Siebenfacher Mangel – die Ursachen magerer Jahre

Das ist die wahre Zeitenwende: Nach Jahrzehnten des Überflusses bricht eine Zeit des Mangels an. Um bei der biblischen Zahl zu bleiben: Hier sind die sieben schlimmsten Mängel.

Die vergangenen Jahre waren alles andere als fett. Schwer geschwächt von selbstzerstörerischen Lockdowns rauscht Deutschland nun in die nächsten mageren Jahre. Es werden mehr als sieben sein. Denn sie sind nicht der Albtraum eines Pharao, sondern bittere Realität. Das ist die wahre Zeitenwende: Nach Jahrzehnten des Überflusses bricht eine Zeit des Mangels an. Um bei der biblischen Zahl zu bleiben: Hier sind die sieben schlimmsten Mängel.

I.

Wer hätte es jemals für möglich gehalten, dass Mangel an Grundnahrungsmitteln entsteht. Brot, Nudeln, Öl. Es sind wohl noch genug da, nur werden die Lebensmittel auf breiter Front teuer. Darunter leiden wie immer wirtschaftlich Schwache am meisten, besonders Familien mit Kindern. Sie müssen verzichten, sie ernähren sich schlechter. Der Bio-Hype ist nur noch etwas für Leute mit Geld. In ärmeren Ländern werden Nahrungsmittel unerschwinglich und knapp. Hungersnöte stehen bevor. Der Mangel treibt Menschen in die Flucht – zum Beispiel nach Deutschland.

II.

Lebensmittel werden nicht nur aus Mangel an Rohstoffen und Dünger teurer, sondern auch, weil Produktion und Transport Energie verschlingen. Energie frisst Löcher in die Haushaltskassen der Bürger. Als ob das nicht genug wäre: Grüne Katastrophenpolitik zerstört auch die Energiesicherheit. Elitäre Schwätzer polieren ihren Zynismus auf: Frieren für den Frieden. Einmal Baden pro Woche reicht, Schwimmbäder werden nicht mehr geheizt. Und bitte! Kein Essen mehr posten! Auch das spart Energie. Die Energiekrise hat viele Ursachen, Putins Krieg ist nicht die einzige. Die Abhängigkeit von Russlands Öl und Gas ist Ausfluss illusorischen Leichtsinns. Die unbelehrbaren Energiewender verschmähen klimafreundliche Kernenergie. Die Folgen des Embargos sind ihnen klammheimlich willkommen. Wenn schon die Klimakeule nicht überzeugt, dann der Krieg. Schwere Waffen gegen verwöhnte Warmduscher werden schneller geliefert als Panzer gegen Putin.

III.

Der Mangel an Transport-Logistik zerreißt die internationalen Lieferketten. Es werden auch Medikamente knapp, elektronische Komponenten, Bauteile für den Fahrzeugbau. Chinesische Covid-Politik, Energiepolitik und Kriegsfolgen verstärken einander. Die Lage lässt sich nicht einmal mehr schön saufen. Denn es droht Bierflaschen-Notstand. Vor allem kleinere Brauereien stehen vor einem großen Problem. Die Glasproduktion ist der Energiekosten wegen irrsinnig teuer geworden. Und es fehlen Fahrer.

IV.

Konjunkturkiller stehen Schlange. Selbst wenn die Wirtschaft wieder anspringen würde – es fehlen den meisten Branchen Arbeitskräfte: LKW-Fahrer für die Lieferketten, Installateure für die Modernisierung der Heizungen, Bauarbeiter. Ein Teil des aktuellen Mangels (etwa in Pflegeberufen) ist die Folge von Quarantänevorschriften. Viel gravierender fällt der Mangel an Nachwuchs ins Gewicht. Dass die demographische Entwicklung dieses Land in größte Nöte führen wird, ist seit Jahrzehnten voraussehbar. Statt rechtzeitig entgegenzusteuern, wird noch immer Altersrassismus als Sozialpolitik verkauft. Die Rentenpolitik: ein einziger Mangel an Vernunft. Folge der völlig falschen Akademisierung ist der Mangel an Handwerkern. Es ist das falsche Gesellschaftsbild, das seit Jahrzehnten in die Katastrophe führt. Die Einwanderungspolitik, die sich noch immer nicht am Bedarf an Arbeitskräften orientiert, kommt hinzu. Traumtänzer erhoffen sich von Künstlicher Intelligenz und Automatisierung die Rettung. Es fehlen hierzulande an allen Ecken und Enden auch Computerexperten.

V.

Was es noch gibt, ist nicht mehr bezahlbar. Die Erzeugerpreise stiegen zuletzt um ein Drittel. Rezession, Inflation. Rekordverschuldung: Die systematische Enteignung der Bürger schreitet voran. Wohlstand schrumpft, Mangel wächst. Nur an Umverteilungskämpfen wird bald kein Mangel mehr sein.

VI.

