Schäuble: Eine Posse für das Volk?

Die Wahrheit ist, dass sowohl die deutsche Grenze geschützt werden kann - andere zeigen es uns -, als auch Rückführungen in großer Zahl möglich sind, wenn man denn will. Aber - und das sagt der Bundestagspräsident eigentlich, wir wollen das nicht, gewöhnt euch dran.

Jonathan This/AFP/Getty Images

In der Regierung herrscht Streit über sichere Herkunftsländer, wer rückgeführt werden darf und wer nicht. Die Regierung spricht davon, dass die Rückführungen verbessert werden müssen.

Nun sagt Wolfgang Schäuble: „Wir sollten uns klar machen, wie schwer es ist, im Einzelfall abzuschieben. Deswegen sollten wir auch nicht allzu stark die Hoffnung schüren, dass wir die Großzahl dieser Menschen zurückführen können.“

Wenn es also keine Rückführungen geben soll, weil plötzlich erkannt wird, dass man nicht rückführen kann, wozu der Streit? Als Posse für das Volk? Hintergeht die Regierung die Bürger? Es hieß immer, es wird natürlich Rückführungen geben, es wurde vom subsidären Schutzstatus gesprochen und vielem mehr … und nun gilt das alles nicht mehr, weil die verantwortlichen Politiker bemerken, dass es nicht durchführbar wäre. Wie zuvor die verantwortlichen Politiker wahrheitswidrig behaupteten, dass man die deutsche Grenze nicht schützen kann.

Die Wahrheit ist, dass sowohl die deutsche Grenze geschützt werden kann – andere zeigen es uns -, als auch Rückführungen in großer Zahl möglich sind, wenn man denn will.

Aber – und das sagt der Bundestagspräsident eigentlich, wir wollen das nicht, gewöhnt euch dran.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 160 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Küchen Psychologisch kommt es mir so vor, dass es Menschen gibt, die haben so viel Dreck am Stecken, dass sie auf ihre alten Tage noch etwas Gut machen wollen. Schäuble und Merkel scheinen mir solche Figuren zu sein. Hand in Hand mit den Kirchenfürsten. Das sie dabei noch mehr Schaden und Leid anderen Menschen zufügen, das zu erkennen, dafür reicht es bei ihnen dann aber doch nicht. Das wäre meine Diagnose.
Dass aber Millionen von Deutschen nur wegen der Lügerei der MSM dieses perfide Verhalten nicht nur abnicken sondern sogar gut heißen, das ist mir unbegreiflich.

Ja, so ist es, Herr Mai, die Inhaber der höchsten Staatsämter lügen, dass sich die Balken biegen.
Die BRD – das REICH der LÜGE, der Regierungs- und MSM-Lüge.
Was man dagegen tun kann? „Die Wahrheit wird euch frei machen“ (Joh 8,32). Weiter so, Herr Mai. Nennen wir die Lügner immer wieder beim Namen, zeigen wir ihre Lügen auf.
Danke Herr Mai für diesen Beitrag.

In Sachen Abschiebemöglichkeit wird hier – vereinzelt – deutlich zu kurz gegriffen. Abgesehen davon, dass man auch Kapazitäten der BW und diverser Rettungsorgas nutzen könnte ( leider hat die Merkeljüngerin v.d.L. grosse Teile der BW funktionsuntüchtig gemacht, was aber – wenn man wollte!!! – korrigiert werden sollte ), geht es hier um so „ Kleinigkeiten „ in einer Demokratie wie Recht, Signale nach Innen, Vertrauen und Zeichen nach Außen. Nicht vergessen sollte man auch die Verursacherin des aktuellen Zustandes oder anders : Bei Entscheidungen, Alle !!! hereinzulassen, sollte auch eine Bundeskanzlerin die Folgen abschätzen ( können ). Selbst ein normaler… Mehr
Ich kann mich noch gut an Merkels grossspuriges Mantra erinnern: Abschieben, abschieben, abschieben! Was ist daraus geworden? Nichts, gar nichts. Als Merkel merkte, dass ihr Appell bei den Bürgern angekommen war und dass es ihr mal wieder gelungen war, die Bürger hinters Licht zu führen, blieb dieser (wohl gar nicht ernst gemeinte) Appell in der Schublade liegen. Jetzt lässt Herr Schäuble die Katze aus dem Sack: Wir wollen gar nicht abschieben, seht zu, dass ihr mit dieser Situation klar kommt. Wir müssen mehr für die Integration tun, das heisst doch nach Schäubles Lesart: Ihr Bürger müsst mehr tun! Wenn euch… Mehr

