Das bedauerliche Desinteresse der deutschen Bundeskanzlerin an Deutschland

Noch nie in der Geschichte strebte ein Bundeskanzler danach, die staatliche Souveränität Deutschlands aufzugeben, und eine Verschuldung ins Werk zu setzen, die das Land und seine Bürger auf Generationen schwer belasten, wenn nicht zur Verarmung und zum wirtschaftlichen Ruin führen wird.

imago Images/Hans Lucas

Die europäische Ausgabe der US-amerikanischen Zeitung Politico titelt heute: „Berlin buckles on in € 500 B Franco-German Recovery plan“. Treffend kommentiert sie: „Coronavirus has claimed a new victim: German frugality.“ Der Coronavirus hat ein neues Opfer gefordert: die deutsche Sparsamkeit. Man hätte für Sparsamkeit auch Wohlstand und Zukunft schreiben können. Dennoch kann man es nicht genauer sagen. Deutschland schnallt sich eine gigantische Verschuldung auf, unter der das Land zusammenbrechen wird. Die von Paris initiierten Recovery Bonds, früher Green Bonds, dann Corona Bonds, jetzt Wiederaufbaubonds sollen am Kapitalmarkt als gemeinsame Anleihe aller Mitgliedsstaaten der EU aufgenommen werden und von der EU, also in Wahrheit von Frankreich verteilt, aber von den Nationalstaaten, allen voran von Deutschland abgesichert und zurückgezahlt werden. Das wäre dann nicht mehr die Schuldenunion, in der wir de facto jetzt schon leben, sondern die Hyper-Schulden-Union.

Zeit zum Lesen
"Tichys Einblick" - so kommt das gedruckte Magazin zu Ihnen
Der Plan sieht vor, dass alle Mitgliedsstaaten der EU gemeinsam, nur allerdings in sehr unterschiedlicher Höhe die Schulden durch Garantien absichern und auch langfristig zurückzahlen. Das allerdings dürfte eine Finte sein, denn, wenn ein EU-Land, weil es jetzt schon überschuldet ist, den Schuldendienst nicht übernehmen kann, dürfte im Rahmen der bail out Klausel, die einmal die no bail out Klausel war, vor allem Deutschland einspringen.

Die kreditfinanzierten Mittel sollen von der EU-Kommission nach eigenem Gutdünken den bedürftigen Südländern in Form von Zuschüssen zum Staatshaushalt zugeteilt werden. Da diese erheblichen finanziellen Zuschüsse für die Haushalte nicht zurückzahlbar sind, werden die aufgenommenen Kredite von allen Mitgliedsländern langfristig beglichen werden. Man geht wohl nicht fehl in der Annahme, dass aus der fiktiven Gemeinsamkeit für Deutschland eine reale Haftung für ca. 400 Milliarden Euro werden würde, übrigens zusätzlich der Mittel, die Deutschland für den EU-Haushalt ohnehin schon aufbringt. Das Thema der Hebelung, die weit größere Risiken generiert, lauern übrigens im Hintergrund, denn man wird sich mit 500 Milliarden Euro nicht zufrieden geben.

Ziel EU-Superstaat?
Vom Kampf der Gerichte zum Kampf um die Souveränität
Im Klartext heißt das, dass die Nordländer, allen voran Deutschland, Spanien, Italien und Frankreich finanzieren werden, denn große finanzielle Schwierigkeiten würden ein Desaster für Frankreichs Banken bedeuten, die in Italien stark engagiert sind. An dieser Stelle sei daran erinnert, dass das Durchschnittsvermögen der Bürger des „reichen“ Deutschlands laut einer Analyse der WELT geringer als das Durchschnittsvermögen der Bürger Italiens und Frankreichs ausfällt, allerdings wird es der Bürger des „reichen“ Deutschlands sein, der Merkels Spendierlaune zu bezahlen hat.

Wenn man weiß, dass Macron aus der französischen Finanzindustrie kommt, weiß man, wessen Interessen er vertritt. Die Sause der französischen Finanzindustrie soll auf Jahrzehnte hinaus der deutsche Steuerzahler berappen. Diesem Plan – und nichts anderem – hat gestern im Gespräch mit dem französischen Präsidenten die deutsche Bundeskanzlerin zugestimmt.

