Das Wortgedöns mit dem „Ö“: Blökst du noch oder verschwörst du schon?

Beim Wort „Verschwörungstheoretiker“ sind wir an einen kritischen Punkt gelangt: Es ist mehr als eine Beleidigung. Es dient als Kainsmal. Es will und kann auf einen Schlag verächtlich und mundtot machen. Achtung: Es droht, gefährlich zu werden! Ludger Kusenberg seziert.

Mein Kolumnen-Kumpan Fritz Goergen (mit „oe“) hat hier vor Tagen in einer herrlich strubbeligen Wortballungsüberschrift einen Kraftausdruck platziert, dessen viele Facetten ich mir längst mal zur Brust nehmen wollte: „Verschwörer“, verwandt mit Verschwörung, Verschwörungstheorie und Verschwörungstheoretiker. Das „Ö“ darin klingt so böse wie bei wie „böse“, und so ist das Drumherum ja auch einzuschätzen: als bööööööse! Bestenfalls sind Verschwörungstheoretiker blöd. Oder?

Das Wortgedöns mit dem „Ö“ hat seit 9/11 eine steile Hausse genommen und stagniert auf hohem Niveau. Und ähnlich wie Fritz Goergen (mit „oe“) es beim Ausdruck „Populist“ treffend feststellt, entwickelt sich die empfundene Bedeutung bis ins Paradoxe. Beim Wort „Verschwörungstheoretiker“ speziell sind wir darüber hinaus an einem kritischen Punkt angelangt: Es ist mehr als eine Beleidigung geworden. Es dient als Kainsmal. Es will und kann auf einen Schlag verächtlich und mundtot machen. Achtung: Es droht, gefährlich zu werden!

Vor etwa einem Jahr hatte ich einen Kabarett-Auftritt bei einem Treffen der GRÜNEN in Ostwestfalen. Ja, ja, so was macht man eigentlich nicht als Liberal-Konservativer, aber ich bin nicht mehr jung und brauche das Geld! In einem eigenen Beitrag werde ich mal erzählen, wie (und jetzt dürfte ich viele von Ihnen, liebe Tichys, erschrecken) unsagbar liebenswert die Menschen dort waren, wie hübsch und herzlich das Ambiente – fast hätte ich in einem schwachen Moment einen Mitgliedsantrag ausgefüllt. Dass GRÜNE gerade mich als Unterhalter engagiert hatten, muss an einem Missverständnis gelegen haben. Da ich nicht zu der Sorte zähle „Ich-mach-mein-Ding-auch-wenn-es-kracht“, vermochte ich meine belustigenden Beiträge vor Ort auf der nicht vorhandenen Bühne so angepasst vorzuführen, dass niemand pikiert sein konnte. Kein Oswald-Spengler-Bekenntnis, nix allzu politisch Unkorrektes, wohl aber ein bisschen was Schnippisches über den Klimawandel in sehr entschärfter Version. Jetzt wird’s spannend:

„Glauben Sie wirklich, die Produzenten von Solaranlagen und Windkrafträdern sind allesamt real existierende Altruisten, denen es nur um die gute Sache geht? Ich glaube: es geht zumindest AUCH um’s Verkaufen, AUCH um Macht und AUCH um Geld.“

So mein Wortlaut. (Das „Auch“ ist in Versalien hervorgehoben, weil so das atletico- madrideske Defensive dieser Stelle auch optisch zum Ausdruck kommt: zurückhaltender ging’s meinerseits echt kaum, ein kleinster gemeinsamer Nenner für alle, dachte ich.) Es war insgesamt ein Auftritt, der ankam, und ein richtig netter Abend mit richtig netten Leuten war es ja sowieso! Als ich den Raum verließ, musste ich vorne an einer mächtigen GRÜNEN vorbei, Mona Neubaur, NRW-Landesvorsitzende. Da wir hier in dieser Kolumne unter uns sind, darf ich gestehen, dass mir dieses blonde bajuwarische Vollweib auf Anhieb gefiel und ich mit ihr durchaus gern auch anderes als nur ein paar Worte ausgetauscht hätte. Ihr Abschieds-Satz aber macht mich bis heute fertig:

