Tichys Einblick 04-2021: Wie im Irrenhaus – Politik gegen den gesunden Menschenverstand

Die neue Ausgabe 04-2021 von Tichys Einblick jetzt im gut sortierten Handel, direkt als PDF oder per Abo erhältlich. Hier ein kurzer Überblick.

Die neue Ausgabe 04-2021 von ‚Tichys Einblick‘ jetzt im Handel oder direkt als PDF erhältlich.

Themen der aktuellen Ausgabe:

Titel: Wie im Irrenhaus – Politik gegen den gesunden Menschenverstand

Nicht mehr normal! – Nach Corona wird es nie mehr so sein wie vorher? Gesellschaftsveränderer postulieren ein „neues Normal“. Die Mehrheit der Deutschen wie der Zugewanderten würde allerdings lieber ihr altes Normal leben. Was soll auch falsch daran sein? 

Weitere Themen:

  • Politik
    Verschwörung oder Wirklichkeit? – Schnell wird Kritik am Regierungshandeln zur Verschwörungstheorie erklärt. Aber auch umgekehrt werden solche Theorien in die Welt gesetzt: Allüberall wittern die Regierenden einen Rechtsruck
  • Wirtschaft
    Der deutsche Irrweg – Zehn Jahre nach Fukushima und Merkels Atomausstieg ist Deutschland isoliert: Kein Land folgt der Berliner Energiepolitik. Atomkraft erlebt einen Boom – auch durch das Klimaargument
  • Kultur
    Ein bunter Strauß – Matthias Matussek über einen Sammelband mit Prosastücken von Botho Strauß, dem wirkmächtigsten Schriftsteller und Denker unserer Zeit

Sie können das aktuelle Heft hier bestellen, hier als PDF, ein Probe-Abo über drei Ausgaben abschließen oder ein Jahres-Abonnement (12 Ausgaben).

Wo Sie das Heft im Handel in Ihrer Nähe finden, verrät Ihnen ein Klick auf mykiosk.com.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 16 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

16 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Till Eulenspiegel
6 Monate her

Es gibt eine neue deutsche Nationalhymne, komponiert von Reinhard Mey: https://www.youtube.com/watch?v=mLWO1F9ivl0

karel
6 Monate her

Wie im Irrenhaus?
Blinder Eifer schadet nur.
Einfach nur mal zur Kenntnis nehmen……
Inzidenzzahlen der an Deutschland grenzenden Länder: 06.04.2021
470,3 – Polen
415,3 – Frankreich
346,4 – Tschechien
276,8 – Niederlande
262,4 – Belgien
215,8 – Österreich
164,8 – Luxemburg
99,4 – Schweiz
87,7 – Dänemark

131,0 – Deutschland
136,8 – USA
Zahlen aus Israel, Großbritannien, Japan, Taiwan, Südkorea usw. usw., einfach nur Wunschdenken, da nicht mit Europa vergleichbar.

Till Eulenspiegel
6 Monate her
Antworten an  karel

Die Inzidenzzahlen beruhen auf dem nichtssagenden PCR-Test, der auch die kleinsten Corona-Gen-Schnipsel entdeckt, ohne dass der Getestete wirklich krank und infektiös ist.
Wirklich aussagekräftig sind nur die wirklichen Krankheits- und Todesfälle! Nicht die „Im Zusammenhang mit Corona“.

Last edited 6 Monate her by Till Eulenspiegel
Endlich Frei
6 Monate her

Kein Impfstoff – keine Besserung – im Gegenteil. Das ist der Kardinalsfehler und absolut unverzeihlich. In diesem System kennen wir nach 16 Jahren Merkel das Wort „Rücktritt“ leider nicht mehr. Von der Politik bis in die Medien dient sich alles Angela XIV. an. Vor exakt einem Jahr wusste man um den Schlüssel „Impstoff“ noch – doch die Erkenntnis scheint unterwegs abhanden gekommen. Dabei war für jeden aufmerksamen Kleinaktionär verständlich, dass das gute Zeug daheim aus Mainz kommen würde – praktisch sämtliche Konkurrenten hatten schon bei der Zulassung Probleme. Dann der Gedanke erst die Welt zu retten, dann das eigene Volk… Mehr

der Doc
6 Monate her

Wieso „Wie im (Irrenhaus)“ ???
Es IST ein Irrenhaus…!