Wohlstand war nie Selbstzweck. Er ist das Fundament individueller Freiheit. Freiheit allerdings erfährt in diesem Land einen Mangel an Achtung. Man soll sich nicht bewegen, wie und wohin man will, man soll nicht essen, was einem schmeckt, man soll nicht denken, was anderen nicht schmeckt, man soll sich einschränken und das Maul halten. Schuld an allem, wird uns täglich eingebläut, sei ungezügeltes Freiheitsbedürfnis. Also wird Freiheit rationiert und denunziert. Mehr denn je mangelt es diesem Land an Liberalität.

VII.

Die Nachwuchs-Lieferkette für kompetente Politiker ist schon vor Längerem gerissen. Vom Mangel an Verstand und Kompetenz der politischen Klasse haben wir noch gar nicht gesprochen. Dazu reicht jetzt leider der Platz nicht mehr. Es herrscht zwar ein Überschuss an „Volksvertretern“, doch ist dieser Überschuss Teil des größten Mangels. Hört sich paradox an, ist es aber nicht.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 50 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

50 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
rolf
1 Monat her

„Die Glasproduktion ist der Energiekosten wegen irrsinnig teuer geworden. Und es fehlen Fahrer.“ Herr Herles, diesen Satz kann ich leider nicht unkommentiert stehen lassen! Die Glasproduzenten erzeugen seit ca. 70 Jahren mit der gleichen energieverschleudernden Technologie Glas. Dies gilt sowohl in der Flachglasindustrie (Bauglas, Autoglas etc.) wie auch in der Hohlglasindustrie (Flaschen). Der Wirkungsgrad der Schmelzwannen liegt in der Flachglaserzeugung bei ca. 16 %!!! Seit 20 Jahren bin ich mit wenigen Anderen unterwegs, um neue Technologien anzubieten, die den Wirkungsgrad erhöhen oder/und die Abwärme zur Stromerzeugung nutzen. Herr Herles, wir sind nahezu überall ausgelacht worden! Die Werkleiter berichteten durch die… Mehr

giesemann
1 Monat her

Stimmt: „Darunter leiden wie immer wirtschaftlich Schwache am meisten, besonders Familien mit Kindern.“ Fazit: Nur wirtschaftlich Starke sollen … . Wer sagt es den Hyperfertilen?

Georg Weerth
1 Monat her

Ich befinde mich aktuell (wie meist zweimal im Jahr) in Polen. Nur selten habe ich mich bei tichyseinblick.de zu Wort gemeldet. Ich bin Vertriebener aus Königsberg, also schon recht fortgeschrittenen Alters, doch der Verstand funktioniert. Ins Königsberger Gebiet kommt man zur Zeit nicht, doch es ist eine wirkliche Freude, in Polen zu sein! Posperierende Städte und Gemeinden, überall entstehende Gewerbegebiete, Autobahnen, Brücken und Straßen in einer Qualität, von der wir in D nur träumen können. Viele Lebensmittel werden derzeit mehrwertsteuerfrei verkauft. Benzin und Diesel sind deutlich preiswerter als in D. In Preußen galt der Grundsatz, dass der Staat „die Wohlfahrt… Mehr

rolf
1 Monat her
Antworten an  Georg Weerth

… gute Straßen, prosperierende Städte … da war doch mal was?

Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass D in so kurzer Zeit zum Entwicklungsland mutiert!

Lizzard04
1 Monat her

Aber die wahltechnische Begeisterung für die Verursacher dieser düsteren Realität hält ungebrochen an (siehe NRW Wahl). Die, die stets vor den jetzigen Zuständen und noch schlimmeren Aussichten gewarnt haben, gelten als rechts, gestrig und für die Meisten dank jahrelanger, erfolgreicher Denunziation durch die Medien, als unwählbar. Übrigens, das kann ich mir jetzt nicht verkneifen, der von mir hochgeschätzte Autor des Artikels hat noch im Herbst 21 zur Wahl der Blockflöten FDP aufgerufen. Da war der Lindner schon lange rhetorisch und inhaltlich bei den Transformern angekommen!

Fui Fujicato
1 Monat her

Das einzige Problem besteht darin, daß die meisten Wähler seit Jahrzehnten immer + immer wieder die gleichen Parteien wählen, die Deutschland – durch Mißachtung aller abgelegten Amtseide – in diese Misere geführt haben ! „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“ Statt dessen wurden dem deutschen Staat + den deutschen Staatsbürgern – durch rechts- + gesetzwidrige Entscheidungen aller bisherigen Regierungen nur Schäden zugefügt… Mehr

Last edited 1 Monat her by Fui Fujicato
Monostatos
1 Monat her

Ausgezeichnete, wenn auch leider zutiefst düstere Bestandsaufnahme. In einem Wort: die freiheitlich-demokratische Grundordnung ist am Ende, und jetzt werden die ökonomischen Folgen drastisch sichtbar. Viele Menschen sind restlos Politik(erINNEN)-verdrossen. Anstatt alles dafür zu tun, dass diese fachlich und ethisch völlig ungeeigneten Gestalten abzuwählen und zur Rechenschaft zu ziehen, ziehen sich Viele in ihr Schneckenhaus zurück. Das erlaubt diesen PolitikerINNEN, mit Vorsatz ihren Auftrag von Schwab & Konsorten umzusetzen, Deutschland und ganz Europa in den Abgrund zu führen. WANN WACHEN DIE LEUTE ENDLICH AUF?!?!?