„Hör mal, über diese Verschwörungstheorien da müssen wir aber irgendwann noch mal reden, ja?“ Sie meinte meinen AUCH-Satz. Unglaublich …

Arbeiten wir uns mal systematisch ab an dem Phänomen „Verschwörung“:

1. Verschwörer und Verschwörungstheoretiker – sind NICHT dasselbe …

… sondern eher das Gegenteil, werden aber inzwischen gern synonym verballhornt. Es ist ein bisschen wie bei „Olympiade“ und „Olympische Spiele“: Begriffe ertönen so lange im schrägen Gleichklang, bis der DUDEN kapituliert und sagt: „Na ja, macht ja eh jeder falsch, also ist das jetzt einfach richtig.“ Schon haben wir den Sprachsalat und berauben uns einer klaren Kante. Verschwörer sind die, die eine Verschwörung aushecken – Verschwörungstheoretiker sind die, die eine Verschwörung aufdecken (wollen). So und nicht anders. Das bringt uns gleich zum nächsten Punkt:

2. Verschwörungstheoretiker gibt’s überall – auch Derrick war einer!

Aufklärung allgemein beginnt immer mit einer Theorie, und sobald mehrere Leute im Visier sind, liegt halt eine Verschwörungstheorie zugrunde. Wenn Oberdödel Derrick von der Polizei München annimmt, Herr Dr. Drewitz aus Grünwald hat die Entführung seiner Frau selbst veranlasst, sein Bruder habe ihm bei der Beiseiteschaffung der Leiche geholfen, und der Gärtner habe von all dem gewusst, nur die Beweise dafür fehlen noch, dann ist das – wie so vieles – erstmal eine Verschwörungstheorie. Eine Gruppe Ossis murkst gemeinsam im Verborgenen Leute ab? Verschwörungstheorie! Und solange nichts bewiesen ist, sind alle Ermittler Verschwörungstheoretiker. Osama und die sieben Räuber nehmen Flugtraining in Höhlenhausen am Hindukusch? Hey, hey, ich gehöre NICHT zu denen, die an einen Inside-Job glauben, Sprengmeister sehen, wo keine waren, und wackelige Internetfilmchen anbeten, nein, nein – doch die beschriebene Annahme war zu Beginn erstmal nichts als eine Verschwörungstheorie. Bis durch den Fund von zwei identischen Täter-Ausweisen diese Theorie als richtig bewiesen wurde. (Kleiner Spaß.)

3. Wer kritisiert wird diffamiert – egal worum’s geht

Die grüne Mona hat’s mir vorgemacht: Man muss den Klimawandel gar nicht mehr bestreiten, sondern einfach nur auch ein bisschen Gewinnstreben hinter den Werbespots mit Umwelt-Inhalt vermuten, schon wird die Schublade aufgemacht!
Achten Sie drauf: das Kartenspiel mit dem Verschwörungstheoretiker drauf ist unerschöpflich und steckt im Ärmel jedes Talkshowgastes. Aber (ganz wichtig): nur im linken Ärmel! Das ist der einzige neue Trick, der im Buch „Die Kunst, Recht zu behalten“ von Arthur Schopenhauer ergänzt werden müsste. Dass schon mit dem allerersten Anprangern von was auch immer gleich im Plural beleidigt werden darf („der verbreitet VerschwörungstheorieN!“), kreiert auf Anhieb einen noch böööseren Wiederholungstäter.

Fritz Goergen (mit „oe“) war so frei, auch auf die Bilderberger zu verweisen, diesen ominösen Geheimtreff, der aber eigentlich gar kein solcher mehr ist. Diese Erkenntnis bringt uns zum letzten, wichtigsten aus meiner Sicht erschreckenden Punkt:

4. Um von einer Verschwörung sprechen zu dürfen, ist explizit und unabdingbar GEHEIMHALTUNG des Feindeslagers erforderlich – doch davon kann zumeist keine Rede mehr sein, weil wir völlig abgestumpft sind und uns sogar die übelsten Vorhaben unser Schicksal betreffend einen Scheiß interessieren!

