Vermisste 17-Jährige tot in Sankt Augustin gefunden

In der Nacht auf Montag, den 3.12.2018, hat die Polizei in einer städtischen Unterkunft für Flüchtlinge und Obdachlose in Sankt Augustin die Leiche eines seit als vergangenen Freitag vermisst gemeldeten 17-Jährigen Mädchens gefunden. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.

© Getty Images

Schon bald nach einer Vermisstenanzeige der Eltern am Freitag wurden die polizeilichen Suchaktionen nach einem 17-Jährigen Mädchen aus dem rheinland-pfälzischen Unkel intensiviert. Polizei, Feuerwehr, DLRG, Technisches Hilfswerk und weitere Hilfskräfte arbeiteten sich mit Echolot durch Gewässer, Drohnen kamen zum Einsatz und eine Hundestaffel. Zeitweilig sollen bis zu 150 Helfer im Einsatz gewesen sein.

Jetzt ermittelt die Mordkommission. Die 17-Jährige wurde tot aufgefunden, nachdem ihre Kleidung zuvor in der Nähe eines Sees neben der Autobahn 59 gefunden wurde. Der Fundort der Leiche soll eine städtische Unterkunft in Sankt Augustin im Stadtteil Menden sein. Sankt Augustin ist eine deutsche Stadt im nordrhein-westfälischen Rhein-Sieg-Kreis mit etwas mehr als 50.000 Einwohnern. Zunächst berichteten Medien, es würde sich beim Fundort der Leiche um eine Flüchtlingsunterkunft handeln. Die Kölnische Rundschau schrieb: „Das Flüchtlingsheim liegt am Rande eines bei Nacht kaum beleuchteten Gewerbegebiets neben einer Bahntrasse.“

Tatverdächtig soll nach ersten Polizeiangaben ein Ausländer mit deutschem Pass sein. Medien nennen einen 19-Jährigen in Kenia geborenen Mann, der sowohl den deutschen wie auch den kenianischen Pass besitzt. Der junge Mann soll gegenüber den Beamten angegeben haben, „dass sich die vermisste 17-Jährige leblos in seiner Wohnung befinden würde.“ In besagter Unterkunft leben sowohl Flüchtlinge als auch Bewohner mit deutschem Pass. Tatsächlich fand die Polizei die Jugendliche dann leblos im Zimmer des Mannes vor. Unklar zu dem Zeitpunkt oder aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht näher berichtet, ob hier Gewalteinwirkung, Drogen oder was immer zum Tod des Mädchens geführt haben. Es spricht aber einiges für Gewalteinwirkung, wenn die Polizei heute früh eine Beziehungstat nicht ausschließt.

Um als Außenstehender eine Vorstellung solcher Unterkünfte zu bekommen, sollen hier zwei ältere Meldungen Auskunft geben: In einer zentralen Unterbringung in Sankt Augustin gab es im vergangenen Jahr eine Reihe von wohl erheblichen Unstimmigkeiten, die zur Kündigung des bisherigen Betreibers geführt haben. Und im März berichtete der Bonner Generalanzeiger, dass in einer Sankt Augustiner Flüchtlingsunterkunft am Schützenweg in Niederpleis wegen extremen Schimmelbefalls zwei der fünf Gebäude derzeit unbewohnbar seien.

Eine Flüchtlingshilfe im Internet titelt auf ihrer Startseite so: „Sankt Augustin hilft Flüchtlingen. Wir bringen Helfer zusammen.“ Unmittelbar unterhalb einer Grafik, wo sich bunte Hände nach einer Welt mit Europa im Mittelpunkt ausstrecken, findet sich die Rubrik „Aktuell dringend gesucht“, darunter steht „leer“. Es ist also alles vorhanden, nichts wird vermisst. Des Weiteren kann man »10 „Goldene Regeln“ für die Arbeit mit Flüchtlingen« herunterladen. Dort heißt es unter Punkt 1.: „Die Arbeit mit Flüchtlingen wird lhr Leben verändern – seien Sie bereit und offen dafür!“