Souveränität adé
500 Milliarden für einen Rettungsfonds - Deutschland zahlt doppelt
Wohl noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik hat ein Bundeskanzler so sehr deutsche Interessen ignoriert, so wenig Empathie für das Leben der deutschen Bürger, für den Wohlstand der Nation und das Glück und die Zukunft unserer Kinder aufgebracht wie Angela Merkel. Noch nie in der Geschichte strebte ein Bundeskanzler danach, die staatliche Souveränität Deutschlands aufzugeben, und eine Verschuldung ins Werk zu setzen, die das Land und seine Bürger auf Generationen schwer belasten, wenn es nicht zur Verarmung und zum wirtschaftlichen Ruin führen wird. Macrons Traum von den europäischen Champions, die französische Champions sein werden, bricht dem deutschen Mittelstand das Rückgrat. Der aber soll diesen Traum finanzieren.

Im Moment können die deutschen Bürger nur noch auf den Widerstand der Regierungschefs von Finnland, der Niederlande und Österreichs hoffen. Aber vielleicht ist auch diese Hoffnung nur eine Illusion, denn es könnte sein, dass diese Staaten ihre Vorbehalte aufgeben, wenn die Bundeskanzlerin erklären sollte, dass Deutschland den Haftungs- und Rückzahlungsanteil der drei Staaten übernimmt. Zugegeben, das ist eine absurde Vorstellung, aber wurde in den letzten Jahren nicht die Absurdität zur Realität und die Realität zur Absurdität?

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 243 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

243 Kommentare auf "Das bedauerliche Desinteresse der deutschen Bundeskanzlerin an Deutschland"

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Ich denke es ist wichtig dass die Menschen erfahren auch die Arzte, die hängen ja nicht Tag und Nacht im Netz, dass es eine in USA offiziell eingetragene weltweite Studie gibt über den Wirkmechanismus und die Wirksamkeit von (MMS) ClO2 Chlordioxid in der Bekämpfung von COVID19. Die Vorstudie war eindeutig positiv, 100 Testpersonen Geheilt, keine Nebenwirkungen.
Einzelheiten sind bei Andreas Kalcker zu erfahren. Einfach andreaskalcker com googeln.

Allein die Tatsache, daß ein Typ wie Robert Habeck als möglicher neuer Bundeskanzler gehandelt werden konnte, offenbart den ganzen Unernst (wahlweise: die Verkommenheit) der politischen Debatte in Deutschland.

Die Deutschen sind politisch gelähmt. Sie wissen nicht einmal mehr, wer sie sind bzw. sein wollen. Darum tritt an die Stelle der politischen Auseinanderstzung der Glaubenskampf. Kenntnisse werden durch Bekenntnisse ersetzt bis zum „credo quia absurdum“. (Klimarettung).

Über allem schwebt die historische Schuld.

Einerseits möchte man sie ein für allemal tilgen, indem man als Tätervolk verschwindet. Andererseits müssen aber Erinnerung und Buße geleistet werden, denn das gehört zu den essentials von Nachkriegsdeutschland.
Was kann ein Volk angesichts solch eines unauflösbaren Widerspruchs tun, ohne verrückt zu werden?

„Double bind“ aus der Psychiatrie könnte hilfreich zum Verständnis sein.

„Noch nie in der Geschichte strebte ein Bundeskanzler danach, die staatliche Souveränität Deutschlands aufzugeben, und eine Verschuldung ins Werk zu setzen, die das Land und seine Bürger auf Generationen schwer belasten, wenn nicht zur Verarmung und zum wirtschaftlichen Ruin führen wird.“

Für diese Eingangszeilen wäre JEDER noch vor kurzer Zeit als Verschwörungstheoretiker gebrandmarkt worden.
Ich weiß das, denn mir ist es passiert.
Inzwischen ist es eine logische Schlussfolgerung und sogar ein Untertitel bei TE.
Noch ein paar Monate – und es wird womöglich auch ein Titel in den MSM sein.

Und auch, dass dies ein zweites Versailles ist, wird sicher demnächst ein Titel werden.

Am Anfang aller Erkenntnis steht in Stein gemeißelt: Die Interessen der Herrschenden sind nicht die Interessen der Beherrschten.

Wenn man Glück hat, richtet eine Regierung möglichst wenig Schaden an. Mehr kann man nicht verlangen.

Der Zusammenhalt eines Volkes, sein Wohlstand, sogar seine Sicherheit sind nie das Werk irgendeiner Regierung.

Aber die Kriege sind es. Dafür waren die Regierungen bzw. Regime schon immer gut.

