenn man denn will (Resilienz), oder man entfernt sich einfach. Beides ist aber für den Großteil der verblödeten, obrigkeitshörigen Menschen, die (sehn-) süchtig auf Sicherheitsanordnungen von oben warten, undenkbar. Genauso, wie sich alternativ zu informieren.

EndemitdemWahnsinn
8 Monate her
Antworten an  StefanB

Doch, das kann man! Und selbst, wenn man dabeisitzt, wenn der Blödsinn gerade läuft, kann man direkt geistig abschalten, wenn man denn will (Resilienz), oder man entfernt sich einfach. Wenn ich mal eher „unfreiwillig“ irgendwo bin, wo die Propaganda gerade läuft, schaltet mein Gehirn oft sogar eher ein und ich denke mir meinen Teil in der Art „Was ist das wieder für ein Irrsinn, das passt doch absolut nicht zusammen.“ Selbst schalte ich die Mainstreammedien aus Eigeninitiative so gut wie nie ein, höchstens mal kurz aus Neugier um zu sehen, was die wieder für einen Schwachsinn verbreiten, wobei ich vorher… Mehr

karel
8 Monate her
Antworten an  StefanB

Sorry…. diese „verblödeten obrigkeitshörigen Menschen“ sind durchaus informiert, haben die Linksparteien SPD; Grüne, Linke im Bundestag eben keine Mehrheit mehr.
Der Rest ist dem „Trommelfeuer der Propaganda komplett verblödeter Mainstreammedien“ geschuldet.
Ja, da stimme ich Ihnen zu. Und sowas nennen diese Propagandisten, ohne rot zu werden, noch „Demokratie“.

didipe
8 Monate her

Sei schlau – bleib dumm. Es ist doch einfacher dafür zu sein, zumal eine Alternative weit und breit nicht zu sehen ist. Das wissen diese Menschen und gehen den leichtesten Weg. Ich mach die Welt, wie sie mir gefällt. Jeder, der diese Scheinidylle stört, ist ein Rassist, Pessimist usw. Kann ich in meinem Umfeld ständig erleben. Total frustrierend.

Ratloser Waehler
8 Monate her

Ich sehe aus dem gesundheitlichem Aspekt heraus keine dringende Notwendigkeit zur Impfung. Erstens weil das Virus bei weitem nicht so gefährlich ist, wie laufend von den alle anderen Meinungen zuschüttenden Medien behauptet wird. Zweitens weil ein ziemlich hohes Risiko in der Verabreichung eines im Schnell-Schnell-Verfahren entwickelten und getesteten Impfstoffs liegt – insbesondere die eventuellen Langzeitnebenwirkungen werden völlig unterbewertet und kommen im öffentlichen Diskurs praktisch nicht vor. Das ganze Corona- und Impftheater hat andere Gründe. Welche, sind keine Verschwörungstheorie. Kann man hören (Schäuble, Merkel) und lesen (Schwabs schöne resettete Welt – WEF). Das Motto der SED lautete übrigens: “ das schaffen wir “.  Auch da… Mehr

Eberhard
8 Monate her

Wir hatten es geschafft, die schlimsten Seuchen, oder auch ansteckbare Massenerkrankungen, bei uns so gut wie auszurotten. Vor allem mit Impfungen und zunehmender Hygiene. Der geimpfte Teil der Bevölkerung war gleichzeitig Schutz für Risikofürchtende und Impfgegner. Nun kehren die für angeblich für immer bei uns ausgerotteten Risiken, zusammen mit immer neuen. sehr stark zurück. Eigentlich hätten man da schon längst Abwehrmaßnahmen finden und einleiten müssen. Vor lauter Weltenrettung wurde dieses wichtige Feld total vernachlässigt. Von Politik und Medien völlig außer acht gelassen.Wir haben damit auf diesem Gebiet eine Rückentwicklung um Jahrzehnte verursacht. Dieses wird uns allen und unserem Gesundheitswesen noch… Mehr

Micha.hoff
8 Monate her

Da es sehr unwahrscheinlich ist, an Corona zu erkranken und noch unwahrscheinlicher, daran zu sterben (Die Ärztezeitung nennt das „niedrige Prävalenz“), ist die Impfung schon allein aus diesem Grunde nicht angezeigt.
Mit der gleichen Begründung bewertet die Ärztezeitung auch das Ergebnis der PCR-Tests als „äußerst schwach“. Interessiert nur keinen.