Aust und Strunz sagen Merkel: Es ist Zeit zu gehen

Claus Strunz zieht bemerkenswerte Parallelen zwischen Merkel und Löw, Fußball und Politik. Stefan Aust rundet kongenial ab.

Getty Images

Stefan Aust blättert nicht zum ersten Mal auf, welchen kardinalen Fehler Kanzlerin Merkel 2015 machte. Er interpretiert die Grenzsicherungs-Übung von Österreichs Polizei und Bundesheer als demonstrative Botschaft: Wir sind der Lage und fest entschlossen, auch große Mengen an Migranten an unseren Grenzen zurückzuweisen. Das Interview mit Aust ist auf WeLT zu sehen, es schließt mit der Empfehlung an Merkel abzutreten.

„Deutschland braucht einen Neuanfang ohne Jogi Merkel!“: Der Kommentar von Claus Strunz auf SAT.1 zieht bemerkenswerte Parallelen zwischen Merkel und Löw, Fußball und Politik. Strunz zitiert Löw, „ein Plan war da, aber wir konnten ihn nicht umsetzen”. Dem folgen lauter Vergleiche. Wie:

  1. Wir haben nicht genug Mut, vernünftige Entscheidungen zu treffen.
  2. Wir hören nicht auf Warnzeichen.
  3. Wir kommen nicht mit Freidenkern klar.
  4. Wir ruhen uns zu lange auf früheren Erfolgen aus.

Jogi Löw, sagt Strunz mit Blick auf Merkel, könnte mit seinem Rücktritt den Neuanfang machen.

Es lohnt, beide kurze Videos anzuschauen.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 60 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

60 Kommentare auf "Aust und Strunz sagen Merkel: Es ist Zeit zu gehen"

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Etwas off-Topic (aber nur etwas):

Google gerade nach dem „DFB-Adidas-Trikot WM 2018“ (halt das ohne Nationalfarben aber dafür mit eingebauten Merkel-Rauten).

Ist recht günstig geworden…

… aber offizieller Preis bei „Adidas“ von 130 Tacken, das hat schon was.

Nicht mal wenn es mir geschenkt wüw

Sehr schöne Statements und volle Zustimmung. Jedoch etwas hierzu: „Wir ruhen uns zu lange auf früheren Erfolgen aus.“ Welche sind das denn bei Merkel? Ich sehe da nicht viel. Genauer sehe ich da eher gar nichts. Sie rühmt sich gerne mit der gesunkenen Arbeitslosigkeit. Aber welche Maßnahmen ihrerseits haben denn dazu beigetragen? Ich meine keine. Man belehre mich gerne eines Besseren. Es sind vor allem 2 Dinge die die Arbeitslosigkeit gesenkt haben: a) Schröders Agenda 2010 und b) schlicht und einfach die Demographie. Es gehen halt nun die kinderstarken Nachkriegsjahrgänge in Rente. Und dies übrigens recht genau seit 2005. Stattdessen… Mehr

Die Zahlen in der Arbeitslosenstatistik sind „geschönt“.
Wie auch die Zahlen der Bewerber um Asyl nichts mit den weit aus höheren Zahlen der Menschen zu tun haben, die seit Jahren und weiter tagtäglich über die offene Grenze kommen.

Das Interview mit Stefan Aust sah ich gestern zufällig im welt-tv und war sehr erstaunt über die offenen und vernünftigen Worte.

Die beiden Herren befinden sich mit dieser Haltung allerdings immer noch in einer winzigen Minderheit. Wenn man sich ansonsten die Medien so anschaut und anhört, gerade vorhin wieder – es wird einem übel vor so viel Merkelbeweihräucherung und Unterwerfung. Das Schlimme ist – selbst wenn Merkel gehen oder fallen sollte, ihre freiweillige Entourage, quer durch sämtliche Schlüsselstellen in diesem Land, wird weiterhin dort sitzen bleiben und ihr Unwesen treiben. Dazu gehören die Wills und Maischberger ebenso wie die Richter, die den antisemtischen Syrer, der einen Kippaträger mit einem Gürtel verprügelte, praktisch strafffrei laufen lassen. Merkel ist nur die Spitze eines… Mehr

…sollten wir es wirklich schaffen uns von dieser…Dame zu befreien, so steht die richtige Arbeit noch bevor: Die ganze rosarotgrünschwarze Mischpoke hat sich an vielen Schaltstellen eingegraben und wird uns noch viele Jahre traktieren!

Kann sein, ist aber egal. Merkel hat gewonnen, denn die Demographie wird das Restliche richten. Merkel hat erfolgreich diese Nation zerstört.