Frau Merkel ist eindeutig der Totengräber Deutschlands. Sie zerstört alles, was zuvor funktionier und den Wohlstand gesichert hat ( Energiewirtschaft, Autoproduktion, Bildung usw). Sie zerstört das Sozialsystem durch Anlockung Millionen ungebildeter und kultur- inkombatibler Migranten. Sie ignoriert EU Verträge, die zu unserem Schutz von früheren Regierungen mühsam verhandelt wurden ( Maastricht- no bail out). Die permanente “ Rettung“ einer dysfunktionalen Währung und einer enbensolcher EU hat für sie absolute Priorität vor den Interessen der deutschen Bevölkerung , die sie als „schon länger hier lebend“ bezeichnet. Die Abneigung gegen ihr eigenes Volk ( ist es das wirklich?) zeigte sie auch, als… Mehr
Da haben Sie bestimmt recht, wenn Sie an der Gesundheit Merkels zweifeln. Vielmehr Grund zur Besorgnis bietet aber das deutsche Volk. Ich kann es einfach nicht begreifen, sie die Deutschen sich das eindeutig MEHRHEITLICH gefallen lassen. Es gibt ja praktisch NULL Gegenwehr und wenn sich doch mal ein zartes Pflänzchen des Widerstands regt, dann melden sich flugs die gleichgeschalteten Medien zu Wort und ZACK! ist der Widerstand sofort wieder erstickt. Ich kenne einige Leute in Deutschland, die vor wenigen Jahren (kurz nach der ersten Migrationswelle 2015) sogar schon so weit waren, Merkel zu kritisieren. Immerhin. Aber was ist daraus geworden?… Mehr
Die Deutschen lassen sich das gefallen – aber warum und wozu? Es wird ihnen ja keine glorreiche Zukunft an die Wand gemalt, wofür eben Opfer gebracht werden müßten. Ist es die Lust an der Unterwerfung? So etwas gibt es ja. Oder einfach nur Blindheit plus Feigheit? Sicher Resignation bei vielen: man kann ja doch nichts machen… Ich würde weniger Versailles zum Vergleich heranziehen, denn da kam das Unglück von außen. Vielleicht liegt da die Eroberung und Ausrottung von Maya und Inka durch eine Handvoll Eroberer näher. Auch rätselhaft. Es müssen wohl nur zu allem entschlossene Kämpfer auf ein altes, müdes… Mehr
Merkel ist für Deutschland schlimmer als versailles! Seit 2015 sind gesetze Egal, ja man hat ja auch still und heimlich den Geltungsbereich entfernt. Dann braucht man sich auch nicht mehr dran halten. Mal die Jahrhunderlüge googeln da gehen einem Jetzt die Augen auf. mit Corona machen die die Weltwirtschsft kaput und dabei gibt es schon lange Mittel gegen Malaria ohne Nebenwirkung, zu Preisen das kann sich ein Bettler leisten. Gates hat sich nicht dafür interessiert, war wohl zu billig und nicht zu patentieren. Es wurde nie von einem Kritiker geprüft aber verleumdet als Clorbleiche dabei wird es zum Sterelisieren von… Mehr

Danke für diesen Artikel. So traurig er ist, so war ist er. Honeckers Erbe zerstört nun auch den Zeiten Teil von Gesamtdeutschland.

Ausnahmslos alle europäischen Staaten machen Realpolitik, d. h. sie versuchen die Interessen ihrer Bürger zu vertreten. Dafür werden Regierungen gewählt – und nicht für irgendwelche Klima-, Welt -, Menscheitsrettungen. Im Rahmen der EU heißt das, so viel wie möglich herauszuholen und so wenig wie möglich dafür herzugeben. Es ist einfach eine ganz schlichte Frage von Aufwand und Ertrag. Wobei Aufwand auch das Opfern von Souveränität bedeuten kann. Nur den Deutschen kann man das alles als große Idee namens „Friedensprojekt EU“ verkaufen. Den übrigen Mitgliedern bestimmt nicht. Die Nachbarn schätzen ganz richtig die Deutschen als politisch so dumm ein, daß sie… Mehr

Zur Zeit erhalten wir ja die vorgefertigten Antworten immer schon vor den Fragen zu „Corona“. Das wird sich bald ändern.
Die Regierung hat auf die Angstbereitschaft einer gefahrenentwöhnten Bevölkerung gesetzt, als sie zum großen Teil wohl nutzlose und maßlose Verbote verhängte.
Nun hofft sie Kapital aus der – nicht zu schnellen – Lockerung zu schlagen, für die die Eingesperrten dankbar sein sollen. Vorher mußte die Gefangenschaft als neue Normalität akzeptiert werden. Nun kommt der wohldosierte Freigang.