Wegen „schlechter Wissenschaft“? – Unmut bei US-Gesundheitsbehörden

Bei den beiden großen US-Gesundheitsbehörden „Centers for Disease Control and Prevention“ (CDC) und „National Institutes of Health“ (NIH) beklagen Mitarbeiter die „niedrige Moral“ und immer mehr unbesetzte Stellen in den Führungsebenen, weil unzufriedene Mitarbeiter die Behörden verlassen.

IMAGO / ZUMA Wire

Auch in der „Food and Drug Administration“ (FDA), der Behörde, die unter anderem für die Zulassung von Impfstoffen zuständig ist, gäbe es Probleme. Das behauptet Dr. Marty Makary, ein prominenter Professor an der Johns-Hopkins-Universität.

Er macht „schlechte Wissenschaft“ für diesen Zustand verantwortlich, insbesondere die Gesundheitspolitik für Kinder während der Corona-Pandemie. In einem Artikel für die Website Common Sense der Ex-New-YorkTimes-Journalistin Bari Weiss kritisiert Dr. Makary die Maskenpflicht für Schulkinder als Problem für ihre „soziale und sprachliche Entwicklung“ sowie die Schulschließungen und verweist dabei darauf, dass darunter insbesondere Kinder von Minderheiten oder aus sozial schwachen Familien litten.

„CDC hat es versäumt, die Risiken von COVID mit anderen Risiken abzuwägen, die sich aus der Schließung von Schulen ergeben“, sagte auch ein anonymer CDC-Wissenschaftler gegenüber Common Sense. „Lernverlust, Verschlechterung der psychischen Gesundheit waren schon früh offensichtlich und diese verschlimmerten sich, als die Anleitung darauf bestand, die Schulen virtuell zu halten. [Die CDC] hat diese Generation von Kindern im Stich gelassen.“

Post aus Florida
Land der Freien: Floridas erfolgreicher Corona-Sonderweg
Außerdem attackiert Dr. Makary den Umgang mit Impfungen für Kinder. Die Behörden hätten bei ihren Impfempfehlungen insbesondere die „natürliche Immunität“ der vielen Genesenen außer Acht gelassen: „Die überwiegende Mehrheit der Kinder hatte bereits Covid, aber dies hat an den pauschalen Mandaten für Kinderimpfungen keinen Unterschied gemacht. Und jetzt, indem sie Impfstoffe und Auffrischungsimpfungen für junge gesunde Menschen vorschreiben, ohne starke unterstützende Daten, untergraben diese Behörden das Vertrauen der Öffentlichkeit nur noch weiter.“

Interner Dissens zu den Entscheidungen rund um Schulschließungen und Impfempfehlungen für Kinder, für die laut Dr. Makary viele Gesundheitsexperten bessere Daten verlangen, sei unerwünscht. „Sie bekommen ein Label aufgrund dessen, was Sie sagen. Wenn Sie darüber sprechen, werden Sie benachteiligt, davon bin ich überzeugt“, zitiert Common Sense einen anonymen Mitarbeiter der FDA. Auch ein anderer meinte: „Wenn Sie ehrlich sprechen, werden Sie anders behandelt.“ Wieder ein anderer FDA-Beamter beschreibt die Stimmung in der Behörde so: „Ich kann Ihnen nicht sagen, wie viele Leute bei der FDA mir gesagt haben: ‚Ich mag das alles nicht, aber ich muss es einfach bis zu meinem Ruhestand schaffen.‘“

„Es fühlte sich an, als wären wir ein politisches Werkzeug“, sagte ein CDC-Wissenschaftler Common Sense. Die offizielle Reaktion auf Covid habe den Glauben der Öffentlichkeit an die öffentliche Gesundheit untergraben, denkt Dr. Makary. Er befürchtet, dass aufgrund dieser „schlampigen und politisierten Gesundheitsrichtlinien“ die Gefahr bestehe, dass Eltern andere Routineimpfungen für ihre Kinder ablehnen würden.

Dr. Makary meint abschließend: Ärzte zum Schweigen zu bringen, bedeutet nicht, „der Wissenschaft zu folgen“. Mit „weniger Absolutismus und mehr Demut“ seitens der Führungskräfte der Gesundheitsbehörden würde man das Vertrauen der Öffentlichkeit wieder herstellen.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 17 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

17 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Friedrich Wilhelm
28 Tage her

Allein aus der historischen Betrachtung seit dem Absolutismus des 16. Jahrhunderts, der Ende folgenden Jahrhunderts einsetzenden sog. Aufklärung, aus der die Emanzipation des Bürgertums wie die Konstitution demokratischer Staaten – zumindest im sog. Westen – einherging, drängt sich bereits im Jahr 2022 der Eindruck auf, „Corona“ sei mindestens eine Zensur dieser historischen Entwicklung, wenn nicht gar der Offenbarungseid des sich noch immer aufgeklärt und liberal nennenden Westens. Insofern offenbaren die gegenwärtigen Panikattacken des Westens gegen das, ungeachtet seiner sieben Jahrzehnte währenden „sozialistischen“ Verirrungen bürgerliche Rußland, nicht nur in lächerlicher Weise seine Hilflosigkeit als auch das Bestreben, die Folgen der eigenen,… Mehr

Friedrich Wilhelm
28 Tage her

Ein oder zwei Tage nachdem Tucker Carlson Dr. Marty Makary vergangene Woche diesbezüglich in seiner Fox News Abendsendung interviewte, sprach er die bezeichnenden Sätze: „So there‘s always an inverse relationship between the slogan and the reality. So, the more they tell you ‘trust the science’ the more they become intent on forcing you to ignore the science, of course.” Mit anderen Worten: Die als Corona-Abwehrmaßnahmen deklarierten staatlichen Repressionen hatten mindestens folgende Schwerpunkte – generelle Wissenschaftsferne – diametral vielfältiger Verlautbarung Schädigung der „vulnerablen Gruppen“, namentlich wurden Alte und Kranke isoliert, Kinder mit Kontaktverbot und Bildungsentzug belegt – die unverhältnismäßige Wirtschaftsschädigungen wurden… Mehr

horrex
28 Tage her

Von Makary bis zu einer vernünftigen Sicht der Dinge ist es nur ein Schritt.
Aber der wird systematisch untergraben.
Denn – siehe Herles gerade – gefährdet „die Macht“.
Weil er die Masse der Menschen aus ihrer „german angst“ befreien würde.