Die Polizei hat für den heutigen Tag Auskunft über weitere Details angekündigt, die wir hier ergänzen wollen.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 122 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Und wieder ist ein unschuldiges Leben durch die Folgen von Merkelscher Wahnsinnspolitik zerstört worden. Die Leichen im Keller von Frau Dr. Merkel kann bald keiner mehr zählen.
Wie naiv muss man aber sein, heute als Jugendliche noch in solchen Kreisen sich aufzuhalten? Das soll dem Opfer keinesfalls eine Mitschuld attestieren. Wir können uns aber nur immer wieder über die Risikofreudigkeit vieler Menschen wundern.

So kann der festgestellte Demographiewandel der deutschen Bevölkerung auch beschleunigt werden.

Naja, diese „Kollateralschäden“ sind wohl eingeplant und werden zukünftig „nicht zu verhindern“ sein.

Was MP Laschet nur damit meinte, wenn er erklärte, der UN-Migrationspakt sei „im deutschen Interesse“…

laut neuesten Infos , wurde gegen den Mann bereits einmal ermittelt wegen Kindesmissbrauch

Wir sollten bei den Fakten bleiben:

Der *mutmaßliche* Täter ist *Deutscher*, es handelt sich um eine *Beziehungstat*, er ist nach *Jugendstrafrecht* zu verurteilen, die Tat geschah im *Affekt*, er unterlag einem *Verbotsirrtum*, die *Rechtspopulisten* *instrumentalisieren* die Tat in *menschenverachtender* Art und Weise.

Hab ich was vergessen?

Beim Strafmass muss der Kulturkreis des Täterherkunftslandes mildernd berücksichtigt werden, in dem Frauen nun einmal keinen dem Mann äquivalenten Stellen- und Lebenswert haben?
Sie hat ihn mit westlich unbedeckten Hautarealen provoziert?
Warum lief sie auch als Frau unbegleitet durch die Gegend?

Wird mal wieder Zeit für die üblichen Reflexe:
Nichts hat mit nichts zu tun-Demo gegen Instrumentalisierung von Rääääächts-
Täter bedauernswerter Einzelfall-Fertig

und morgen gibts das nächste Opfer usw. usw.

Inzwischen kratzt das doch außer den Angehörigen keinen mehr hier in diesem
charakterlosen Land!

Was soll man zu diesem Dauerthema noch sagen? Im Sozialismus gibt es keine Verbrechen dieser Art. Nur der böse rechte Klassenfeind begeht diese Verbrechen. Und der liefert nicht in erhofftem Umfang. Also weiter in bewährter Manier. So lange der deutsche Michel weiter am Daumen lutscht ist doch alles easy. Ja ich bin sarkastisch und verbittert über mein Land. Das deutsche Schnarchen muss doch schon ausserhalb unseres Sonnensystems zu hören sein.

Ich bin etwas altmodisch, daher frage ich mich immer: Was erhoffen sich junge Frauen von mittellosen, ungebildeten Einwanderern? Ist es das, was ich denke? Das ist alles?

Konkretes Beispiel gefälligst? Bei uns im Ort wohnt eine Frau, intellektuell beschränkt, die aus mehreren Beziehungen mehr als 10 Kinder hat, mindestens eines davon geistig behindert. Ihr jüngstes Kind stammt von ihrem aktuellen Partner, einem sogenannten „Flüchtling“. Und seit sie mit dem zusammen ist, trägt sie Kopftuch. Und nein, diese Story ist keine „fake news“. Interessant wäre auch, den monatliche Kontoauszug dieser „Familie“ zu sehen.

Was weiß man denn mit 17? Das sind doch noch Kinder, die zu Opfern werden! Vielleicht haben sie nicht mal gelernt, wie man sich entschlossen auftretenden jungen Männern gegenüber abgrenzt.
Ich fürchte, sie werden auch nicht ausreichend gewarnt. Denn das ist ja weitestgehend ein Tabu im Land der Buntmenschen.