Schäuble ist viel zu raffiniert um etwas ohne Berechnung zu tun oder zu sagen, was er erreichen wollte sehen wir in Kommentaren wie hier. Die Gemüter werden sich schon beruhigen und dass er, wie damals Merkel mit ihren Selfies, Zeichen in die Welt sendet:
Kommt hierher, ob ihr ein Recht darauf habt oder nicht, wir schieben euch schon nicht ab,
das wird doch niemand ernsthaft abstreiten wollen, auch wenn manche heiligenscheinverblendete das tun werden! Sie haben recht, die wollen gar nicht abschieben, sie tasten sich an die Schmerzgrenze heran: Wie viele kann man noch aufnehmen, ohne dass der Michl ernsthaft Widerstand leistet!

*********
Kritiker sehen ganz erhebliches kriminelles und demagogisches Potential mit der Zielrichtung, diesen Staat in den Bankrott zu treiben!
Merkel, Schäuble, die CDU, SPD und Co. stürzen diese Gesellschaft in den Abgrund.

Der Offenbarungseid einer gescheiterten Politik!

Von Schäuble war nichts anderes als wieder eine dieser depressiven Aussagen zu erwarten. Insofern enttäuscht er nicht, bleibt sich treu, und einer der verlässlichsten Wasserträger, der ebenso mit einem Parteibuch der Grünen daher kommen könnte.

Aha, also doch, d.h. bei z.Z. 3 Mio Zuwanderern mal Faktor 5 (historischer Erfahrungswert Familiennachzug) = 15 Mio,so ueber die naechsten 15 Jahre. Aber denken wir die Sache vom Ende her – vom Jahr 2100, in dem ein heute in D geborenes Kind statistisch gesehen die Augen schliessen wird: Die dt. autochtone („Biodeutsche“) Bevoelkerung liegt bei 20 Mio, von denen die meisten alt sein werden, der Grossteil wird afro-turk-maghrebinisch sein, bei angenommener Gesamtbevoelkerung von 90 Mio (dies ist kein Scherz, siehe z.B. zerohedge: Will Germany Still Belong To Germans In The Near-Future?), plus die Merkelzuwanderung seit 2015 mit Nachkommen, also… Mehr
Die Weichen sind gestellt, der Zug abgefahren, das Ziel der Reise hiermit bekannt, Rueckfahrkarten gibt es keine. Auf der letzten Fahrt, der Abschiedsfahrt der Deutschen als Staatsvolk, mag ein jeder nach Lust und Laune ins 2000-jaehrige Poesie-Album der Geschichte der Deutschen seinen Beitrag schreiben, – wird allerdings sowieso ggf. wieder hinwegzensiert und -retuschiert. Bitte schnallen Sie sich an, die sozialen Sicherungssysteme (d.h. der durch Bismarck initierte Sozialstaat) werden schon Mitte/Ende der 20er Jahre kollabieren. Die Lautsprecher-Orchester-Beschallung in allen Waggons laedt alle, die keine Spielverderber sind, zu einem letzten politischen Veitstanz ein! Wir freuen uns ueber gute Stimmung und rege Teilnahme.… Mehr

Achtung! Wieder ein Testballon
Man probiert gerade durch Inzucht-Schäuble aus wie weit man gehen kann. Wenn es keinen Aufschrei gibt, macht man weiter. Wenn es Widerstand gibt, wovon nicht auszugehen ist, wartet man ab, oder ändert die Strategie.
Alles zielt auf die Unterzeichnung des Migrationsabkommens im Dezember ab. Das ist das gesetzte Ziel von ADM.
Die Folgen der Unterzeichnung werden nicht öffentlich diskutiert.

Und gleichzeitig wird jeglicher Widerstand in die Nazi-Ecke gestellt und diskreditierend mit der Beobachtung durch den Verfassungsschutz bedroht.

Nun, ich habe die 50 bereits überschritten und von daher habe ich Schäuble schon viele Jahre lang beobachten können. Ich erinnere mich auch noch daran, wie er vor der Messerattacke agiert hat, die ihm von einem irregeleiteten „Wutbürger“ zugefügt wurde. Persönlich hielt ich Schäuble schon unter Kohl für einen skurpellosen Rechtbrecher, geändert hat sich an dieser Meinung bis heute: nichts.
Der jüngeren Generation mag er als altersweiser, harmloser Mann daherkommen, mich täuscht er damit nicht.
Den einzigen Trumpf, den die Bundesrepublik verbuchen kann, ist, er konnte sich für den Thronsessel niemals durchsetzen. Und das ist auch gut so.