Norwegen: Pfeil-und-Bogen-Täter war Muslim – Polizei spricht von „Terrorakt“

Vom Täter, der in Norwegen fünf Menschen umbrachte, hieß es bisher nur, dass er Däne ist. Jetzt wird klar: Der 37-Jährige konvertierte zum Islam und war polizeibekannt.

picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Hakon Mosvold Larsen
Police walk at the scene after an attack in Kongsberg, Norway, Wednesday, Oct. 13, 2021.

Ein 37-jähriger Mann hat in Kongsberg in Norwegen während eines halbstündigen Amoklaufs fünf Menschen mit Bogenschüssen getötet und zwei verletzt. Der Verdächtige aus Dänemark wird aktuell von der Polizei verhört. Die Ermittler erklärten, der Tathergang deute auf einen „Terrorakt“, der Hintergrund der Tat wird aktuell geprüft.

Wie der norwegische Fernsehsender TV2 nun aus verschiedenen Quellen meldet, war der Täter zum Islam konvertiert. Die Polizei bestätigte dies am Donnerstagmorgen und erklärte, man habe zuvor Bedenken gehabt, dass der Mann sich radikalisieren könnte.

Der Täter war der Polizei bekannt, aber auch aus verschiedenen Gründen in Kontakt mit dem Gesundheitssystem.

Offenbar mordete der Täter nicht nur mit Pfeil und Bogen, sondern setzte auch andere Waffen ein, Genaueres gab die Polizei bisher allerdings noch nicht bekannt.

Der Anwalt der Tatverdächtigen erklärte zum Hintergrund seines Mandaten, dass er durch seine Mutter mit Dänemark „verbunden“ sei und dort geboren wurde. Genauere Informationen zum Verdächtigen sind noch nicht bekannt. Wie die Zeitung „Verdens Gang“ hatte der Täter im vergangenen Jahr Familienmitglieder mit dem Tod bedroht.

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 56 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

56 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Marcel Seiler
6 Tage her

Der Mann mag seelisch gestört sein. Wichtig ist hierbei, wie die seelische Störung ausgelebt wird: Islamisch seelisch gestörte sind offenbar auf Grund der Lehren des Korans leicht geneigt, Angehörige der nicht-islamischen Mehrheitsgesellschaft umzubringen. Bei seelisch Gestörten, die sich für Jesus halten, ist dieses Verhalten jedenfalls eher unbekannt.

Auch dies ist ein Grund, den Islam hier strikt zu kontrollieren: Das Lehren der Todessuren des Korans muss strikt verboten werden.

d.rahtlos
6 Tage her

Wenn sich herausstellen sollte, daß der Bogenschütze während der Tat noch „Allahu akbar“ gerufen hat, wäre erwiesen, daß es sich um einen psychisch kranken, nicht schuldfähigen Menschen handelt.

Kalmus
7 Tage her

Skandinavien……im Sommer in Kopenhagen erlebt: Auf einem Platz findet ein Musikfestival statt, auf der anderen Seite, auf einer Treppe, eine große Gruppe südländische Typen“, die mit einem großen Lautsprecher und orientalischen Klängen stören. Alle sind pikiert, keiner tut was, Polizei unsichtbar. Das war nach den starken Worten der Regierung zum Migrationsproblem.

Endstadium0815
7 Tage her

Deutschland sollte jetzt sofort eine Delegation, bestehend aus Merkel, Roth, KGE und Rakete schicken, um den Norwegern zu erklären, das es sich hier um einen Einzelfall handelt und es nicht instrumentalisiert werden darf, da es der AfD in die Hände spielt. Auch die Querdenker und die Ungeimpften könnten es zu ihrem Vorteil nutzen.

imapact
7 Tage her

Dem „Vernehmen nach“ war der Mörder ja „Däne“. Anscheinend allerdings kein ganz waschechter Däne, sonst wüßten wir schon seine komplette Biographie; wenn auch 24 Stunden nach der Tat „noch keine genaueren Informationen bekannt sind“… alles klar.
Der Mann war sicherlich „psychisch gestört“, worauf auch eine freiwillige Konversion zum Islam hindeutet… . Der Amokläufer von Hanau war übrigens auch psychisch/geistig schwer gestört, aber da wußte man schon nach weniger als 24 Stunden ganz genau, daß es sich um einen in der Wolle gefärbten Rechtsextremen handelte. Mit dem Islam hat das jedenfalls nicht das geringste zu tun.

R.Baehr
7 Tage her

Ein Land, was meint mit grenzemlosen Gutmenschentum die Gesellschaft zu beglücken, muss eben so einen bedauerlichen Einzelfall in einer ach so toleranten Gesellschaft mit einkalkulieren. Eine Polizei die glaubt, das mit Gesinnung alleine Verbrechen verhindert werden können, und die Bevölkerung wählt scheinbar solche Versager, die so etwas zulassen an die Macht. Vor 10 Jahren war doch ein großer Anschlag mit zig Toten und trotzdem ist die Polizei großteils unbewaffnet? Mehr Realitätsverleugnung ist nicht mehr möglich und mögen sie weiter glücklich werden mit Sätzen wie der Islam gehört zum Land und bitte eine Armlänge Abstand halten.

Northumbria Knight
7 Tage her

Als ob irgendwer noch halbwegs Denkender gestern abend schon ernsthaft einen „Dänen“, Japaner oder Eskimo dahinter vermutet hätte, als „Einmann“ wieder aufkreuzte…. 😤😡

Terrorismus ist Islam, Terroristen sind Moslems.
Ende der Durchsage.

Pe Ro
7 Tage her

In Norwegen ein Terrorist, bei uns wäre er ein psychisch Kranker…

Andreas
7 Tage her

Ich nehme an man will jetzt pfeil und Bogen verbieten. Ansonsten müsste man ja den Islam… aber nein – der ist doch per se immer friedlich.

Boris G
7 Tage her

Noch gefährlicher als Pfeil und Bogen ist als Distanzwaffe die Armbrust. Es bedarf gar nicht viel Übung, um mit einer modernen Armbrust treffsicher zu schießen. Auf kürzere Distanzen ebenso gut wie eine Pistole und lautlos. Sie fällt nicht unter das Waffengesetz.

Schwabenwilli
7 Tage her
Antworten an  Boris G

Das ist zwar richtig, jedoch mit einem starken Bogen können Sie schneller und öfter schießen.

Aqvamare
6 Tage her
Antworten an  Schwabenwilli

Mit einem Legolas-Schnelllader für Bogen, oder Adler-Schnellader für Armbrust, nimmt sich beides nichts, 5 Schuss innerhalb von 8 Sekunden auf Bogen oder Armburst.