TE-Livesendung zur Wahl in Sachsen-Anhalt: Sonntag, 17:40 Uhr einschalten!

Am Sonntag ist Landtagswahl in Sachsen-Anhalt. TE sendet den Abend lang live: alle Ergebnisse und Nachrichten, Hintergründe und Debatten zum Thema – mit prominenten und kundigen Gästen und rundum erneuerter Technik.

IMAGO / Jan Huebner

Bislang ist man für die aktuelle Berichterstattungen zu Wahlen immer ein Stück weit auf die Öffentlich-Rechtlichen angewiesen. Wir möchten unseren Lesern eine echte Alternative bieten, daher wird TE an diesem Sonntag zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt wieder einen Livestream starten – Interviews und Gespräche mit prominenten Gästen, Diskussionen und Einordnungen, Meinungen und aktuelle Nachrichten in Bild und Ton. Technisch rundum erneuert.

Es ist der letzte große Stimmungstest vor der Bundestagswahl: Gelingt es der AfD als stärkste Kraft in ein deutsches Landesparlament einzuziehen? Wie steht die CDU in der Wählergunst nach einem Jahr Dauerlockdown und immer noch tobendem internen Richtungsstreit? Muss die SPD um den Einzug in den Landtag bangen, erleben wir das Ende der „Baerbock-Zugs“? Spannende und wichtige Fragen, die wir am Sonntag diskutieren möchten – u.a. mit Klaus-Rüdiger Mai, Thilo Sarrazin, Antje Hermenau, INSA-Chef Hermann Binkert  und Hans-Georg Maaßen.

Außerdem werden wir die Ergebnisse der TE-Wahlwette auswerten. Die Idee dahinter: Die neutrale Erwartung derjenigen, die wetten und damit gewinnen wollen, kann zuverlässiger sein als Antworten auf anrufende Interviewer. Womöglich trauen sich immer weniger Bürger, ihre tatsächliche Meinung zu äußern. Wetten aber geht immer. Übrigens: Sie können immer noch teilnehmen und gewinnen (hier).

Selbstverständlich präsentieren wir auf der Seite auch Einordnung und Kommentare zum aktuelle Geschehen in Textform – so oder so ist TE am Sonntagabend also der place to be!

Wir starten um 17:40 Uhr, schalten Sie einfach hier auf der Seite oder auf unserem YouTube-Kanal ein – kostenlos und unkompliziert. Wir freuen uns auf Sie!

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 24 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

24 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Klaus D
4 Monate her

ein Stück weit auf die Öffentlich-Rechtlichen angewiesen…..gebe ich bei google = TE-Livesendung ein korregiert google = TE-Live Sendung…die ersten zwei suchergebnisse sind…TE-Livesendung zum Wahlsonntag – heute Abend bitte …TE-Livesendung zu den Landtagswahlen – Tichys Einblick….beide von https://www.tichyseinblick.de…..DAS dritte suchergebniss ist = Das Erste LIVE – Livestream – Erstes Deutsches Fernsehen …von https://www.daserste.de…frage mich schon lange ob WIR auch von google usw….ähhhhh…..gelenkt werden!

Ruediger Seydel
4 Monate her

Ein kraftvoller Anfang das linke Monopol zu bekämpfen.
Endlich werden konservative Inhalte veröffentlicht ohne die nervigen Kommentare von rechter Hetze und Populismus.
Ich wünsche mir eine Zusammenfassung aller Gesichter von linken und grünen Kandidaten wenn das Wahlergebnis bekannt gemacht wird als Bildschirm Schoner.

Dr. Ch. Mueller
4 Monate her

Ausgezeichnetes Angebot! Ich hoffe, die Technik spielt dieses Mal besser mit, als letztes Mal.

Nibelung
4 Monate her

Das ist eine gute Idee und absolut richtig, denn wir werden von den Mainstream-Medien ehedem nur im linken Sinne beeinflußt, was zwar Leute mit eigener Meinung nicht umwirft, aber die Masse doch beeinflußt und da ist die andere Variante durchaus empfehlenswert, denn der Kampf wird noch lange andauern, denn die haben derzeit noch Oberwasser, was es zu beseitigen gilt, im Sinne einer anderen Gesellschaft, die nicht nur aus Linken besteht, sondern auch aus konservativen Elementen und da muß wieder eine Ausgewogenheit geschaffen werden, die unter der falschen Wahl von damals immer mehr um sich gegriffen hat.

spindoctor
4 Monate her

Da müssen einfach nochmal die alten SED-Kämpen ran – alleine schafft es die „Jugend“ Baerbock & Co. wohl noch nicht – und sPd da ist wohl gar nichts mehr.

gorbi
4 Monate her

Und wenn die Alternative stärkste Kraft zu werden scheint. Bitte noch nicht losjubeln. Fr. Merkel kann dies als unverzeihlichen Fehler einstufen. Und dann muss leider, leider nochmal gewählt werden.

Korner
4 Monate her

Ich meine, wenn man nun am Kanzleramt spazieren geht, dass von dort ein komischer Geruch kommt. Der Geruch von kaltem Angstschweiß.

voll wach
4 Monate her

Ja, natürlich bin ich auch dabei! Aber bitte bitte nicht wieder so dilettantisch wie beim ersten Mal zur Wahl in BW und RP. Gott sei Dank hat‘s niemand an die große Glocke gehängt. 😉

Johann Thiel
4 Monate her

Klasse Runde, freue mich schon auf die interessanten Gäste und eine spannende Sendung. Dem ganzen Team, gutes Gelingen.

Herbert Wolkenspalter
4 Monate her

Ich werden mir die Tichy-Sendung zu Studienzwecken ansehen, nachdem seit Jahr und Tag bekannt ist, wie sowas in den reichweitestarken Sendungen der Fernsehanstalten abläuft wie bei „Dinner For One“: The same procedure as every year. Die Gästeliste ist angesichts der Größe Tichys beachtlich, wenngleich schlagseitig. Die Politiker, über die man sprechen wird, sind leider nicht dabei und können ggf. nichts geraderücken. Aber hier muss ich mich zu Augenmaß anhalten und darf nichts Unerfüllbares fordern. Das Fehlende könnte sowieso durch einen zu vergrößernden Betrachtungshorizont bei entsprechend neutraler Fairness teilkompensiert werden, wie es sich für guten, unabhängigen Journalismus gehört. Ich will meine… Mehr

voll wach
4 Monate her

Na ja, richtig Schlagseite und Treffer versenkt aber von der woken Seite, kann man sich dann zuverlässig bei den MSM abholen.

Herbert Wolkenspalter
4 Monate her
Antworten an  voll wach

Aber nicht, dass die „Woken“ nur mit umgekehrtem Vorzeichen kopiert werden. Sonst kann man sich die Mühe des Wandels sparen. Hinter einer Meinung oder Suggestion muss ein konkreter, verifizierbarer Anlass bzw. Information stehen, nicht die eigene Phantasie. So stelle ich mir guten, unabhängigen Journalismus vor. Sonst wird es uninteressant und gewöhnlich.