Nein Herr Gumbach, dass sind die dummen Wähler, die betreutes Denken pflegen. Ich komme aus einem komunistischen Land, wo keine freie Wahlen möglich waren, dort glaubten 98% der Bevölkerung der Propaganda nicht, hier glauben 85% Menschen der Propaganda und wählen entsprechend, obwohl das Desaster schon sichtbar ist, obwohl Menschen abgeschlachtet werden und obwohl die Untewerfung dem Islam gegenüber fortschreitet.

Müssen halt noch viele zurück geschickt werden, dann wird`s schon.

Ich sage das mindestens seit 2013!!
Jogi Merkel — ich werf mich weg!

Wie hießen diese Leute 1989, Wendehälse. Es gibt bestimmte Dinge, die sich nie ändern. 1989 nicht, 1945 nicht, und jetzt vermutlich 2018 nicht. Ich muss es sagen, ekelhaft, das Pack – verlogen und ekelhaft. Wenn jetzt auch noch diese Fernseh-Trolle geschmeidige anti- Merkel-Kommentare absondern, dann breche ich.

@GUMBACH:
Ich verstehe schon, – was Sie meinen.
Bei diesen beiden Autoren, Aust und Strunz, muss man aber schon, – zu ihren Ehren -, sagen, dass beide bereits ab 2015, bzw. teils sehr bald danach, Merkel-kritisch waren !

Die Analysen der beiden (Aust und Strunz) sind frappierend richtig ! Gerade die Punkte 1- 4, von Herrn Strunz, möchte ich, aus meiner Sicht, ein wenig erläutern. Zu 1. „Wir haben nicht genug Mut, vernünftige Entscheidungen zu treffen.“: Das ist ja schon fast eine Generations-, bzw. eigentlich mittlerweile sogar auch eine Volkskrankheit : Niemand traut sich mehr, – gerade auch in der jungen Generation, – überhaupt eine Entscheidung zu treffen, – sie könnte ja falsch sein ! Das alles hat sehr viel mit Selbstbewusstsein und Haltung zu tun ( … und mit Selbstbewusstsein, meine ich ein gesundes selbiges, – und… Mehr

Die Ereignisse von heute haben ihren Ursprung in der Feststellung des Britischen Bankwesens von 1875, indem man feststellte, das das neu gegründete Deutsche Kaiserreich im BSP innerhalb der Proklamation 1871 in Versailles das Britische um 400 % überrundet hatte. Da mussten die Banker, vor allem das Haus Rothschild doch massiv gegensteuern. Gründung der FED 1913 und der Rest ist bekannt bis heute. Zweimal Übermachts-Siegerjustiz. Das Dritte mal läuft gerade.

Viele gute Anregungen in Ihrem Beitrag. Zu Punkt 1: Wer nicht eigenverantwortlich lebt, kann auch kein Selbstbewusstsein entwickeln. Wenn ich selbst etwas wähle, unternehme, ausprobiere, dann entwickelt sich Sicherheit im Wissen, in Erfahrungen, im Bewerten und Entscheiden. Mangel daran entsteht zum Beispiel auch durch fehlende Leistungsbeurteilung in der Schule. Was ist der Unterschied zwischen Können und Leistung? Leistung ist gezeigtes Können. – Gerade von links und grün wird oft so getan, als ob der Mensch perfekt sei. Eine Wahrnehmungsstörung. Manche denken, dass ihnen ein Zacken aus der Krone fällt, wenn sie zu Fehlern stehen würden. So kann man ja nur… Mehr

@Die Zahnfee:
Zustimmung und danke für Ihre richtigen Ergänzungen !

Nein nicht schon wieder Geld in die Hand nehmen. Es reicht den Migranten Sachleistungen statt Geld zu geben. Ich wette dann sehen wir viele nur noch von hinten.

Diesem Kommentar möchte ich inhaltlich nicht widersprechen, denn er ist in der Analyse richtig, aber dennoch wäre etwas hinzuzufügen, denn Merkel ist nach vielerlei politischer Irrlichterei auf den marxistischen Zug der Grünen Nationalvernichter aufgesprungen und seither haben wir dieses Debakel, denn außer Wischiwaschi hat sie in den letzten 12 Jahren wenig geboten, im Gegenteil, ihre ganze Politik, wenn sie denn überhaupt eine war, hat dazu geführt, daß wir uns in der staatlichen Zersetzung befinden und dieses Ergebnis muß tatsächlich bekämpft werden und zwar solange, bis diese Infiltranten und Kollaborateure nichts mehr zu melden haben, denn erst dann kehrt wieder das… Mehr

Es wäre schade, wenn Jogi Löw nicht die Zeichen der Zeit erkennt und geht. Er wird sonst eines Tages in dem Schmuddeltopf „Merkel & CO“ geworfen werden…

In dem Topf ist er als politisch-korrekter, begeisterter Merkel-Fan längst drin.

Tut mir leid – für mich ist er da seit Jahren drin.

Und der Kasper aus der Eintrachtführung ebenso.