Anton Mohr
7 Monate her

Das alte Normal wird geringfügig verändert wiederkommen! Da Corona-Viren mutieren, wird man wie bei der Grippeschutzimpfung etwa alle Jahr eine Auffrischung der Impfung brauchen. Wer sich lieber vom Virus immunisieren lassen will als vom Impfstoff – wohl bekomm’s! Masken und Abstand verringern lediglich die Wahrscheinlichkeit sind anzustecken. Alles wird gut – wir werden alle immun (auf dem einen oder anderen Wege!) Wer aber wie der Vogel Strauß den Kopf in den Sand steckt und sich vormacht Corona wäre nur eine Grippe – warum sind jetzt in Frankreich wieder die Intensivstationen überfüllt? Bei welcher Grippe hat es das gegeben??? Frankreich: Wegen… Mehr

Last edited 7 Monate her by Anton Mohr
Peter Gramm
6 Monate her
Antworten an  Anton Mohr

alles richtig. Entweder der Kollaps der Intensivstationen oder Kollaps des ganzen Systems. Welchen Kollaps haben Sie den lieber? Sie haben die Wahl zwischen Pest und Cholera (nicht Kobolden, falls Sie Grünenwähler sind) und den Aussagen des hochgebildeten und umfassenden Informationen des dort agierenden Führungsduos anhängen.

Hoffnungslos
7 Monate her

Es gibt viel zu viele auch jüngere Leute, die da mitmachen. Und vor allem die Mehrheitsmedien und die Öffentlich Rechtlichen. Wer da dahinter steckt, wüßte ich auch gern.

Oberbayer80
7 Monate her

Sogar das Wort „Normal“ wird es bald schwer haben. Der Konzern UNILEVER verbannt das Wort jetzt von 150 Produktverpackungen – da ist es nur konsequent, dass das alte Normal nicht wiederkommt :))
Lassen wir uns die gute Laune nicht verderben, ich freue mich zum einen auf die neue Ausgabe und zum anderen werde ich wieder Hände schütteln – ganz normal halt 🙂

Texel
7 Monate her

Sehr geehrter Herr Tichy, herzliche Gratulation und vielen Dank für diesen Titel und den „Einblick“ insgesamt. Ich kann es kaum erwarten bis der „Einblick“ jeweils in meinem Briefkasten liegt. Und ich habe sie alle. Zusammen mit Ihrer Webseite das wichtigste Medium für mich. Ich freue mich heute schon auf Ihre Wahlsendung, während ich die ÖR seit 1,5 Jahren gar nicht mehr einschalte. (Filme schaue ich auf N….ix und A..zon, bevorzugt in Englisch). Sie haben das erreicht, was vor 50 Jahren „Der Spiegel“ für mich war. Als Student sind wir Sonntag abends um 10 Uhr zum Hauptbahnhof gelaufen und haben ihn… Mehr

Boudicca
7 Monate her

Es Kanzlernde hat Deutschland in die politische Heimat ihres Vater verwandelt.
Hochgelobt von der linken Presse und des rot-rot-grünen ÖR wurde ihre Unfähigkeit verborgen. Das Fundament des Wohlstandes gebildet in der BRD vor der Wendezeit den heutigen Staatsschulden gegenüber gestellt ist gesamt Deutschland pleite.
Nach DDR-Vorbild werden Menschen wie Knabe und Maßen gezielt dem politischen und gesellschaftlichen Abschuss freigegeben.
Deutschland wird inzwischen mit dem Argument des Coronavirus endgültig in etwas transformiert, das eigentlich kein Demokrat haben will. Es Kanzlernde halt.

Hoffnungslos
7 Monate her
Antworten an  Boudicca

Warum stehen die Öffentlich Rechtlichen und viele andere Medien hinter der SUD (Sozialistischen Union Deutschlands)?

TSt
6 Monate her
Antworten an  Hoffnungslos

durch Ideologie zur Demagogie: wie einst die röm.-kathol. Kirche, stellen heute die Demagogen eine Machtsäule der herrschenden Kamarilla dar…

Frankfurterin
7 Monate her

Das Heft kam gestern. Vielen Dank. Habe mir den kleinen Spaß erlaubt und das Wörtchen „Wie“ auf der Titelseite überklebt. Trifft‘s m.E. noch besser. Das Heft liegt nun für jeden Besucher deutlich sichtbar auf dem Esstisch. Es gäbe nämlich für mich heute etwas zu feiern, und ich hätte mich gerne „widersetzt“ und ein paar Gäste GEMEINSAM eingeladen, aber sie trauen sich nicht. Also bleibt nur „Click and Meet“..haha, nur noch lächerlich, das Ganze… Jedenfalls wird die Schlagzeile für Diskussionsstoff sorgen…

H. Reich
7 Monate her
Antworten an  Frankfurterin

Auf alle Fälle Ihnen alles Gute! LG👍

Frankfurterin
7 Monate her
Antworten an  H. Reich

Herzlichen Dank! Es wurde trotz allem noch ein schöner Tag mit „einigermaßen“ vernünftigen Menschen. Hoffen wir, dass das kommende Jahr besser wird als das vergangene… habe da aber so meine Zweifel…