Vom Corona-Regime zum Klima-Regime scheitern die Zeitgeistfunktionäre an ihrer Hybris

Mehrfach, zuletzt bei G 7 am 19. Februar sagte Frau Merkel: „Die Pandemie ist erst besiegt, wenn alle Menschen auf der Welt geimpft sind.“ Das ist sachlich doppelter Unsinn und machtpolitisch leicht durchschaubar.

Tausende deutsche Urlauber verließen fluchtartig Portugal, meldeten die Medien. Das Robert-Koch-Institut hatte das Land als „Virusvariantengebiet“ eingestuft. Rückkehrer müssen zwei Wochen in Quarantäne, ohne sich „freitesten“ zu dürfen – auch die geimpft oder genesen sind. Die Urlauber flüchten nicht vor der „Delta-Variante“ von Covid, sondern vor der Coronapolitik der Politallianz des deutschen Parteienstaats.

Laut Portugals Gesundheitsbehörde DGS stieg die Sieben-Tages-Inzidenz auf mehr als 80 Fälle pro 100.000 Einwohner. In vielen Ländern liegt diese Propagandazahl viel höher und niemand verjagt seine Urlauber nachhause. Der natürliche Umgang mit einer Krankheit ist die bestmögliche Behandlung der Erkrankten, nicht die Kasernierung der Gesunden.

Inzidenz, so las ich in Fachtiteln, beschreibt in der medizinischen Statistik die Häufigkeit von Neuerkrankungen, die Anzahl neu aufgetretener Krankheitsfälle innerhalb einer definierten Population in einem bestimmten Zeitraum.

Die vom RKI ebenso willig wie unverantwortlich genährte Regierungspropaganda setzt die Zahl der „positiv Getesteten“ mit der „Anzahl neu aufgetretener Krankheitsfälle“ gleich. Die Propagandazahl der neuen „Coronafälle“ lässt sich bei dieser Vorgehensweise mit der Zahl der Tests beliebig rauf und runter regeln.

Da passt der Satz des abtretenden Chefs der AGES, des österreichischen RKI, Franz Allerberger, zugespitzt von mir: ohne Tests keine Corona-Pandemie.

Menschen stärken, statt Virus schwächen
Test-Orgien begründen Lockdown-Orgien - helfen tun sie beide nicht
In diesen Zeiten muss ich hinzufügen, dass ich nicht daran zweifle, dass sich ein neues Virus den vielen Viren hinzugesellt hat, die es schon lange gibt. Mir ist ganz im Gegenteil zu dem, was die deutsche Bundeskanzlerin verkündet, klar, dass dieses Virus bleiben wird wie andere Viren und andersartige Krankheitserreger auch.

Was Frau Merkel hier sagt, ist zwar Unsinn, fügt sich aber nahtlos ein in die von ihr von den Apologeten des Zeitgeists übernommene Hybris der unbegrenzten politischen Steuerbarkeit von Mensch und Natur – oder besser Natur und Mensch.

Mehrfach, zuletzt bei G 7 am 19. Februar sagte Frau Merkel: „Die Pandemie ist erst besiegt, wenn alle Menschen auf der Welt geimpft sind.“ Das ist sachlich doppelter Unsinn und machtpolitisch leicht durchschaubar. Erstens lässt sich kein Virus „besiegen“. Zweitens können nie alle Menschen auf der Welt geimpft sein.

Aber mit diesem Anspruch lässt sich propagandistisch nahtlos vom Lockdown-Regime Corona zum Lockdown-Regime Klima übergehen. Mit einem solchen, so denken die Zeitgeistfunktionäre, lassen sich auch die diversen UN-Pakte zur weltweiten Steuerung der Migration ebenso verwirklichen wie die Lenkbarkeit der Menschen in Lebensweise, Sozialverhalten und Moral.

Doch da haben sich die Zeitgeistfunktionäre getäuscht. Nicht sie werden die Natur zur „richtigen“ Temperatur steuern durch Erschaffung eines neuen Menschen, sondern die Natur selbst und die Natur des Menschen wird die Zeitgeistler in ihre Schranken weisen: den ewigen Gesetzen des Lebens folgend wie schon immer. Die Zeitgeistler von heute können das wie die von gestern und vorgestern nicht begreifen, weil Natur nicht im hektischen Zeittakt des hier und heute schlägt, sondern ihren Weg ruhig und unbeirrt fortsetzt. Von ihr lernen, wie Veränderungen Neues ermöglichen, mit ihren Veränderungen klug umgehen, sie nutzen, ihr Lösungen ablauschen, beherrschten unsere Vorfahren lange. Es ist Zeit, von der Anmaßung wieder zu lassen, der Mensch könne die Natur beherrschen oder gar steuern.

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 65 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

65 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
h2m2
3 Monate her

Nein. Vielmehr versuchen sich starke Kräfte gerade daran. Die Zahl von 120.000 Mrd ESG Markt steht im Raum. Nur wer ESG Anteile hat, darf produzieren und liefern. In der Wirklichkeit werden die null Carbon und sonstwie Zertifikate natürlich von den Vanderbilts über BlackRock und die EZB verteilt. Wer nicht die richtige Nase hat, wird einfach platt gemacht. Die EZB teilt auch den Staaten Geld zu: einfach so. Aber nur gegen Unterwerfung, siehe Ungarn. „Die „deplorables“ erhalten ein universelles Grundeinkommen. Aber nur in digitaler Währung. Und jede Menge Partizipation. Das sind die Kniefälle und BLM und FFF. Die Ideen werden selbstverständlich… Mehr