Dieses „mittellos“ zumindest ist bei fast keinem Migranten erwiesen.
im Normalfall prüft hier niemand, ob ein Einwanderer irgendwo auf Konten oder Gelder zurück greifen kann und ob irgendwo Eigentum vorhanden ist.

Es ist unser Bild des „Flüchtlings“, das mit den jetzt gekommenen und hier gegenforderungslos voll alimentierten zumeist gar nicht zusammen passt.
Schaut genau hin!

Es handelt sich zu 99% um Kinder der unteren sozialen Schichten und des Zeitgeistes. Und ja, daran ist hauptsächlich eine bestimmte Gruppierung der Demokraphie verantwortlich, die hier nicht genannt werden soll um niemanden auf die Füsse zu treten.
Was noch viel interessanter als diese vielen vielen Einzelfälle ist, sind die rein mathematischen Überlegungen zum Zahlenverhältnis Jungmännlein zu Jungweiblein (hätte fast Dummweiblein gesagt). Denn für die tapferen männlichen Antifaschisten bleibt keine weibliche Migrantin um die Lücke in den Reihen potentieller weiblicher Kandidatinnen zu füllen. Antifaschismus wird für einige der ganz strammen Frontkämpfer wirkliche Handarbeit bleiben, (fast) so wie auf Spon propagiert.

Machen wir es kurz: das nächste Merkelopfer. Und so geht das jetzt immer weiter. Bedauerlich ist nur, dass es offensichtlich Menschen trifft, die sich ob der staatlich verordneten Vertrauensseligkeit gegenüber diesen … die Gefahr nicht wahrnehmen oder von der offiziellen „Flüchtlingspoltik“ gezielt über die Gefahren getäuscht werden. Deutsche – haltet euch fern von diesen … Das Risiko, dafür mit dem Leben zu bezahlen, ist zu groß. Warnt und schützt eure Kinder! Und wählt endlich richtig, damit die Politschm… im „Parlament“ endlich ausgetauscht werden.

Wieso versteht eigentlich keiner, dass Wahlen in diesem Land nichts ändern. Das äußerte schon Herr Seehofer, „die die Gewählt werden, haben nichts zu entscheiden und die die Entscheiden, werden nicht gewählt“. Ist das denn so schwer zu verstehen? Daran wird auch eine AfD nichts ändern. Deutschland ist nicht souverän (Art. 120 GG) und hat auch keine Verfassung (Art. 146 GG). Ihr müsst nur lesen und endlich verstehen. Die BRD ist eine reine Treuhandverwaltung. Das deutsche Reich (nicht drittes Reich) ist NICHT untergegangen sondern existiert in den Grenzen von 1937 fort (wurde vom Bundes-Verfassungsgericht festgestellt). Es ist derzeit jedoch nicht handlungsfähig…

Eltern, die ihren Kindern offenbar jegliche Angst vor Fremdem aberzogen haben. Wirklich erschreckend, wieso diese mittlerweile wöchentlichen Meldungen über Gruppenvergewaltigungen, Totschlag, Mord und so weiter niemanden weiter bekümmern. Es ist halt so?

Das Mädchen hatte ihre Eltern wohl angelogen, es gehe zu einer Freundin. Daraus vermute ich, dass sie solche Schnellbekanntschaften übers Internet vielleicht nicht gutgeheissen hätten. Ich wäre in dem Alter nicht so vertrauensvoll gewesen, habe aber auch einiges angestellt, während meine Eltern dachten, ich sei in der Sonntagabendmesse…

Die spannendste Frage falls er der Mörder war, hat der Kenianer in ihm getötet oder der Deutsche? Und wer von den beiden kommt vor Gericht und wer geht in die Statistik ein?
Ich tippe mal auf deutscher abgehängter Prolet.