WahlWette Thüringen und Brandenburg

Nach den Wahltipps:

Gratulation an die Teilnehmer für ihre Ergebnisse. Denn:

ARD-Prognose um 18.00 – bestätigt unsere Wahlwette. SPD verliert in Thüringen, wo sie hinter der Linken herrennt; CDU legt zu, in beiden Ländern. AfD erstaunlich stark. Linke verliert in Brandenburg ihren Mythos als Retter des Ostens, FDP raus, Grüne schwach. Rot-Grün geht also gar nicht; das konservative Lager gewinnt.

Ich danke allen Teilnehmern. 


Fazit kurz vor 18.00:

AfD schafft es in Thüringen und Brandenburg, in den Landtag einzuziehen, und zwar mit rund 10 %, das erwarten unsere Wettteilnehmer hier. FDP unter „Sonstige“. CDU legt in Brandenburg zu, aber bleibt bei 22 Prozent; SPD hält ihre über 30 Prozent. Linke verliert, fällt auf 20 Prozent. In Thüringen legt die CDU zu, SPD verliert und fällt auf 15 Prozent. Das ist bitter. Denn die Linke bleibt bei rund 25 %.

Grüne bleiben in beiden Ländern bei 6 Prozent; also sehr schwach.

Damit gibt es zwei Wahlsieger zunächst hier: AfD und in begrenztem Maß die CDU. Aussagen über Koalitionen und Koalitionsmöglichkeiten waren ja nicht gefragt. Jetzt kommt es darauf an, ob die CDU bereit ist, mit der AfD zu koalieren – das würde in Thüringen reichen.

In Brandenburg wird rot-rot siegen.

So. Und jetzt warten wir noch 5 Minuten ab.


Nach Angaben des Landeswahlleiters Brandenburg, gaben bis 14 Uhr erst 22,4 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab. Das waren 13,9 Prozentpunkte weniger als 2009. Damals war die Landtagswahl parallel zur Bundestagswahl abgehalten worden. Auch in Thüringen: • Landeswahlleiter: Stand der um 14 Uhr: 40,8 % (ohne Briefwähler) • Zum Vergleich 2009: 45,4 %. Also droht die Partei der Nichtwähler die Mehrheit zu gewinnen. 


Thomas Zeller:

mein Tipp für BB: SPD: 32,6; CDU 23,8; Linke 19,7, AfD 9,5, Grüne 5,5. TH CDU 34,7; Linke 27,4; SPD 15,8; AfD 7,9; Grüne 5,3

Kai Wörner:

B SPD 33,2 LI 25,6 CDU 22,3 Grüne 5,4 AFD 10,5 TH CDU 35,2 LI 27,8 SPD 14,7 Grüne 5,2 AFD 9,4

Georg Gigler:

CDU 32,2 SPD 17,4 LI 26,7 GR 5,4 FDP 2,4 AFD 9,2 NPD 2,8 SO 3,9//BB.CDU 22,2 SPD 31,6 LI 26,1 GR 5,9 FDP 2,7 AFD 8,8 SO 2,7

Mein Tip BB: SPD-25,Linke-18,9,CDU-22,AfD-9,8,Grüne-4,7 TH:SPD-14,7,Linke-28,CDU-33,3,AfD-10,1,Grüne-5,1

Tim Rahman – bevor Prognosen kommen.
BB: SPD32, CDU24,5, Li19,7, AfD10,6, Gr5,5. TH: CDU35,7, Li26,5, SPD14,4, AfD9,1, Gr5,3.

Scheint mir etwas viel AfD zu sein.

 

Hier mein erster Tipp:

Brandenburg SPD 33, CDU 23, LINKE 18 AfD 10 Grüne 6

Thüringen SPD 15 CDU 27, Linke 24 AfD 9, Grüne 6.

…und meine erste Korrektur:

Brandenburg SPD 33, CDU 20, Linke 22, Grüne 6 AfD 11, FDP 2,5

Thüringen CDU 35, SPD 13; Linke 28,  Grüne 6, AfD 7, FDP 3,5

Begründung: Union in Thüringen sehr stark, SPD verliert wegen Koalitonswahrscheinlichkeit mit Linke, die gewinnt: Das Original wird gewählt.

Frust in den Krisengebieten Brandenburgs außerhalb des Berliner Speckgürtels zahlt auf AfD ein. Das schadet der Linken dort als Protestpartei der Ewiggestrigen.

CDU: 36,2
SPD: 16,5
Grüne: 5,4
FDP: 5,2
LINKE: 25,8
AFD; 6,8
Sonstige: 4,1

BB
SPD 29,5 CDU 23,1 Li 18,9 AfD 10,7 Gr 5,1

TH
SPD 14,1 CDU 33,2 Li 24,9 AfD 10,1 Gr 4,9

 

Unterstützung
oder

Kommentare ( 2 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
wpDiscuz