Last edited 3 Monate her by h2m2
giesemann
3 Monate her

Zum Klima und so: der Mensch kann die Natur schon steuern: Indem er/sie/es nicht so viele Kinder macht. Dann sind wenigstens seine eigenen Kinder nicht betroffen+, vom „Klima“. Diese Möglichkeit ist zwar relativ neu in der Menschheitsgeschichte, aber neu ist auch, dass jedes Pfetscherl überlebt und alsbald neue Kinderchen macht. Und daran ist der böse, toxische, weiße MANN schuld, niemand sonst. Und jetzt steigen ihm die Hyperfertilen aufs Dach – na, von mir aus. Mit den 650 Millionen Kinderehen weltweit, mit 1 bis 3 Milliarden Kinderchen allein von diesen Minderjährigen, bei einer Generationenfolge von ca. 15 Jahren++. Solange es nicht… Mehr

D. Ilbert
3 Monate her

Zwischen Ozeanien und Eurasien herrscht Krieg. Das Geräusch ständiger Bombeneinschläge läßt die Bevölkerung zusammen zucken und die Medien berichten von täglich tausenden von Getöteten. Die Menschen sammeln sich hinter dem „Großen Bruder“ und folgen widerspruchslos bis dankbar seinen Anweisungen. Die Regierungen haben ihren Bevölkerungen den Krieg erklärt. Das Getöse um „Infizierte“ und „Inzidenzen“ läßt die Bevölkerungen zusammen zucken. Die Medien berichten über immer neue Mutationen und tausende von „Covid-Opfern“. Die Menschen sammeln sich hinter ihren, „die Gesundheit schützenden“, Regierungen und folgen widerspruchslos bis dankbar deren Anweisungen. Hier hat Jemand eine dystopische Erzählung zur Handlungsanweisung umfunktioniert. Weltweit gibt es keine Übersterblichkeit,… Mehr

the ministry of silly walks
3 Monate her

Ich ertappe mich immer noch dabei, wie früher mit anderen Menschen über Politik zu diskutieren und ja: vermeintlich selbstbewußte, beruflich erfolgreiche Menschen sind überzeugt davon, Freiheit, Frieden, Wohlstand nicht zu verdienen. Sie entschuldigen sich wortreich dafür, mit dem Auto angereist zu sein, bestehen darauf, vegan zu leben, wählen GRR, würden auch ohne Corona gerne weiterhin Maske tragen. Meist steige ich dann irgendwann aus und überlege mir, wann der geeignete Zeitpunkt ist, zu gehen.

Robert Tiel
3 Monate her

Wichtig zu erwähnen wäre noch das Weltwirtschaftsforum WEF des Transhumanisten Klaus Schwab und der von ihm bewunderte Bill Gates.

Albert Pflueger
3 Monate her

Das „Hoch-und Runterregeln“ der „Inzidenz“ durch die Anzahl der Tests finde ich zweifelhaft. Sicherlich kann man das machen, aber wenn jetzt eine I. von 7 verlautbart wird, ist denn dann davon auszugehen, daß weniger oder anders getestet wird? Oder ist nicht vielmehr das Abklingen der Virusverbreitung, aus welchem Grund auch immer, die Ursache? Wenn es sich um saisonale Gründe handelt, also höhere Temperaturen die Ursache wären, warum wirken sie dann nicht in Portugal? Die Verbreitung des Virus ist die Voraussetzung für das „Hochtesten“ der Inzidenz. Ist sie groß, kann man durch Erhöhung der Testzahl auch mehr „Infizierte“ finden. Wo keine… Mehr

F.Peter
3 Monate her

Wie lange haben wir das sogenannten HIV-Virus schon???
Und, haben wir bis heute einen wirksamen Impfstoff dagegen oder ist das Virus vielleicht von alleine verschwunden…?
Es gab nie eine Pandemie nach den früher sinnvollen Standards der WHO sondern immer nur eine eingefädelte politische Machtübernahme und Entmündigung der Bevölkerungen!

Deutscher
3 Monate her
Antworten an  F.Peter

Nun, man muß schon zugeben, dass Corona wesentlich leichter übertragen wird als HIV.

Eberhard Schulz
3 Monate her
Antworten an  F.Peter

Das HIV-Virus gab es nie. Es wurde genauso wie das Covid-Virus nie vollständig sequenziert.
Sehr aufschlußreiche Abhandlungen hat die in der Schweiz herausgegebene EXPRESS-Zeitung veröffentlicht.
HIV ist ebenso ein Fake wie Covid.

Simone
3 Monate her

Grössenwahnsinnig.

Nun ja
3 Monate her

Kurz und knapp und auf den Punkt. Danke für diesen Text.
Ich sehe das genauso. Spätestens wenn die Demografie in ein paar Jahren wieder echte Probleme auf die Agenda setzt, werden die künstlich generierten (das Merkmal der Merkel-Ära schlechthin) wieder zurücktreten müssen.

John Sheridan
3 Monate her

Verrückt, ohne PCR-Test keine Pandemie. Darum heute 22:05 Uhr ServusTV anschalten, Titel: „Die große Corona-Abrechnung“ mit dem Epidemiologe Prof. John Ioannidis.

Lux Patria
3 Monate her
Antworten an  John Sheridan

Wird regelmäßig eingeschaltet. Ohnehin hat Servus-TV ARD/ZDF von der Fernbedienung verdrängt.

F.Peter
3 Monate her
Antworten an  Lux Patria

Wobei je nach Moderator die Nachrichten bei Servus inzwischen auch ziemlich genau in das Mainstreamraster unserer ÖR passen!
Der einzige, der da kräftig gegen den Strich bürstet ist Dr. Wegscheider und Fleischhacker mit seiner unaufgeregten Moderation der Sendung Talk im Hangar 7.

Caroline Hoelzl
3 Monate her
Antworten an  John Sheridan

Danke für die Info!