Waldorf
29 Tage her

Noch gibt es nicht den offiziellen Beweis, aber all die geschilderten Anzeichen, Indizien deuten auf „Big Pharma“, also einer Form von Korruption auf höchster Ebene hin. Pfizer-Biontech sind die großen Profiteure der „Impfmandate“ per Giesskanne, über alle Alterskohorten, völlig gleichgültig. Es ist Big Pharma völlig egal, ob Jüngere oder Kinder diese Impfungen brauchen. Nur wer in irgendeinem nennenswerten Risiko steht, braucht Medikamente, sonst halt nicht. Insb Kinder habe zu keinem Zeitpunkt irgendein Risiko gezeigt, mehr als „zu erkälten“, weder auf Intensivstationen noch der Todesfallstatistiken spielen sie irgendeine Rolle bzgl „Corona“ Impfstoffe dienen aber nicht der Guten Laune oder dem guten… Mehr

Sonny
29 Tage her

Die milliardenschweren Umbauer der Welt konnten halt noch nicht bis in jede kleinste Fuge hinein ihr mentales Gift verspritzen. Hier und da bricht sich dann doch die Wahrheit Bahn.

Albert Pflueger
29 Tage her

Es ist skandalös, wie sich nicht nur Gesundheitsbehörden und zuständige Institute, sondern auch der größte Teil der Ärzteschaft hat instrumentalisieren lassen. Ein gewaltiger Fischzug der Pharmaindustrie, der Milliarden aus öffentlichen Kassen in ihre Taschen geleitet hat, unter großzügiger Beteiligung von Politikern, Klinikbetreibern, Testzentrumsbetreibern und Werbeagenturen. Und man sieht, es ist noch nicht zu Ende. Sind die Strukturen erst geschaffen und die Wege der Korruption gebahnt, kann man das prima perpetuieren und auch bei Bedarf neu auflegen. Ein Virus findet sich immer!

Fieselsteinchen
29 Tage her

Ich kenne persönlich eine Frau, die in der Forschung beim CDC Atlanta arbeitet und sich in der Zwischenzeit schämt, den Begriff CDC als Arbeitgeber in den Mund zu nehmen. Sie erfährt oft Ablehnung, Unmut oder muss sich rechtfertigen, obwohl sie selbst mit der COVID-Handhabung nichts zu tun hat. Eine katastrophale Entwicklung, die massiv das Vertrauen untergraben hat, um einige wenige reich zu machen und totalitaere politische Elemente zu implementieren. Und ja, viele lehnen zwischenzeitlich auch Routineimpfungen ab. Bis dato war mir dieses Verhalten nur von Hardcore-Anthroposophen bekannt. Nun hat Buschmann die Maskenpflicht in Innenräumen für den Herbst angekündigt. Man kann… Mehr

Julischka
29 Tage her
Antworten an  Fieselsteinchen

Richtig, man ist inzwischen jeder Impfung gegenüber skeptisch. Wenn ich mir vorstelle wie unüberlegt, weil vertrauensvoll, ich meine Kinder damals bei jedem U-Termin dem Kinderarzt in die Hände gab, der ihnen sämtliche 6fach Impfungen in den kleinen Körper rammte….

Kraichgau
29 Tage her

tja,wenn die „Höchsten“ gekauft sind,muss der Rest schweigen und mitmachen oder sich eine Nische irgendwo sonst suchen…sieht hier in D ganz genauso aus….
„Umbrella“/Pfizer rules

RMPetersen
29 Tage her

„CDC hat es versäumt, die Risiken von COVID mit anderen Risiken abzuwägen, die sich aus der Schließung von Schulen ergeben“
Für den Ansatz, Vor- und Nachteile von Regierungsmaßnahmen abzuwüägen, wurde ein mutiger Ministerialrat im BMI (- unter Horst Seehofer CSU) erst beurlaubt, dann strafversetzt und schliesslich entlassen.
Man sollte dem braven Mann in Ehren wieder einsetzen, einen Orden verleihen, und Seehofer, Merkel, Lauterbach sowie Scholz sollten ihn auf Knien um Verzeihung bitten.

KorneliaJuliaKoehler
29 Tage her

Jeder Mensch ist gleich viel wert! Aber,
das Wichtigste in einer Gesellschaft sind
nunmal die Kinder und junge Menschen! Wer so massiv die Gesundheit dieser Gruppe aus Geld- und Machtgierig (Dummheit war es bestimmt nicht, eher Sadismus) auf‘s Spiel setzt, gefährdet die gesamte Population. Ohne gesunde und gebildete Kinder haben wir a l l e keine Zukunft!!! Die Verantwortlichen für dieses Verbrechen können sich dieses Mal nicht heraus reden, sie haben nicht gewusst, dass das Corona-Maßnahmen-Diktat verheerende Folgen haben wird.