November Man
1 Monat her

Der „Great Reset” der Grünen läuft auf Hochtouren.
Im Juli 2020 stellte der Direktor des Weltwirtschaftsforums Klaus Schwab das Konzept des “Great Reset” vor. Dieses beschreibt die komplette Umgestaltung und Neugestaltung der Gesellschaft und vor allem der Wirtschaft nach der Covid-19-Pandemie auf eine angeblich gerechtere und nachhaltigere Weise. Hinter der Covid-Pandemie steckt aber nur das verdeckte Ziel der “Globalisten” eine bunte “Neue Weltordnung” (“new world order”) nach den Maßstäben der Grünen Ideologien zu schaffen.
Deutschland wird dabei in allen Belangen zerstört.
Der Grünen Totalitarismus läuft. Und wenn wir nicht aufpassen werden wir alle untergehen.

andreashofer
1 Monat her

Das System, wie wir es vorfinden, hat (naja) System und ist nicht etwa verblödet. Ohne die vollständige Ausbeutung der Deutschen, würden weder Euro noch die EU funktionieren. Natürlich gibt es einen Zusammenhang zwischen der Rente mit 63 bei 90% in Italien und (demnächst) der Rente ab 70 bei 49% in Deutschland – natürlich aus demographischen Gründen 🙂 Leider sind die Gewinne in diesem System so hoch, dass eine Vertretung deutscher Interessen von allen gefürchtet wird wie nichts Gutes. Die größte Bedrohung durch die AfD sind doch nicht irgendwelche radikale Flügel, sondern die gemäßigten Euro-Kritiker.

Hannibal Murkle
1 Monat her
Antworten an  andreashofer

Dennoch sollte man viel öfter den Mund aufmachen – ob etliche Euro-Probleme, die lasche EZB-Geldpolitik oder die Greenflation, die die Blockparteien immer noch verschweigen. Hier in der CSU-Gruppe:

https://www.xing.com/communities/posts/siebenfacher-mangel-die-ursachen-magerer-jahre-1024300204

„Inflation ist zutiefst unsozial“ stimmt schon, doch dann müssen alle Ursachen auf den Tisch.
https://www.cducsu.de/themen/wirtschaft-und-energie-haushalt-und-finanzen/inflation-ist-zutiefst-unsozial

https://www.godmode-trader.de/artikel/greenflation-warum-die-inflation-zum-dauerzustand-wird,10497561

„… Ob die breite Zustimmung zum klimaneutralen Umbau der Wirtschaft auch dann erhalten bleibt, wenn die Inflation hoch bleibt und sich viele Menschen deutlich weniger leisten können als in der Vergangenheit, muss sich erst noch zeigen. Die kommenden Jahre könnten in dieser Beziehung sehr spannend werden …“

H. Priess
1 Monat her

Das ist doch alles keine göttliche Fügung, kein Elend was uns unabwendbar getroffen hat, das alles ist gewollt! Für die Linksgrünrotverwirrten ist schon Corona eine Krücke um unsere Meinungs und Freiheitsrechte einzuschränken, wie es Sozialisten eben an sich haben. Dann kam der Ukrainekrieg, der für die Grünen und Komplizen ein Geschenk des Himmels ist. All das, was sie für Jahre geplant haben können sie innerhalb weniger Monate umsetzen.Die Energiewende und damit einhergehende Verknappung incl. Zuteilung war bis Anfang der 2030iger geplant, Planerfüllung schon 2023. Die Umstellung der Lebensmittelversorgung und damit einhergehende Zwangsumstellung der Eßgewohnheiten der Bevölkerung wird bis 2025 abgeschlossen… Mehr

Monostatos
1 Monat her
Antworten an  H. Priess

Der Russland-/Ukraine- Krieg wurde von langer Hand geplant. Es gibt genügend viele Indizien und unmissverständliche Politiker-Aussagen dafür. Insofern ist dieser Krieg „für die Grünen und Komplizen KEIN Geschenk des Himmels“, sondern geliefert wie bestellt auf dem Weg in die „Neue Normalität“, sprich den transhumanen Totalitarismus oder einfacher: in die Sklaverei.

Lizzard04
1 Monat her
Antworten an  H. Priess

Warten wir mal ab, ob sich der deutsche Michel und Merkels Gäste wirklich soweit in die Armut drängen lassen, ohne nicht noch dagegen aufzubegehren!

Henni Gedu
1 Monat her

Sieben PLAGEN, bitte schön! Merkels Heuschrecken waren 2015 die erste Plage. Merkel selbst zählt nicht. Sie ist nicht von Gott gesandt, sondern von Marx. Never change a running team und weiter so: 

Für die grüne Teamchefin Merkel wurde Ricarda Lang eingewechselt und gibt den Grünen noch mehr Auftrieb. Würde sie Zigarren rauchen, wäre sie der Negativabzug von Ludwig Erhards Wohlstand für alle – Notstand für alle!