Lange Überschrift, ne? 😉 Es werden uns seit geraumer Zeit ganz offen Dinge ins Gesicht gesagt, die früher vehement abgestritten worden wären und bei Aufdeckung zum Karriereende aller Beteiligten geführt hätten. Da aber nichts mehr zu befürchten scheint, wird inzwischen einfach alles vermeldet, und damit ist der Begriff „Verschwörung“ obsolet:

◊ Geplant ist die Abschaffung der Nationalstaaten. Eine weltumspannende Regierung wird angestrebt!

Klingt nach Verschwörungstheorie, aber nein: das Gesagte sagen seit geraumer Zeit alle möglichen offiziellen Bündnis-Verlautbarungen von EU bis UN. Der Euphemismus „Grenzen-Überwinden“ ist Bestandteil jedes zweiten Sit-Down-Comedy-Beitrags von Steffen Seibert. Und beim Eurovision Song Contest lauert er sowieso.

◊ Das autochthone Deutsche Volk soll und wird so nicht mehr weiterbestehen, ein Konglomerat von Menschen mit unterschiedlichstem Migrationshintergrund soll und wird an seine Stelle treten!

Verschwörung? Nein, offizielle Merkel-Doktrin, Gauck-Maxime, nachzuhören ganz sicher irgendwo in der nächsten Weihnachtsansprache.

◊ Die Großindustrie unterstützt die Flüchtlingszufuhr nach Deutschland, weil sie sich dadurch fallende Löhne verspricht, dadurch einen Wirtschaftsaufschwung und dadurch die Erhöhung der eigenen Gewinne!

Verschwörung? Nein, das entspricht der Argumentation hochrangiger Funktionäre bei Ihrer Forderung nach Willkommenskuktur. Wer dennoch glaubt, die handelten überdies aus Nettigkeit, den kann ich nicht mehr ernst nehmen.

◊ Wir werden überwacht und kontrolliert, Verstöße werden erfasst und geahndet, wer gegen das System opponiert, wird bekämpft und im Extremfall eingesperrt!

Ich rede hier über offizielle Gesetzesvorhaben oder bereits lancierte -texte. Die Gruppe, die dahinter steckt, ist uns bekannt und hält ihre Fressen in jedes BUNTE-Objektiv: Fantomaas und seine ätzenden Weiber!

◊ Ein Großteil der hiesigen Journalisten verachtet Deutschland und will die Grundfesten dieses Landes beseitigt sehen!

Ich muss diesen Punkt nicht weiterführen, oder?

Pfrohe Fingsten
Bilderberg, Verschwörer, Populisten, Neoliberale, Pfingsten und überhaupt
Der Kennedy-Mord darf als Blaupause gelten für „echte“ Verschwörungstheorien: Da gab’s in Wahrheit irgendwo eine geheime Gruppe von Leuten, die das Killen des Präsidenten beschlossen, geplant und veranlasst haben. Da wurde vertuscht, und Mitwisser wurden umgebracht. So heißt es gern. Ein Einzeltäter? Zu einfach! Uiuiui… Bei jeder Kennedy-Doku (und die laufen auch heute noch andauernd) ist der TOP SECRET-Stempel obligat – doch der hat ausgedient. Es gibt keine klassischen Verschwörungen mehr, weil sich heute alles und jeder offen zu erkennen gibt. Wozu noch Geheimhaltung? Was die Illuminaten grad so treiben, weiß ich nicht, aber falls sie wirklich existieren, dann sind sie bestimmt kurz davor, einen Pressesprecher einzustellen oder zumindest einen Podcast zu veröffentlichen. Transparenz kann auch ein beunruhigendes Zeichen sein …

Fritz Goergen (mit „oe“) ist übrigens gebürtiger Österreicher. SchÖnen Gruß! Und Tschö mit „Ö“. 😉

LudgerK_CD

Mehr zu Ludger unter www.ludger-k.de

Unterstützung
oder

Kommentare ( 18 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung