Blackbox KW 20 – Unsere Verschwörungstheorie gib uns heute …

Der Genosse Präsident macht es uns auch nicht leicht. Wir sollen an „Tatsachen und Fakten festhalten“, obwohl die Regierung nur Schätzungen hat.

Bei der Besichtigung der leeren Betten in einer von der sozialistischen Regierung Berlins eilends errichteten „Corona-Notfall-Klinik“ (eigentlich eine Messehalle, in die zwischen Stellwände Betten geschoben wurden) verlangte der Genosse Präsident Frank-Walter streng, „dass nicht diejenigen die Debatte bestimmen, die mit realitätsfremden Thesen an die Öffentlichkeit treten“, sondern dass wir uns „weiter an Tatsachen und Fakten orientieren“. 

Das ist selbst für Parteigenossen leichter gesagt als getan. Oberregierungsrat Stephan Kohn (SPD) aus dem Innenministerium diagnostiziert einen Corona-„Fehlalarm“, während SPD-Gesundheitsapostel Karl Lauterbach mit Maske, Trillerpfeife und Schutzhelm das Aufsuchen von Schutzräumen anordnet. Der SPD-Parteiführung ist es ziemlich wurscht, ob mit Maske oder ohne, Hauptsache die Reichen leisten eine Sonderabgabe.

♦ Auch auf den Staatsfunk ist kein Verlass. Für den Bayerischen Rundfunk war die Panikmache – bevor sie Staatsräson wurde – das Werk von Rechtsextremen: Wer behauptet, das Coronavirus sei so gefährlich, dass Grenzen geschlossen, der Verkehr eingeschränkt und manche Berufe eingestellt werden müssen, sei „ein rechter Verschwörungstheoretiker“. Nun stehen die Räder still aufgrund von Infektionsschätzungen mit der Verlässlichkeit eines Vier-Wochen-Wetterberichts.

♦ Nicht einmal in den Armen der Mutter Kirche findet der Verwirrte Trost und Zuversicht, denn auch aus Rom warnen Kardinäle, es gebe „Kräfte, die daran interessiert sind, in der Bevölkerung Panik zu erzeugen – zur Schaffung einer Weltregierung“. 

♦ Da platzt nun sogar dem duldsamen Deutschen langsam der Kragen. Zeit hat er nun genug (Kurzarbeit, arbeitslos) und er versammelt sich in großer Zahl auf öffentlichen Plätzen und lauscht einer „rechtsextremen und verschwörungstheoretischen Mischpoke“, wie die Kölner Oberbürgermeisterin Hirnriette Rekers urteilte. Derart hat sie sich nicht mal bei den Kölner Silvester-Grabsch-und-Tatsch-Orgien entrüstet. 

♦ Zwischen Merkel und ihrer Pressegefolgschaft gilt der Mindestabstand natürlich nicht, da passt kein Blatt Papier zwischen die Journos und ihre geliebte Führerin. Kaum hatte Merkel gesagt „Lassen Sie uns mutig und wachsam sein“, werden überall im Land mutig und wachsam Abweichler aufgespürt. Der seit einem Doppelnamen-Witz mehr oder weniger auf einem Campingplatz abgestellte Bernd Stelter durfte sich rehabilitieren, indem er empört sagte, er könne „nicht verstehen, was Til Schweiger und Xavier Naidoo für einen Mist erzählen“. Die Rostocker SPD hat sofort ein Auftrittsverbot für den Sänger Xavier Naidoo gefordert. 

♦ Und noch eine Verschwörungstheorie: Die Regierung soll eine Werbeagentur damit beauftragt haben, den Leuten eine Corona-App schmackhaft zu machen, die es noch gar nicht gibt. Unser Correctiv: So blöd sind die nun auch nicht.

♦ Ja, was stimmt denn nun, herrje! Ist es gesichert, dass Corona gefährlicher und tödlicher als eine Grippe ist? Hier haben wir für den verehrten Leser eine ganz klare Antwort: Sicher im Leben sind nur die Steuern und der Tod (bei den Linksparteien muss es heißen die Steuererhöhungen und der Tod). Und so verhält es sich auch bei Corona. Weil Kassenwart Scholz pleite ist – er verkündet schon mal das größte Steuerloch aller Zeiten – und er im Juni noch ein großes Konjunkturprogramm auflegen will, werden schon bald die Steuern erhöht. Selbst Merkel hat das in einer für sie ungewöhnlichen Deutlichkeit auf Anfrage der AfD bestätigt: „Stand heute sind keinerlei Erhöhung von Steuern und Abgaben geplant.“ 

♦ Was macht die Gerechtigkeitspartei SPD mit einer ehemaligen Führungskraft, die die Wissenschaft mit einer Arbeit über „Die Funktion von Katastrophen im Serien-Liebesroman“ bereicherte? Dschungel-Camp? Bloß nicht, wenn die sich da nachts mal verplaudert! Nein, die Partei hat auch für Andrea Nahles etwas Passenderes gefunden. Sie soll jetzt Präsidentin der Bundesanstalt für Post und Telekommunikation werden. Allen Gerechtigkeitsleugnern schreibt ein Genosse vom SPD-Netzwerk RND ins Verschwörungsstammbuch: „Zynisch könnte man sagen, dass die SPD eine ihrer ehemaligen Spitzenkräfte nun bei einem Versorgungsamt versorgt.“ Aaaber! Die Genossin Nahles ist a) „überqualifiziert für den Posten“, b) sehr genügsam „mit einem Job unter ihrem Niveau zufrieden“, und außerdem schont sie das Klima, weil „sie die Strecke zwischen ihrem Wohnort … und der neuen Dienststätte in einer guten Stunde mit dem Auto zurücklegen kann“.

♦ Überhaupt soll das Volk, der große Lümmel, mal ganz still sein! Wer hält denn hier den ganzen Laden am Laufen? Das ist doch die SPD! Das hat die Parteivorsitzende Saskia Esken ganz deutlich einem Meckerkloß gezwitschert, der sich erfrechte, der „sehr geehrten Frau Sesken“ zu schreiben, dass er im Einzelhandel arbeite und damit „einen Teil ihrer Diäten“ finanziere. „Und ich zahle daraus nicht nur Steuern, ich kaufe davon auch jeden Tag ein. Wer finanziert jetzt wen?“ Bleibt nur noch die Frage, welchen adäquaten Posten die SPD wohl später für die dermaßen volkswirtschaftlich bewanderte Genossin Saskia finden wird …

♦ Tolle Beförderungen gibt es auch bei der CDU. Der merkeltreue Stephan Harbarth wurde nun Vorsitzender des Bundesverfassungsgerichts. Harbarth bewies bei der Debatte über den teuflischen Migrationspakt 2018, dass er nicht nur Jurist, sondern auch sonst von überragendem Verstande ist. Außerdem ist er so biegsam, dass er jeden Limbo schafft. Zuletzt fiel er auf, als er für den „Soros-Pakt“ mit dem Argument kämpfte: „Wenn es überall schön ist, bleiben die („Flüchtlinge“) auch zu Hause.“ Und bis es so schön ist, darf halt jeder rein. 

♦ Der Süddeutschen Zeitung verdanken wir die Meldung über einen Skandal, der die Merkel-Republik bis ins Mark erschüttern müsste. Während sich die gesamte staatliche Verantwortungsgemeinschaft (Lindner) zu einer Mahnwache für die Opfer vom Breitscheidplatz, nein, falsch, von Hanau zusammenfand, feierten über 100 Bundestagsmitarbeiter eine Karnevalsparty! Polonäse während Frank-Walter und Claudia Roth eine Menschenkette bilden? Und das, obwohl der Attentäter doch von höchster Stelle sofort zum Neonazi und AfD-Sympathisanten ernannt wurde!

Zunächst hatten wir Eva „Juchhuu“ Högl unter Teilnahme-Verdacht, aber die SPD sagte sofort, von ihrer Partei habe niemand mitgefeiert. Die SPD habe sowieso nichts zu feiern. Und was ist mit den anderen Parteien? Hoffentlich bleibt die SüZ da dran!

♦ Wie heißt der Berliner? Richtig, Mohamed. Und nicht Emil. Deshalb soll nun Kästner umgeschrieben werden als Mohamed und die Detektive.

♦ Der Söder Markus fordert Soli-Abschaffung und Steuersenkungen. Wahrscheinlich nur, um von seinem Parteifreund Scheuer Andi abzulenken, der gerade noch gestoppt werden konnte, bevor er alle Führerscheine in Deutschland beschlagnahmt. So langsam sollte mal jemand eine Akte Scheuer anlegen …

Wieder einmal wird eine gravierende Störung im tschechischen Atomkraftwerk Temelin gemeldet. Leider sind da unsere Grünen nicht zuständig. Die haben dafür ersatzweise das AKW Philippsburg, eines der sichersten Kraftwerke der Welt abgerissen.

♦ Zuerst dachten wir, die wollen uns nur bange machen. „Deutschland nicht mehr beliebtestes Asylland der EU“! Aber dann waren wir beruhigt. Durch die Südamerikaner, die nach Spanien kommen, ist die Statistik etwas verzerrt. Die Fachkräfte aus Afghanistan und Afrika kommen weiterhin zu uns.


Lesen Sie Stephan Paetow auch auf
https://www.spaet-nachrichten.de/

 

Unterstützung
oder

Kommentare ( 57 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

57 Kommentare auf "Blackbox KW 20 – Unsere Verschwörungstheorie gib uns heute …"

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

„…„rechtsextremen und verschwörungstheoretischen Mischpoke“, wie die Kölner Oberbürgermeisterin Hirnriette Rekers urteilte.“

Ich muss meiner „Eine-Armlänge-Abstand“-Bürgermeisterin zugestehen, dass sie die „Mischpoke“ zurückgenommen hat – nachdem sie nachgeschlagen hat, was das Wort überhaupt bedeutet.

Hat die Rostocker spd auch schon den Scheiterhaufen für LP’s und CD’s von Naidoo geschichtet? Denn das wäre in bester Tradition von Sozialisten , ob nun national oder international. Bitte bleiben Sie da dran, werter Herr Paetow.

Wer ist „Wir“? Wir sind ein uraltes Ehepaar. Das Schicksal hat es uns beiden nicht immer leicht gemacht. Krieg mit seinem furchtbaren Ende im Osten. Dann Sozialismus und dazu sehr schwere Erkrankungen, teilweise bis ins Alter hohe chronisch. Trotzdem überwiegend glücklich und immer noch vereint mit Kindern, Enkelkinder und Urenkel. Eben eine der noch ganzen normalen deutschen Familien. Kinder wegen Berliner Verhältnisse 100 km weg aufs Land verzogen. Aber jede Woche einer bei uns. Nun zu guter Letzt Corona Alarm und wir mit unseren über Neunzig und den Vorschädigungen. Bereits Mitte März von den Kindern in die freiwillige Isolation verbannt.… Mehr

Großartig! Wieder ein Beweis, dass Alter nichts mit dem Datum zu tun hat, welches im Ausweis für das Personal steht. Leider habe ich nur zwei Daumen hoch, von denen nur einer zählt

Alle guten Wünsche für Sie, Ihre Frau und den Rest der Familie! Danke für diesen klugen Kommentar.

Danke, Herr Paetow, Ihre „Blackbox“ lässt mich wie immer herzlich lachen, gleichzeitig senkt er ohne Medikament meinen Blutdruck, der sich in der vergangenen Woche stark erhöhte, spricht mir doch jemand „aus dem Herzen“.

Ist doch alles nicht so schlimm.
In Meck-Pom wählt man mit den Stimmen der CDU sogar eine Linksradikale ins dortige Verfassungsgericht.
**
Aber wie sagte schon Schwesig, das Problem mit Linken wird überschätzt.
Und so etwas wird immer wieder gewählt? Da haben wir es scheinbar nicht besser verdient.

Wir sollen an „Tatsachen und Fakten festhalten“, obwohl die Regierung nur Schätzungen hat. Dazu sei dem Genossen Präsident und auch interessierten tichys-Lesern dieser Beitrag empfohlen und auch die teilweise kritischen und erhellenden Kommentare dazu. https://www.heise.de/tp/features/Zur-Troedelstatistik-und-R-Wert-Diskussion-der-Corona-Daten-4721856.html. Jetzt geht es nur noch um Schadensbegrenzung für die Verantwortlichen, das war zu erwarten. Die Corona-Geschichte muss solange erzählt werden, bis wir müde sind und nicht mehr nachfragen, was war da eigentlich los…..und die Widersprüche sich im Sande verbuddelt haben. Und die Billionen werden einfach zu „Ewigkeitsschulden“. Null Problemo. Wichtig ist die nächste Bundestagswahl und überhaupt Wahlen zu gewinnen und Posten zu besetzen und sonst… Mehr

#RealistenVernunftbürgerwehrensich
EIN großes DANKESCHÖN an alle die auf den DEMOS die RECHTE der Bürgerinnen und Bürger verteidigen und sich nicht zur „Manövriermasse“ der Politik machen lassen!
GRUNDRECHTE VERTEIDIGEN.
Sollten Medien wieder versuchen die Demos in Misskredit zu bringen, denkt daran:

Wer Andersdenkende als Leugner diskriminiert, sie am liebsten mit Verschwörungstheoretikern in einen Topf wirft und für extrem hält, ist selbst ein Leugner und Fälscher.

Einigkeit auf das Recht auf Freiheit!

Schluss mit der Politiker – Willkür!

Rechte verteidigen? Fällt Ihnen was auf. Merken Sie sicher selbst. Das geht gar nicht, wo kommen wir denn dahin. Wenn es wenigstens Grundlinke statt Grundrechte heißen würde, könnten wir eine Ausnahmemachen. Genderberlin, bitte übernehmen Sie. Vielleicht lässt sich Sprachpolizeilich ja noch was retten. Was Sie anbelangt, Sie melden sich Montag bitte bei dem für Sie zuständigen ABV. (Für die Wessis hier: Abschnittsbevollmächtigter – so eine Art DDR-KAPO. Nix halbes und nix ganzes; schwer zu beschreiben; so ein Zwischending aus Hilfspolizist und Übereifrigem Denunzianten; gern angekoppelt an Horch-Guck-und-Greif.)

Das mag typisches Aluhutdenken sein, aber ich halte es für mehr als nur wahrscheinlich, daß mancher Agent provocateur unter den Demostranten ist, um mit völlig aberwitzigen „Theorien“ berechtigte Bedenken ins Lächerliche zu ziehen (und sich dabei natürlich bspw. von „heute-show“-Leuten filmen zu lassen).
Lockspitzel waren schon immer beliebtes Mittel der Obrigkeit, da gehört nicht viel übermütige Phantasie zu, derlei auch in hiesigen Gefilden für möglich zu halten.

“ Die Regierung soll eine Werbeagentur damit beauftragt haben, den Leuten eine Corona-App schmackhaft zu machen,“
In einem kleinen Video: „Wahlkampf, wie uns Sprache manipuliert“ wird erläutert, dass eine Agentur ca 1,5 Jahre daran gearbeitet hat, um von der nicht so toll klingenden „Homo-Ehe“ umzulenken auf den Slogan „Ehe für Alle“ und diesen dann ins Bewußtsein des Bevölkerung einzutrichtern. Gerechtigkeit für alle!
http://www.youtube.com/watch?v=FcS_xf-f-Lw ab Minute 2.00

Hier kühlt er sein Mütchen, der Erfinder des nationalen Haftungssystems. Der Herr Scholz hatts gegeben,der Herr Scholz hatts genommen, Amen. „Nationales Target“ mit Inkasso Eintreibung würde hier so lange funktionieren bis dem Bürger die Luft gänzlich aus geht.Schließlich verpflichtet der Name „Bundesrepublik“doch dazu gegen die Bürger im Bunde zu sein.Er war bereits in Hamburg ein Meister des Hütchenspiels.Ihm und seinen Wählern wünsche ich für die Zukunft ein weiteres Stagflationieren auf das die dritte Welle gleich nach der ersten eintritt.